Szintibefund auffällig - Knochenmetastasen?

  • Liebe Bertha

    Jetzt bin ich erschrocken , geschockt und traurig und sprachlos .......ich würde dich so gerne sanft in den Arm. Ehren und mit dir zusammen weinen .......

    Aber nur gut das der Arzt so versiert ist und gleich reagiert hat mit der Halskrause und das du so schnell einen Orthopädietermin hast das so schnell wie möglich die OP stattfinden kann

    Bin sonst sprachlos ...es tut mir so leid 😔

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Och Bertha , ich könnte Heulen! Was für eine niederschmetternde Nachricht. Das tut mir so leid für dich und ich finde gerade wirklich keine Worte, dich zu trösten. Lass dich mal in den Arm nehmen und drücken.


    Zebralilly

  • Liebe Bertha,

    es tut mir so Leid. Da bleibt einem ja das Herz fast stehen vor Schreck.

    Ich wünsche dir, dass du es irgendwie schaffst, mit dieser schweren Lage fertigzuwerden. Mögen auch wieder gute Tage für dich kommen.🌒🌝

  • Hallo, Ihr Lieben, drücken geht noch, sogar fest! :hug: Ich drück Euch mal zurück! Ich hatte ja bisher weder Schmerzen noch irgendwelche geringste Beeinträchtigungen. Nach dem ganzen Schrecken haben wir uns heute Mittag eine schöne Pizzeria gesucht, und ich habe mir sozusagen das Vollprogramm bestellt. Das ist insofern etwas Besonderes, weil für mich Pizza seit einem Vierteljahr vom Speiseplan gestrichen war wegen Allergie auf alles. Mal sehen, wie es mir morgen davon geht, ich dachte mir nur so, ist egal, wovon es mir schlecht geht :P Wenn man das nun als Provokationstest auffasst, gibt es vielleicht Hinweise darauf, welche Macht die bösen Zellen noch haben. Schaumama :D

    An die Halskrause gewöhne ich mich gerade, Essen ist komisch! Wie manche von Euch zum Thema Chemo geschrieben haben: als Freund auffassen! In diesem Sinne zitiere ich Campino (oder wer war's?): Wer bis zum Hals in der Sch.... steckt, darf den Kopf nicht hängen lassen. Dazu soll mir die Halskrause jetzt verhelfen. So, und heute Abend gibt es Sekt. War auch seit einem Vierteljahr vom Speiseplan gestrichen.

  • Liebe Bertha,

    dann lass dich auch von mir mal in den Arm nehmen und ganz lange drücken!

    Sonst fällt mir gerade kein passender Trost ein.

    Aber ich habe den Eindruck, du hast den ersten Schreck überwunden und hast den Kampf aufgenommen. Gut so!

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und positive Energie für die kommende Zeit für die Op und die anschließenden Therapien!

    LG Katzi64

  • Liebe Bertha, ich habe jetzt erst von Deinem neuen Befund gelesen. Ich nehme Dich gaaaanz vorsichtig in Arm!

    Es tut mir so leid. Aber nun wünsche ich Dir für das Wochenende trotzdem - oder erst recht- viele schöne Momente und wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!

    Kathrin

  • Liebe Bertha ,

    auch ich nehme Dich mal ganz fest in den Arm.:hug:

    Es tut mir so leid für Dich. Verliere bitte nicht den Mut, auch ich war vor einem Jahr an einem Tiefpunkt, da keine Chemo angeschlagen hat und heute geht es mir sehr gut.

    Ich sende ein ganz dickes Kraftpaket an Dich.

    Ganz liebe Grüße Kylie :hug::hug:

  • Liebe Bertha,

    auch ich nehme dich mal ganz lange lieb

    in den Arm. Dafür findet man nicht die richtigen tröstenden Worte.

    Aber du bist eine starke Frau...also Rüstung an...Körbchen richten...und auf in den Kampf 💪.

    Für die OP drücke ich dir ganz fest die Daumen :thumbup::thumbup:.

    Ganz liebe Grüsse Zoe101 :*

  • Liebe Bertha, ich möchte dir etwas Mut zusprechen! Vor zwei Jahren hatte ich in der Wirbelsäule 8-10 Metastasen unterschiedlicher Größe, BWS, LWS, Becken teilweise frakturgefährdet. Ich musste auch ein Korsett tragen aber nach Bestrahlung und Chemo haben sich die Metas zurück gebildet! Dank Zometa sind die Wirbel jetzt stabilisiert, ich fahre Rad, schwimme und mache Yoga! Ich drück dir die Daumen dass es auch für dich eine gute Therapie gibt!

  • Liebe Bertha,

    kurz vor Tagesende drücke auch ich Dich noch einmal ganz fest :hug:

    Ich hoffe, Du hast Deine Pizza- und Sektorgie gut überstanden 8o

    Ein großes Paket mit Zuversicht, Durchhaltevermögen und Kraft ist auf dem Weg zu Dir:*

  • Liebe Kirsche , Pizza und Sekt habe ich super überstanden, keine Autoimmunreaktion. Und ich habe dadurch eine relativ ruhige Nacht mit meiner neuen Freundin namens Hals Krause verbracht :D Dabei soll es dann aber auch bleiben, und ich werde meine "Krebsaushungerdiät" noch weiter beibehalten. Eine meiner Töchter hat mir nach schlafloser Nacht ihre Theorie unterbreitet: Vielleicht hat die strenge Diät dem Körper geholfen, den Kampf aufzunehmen? Klingt für mich plausibel, jedenfalls hilft mir der Glaube, und ich kann andere, bösere Theorien erstmal verdrängen. Deinen Signaturspruch mache ich mir mal zueigen.

    Liebe Zoe101 , Du hast mich zum Lachen gebracht, als ich das mit den Körbchen gelesen habe. Also habe ich mal die Panzer (KompressionsBHs) ausgemustert, die Bestrahlungsmarkierungspflaster abgezogen und beschlossen, Teil 1 der Geschichte hinter mir zu lassen und für Teil 2 durchzustarten. Z.B. gestern Abend mein Trainingsprogramm (smartwatchgestützt) wieder aufgenommen, denn ein "Muskelkorsett" kann ich jetzt bestimmt gut gebrauchen.

    MariTheres Du glaubst gar nicht, wie unglaublich wertvoll Dein Post für mich gerade ist (Wimperntusche ist schon wieder verschmiert ;() Das macht mir so sehr Hoffnung, so sehr, so sehr!

  • Liebe Bertha ,

    gestern haben mir die Worte gefehlt. Der Krebs hat dir ganz schöne Steine in den Weg gelegt. So what! Über Steine kann man hüpfen und manchmal auch stolpern. Man kann sie aufheben und werfen, man kann drauf rumbeissen, man kann sie betrachten und man kann versuchen, sie aus dem Weg zu räumen. Dabei wird dir ein neuer Behandlungsplan helfen.

    Auch ich drücke dich ganz fest :hug:

  • liebe Bertha ,

    der spruch von campino ist super ...

    und deine einstellung!!!

    ich möchte dir auch mut machen für die op!

    bei mir mussten auch wirbel versteift werden und einer wurde ersetzt. da bei mir die lendenwirbelsäule betroffen war, musste ich ein korsett tragen ...

    das alles ist jetzt über 2 jahre her, aber ich habe es gut und schnell überstanden.

    allerdings hatte bei mir die anschließende biphosphonattherapie nicht angeschlagen, aber seit ich xgeva (denosumab) bekomme, habe ich zumindest was die knochenmetas angeht stillstand!

    ich wünsche dir alles gute und viel erfolg bei der op und den therapien!


    lg ani64 :hug:

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • Liebe Bertha , ich habe es gerade erst gelesen. Ich kann dir nicht sagen, wie leid es mir tut, dass sich diese Baustelle jetzt aufgetan hat.

    Ich hoffe, es wird dir wie MariTheres ergehen und die Therapien sind erfolgreich.

    Du scheinst unglaublich viel Kraft und vor allem auch Humor zu haben.

    Wenn es irgendwann dunkel wird und du ein Tief hast, kommt die liebe Kirsche 🍒 sicher mit ihrer Strickleiter und zieht dich nach oben.

    Dann lässt du dich von uns aufmuntern und weiter geht's.

    Ich wünsche dir das Allerbeste.

    Cookie 🍀 🍀 🍀