Chemohausapotheke

  • Hallo an alle ,

    mein Chemotermin steht und ich habe auf Rezept jetzt nur den Blasenschutz und Tabletten gegen Übelkeit verschrieben bekommen!

    Meine Frage an Euch ,was sollte noch in die Hausapotheke ,damit ich gewappnet bin.

    Die Abkürzungen für Medikamente kapier ich nicht:(,also wenn möglich,bitte irgendwie umschreiben;).

    Wenn sich da jemand die Mühe machen würde ,wäre ich sehr dankbar.

    einen schönen Tag für Euch,wünscht

    sanfanero

  • Hallo Sanfanero,


    beim ersten Chemotermin kann es sein, dass du direkt vor oder nach der Chemo noch zusätzlich etwas verschrieben bekommst, schätzungsweise zb Kortison. Ansonsten ist das erstmal alles was du brauchst.


    Falls du im Nachhinein noch weitere Medikamente brauchst, am Besten immer zur Onkologie gehen und sagen was dein Problem / Nachwirkungen ist und du bekommst alles von denen verschrieben.


    Zur ersten Chemo sonst versuchen gelassen hinzugehen, ein kleines Kissen, eine Decke ( obwohl es bei dem Wetter vlt nicht nötig erscheint), ein Buch, Musik, etwas zu trinken, und evtl. auch einige Snacks. Falls du kühlst (Kühlakkus) oder Handschuhe (gummi 1-2 Größen zu klein) verwendest diese auch mitbringen. Aus meiner Sicht ist die Kühlung und Handschuhe erst ab Pacli wichtig, denke du fängst mit EC ( Epirubicin-Cyclophosphamid) an. Handy und eine Telefonnummer für das Taxi.


    Falls dein Taxi noch nicht geregelt ist, bei der Krankenkasse anrufen und fragen welches Taxi Unternehmen mit deiner Krankenkasse mitspielt. Unterlagen wirst du wahrscheinlich bei der ersten Chemo bekommen, wenn du sie noch nicht hast, oder schon danach fragen.

  • Hallo Sanfanero,


    während der Chemo ist es wichtig, Medikamente (auch Nahrungsergänzungsmitteln) in Absprache mit den behandelnden Ärzten einzunehmen. Denn es kann sein, dass ein Arzneimittel die Wirksamkeit der Chemotherapie beeinflusst und uns als Laien das gar nicht bewusst ist.


    Vielleicht magst du auch noch in den Thread Checkliste vor der Chemo schauen. Dort findest Du vielleicht noch ein paar interessante Tipps für Dich.


    Viele Grüssles



    Saphira

  • Hallo Vael und Hallo Saphira,

    danke für Euer Feedback!

    Ja,ich starte mit EC und dann 12mal Taxol, gekühlt wird bei meinem BZ nicht,ich werde es wahrscheinlich trotzdem amchen ,muss bei EC aber eh nicht gemacht werden,gell.

    Meine zusätzlichen ,vom Heilpraktiker verschriebenen Medis,habe ich schon beim Vorgespräch angegeben und wurden als nicht schädlich:/

    für die Chemo , eingestuft.

    Bin froh,dass ich durch dieses Forum schon viele Fragen klären konnte,Schwarmwissen ist einfach genial

    LG

  • Magnesium und Vitamin B Komplex nicht vergessen.

    Magnesium wir während der Chemo vermehrt verbraucht dadurch kann es zum Mangel kommen ( Los zucken, Muskelschmerzen)

    Vitamin B Komplex schützt die Nerven und verhindert Nervenschmerzen. Durch die Chemo kommt man auch hier schnell in einen Mangel.

  • Hallo sanfanero ,

    ich bin sehr gut durch die EC gekommen mit einem Tee den ich mir in der Apotheke hab mischen lassen. Jetzt während der Pacli trinke ich ihn weiter, und mir geht es gut ( toi!toi!toi)

    Brennessel

    Birkenblätter

    Hagebutten

    Löwenzahn

    Pfefferminzblätter

    Holunderblüten

    Schafgarbe,

    zu gleichen Teilen in der Apo mischen lassen. Eine große Tasse ( 0,5 Liter) habe ich mit zwei Teelöffel aufgebrüht und 5 Minuten ziehen lassen.

    Dieser Tee soll die Gifte wieder schneller ausleiten, und wir alle wissen ja, wie wichtig das Trinken während der Chemo ist. Alles Gute für dich!:)

  • Gerade durchstöbere ich das Forum auf der Suche nach Hilfsmitteln, dass die Nachwirkungen der Chemo schneller bzw. besser vergehen. Dachte der Thread passt gut und freue mich über Tipps von euch. Denn selbst ich als alter Chemohase benötige frischen Wind. Komme total schlecht auf die Beine. Bin heute Tag 4 und 2. Zyklus. Es ist soooo beschwerlich. ;(