Brusterhaltende Operation

  • Liebe Albatros , das freut mich sehr fĂŒr dich. Habe gestern die selbe Diagnose bekommen. Habe nĂ€chste Woche Termin in der Strahlentherapie zur Vorbereitung. Ab nĂ€chste Woche bekomme ich auch tamoxifen. Nach 2 Jahren soll dann gewechselt werden. Hauptsache keine Chemotherapie. Wir schaffen das. Auf in den Kampf, den 1. Schritt haben wir schon geschafft.đŸ€—

  • Auf in den Kampf, das Schalentier ist erstmal raus operiert, ein gutes GefĂŒhl oder? Ja, 2 Jahre, dann sehen wir weiter, ob gewechselt wird oder so.-meinte er. Bin ja nun auch schon 66 Jahre.

  • Hallo liebe Foris,


    habe zum Wochenende gute News zu berichten:


    war ja gestern zur Wundkontrolle beim plastischen Chirurgen und er war total begeistert wie das nach nur einer Woche schon aussieht........ und er hat sich geoutet, das er es auch total gut fand, das ich meinen Kopp hartnÀckig gegen die Empfehlung vom Tumorboard und meiner Chirurgin durchgesetzt habe und mir praktisch mein eigenes Tumorboard zusammengetrommelt habe, grins.


    Der fast dreiwöchige mentale Ringkampf hat sich also gelohnt.....und wenn es nur einer anderen Frau mit ziemlich schlechter Anfangsprognose (G3 / T3 ca 8 cm / 3-4 bef. Lymphknoten/ Ki-67 ca 70 % / ER +PR 60 - 100 %/ Her2 negativ/ aber keine Fernmetastasen) hilft ihre Brust zu behalten, dann hat sich meine Sturheit sogar doppelt gelohnt


    NÀchste Woche Dienstag muss ich zu meinem Gyn, Hormonstatus abklÀren lassen wegen der Antihormontherapie und am Mittwoch wieder zum Plastiker, zweite Kontrolle und schauen ob er evtl etwas punktieren muss, oder nicht, wegen der Bestrahlung die ja dann auch bald losgehen sollte


    Hatte heute Vormittag noch kurz das Spital angerufen, zu wem ich den jetzt sonst noch mĂŒsste wegen AHT, hatte promt die ChefĂ€rztin an der Strippe, die hatte dann auch schon was vom Pathologen gehört und war ganz ausm HĂ€uschen, es wĂ€re alles im Gesunden raus, evtl wenn ĂŒberhaupt noch max 1mm Restumörchen, aber das wĂ€r ja garnix, das Ding war ja ursprĂŒnglich so gross wie ne Orange.....also im Bericht wĂŒrde drin stehen R0 !!! Bekomme die Unterlagen am Di. von meinem Gyn (evtl schickt er mir das schon heute Abend per Whatsapp, hat mich nĂ€mlich auch grad noch angefunkt, der liebe.....)


    Glaub heute Abend genehmige ich mir ein GlÀschen Prosseco als Absacker


    wĂŒnsche ein schönes Wochenende,


    liebe GrĂŒsse Bine

  • Liebe Bine72

    das freut mich sehr fĂŒr Dich. Auch, dass die Wunde so gut verheilt. Ich hatte ganz genau die gleiche OP wie Du, auch die gleiche Stelle, leider musste ich damals nochmal operiert werden, wg.Nachblutungen. . Das ist jetzt fast 2 Jahre her und meine Narbe geht zwar in Richtung DekolletĂ©, aber das stört mich nicht, sie ist sehr fein und verblasst.

    Alles gute fĂŒr Dich.

    L.g.von Amy48

  • Hallo Ihr Lieben,

    ich habe nÀchste Woche Mittwoch meine Brusterhaltende Operation mit Entnahme des Karzinoms und der WÀchterknoten.

    Am Tag vorher die notwendigen Voruntersuchungen und das NarkosegesprÀch.


    Wie lange habt ihr stationĂ€r gelegen nach der Operation, ich bin zwar verwitwet und allein zu Hause, aber ich wĂŒrde doch gern so schnell wie möglich aus dem Krankenhaus entlassen werden.

    Wenn ein Zimmer frei ist, werde ich selber die Zuzahlung fĂŒr ein Einzelzimmer tragen, eine Zusatzversicherung habe ich nicht. Die Ärztin sprach von 5 Tagen, ist das relatistisch?

    LG


    ascoolina

  • Hallo ascolina ,


    das wird in jeder Klinik anders gehĂ€ndelt. Wenn die Ärztin 5 Tage sagt, wĂŒrde ich mich darauf einstellen.


    Da du allein lebst, wĂŒrde ich schon vorher einiges umrĂ€umen, alles was du benötigst nach unten rĂ€umen. Am Anfang hat man ja doch einige EinschrĂ€nkungen in der Beweglichkeit. Und warum es sich selber schwerer machen.


    DrĂŒcke dir die Daumen fĂŒr die Op und fĂŒr den Aufenthalt in der Klinik.


    LG

    Kalinchen

  • Das hĂ€ngt bissel von der OP und vor allem von dem Nachfluss in die Drainage ab. Ich war Dienstag operiert und kam Freitag nach Hause, hatte aber eine Mitpatientin , die einen Tag nach der OP bereits heim konnte. Sie hatte allerdings keine Drainage. Mir gings die ganze Zeit gut und konnte alles machen. Sport und Heben sind natĂŒrlich verboten. Alles Gute.

  • Ich bin nach der brusterh. OP mit Entfernung der WĂ€chterknoten am ĂŒbernĂ€chsten Mittag nach Hause gegangen. Vormittags bin ich noch mit der Brustschwester im SanitĂ€tsladen unten in der Klinik gewesen, wo ich einen KompressionsBH bekommen habe. Wenn ich einen festen SportBH gehabt hĂ€tte, wĂ€re ich schon am Tag nach der Op, direkt nach der Ziehung der SchlĂ€uche gegangen.

    Nimm also direkt einen guten BH mit, ggf. besorg dir noch einen. Man stellt dir sicher auch schon vor der OP ein Rezept dafĂŒr aus.

    2 Wochen spĂ€ter mußte noch ein bisschen "nachgearbeitet" werden. Die SchlĂ€uche wĂŒrden mir dann am nĂ€chsten Morgen gezogen und ich habe nicht mal das FrĂŒhstĂŒck abgewartet. GrĂ¶ĂŸere Schmerzen oder EinschrĂ€nkungen hatte ich nicht.

    Ich bin 64 Jahre und war ansonsten gesund. Seit der 20. Bestrahlung habe ich aber Probleme mit der Lunge ( Reizhusten, Brennen in der Lunge). Der KompressionsBH habe ich höchstens eine Woche getragen. Er drĂŒckte auf die Narbe in der Achsel. Der Brust hat das nicht geschadet. Ich bin aber auch eher flach gebaut.

    Liebe GrĂŒĂŸe und Alles Gute. !!!!

  • Hallo ihr Lieben.


    Wenn im MRT am Dienstag nix anderes zum Vorschein kommt. Ist bei mir auch eine BET angedacht.

    Mir wurde der WĂ€chterknoten schon vor der Chemo im letzten Oktober entfernt.

    Wird es nun vor der OP wieder diese Prozedur mit dem nÀchsten Sentinel gemacht? Die Markierung meine ich?

  • Liebe kruemelgirl


    Ich wĂŒnsche dir sehr, dass du ein gutes MRT Ergebnis bekommst u brusterhaltend operiert werden kannst


    Bei mir wurde der WĂ€chter auch vor der Chemo entfernt u untersucht, alles o.B. Danach Chemo und vor meiner BET fragte ich auch, ob noch weitere Lymphknoten entfernt u untersucht werden. Der Arzt erklĂ€rte mir, dass und wie die Chemo systemisch wirkt und deshalb keine weiteren Lymphknoten entfernt werden mĂŒssen.

    Viell gibt es auch andere Vorgehensweisen u es schreiben dir dazu noch andere Frauen. In meinem BZ war das so.


    Ich wĂŒnsche dir alles Gute fĂŒr deine BET đŸ€œđŸ€đŸ€đŸ€›


    Liebe GrĂŒĂŸe ☀☀

  • Hallo Zusammen,

    ich habe die OP am Mittwoch ganz gut ĂŒberstanden und bin gerade wieder zu Hause. Danke fĂŒrs DaumendrĂŒcken.

    NÀchste Woche geht es ambulant mit den Staging Terminen und StrahlungsgesprÀch weiter. Nach der noch fehlenden Histologie wird dann im Tumorboard weiterentschieden, wie bestrahlen und Aromastasehemmer.....

    Vor der Histologie habe ich Angst, es steht die beiden Tumore wurden gut im gesunden Geweben entfernt, waren aber miteinander durch einen Henkel verbunden. Eines 1,3 cm groß und eines 0,9 cm. 2 Lympknoten waren vergrĂ¶ĂŸert und verklebt und da 5-6 Farbe angenommen hatten, wurden diese alle entfernt.


    Nun wieder warten auf dien nĂ€chsten Befunde, bis der endgĂŒltige Plan steht. Allein zu Hause in Coronazeit nicht wirklich schön, aber ich bin froh dass ich die BET hatte, bevor die Klinik ĂŒberlaufen wird.


    LG


    ascolina

  • Hallo,


    meine brusterhaltende OP findet ĂŒbermorgen statt. Ich soll einen Aufenthalt von 5 Tagen nach OP einplanen.

    Nachdem ich so Eure BeitrÀge gelesen habe, ist es wohl nicht möglich kurz danach zu stricken?


    Der Tumor zu Anfang 2 cm ist im Ultraschall nach Chemo nicht mehr zu sehen, es wird also - hoffentlich - eine nicht so große OP-Wunde. Oder doch?


    Ich muss ja ĂŒber das Wochenende bleiben, und ohne Besuch, (Dank Corona) ganz das ganz schön langweilig werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag verschoben

  • Liebe Tosca ,

    die OP ist gar nicht schlimm.Ich bin am 17.Dezember 18 operiert worden und durfte am 20 12. wieder nach Hause.Bei mir war es auch Brusterhaltend. Ich hatte nach der OP keine Schmerzen. Der Drainageschlauch kam am 20. 12. wieder raus. Ich hĂ€tte GlĂŒck,dass nicht viel FllĂŒssigkeit rauslief.Ich denke wenn da mehr kommt,muss man bissel lĂ€nger im KH bleiben. Ich bekam bei der Entlassung Duschpflaster mit.Das ging alles gut zu hĂ€ndeln. Mache dir nicht so große Sorgen.,auch wenn man hier auch mal negatives darĂŒber liest. Also ich kenne keine von meinen MĂ€dels aus der Chemo,die Probleme hatte.

    Ich drĂŒcke dir ganz fest die Daumen...

    Das wird gut werden...👍😀

    Bei mir heute das schnell und Problemlos.Heute sieht man nix mehr.

    LG