Docetaxel nebenwirkungen

  • Hallo Kathie...


    Auch von mir ein herzliches Willkommen,wenn auch mit einem bitteren Beigeschmack


    Warst du wegen dem "Dammriss" beim Gyn?
    Ich hatte einen Dammschnitt bei der Geburt und hab 4 Wochen lang Sitzbäder in Eichenrinde gemacht. Lass das unbedingt abklären!


    Zu den Schleimhäuten im Mund kann ich leider keinen Tipp geben.


    Ich wünsche dir viel Kraft!!!


    LG Sonnenschein

  • Erst mal herzlich Willkommen!
    Zu deinem Problem mit dem Riss: Hab keine Scheu zum Arzt zu gehen!!! Ich hatte während der Chemo arge Probleme mit einer Analfissur, die ich wegen starker Verstopfung bekam. (Das ist ein kleiner Riss im Schließmuskel ;( ) Du musst immer daran denken, dass der Arzt diese Probleme kennt von anderen Menschen. Du bist nicht allein damit!

  • Hallo Kathie,
    herzlich willkommen auch von mir. Das Problem mit den Rissen kenne ich gut , das tut übel weh. Ich habe mich mit einer Analfissur und im Scheidenbereich rumgeplagt. ;(
    Mein Arzt hat es erst mit einer Eichenrindesalbe versucht, das half nur bedingt. Neuer Versuch mit einer leichten Salbe die Cortison enthält und nun geht es.
    Aber zu stark abgeputzt nach dem Toilettengang und ich habe schnell wieder Freude. Ich muß nochmal zum Arzt , wenn ich eine endgültige Lösung habe. Melde ich mich nochmal. ?(

    Anfangs wollt ich fast verzagen,

    und ich glaubt, ich trüg es nie,

    und ich hab es doch getragen -

    aber fragt mich nur nicht wie?

    Heinrich Heine

  • Oh wow, so viele Antworten schon, vielen lieben Dank !!!
    Ich hab mittlerweile doch wieder mit diesem orangefarbenen Pilzmedikament angefangen (das ist auch orange, aber nicht zum Pinseln, muss man etwas im Mund behalten und dann herunterschlucken), das lindert doch deutlich. Allerdings hab ich davon (?) Sodbrennen.. ja, nimmt man das eine Medikament, braucht man wieder ein anderes... :P
    Der Tipps mit den Eiswürfeln während der Chemo scheint mir sehr logisch - schliesslich lege ich auch ja auch immer meine Hände und Füsse auf Eis ;) (das gibt's glaub ich in Deutschland wiederum nicht so häufig?) Das schützt die Nägel und soll auch dem Hand-Fuss-Syndrom vorbeugen. Bisher klappts - toi toi toi.
    Fragt sich nur, wie ich mit den Eiswürfeln dann zu Chemo komme - muss ich wohl das nächste Mal ne Kühltasche einpacken :)
    Ja, ich glaube auch einfach dass der Körper nach so einigen Chemos etwas anfälliger für die Nebenwirkungen wird...


    Mh, ich weiss auch nicht recht, ob es nun eine richtige Fissur ist - hat jedenfalls sehr weh getan und geblutet.. :( Gestern hab ich dann brav "stuhlweichmachende" Dinge gegessen... es tat trotzdem wieder weh, aber etwas weniger und diese Fettsalbe scheint wohl auch langsam zu helfen.. ich hoffe einfach, dass es besser wird und ansonsten gehe ich nächste Woche direkt zum Arzt.


    So, jetzt noch ein bisschen ausruhen - so langsam kommen die fiesen Knochenschmerzen doch noch hab ich das Gefühl... :( (Chemo ist jetzt 4 Tage her)


    Liebe Grüsse !!!

  • Hallo Katie


    Ich hatte letztes Jahr das gleiche wie du. Ich habe eine Tinktur zum gurgeln bekommen, damit mein mundpilz schnell wieder weg geht. Hat zwar nicht geschmeckt, aber es hat gelindert. Salbei wie schon erwähnt, war auch gut, kann ich heute nicht mehr leiden. Ich hatte auch lutschtabletten bekommen, weiss aber nicht mehr wie die hießen. Mein Gehirn ist noch nicht wieder voll da.
    Lg sally

  • war heute wieder zur Chemo und habe meinen Arzt gefragt. Ananas war ein guter Tip wenn die Mundschleimhaut sich entzündet. Einfach in Würfel schneiden und einfrieren, dann lutschen. Die Enzyme darin wirken gegen die Entzündung. Aber wenn es schon sehr schlimm ist natürlich deine verordnete Tinktur.
    Ich bin heute mit Kühltasche gereist. :D Hatte aber das Pech ziemlich lange auf meine Chemo zu warten. Am Ende war ein kleiner See unter der Tasche, ich hatte aber noch genug Eis zum lutschen während der Chemo. Ich habe mir Schorle in die Eiskugeltüten gemacht und eingefroren. Aber ich muß sagen der metallische Geschmack ist noch nicht da. :) Danke für den Tip. Werde fleißig weiter Eis lutschen. Das nächste Mal werde ich mein Eis im Tiefkühler im Brustzentrum zwischenlagern.
    Liebe Grüße Angela

  • Hallo und frohe Weihnachten!
    Ich bekomme ab Mittwoch Docetaxel und wollte mal anfragen, ob jemand Erfahrungen damit hat!?
    Als häufige Nebenwirkungen stehen sowohl Neuropathie als auch Herzschwäche an - da habe ich ein bisschen Schiss ;(
    Nützt mir auch nichts, wenn mein Doc sagt, dass Docetaxel viel besser verträglich ist als EC. Das bezieht sich wohl nur auf die Übelkeit und damit komme ich inzwischen ganz gut klar...
    Ich rolle nun schon fleißig meine Igelbälle mit Händen und Füßen - aber was kann man vorbeugend gegen Herzschwäche unternehmen???
    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Hallo Kirsche,


    Die Herzschwäche muss doch nicht bei dir auftreten! Es stehen halt alle Nebenwirkungen auf dem Zettel oder sie müssen bei Vorgespräch erwähnt werden aus Haftungsgründen. Bei mir wurde vorher ein Herzultraschall gemacht und nach Ende der Chemo auch nochmal, da war nichts..... Mach dir da erstmal keinen Kopf drumherum, es sei denn du hast bereits eine Vorerkrankung, das solltest du in der Onkoambulanz oder mit dem Arzt Besprechen! Was sehr wichtig ist, du solltest während der Infusionen deine Finger- und Zehenspitzen kühlen! Ich habe in der Onkoambulanz dazu normale Kühlakkus erhalten, die mir dann mit Tüchern umwickelt die Spitzen gekühlt haben. Das soll gegen die möglichen Neuropathien helfen, da das Docetaxol die Nervenenden dort schädigen kann.Durch die Kühlung wird die Durchblutung in den Spitzen vermindert und damit die Gefahr der Schädigung.
    Nur Mut, du schaffst das!

  • Vielen Dank Tschetan,
    Kühlakkus habe ich schon und ich habe mir auch Orangensaft in Würfel gefroren.
    Ich hoffe mal das Beste!
    Viele Grüße

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Kirsche,
    ich habe 2 von 4 Taxolchemos hinter mir und habe bei beiden nicht gekühlt. Nach der ersten hatte ich 2 Tage später starke Knochenschmerzen, habe diese mit 2 Ibu 800 nach 2 Tagen hinter mich gebracht. Danach ging es mir blendend und ich bin wieder fast jeden Tag 2 h Rad gefahren oder gewalkt.
    Nach der 2. Taxol hatte ich weniger Knochenschmerzen, dafür leichtes watteähnliches Gefühl im rechten Fuß, das aber jetzt nach 10 Tagen auch fast weg ist. Ich finde sie bisher sehr erträglich , nur die Länge der Sitzung mit 4 h nervt etwas. Alles in allem bin ich sehr froh, nach den recht problemlosen EC Chemos (4) und 2 Taxol nunmehr 3/4 meiner Chemos sehr gut hinter mich gebracht zu haben.
    Und das schaffst Du auch !
    Liebe Grüße,
    Moneypenny

  • Liebe Foris,
    wollte nur kurz berichten, dass ich meine erste Docetaxel vor einer Woche ganz gut überstanden habe. Bisher keine Neuropathie (rolle weiter fleißig meine Igelbaelle). Ab Tag 5 ging es mir zwar hundeelend (alles tat weh, total erschöpft) und auch jetzt habe ich noch Kopf-und Bauchschmerzen - aber hey, mein Hämoglobin ist für meine Verhältnisse mit 7,5 echt top und ich brauche keine Transfusion. Bin echt erleichtert!
    Der Rest wird sich wohl auch einpegeln und dann habe ich am 11.01. schon Nummer 2 von 5 - geht doch stramm dem Ende zu!
    Die Schmerzen können laut Onkologie nicht vom Docetaxel kommen, ich muss also diesmal extrem stark auf die Neulasta reagiert haben.
    Meine Finger- und Zehennaegel schmerzen und sind sehr empfindlich. Verfärbungen gibt es aber noch keine, also schön weiter täglich mit meinem Nagelhaerter verwöhnen!

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kirsche ()

  • So, nun ist auch die zweite Dosis (erhöht diesmal) Docetaxel seit einer Woche in meinem Körper.
    Positiv: Ich habe bisher weder Neuropathie noch Herzschwäche
    Unerfreulich: Ich habe das Gefühl, von innen auszutrocknen. Meine Schleimhaeute sind zwar nicht entzündet, aber so weit ausgetrocknet, dass ich ab Nachmittag Halsschmerzen habe und nachts vor mich hin röchel.
    Tag 5 und 6 waren diesmal völlig energielose Betttage. Stand total neben mir.
    Jetzt hat sich auch noch meine Haut unter den Achseln und an den Handkanten dunkelrot und leicht blaustichig verfärbt. Und es juckt! Hatte das schon mal eine von Euch? Wird das noch schlimmer bzw. mehr?
    Nächsten Mittwoch wieder eine Portion. Werde darum bitten, dass keine Dosiserhöhung vorgenommen wird.
    Die letzten 3 schaffe ich jetzt auch noch!

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Kirsche :hug: ,
    schõn das du die 2. Dosis geschafft hast und trotz Schei..NW so positiv an die letzten 3 gehst. Klar, die schaffst du auch noch :thumbup: .
    Deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, diesbezüglich habe ich keine Ahnung, aber hoffe, es melden sich noch Foris, die dir Hilfe und Tipps geben können.
    Jetzt wūnsche ich dir Erholung und Kraft bis zur nächsten Dosis und dann sind es nur noch 2. :huh: .Ein Ende ist in Sicht :!:
    GlG Sylvi

  • Hallo Kirsche,
    Bei mir haben die Taxane, ich bekam Paclitaxel, starke Hautausschläge verursacht. Eine toxische Reaktion. Zeige das am besten vor der nächsten Chemotherapie dem Arzt. Bei mir waren Hände und Füße betroffen.


    Ansonsten fand ich Taxane nicht einfacher als die EC. Wie sagte meine Ärztin so schön, die NW sind hinterhältiger und kommen schleichend daher. Taube Füße habe ich immer noch, letzte Chemotherapie war am 11.11.2016.


    Ich drücke dir die Daumen, du kommst da auf alle Fälle durch.


    Viele Grüße
    Sabi[

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: "Size"-Zeichen entnommen.

  • Liebe Kirsche,


    unter der Gabe von Taxanen, zu denen ja Docetaxel und Paclitaxel gehören, scheint es ab und zu einmal zu Hautreaktionen zu kommen. Vielleicht findest Du im Thread Ausschlag nach Pacli Tipps, die Dir helfen.


    Auf jeden Fall ist es ratsam, sich in solchen Fällen mit den behandelnden Ärzten in Verbindung zu setzen.


    Gute Besserung und viele Grüssles



    Saphira

  • Vielen Dank Ihr Lieben,
    meine Achseln habe ich meinem Doc gestern gezeigt. Kommentar: Das wird noch dunkler!
    Montag ist mein 2. Onkodoc wieder an der Reihe, vielleicht hat der mehr als einen solchen Kommentar auf Lager.
    Ich übe mich in Selbstbeherrschung (nicht kratzen) und creme noch mehr als vorher.
    LG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Foris,
    die dritte Dosis Docetaxel ist nun eine Woche drin.
    Mein Hand-Fuß-Syndrom kommt gerade wieder. Ich hoffe das aber bis nächsten Mittwoch in den Griff zu bekommen, damit die letzte Chemo nicht verschoben werden muss.
    Meine Fingernägel sind inzwischen extrem empfindlich und zwei heben sich schon vom Nagelbett ab.
    Der Austrocknungsgrad meiner Speiseröhre ist extrem - habe immer wieder Schluckprobleme.
    Starke Erschöpfung hat mich Tag 5 bis 7 ans Bett gefesselt und jetzt habe ich schon den 3. Tag Herzrasen.
    Die Blutwerte sind aber ok.
    Und ja: Gelenk- und Knochenschmerzen besuchen mich jetzt auch immer öfter.
    Aber hey - ich habe noch keine Neuropathie!
    So, genug rumgejammert. Nächste Woche die letzte Dröhnung und dann bin ich damit durch!
    VG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Kirsche,


    da das von Dir geschilderte Herzrasen nun wohl schon seit längerem anhält, solltest Du Deine Ärzte kontaktieren. Denn nur sie können einschätzen, ob bei dieser Nebenwirkung möglicherweise Handlungsbedarf besteht und auch evtl. notwendige Untersuchungen einleiten.


    Viele Grüssles



    Saphira