Letrozol und OP

  • Hallo Ihr Lieben,

    Habe in ein paar Tagen die nächste OP. Nochmal BET, 2. Versuch, alles weg zu bekommen. Nun nehme ich seit etwa 4 Wochen Letrozol.

    Weiß jemand, ob man das Zeug vorher absetzen sollte? Gibt es ne Thrombose-Gefahr o.ä.?

    Lieben Dank!

    Viele Grüße

    Aussiemaus

  • Liebe Aussiemaus ,
    am sichersten ist es, du fragt beim Doc nochmals nach!
    Ich kann dir nur berichten, wie es bei mir ist.

    Ich habe am Montag, 16.7. eine ambulante Knie-OP mit Vollnarkose und muss das Letrozol vorher nicht absetzen!
    Beim OP-Aufklärungsgespräch hieß es, nur blutverdünnende Medis absetzen, meinen Blutdrucksenker kann ich am Tag vorher auch noch nehmen.
    Habe extra wegen Letrozol nachgefragt und diese Auskunft erhalten. Gilt halt für meine Mini-OP!!!
    Thrombose-Spritzen erhalte ich für 10 Tage nach OP!

    Alles Gute und viel Glück für deine 2. OP!!!
    Meine Daumen sind in Aktion! :thumbup::thumbup:
    Lieben Gruß
    von Mohnblume



    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Liebe Mohnblume

    Vielen Dank für Deine liebe Antwort! Ich hatte total vergessen, nochmal nach zu schauen...

    Daumen drücken hat genützt! OP hab ich gut überstanden und alles haarscharf im Gesunden

    ... erwischt. (Bin auf den Sendebutton gekommen ;-))

    Jetzt "nur" noch Bestrahlung.


    Und dann schauen wir mal...


    Liebe Grüße

    Aussiemaus


    P.S.. Knie ok?

  • Liebe Aussiemaus ,
    das sind ja gute Nachrichten!:thumbup::)
    Ich freue mich so für dich, dass du die OP gut überstanden hast und alles richtig erwischt wurde!:thumbup:
    Zu deiner Frage wegen Knie:
    Ich habe die OP kurzfristig abgesagt (evtl nur verschoben??), da ich plötzlich keine Schmerzen mehr hatte und mir weitere Ärzte dazu rieten, noch abzuwarten, wie es sich bis Ende August entwickelt!

    Alles Gute für die Bestrahlungen! :thumbup::thumbup:Ich habe sie gut vertragen!

    Lieben Gruß
    von Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Liebe Mohnblume


    Danke, das klingt alles gut :).


    Ich hatte vor Jahren mal angeblich einen Meniskus- Riss. Sagten 3 von 4 Orthopäden, darunter ein arroganter Chefarzt nach 30" Rumdrücken :cursing:.


    Der vierte meinte, man könne das so gar nicht feststellen, "lassen Sie ein MRT machen"! Und siehe da: Nix Meniskus! Knorpel unter der Kniescheibe verschliessen, Kniescheibe rausgerutscht...

    Alles mit Physiotherapie bzw. Muskelaufbau wieder hinbekommen :thumbup:.

    ...

    Meine OP war ja am 11.7.. , ich würde gerne ab 18.8. mit meinem Mann Urlaub machen, der hat es bitter nötig. Meinst Du, der BestrahlungsBeginn hat Zeit bis Anfang/Mitte September?


    Hattest Du die "kurze" Variante? Und gar keine Nebenwirkungen? ^^


    Danke!!


    Liebe Grüße

    Aussiemaus

  • Liebe Aussimaus,


    es ist sicher sinnvoll, wenn Du Deine Ärzte fragst, ob es ausreicht, wenn die Strahlentherapie erst im September beginnt. Wir als Laien können das nicht wirklich einschätzen. :).


    Viele Grüssles



    Saphira