Haare, Glatzen, Kopfbeckungen, Perücken

  • Liebe Elenear , das hast du ganz toll erklärt, vielen Dank.

    So wird es wohl bei mir sein. Ich hörte vorher schon mal davon, aber da sie so schön wieder da waren, hätte ich nicht gedacht, dass es nochmal so kommt. 😔

    Aber es gibt schlimmeres, das weiß ich.

    Ich fange wohl im Januar wieder an zu arbeiten.

    Wann genau, steht noch nicht fest.

    Und ich gehe noch mal für 11 Wochen in die Tagesklinik, 1x pro Woche.

    Da bin ich schon gespannt.


    Ich drück dich!

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Sonkathie , ich hab damit auch nicht gerechnet.

    Aber so wie Elenaer es erklärt hat, macht es Sinn.

    Aber blöd ist es trotzdem, ich war so froh über die Wimpern. 😔

    Ich habe mir jetzt so ein Serum gekauft, davon wachsen sie nicht schneller, aber der normale Ausfall wird verzögert, so daß immer gleichzeitig mehr neue und alte Wimpern da sind. Dadurch müssten sie dichter werden. Hoffe ich.


    Ganz liebe Grüße

    Cookie

  • Hallo liebe Cookie ,

    Liebe Elenear ,

    Super erklärt, jetzt ist es mir auch klar, vielen Dank!

    Was mich jetzt beunruhigt: das trifft aber hoffentlich nicht auf die Kopfhaare zu??🙈


    Ich drück diesen Gedanken jetzt ganz weit weg! Freue mich über meinen 0,5 cm langen feinen Haarflaum und genieße das schöne Wetter!


    Liebe Grüße

    Sonkathie

  • Liebe Lavara18 , irgendwie habe ich deinen Post übersehen. Das ist ja ganz schade mit dieser Alopezie. Ich habe eine Nachbarin, die hat Alopezia areata aber nicht vernarbend. Das ist schon doof genug. Sie schafft es irgendwie, die 'Löcher' zu kaschieren. Aber bei dir ist es ja völlig schwierig. OK, ich versuch mal mein schütteren, weissen Haare zu lieben. Hauptsache, der Krebs bleibt weg. Es sind objektiv betrachtet ja Luxusprobleme, wenn man - so wie ich - grosse Chancen hat, ganz gesund zu bleiben (was den BK angeht).


    Liebe Panda 46 ,
    Mir geht es auch so, dass ich mir wie ein grell blinkender bunter Hund vorkomme, wenn ich mit der Perücke unterwegs bin. Und das, obwohl sie echt oft nicht als solche erkannt wird. Ich bin gespannt, wie es wird, wenn ich den Kurzhaarschopf präsentieren werde.

    :/


    Und es wird auch getuschelt ohne Ende. :PMeine Stellvertreterin im Job hat sich wohl schon Hoffnungen gemacht, dass ich nicht wieder komme (das geht nicht gegen mich, aber sie hätte gerne meine 'Funktion' in der Firma) . Die Team-Managerin sehnt den Tag herbei, wenn ich wieder da bin. Diese Krankheit nudelt alle Mitbetroffenen durch - in jede denkbare Richtung. Eine Freundin von mir tastet im Moment täglich ihre Brüste ab und nervt ihren Ehemann und ihre Gynäkologin damit. Die Vorsorge finde ich gut, die Ängste darum tun mir sehr leid. Und all diese Gefühle werden natürlich auch an den fehlenden Haaren fest gemacht.


    Ich versuche, bei vielem mit 'Ignoranz' gegen die nervigen Haltungen anzugehen. Also zu ignorieren, was die doofen Kommentare in mir auslösen. Dafür möchte ich mehr auf meine Hoffnungen und Freude sehen. Hey, ich habe diese Therapien geschafft und mir geht es relativ gut. Ich bin ich, ich habe mich nicht sehr verändert und mit mir ist zu rechnen. Ich versuche gelassen zu bleiben, was nicht immer gelingt. Eigentlich sollte ich Mitleid mit denjenigen haben, die es nicht verstehen, denn wahrscheinlich hindert sie vor allem Angst daran, Empathie zu empfinden. Wenn es bei uns nicht schlimm ist, wäre es bei ihnen auch nicht schlimm. So irgendwie.


    Ich versuche tatsächlich manchmal, quasi in mein Inneres zu sehen und das ist noch genauso liebenswert wie früher. Wir werden sowieso älter und die 'Meckerer' werden auch nicht unbedingt schöner.


    Und selbst die Supermodels heucheln uns oft mit Make up etwas vor. Oder legen sich gar unters Messer.


    Wir hatten keine Chance, um leben zu können, haben wir uns äußerlich verändert. Auch innerlich, aber nicht zum Schlechten. Sondern wir sind stark, diszipliniert, mutig, kraftvoll und energiegeladen. Egal wie schwach wir uns fühlen und wie viele Tränen kullern. Wären wir schwach, würden wir das Ganze gar nicht so stemmen können wie wir es tun. Jede auf ihre Weise und für sich. So dass ihr Leben noch möglichst lebenswert ist und bleibt.


    Trotzdem ist es so schwer, gelassen zu Narben, roter Haut, fehlenden Haaren, tiefen Schatten unter den Augen und Müdigkeit etc zu stehen. So jung und hübsch, wie wir vorher waren, werden wir wahrscheinlich nie wieder. Aber wir besitzen Empathie, die Fähigkeit zu trösten oder andere so zu akzeptieren, wie sie sind.


    Und was uns nicht gut tut, versuchen wir aus unserem Leben zu eliminieren.


    Es ist eigentlich völlig egal, ob die Haare wieder wachsen oder nicht. Und was andere dazu sagen. Wir sind einfach wir und machen das Beste draus.


    Ein befreundeter Pfarrer sagte mal: 'Du machst das besser als mancher Stellvertreter auf Erden meines obersten Chefs'


    Das ist sicher nicht immer so. Aber wahrscheinlich öfter als ich denke.


    Also lasst uns zu unseren Kampfspuren stehen, so gut es geht. Nicht immer hat man sofort die Lösung für eine Haltung, die Kopf, Herz und Bauch annehmen können. Aber das kommt hoffentlich.


    Die Menschen, die uns lieben, freuen sich mit uns, völlig egal, wie wir aussehen.


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Sonnenglanz,

    Du hast ja sooo recht. Mir hat es sehr geholfen, als mir ein junger Kollege erzählte, dass seine Freundin seit ihrem 18. Lebensjahr vollkommen haarlos, aber auch so eine "bildschöne Frau" sei. Und auf einmal outeten sich weitere Frauen in meinem Bekanntenkreis mit unterschiedlichen Alopezie-Formen. Alopezie ist im Zunehmen begriffen. Und mit der Zunahme wird auch das Tabu bröckeln, wenn auch langsam.

  • Hallo, mir geht es ähnlich wie Sonnenglanz. Ich trage mein Zweithaar täglich, auch um etwas Normalität zu haben. Irgendwie brauche ich das.Ich ziehe auch täglich meine fehlenden Brauen nach. Irgendwie will ich nicht gleich als krank gelten, auch bei der Chemotherapie nicht. Ist halt bei jedem individuell. Bin mal gespannt wie die Haare nachwachsen und in welcher Farbe. Habe die Hälfte der Chemos hinter mir.

    Wünsche Euch aölen einen schönen und sonnigen Sonntag. Sally11

  • Liebe Lavara18 , ja, innere Schönheit leuchtet warm. Das, was wir als äußere Schönheiten empfinden, sind ja oft Klischees. Für das Rubenszeitalter wäre ich 20 kg zu leicht, vielleicht sogar 30. =O

    Ich bin überzeugt davon, daß du wunderschön bist. Unsere Nachbarin sieht auch klasse aus.


    Liebe Peppe , danke.


    Ich warte darauf, dass die Rötungen durch die Bestrahlung besser werden. Immerhin habe ich gestern und heute ausgiebig geduscht, eher so untenrum, damit die gestresste Haut nicht so viel warmes Wasser abkriegt. Aber das war schon ein tolles Gefühl! Ich glaub, ich denk mir heute noch ganz viel aus, was mir Spaß macht.


    Ausserdem habe ich alle Jeans in die WaMa gesteckt, um die letzten Geruchsspuren zu vertreiben. Irgendwie rieche ich immer Desinfektionsmittel.


    Und heute Abend kommt meine Freundin.


    Also, guckt auf das Schöne. Schaut in den Himmel, da sind die Sterne.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Sally11 , Halbzeit :) Ganz viel geschafft!!! Alles Gute für dich und allen noch einen schönen Sonntag.

    LG Sonnenglanz

  • Liebe Sonnenglanz, danke für dein mein herz berührenden Text. Mir sind die Tränen gekullert. Aber genau so ist es. Ich habe mir eben gerade meine Haare von meiner Tochter abschneiden lassen, und mein Lebensgefährte hat sie dann auf 4mm rasiert. Nach dem Port legen ist das der 2. Große Realitäts Schritt zur Diagnose. Aber ich werde mich dem Stellen.

  • Liebe Panda 46 , das sind die ersten harten Schritte in den Kampf. Du bist gut gewappnet, denn du hast liebe Menschen, die dich unterstützen.


    Es kommt dir ewig vor, was mit dir passieren soll und du weiß nicht, wie es dir ergehen wird. Eine ganz furchtbare Situation. Aber nach und nach kommt etwas Routine rein, allein zu wissen, wo man hin muss und wie es praktisch geht...


    Viel Trinken und Bewegung sind wichtig.


    Lass die Tränen eine Weile laufen und danach machst du etwas Schönes. Ich muss auch immer wieder weinen, das gehört dazu. Aber eben auch das Schöne.


    Es wird keine super tolle Zeit werden, aber ich drücke dir fest die Daumen, dass du mindestens so viele gute Tage haben wirst wie ich. Wobei die bei mir erst zum Schluß kamen. Geduld brauchst du leider auch noch. Ich wünsche dir ganz viel davon.


    LG Sonnenglanz

  • ich hatte am 23.08. meine letzte Chemo und da schon keine Brauen und Wimpern mehr, vereinzelt weißen Haarwuchs am Kopf, in der 1. Oktoberwoche sind bei mir Brauen und Wimpern mit einem 10-fach Vergrößerungsspiegel sichtbar geworden und zeitgleich sind meine Haare in Farbe wieder gewachsen, also brauchten meine Haarzellen diese Zeit um sich zu erholen;)

  • Also meine Haare wachsen seit der letzten EC wieder allerdings weiß :S

    Bin nun in der 5. Runde Pacli und auch Augenbrauen und

    Wimpern kommen so langsam..... Mal schauen ob das bleibt oder sich doch noch die Härchen wieder verabschieden.....

    Meine Frage nun (wahrscheinlich schon 1000 Mal gestellt)

    Mit welchem Öl plfegt ihr eure Kopfhaut? Da gibt es ja verschiedene Varianten? Welche Erfahrungen habt ihr mit Wimpernserum? Ich bin da auch ein bißchen vorsichtig weil mir die Chemo ziemlich auf die Schleimhäute geht und meine Augen oft extrem Tränen.....

    Liebe Grüße an euch alle 😄

  • Hallo ihr Lieben

    5 Wochen nach der letzten Chemo sehe ich aus wie ein graues Monchichi^^Augenbrauen wachsen seit dem Wochenende wieder und sin schon wieder dunkel.Bei den Wimpern tut sich nicht viel aber ich hatte vorher auch nicht die längsten und dichtesten.Im Intimbereich fand ich es sehr interessant ,kam es erst eher weiss grau bis durchsichtig=Ound jetzt wieder dunkel.

    Die Bestrahlungen gehen ganz gut nur noch 19;)mit dem Tamoxi kann ich warten bos ich mitte Januar aus dem Urlaub bin.Was mir eher zu schaffen macht ist das ich jetzt schon wahnsinnig Knochenschmerzen habe ohne Tamoxi.Das kann ja heiter werden .Allen Chemogeplagten wünsche iche eine Nw freie Woche

  • Liebe LucyMaus

    Ich habe kein Wimpernserum genommen ich habe nur Rizinusöl genommen für die Kopfhaut zum Haarwachstum und habe mir mit einem Kleinen Watteträger auch Rizinusöl auf den oberen und unteren Winpernkranz gemacht

    Ich freue mich sehr mit dir das deine Haare , Augenbrauen und Winpern

    wieder wachsen 😁🤗🤗🤗

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽