Haare, Glatzen, Kopfbeckungen, Perücken

  • Liebe Anin sich wohl fühlen zu wollen trotz dieser Krankheit ist kein Luxusproplem 😘

    Zu deiner Frage kann ich allerdings nicht viel beisteuern. Jeder Körper reagiert so unterschiedlich auf die Chemo. Aber ich vermute mal,wenn die Chemo zu Ende ist, dann wird der Haarausfall auch nach einiger Zeit zurückgehen (etwas wirkt die Chemo ja noch nach). Frag deinen Friseur am besten mal ob er sich evtl. damit auskennt und was er empfehlen würde?!

    Lg, Thora

  • Liebe Anin

    ich schreibe dir mal so als „alter Hase“ 😊. Meine letzte Chemo war Anfang Oktober 2018 - hatte 4 mal EC dosisdicht und 12 mal Taxol. Die Haare haben sich Zeit gelassen bis Januar. In meine AHB am 16.01. bin ich noch mit einer extremen Emanzenfrisur gefahren 😂

    Wie sie jetzt aussehen siehst du auf meinem Profilbild, das ist ca 2 Wochen alt.

    Zu deiner Frage nach Tönung kann ich dir nur abraten! Die Haare, die direkt nach der Chemo kommen sind extrem empfindlich, ähnlich wie Babyhaar und auch deine Haut (und damit ja auch die Kopfhaut) ist super dünn. Ich würde mir heute noch keine Chemie auf den Kopf schmieren - egal ob Tönung oder Farbe. Mein Onkologe sagt mir nach Chemoende dauert es mindestens 8 Monate bis der Körper das verarbeitet hat. Wenn du noch bestrahlt wirst, kannst du das noch oben drauf rechnen. Das macht zwar weniger mit dem Haarwurzeln, außer da wo du bestrahlt wirst (zum Glück hat es meine beiden Achseln erwischt, da wachsen die Haare nur noch ganz ganz ganz langsam 😊👍), aber die Strahlen belasten auch den Körper und vor allem die Leber.

    Alle liebe für dich

    Martina

  • Liebe Anin

    auch ich bin ein älterer Hase,hatte meine letzte Chemo am 18.10 18 auch 4 Ec und 12 Pacli..Die Haare wuchsen bei mir unter der Pacli flaumig nach und ich hab sie nochmal abrasiert,für mich waren das Chemohaare.Während der Bestrahlung war es schon eine andere Struktur und jetzt ein habe ich dicke,dichte lockige Haare ca 6 cm lang und schon einmal gechnitten.Und ich habe sie gefärbt weil ich nicht grau bleiben wollte.Ich habe Pflanzenfarbe ohne Amoniak und ohne Silikon und Alkohol genommen und fürhl mich wohl damit.

    Die Wimpern und Augenbrauen gingen ganz schnell und waren im Januar alle wieder das 4 Wochen nach Ende der Bestrahlung.

    Wichtig ist den Körper und die Kopfhaut gut zu pflegen ,ich habe meiner Glatze immer Kokosöl gegönnt,geruchsneutral und rhizinusöl.

    Und zum Haarwuchs an den Stellen wo man es nicht gebrauchen kann.....Trotz Bestrahlung wachsen sie unterm Arm und an den Beinen waren sie nie ganz weg,wie lästig^^aber jeder Körper ist anders.Fakt ist alles kommt wieder und manchmal schöner:P

    Liebe Grüsse

    Steffi:hug::hug:

  • Vielen dank Thora , Ringelblume , Tina-si und steffi66 ...


    Ja genau, als ich die ersten Haare tatsächlich oben sah, war es echt ein Flaum.. Jetzt sind es Haare. Wir haben gestern eins geopfert und gemessen, knapp 3 cm lang... Es sind wirklich glatte Haare... könnte es selbst kaum glauben ...

    Ich bekomme neben dem Pacli ja noch Carboplatin, da ich den TN negativ habe.


    Bei mir im Brustzentrum in der Kühlkappe-Abteilung ( ich nen das jetzt mal so...) gibt es gerade keine die ich hätte Fragen können...


    Wimpern 🤣... vor zwei Wochen konnte ich

    noch ein paar tuschen, jetzt lohnt nicht mehr 🥴😆...


    Bestrahlung war am Anfang vorgesehen, da ich aber BRCA1 positiv bin, werde ich in vier Wochen beide Brüste mit sofortigem Aufbau entfernen. Die Bestrahlung ist dann unnötig...


    8 Monate warten bis Farbe auf den Kopf kommt - das halte ich nicht aus 🥴😆😆... Habe heute mal im BZ nachgefragt, sie sagte, grds könnte ich natürlich tönen, wäre jetzt genauso schädlich als wenn sie sich die Haare tönen würde, sie empfiehlt 8-12 Wochen zu warten, bis das Haar stark genug sei... sonst würde nichts dagegen sprechen... Nun ja...

    Mit der Kopfhaut habe ich so keine Probleme, außer dass man durch das nur wöchentliche Waschen ( wegen der Kühlhaube) natürlich sowas wie eine Kombi aus Schwitz-Dreck hat... das könnte ich abkratzen und alles war gut darunter ... )


    steffi66 : 6cm seit Chemoende- also durchschnittlich 1cm pro Monat... Dann hast du jetzt erst gefärbt oder wann?


    Ach man... da ist man mit der Chemo fertig - nur noch eine 💃🏻💃🏻 - in 7 Tagen bin ich fertig .. ich kann’s kaum glauben 💪🏼... und dann steht man doch irgendwie immer wieder vor paar Entscheidungen, will was für sich und das Gemüt tun ...

    Ich denke, ich werde meine Friseurin fragen was sie von dem neuem Haar hält ( so Ende Juni) und eine leichte Tönung an einer Stelle erstmal ausprobieren - so mit Folientechnik, so dass die Tönung nicht direkt auf die Wurzel aufgetragen wird...)


    Meine Gelnägel hatte ich auch unverändert fortgeführt, obwohl viele sagten, äh, das kannst du nicht machen, deine Nägel werden leiden und so... Die gehen auf die Nägel... nix war... nix weich, nix gelb oderso... Insgesamt bin ich ganz gut ohne „gravierende“ NW durchgekommen ... Klar, viele NW wie Geschmack milder, Sodbrennen und so was ...

    Musste nicht eine Chemo aussetzen ... Habe bislang die 23. Chemowochen straigt durchziehen können ...


    Ja, Beinhaare habe ich auch noch so paar Fusseln, und immer wieder paar Stoppeln.. Meine Haut am ganzen Körper fühlt sich an wie Baby-Popo, voll weich ... na klar, wenn frau keine Haare mehr hat 🤣🤣🤣... Das könnte eigentlich so bleiben ... Ohja, wie oft habe ich diesen Satz hier schon gelesen 🙈😆😆...


    Nunja, so werde ich das weiter beobachten und aus dem Bauch entscheiden ... aber 8 Monate kann ich einfach nicht warten ... Das halte ich nicht aus 🙈🤣...


    Ich danke euch für eure Antworten 😘😘🙋🏻‍♀️🙋🏻‍♀️

  • Hallo Anin ,

    ich habe mir ca. 4 Monate nach Chemoende und ca. 1 Monat nach Bestrahlungsende zum 1. mal meine Haare schneiden lassen. Ich hatte anfangs einen golden glänzenden Flaum (der kam bereits unter den Taclitacel wieder) und später graue Chemolocken. Das hat mir dann gar nicht mehr gefallen. Daher habe ich auch gleich gefärbt. Ich dachte bei so viel Chemie, die ich bereits intus haben, da kommt es auf die bisschen Chemie auf den Haaren auch nicht mehr an. Mir kommt gerade ich nehme ja sogar jetzt noch immer Capecitabine, habe also immer noch Chemo. Ich bin ehrlich gesagt gar nicht auf die Idee gekommen, dass man nicht färben soll. Habe das auch noch nie gelesen. Falls dich meine Verwandlung interessiert. Ich habe schon mal Bilder am 9.4. hier eingestellt. Das letzte sind meine gefärbten Haare. Allerdings habe ich mittlerweile bei jemanden schon gehört, dass deren Haare die Farbe nicht angenommen hat. Das kann anscheinend auch passieren.


    Mach einfach das, wo du dich wohlfühlst dabei. Denn Wohlbefinden gleicht viele Nebenwirkungen wohl wieder aus.

    Lg Ingrid

  • Anin du kannst ja Naturfarben versuchen. Also Henna. Ist bestimmt besser als Chemiehaarfarbe?! Aber da würde ich noch mal nachlesen ob Henna OK ist... man weiß ja nie was man bei/ nach Chemo benutzen darf oder nicht 😂 ich freue mich auch schon wieder wenn ich endlich mal wieder zum Frisör gehen kann. Das vermisse ich tatsächlich 😌

    lg,Thora

  • Liebe Anin , ich bin seit fast 7 Jahren mit Metastasierung. Habe meine Haare schon vorher nur mit Naturhaarfarben gefärbt und das auch jetzt weiter unter den Therapien und Chemos wie Xeloda, Caelyx ( die waren ja ohne Haarausfall) und auch jetzt nach der 6. Nab-Paxlitaxel damit die teilweise grauen Stoppeln nach mehr aussehen. Da ich Dauertherapie habe könnte ich ja sonst nie etwas machen. Ich habe nicht gemerkt das es geschadet hat.

    Liebe Grüße Kati

  • Ihr Lieben, kann ich, obwohl nächste woche meine chemo anfängt noch was für meine augenbrauen tun? was habt ihr so gemacht...mikroblading?...ist teuer aber ok....ich hätte gerne das es so natürlivh wie möglich aussieht...und ich hab gelesen das bei einigen die haare während der pacli therapie schon wieder gewachsen sind....könnt ihr das bestätigen?danke ihr süssen

  • hallo kerry66 bei mir fingen die Haare schon ab der ersten Pacli wieder an zu wachsen. Gingen dann aber am Ende der Chemo vorne oben wieder etwas aus.

    Der Verlauf scheint wirklich sehr unterschiedlich zu sein.

    Meine Wimpern und Brauen wurden spärlicher und ein Rest hielt sich bis 4 Wochen NACH Chemo, dann gingen sie aus und kamen nach 2 Wochen schon wieder (und dann schnell).

    Am besten kam ich mit so einer Augenbrauenfarbe aus dem Tiegel mit festem Pinsel aus. Die kann man schwach und stark benutzen. Nenne dir gerne die Marke, die haben nämlich viele unterschiedliche Farben.

  • Liebe kerry66 fürs Mikroblading war ich zu spät dran. Während der Chemo waren meine Blutwerte so schlecht, da sollte man sowas dann nicht machen. Und teuer ist es auch. Ich male fleißig jeden Morgen mit Stift u Puder 🙈 muss ehrlich sagen das es schon ganz schön nervt, aber es sieht ganz OK aus denke ich 😅 Dank YouT... Tutorials u viel Übung klappte es dann auch immer besser. Ich benutze einfache Gelstifte aus der Drogerie (sehr helle Farbe) u gehe dann mit Pinsel u dunklem Augenbrauenpuder noch mal ganz sanft drüber damit es einen 3D Effekt bekommt u so natürlicher aussieht. Augenbrauen u Wimpern sind zum Ende der EC's ausgefallen. Ich konnte noch recht lange an den restlichen Brauen nachmalen, gegen Mitte der Pacli waren dann aber alle Haare weg. Bin seid ca. einer Woche fertig mit Chemo u bis auf paa Härchen auf dem Kopf tut sich bei mir noch nix 😣 hoffe das kommt bald mal 🙄

    LG u alles Gute für deine erste Chemo nächste Woche

    Thora

  • So, ich habe mir jetzt mal eine Pflanzenhaarfarbe gekauft. Von Log... fertig in der Tube. Ich hoffe, sie wird nicht zu dunkel. Ich habe keine Geduld mehr. Meine unförmige Kurzhaar-"Frisur" könnte ich schon mal so tragen. Aber ich bin oben so stark grau und an den Seiten nicht, dass das danach aussieht, als hätte ich mir das so ausgesucht ;).

    Ich mache mal ein Vorher/Nacher-Foto, wenn ich es ausprobiere. Werde aber erstmal eine Probesträhne machen...

  • Liebe kerry66

    Ich habe mir ein Mikroblading machen lassen und das während der Chemotherapie , genau gesagt nach den vier EC . Da hätte ich bis zur Paclitaxel und Carboplatin drei Wochen zur Erholung und das hat optimal gepasst . Ich bräuchte nur ein ärztliches Attest das mein Onkologe keine medizinischen Einwände hat. Er meinte auch da gibt es keine Einwände .

    Eben damit die abgesichert sind und das Mikroblading machen können . Es gibt auch einige Schönheitsinstitute oder Kosmetikerinnen die das für Krebspatienten kostenlos machen , erkundige dich mal .

    Ich hätte das niemals hinbekommen mir die Augenbrauen zu malen 🤷🏻‍♀️

    Ich habe beim Treffen in Stuttgart bei Thora ihre Augenbrauen gesehen wie toll sie die malen kann , da war ich echt platt und fasziniert 🥰......... das hätte ich niemals hinbekommen .

    Ohne Augenrauen hat man ja keinen Rahmen mehr .

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • kruemelmotte danke... da werd ich gleich rot 🙈😘 da hab ich aber auch ne Weile gebraucht das es so aussah... wollte ja hübsch für euch sein 😁😅

    kerry66 du findest das richte für dich... die fallen ja auch nicht über Nacht komplett aus. Du hast also noch etwas Zeit 🤗

    SanniKa die Farben hab ich auch schon öfter benutzt wenn ich keine Lust hatte Henna anzurühren 😅

    bin auch gespannt wie es geworden ist 😊

    lg, Thora

  • Liebe SanniKa , ich habe auch schon häufig Lon....a benutzt und war sehr zufrieden. Aber seit mehr graue Haare durchkommen funktioniert es bei mir mit kha...i besser. Das deckt bei mir zuverlässig. Ich mische mir nussbraun und mittelblond und manchmal noch einen Hauch Amla und Henna (das ist in einer Dose). Dann wird es bei mir ein schöner warmer Ton. Vor zwei Wochen habe ich ja meine Stoppeln gefärbt. Da habe ich nur Nussbraun genommen und auch nur eine Stunde einwirken lassen. Ich hätte es aber besser die üblichen zwei Stunden drauf lassen können. Mir ist es doch etwas zu hell. Das Haar war ja fast weiß und das deckt nicht sofort. Na beim nächsten Mal 😅.