Haare, Glatzen, Kopfbeckungen, Perücken

  • Coco5

    Das mit dem eigenen Pony hört sich gut an, mal sehen, ob mein Pony das dann hergibt... ich finde ja auch diese Haarbänder, die man unter Mützen und Tüchern tragen kann, interessant. Du hast auf jeden Fall recht, mit Haaren sieht man einfach gesünder aus! 😊


    Schneewittchen

    Ich war in einem Fachgeschäft, die haben extra was für mich in meiner Größe bestellt. Es war halt keine so große Auswahl, es gibt nur wenige Hersteller, die was für große Köpfe haben. Vielleicht muss ich mich einfach dran gewöhnen, dass ich ein bisschen anders aussehe, als sonst, sind halt nicht die eigenen Haare... aber bis jetzt habe ich meine Haare ja noch, mal sehen, wann sie anfangen, sich zu verabschieden.


    LG Gonzi

  • Gonzi Ich bekam auch mehrere Perücken zur Auswahl, aber immer mit der Maßgabe, dass sie noch zurecht geschnitten werden können. Ich hatte mir drei Wochen vor Chemobeginn eine Kurzhaarfrisur schneiden lassen, die aber im Nacken noch recht lang war. Mein Petückenfriseur bestellte dann eher halblange Perücken und schnitt mir dann die, die am besten saß so zurecht, dass sie meiner Frisur sehr ähnlich sah. Das fand ich super und es war für ihn auch überhaupt kein Problem. Er ist Fachmann und gehört zu seinem täglichen Brot;). Ich denke, da kann man Vertrauen haben. Übrigens fühle ich mich damit trotzdem unwohl und trage sie mittlerweile gar nicht mehr.


    @alle Ich hatte letztens schon gefragt, was macht ihr mit dem komischen Babyflaum in schlohweiß=O! Abrasieren? Ich sehe sehr lustig aus mit diesem Stoppel-Flaum-Gemisch. Habe aber noch 11 Paclis vor mir. Fallen sie nochmal aus? Meine Tochter stürzt sich ständig auf mich und will mich streicheln||<3

  • Hallo Hanka ,

    ich hatte auch eine Kunsthaarperücke und habe die "jeden" Tag getragen und einmal pro Woche mit Spezialshampoo und Conditioner für Perücken gewaschen und auf dem Perückenständer trocknen lassen. Am nächsten Tag dann mit einer Spezialbürste gekämmt. Allerdings ging sie nach einem halben Jahr in die Knie, sie sah einfach nicht mehr so schön aus und verlor an Volumen. Ich hab mir dann eine neue gekauft. Frag doch mal bei der Friseurin, von der Du die Perücke hast, nach Pflegeprodukten. Manchmal bekommt man auch ein Probepackung geschenkt. LG Sally11

  • Sooooooo... das mit den Haaren hat sich dann auch (fast) von selbst erledigt! 😂😂😂

    Vorgestern hatte ich erstmals einige Haare in der Hand, wenn ich da so durchgefahren bin. Und gestern waren es dann schon ganze Strähnchen...


    Auf in der Wohnung verteilte Haare hatte ich so gar keine Lust, also habe ich kurzerhand zum Rasierer gegriffen. Meine Tochter hat mir geholfen, wir hatten echt Spaß! 😂 Vor allem, als ich dann nur noch Pony und im Nacken ein Sascha-Zöpfchen hatte, das sah einfach so RICHTIG asi aus! 😝😝 Der Rest der Haare ist jetzt 1mm „lang“ und man sieht heute auch schon kleine, komplett kahle Stellen. Alles richtig gemacht also!


    Das Zöpfchen ist jetzt weg, der Pony noch nicht. Coco5 : Danke für diesen tollen Tipp, es sieht wirklich gut aus mit Tuch oder Mütze! 👍👍👍 Und wenn der Pony dann auch dünner wird, macht das auch nichts, ich hatte oft nur ein paar Strähnen als Pony. Das sieht einfach hübscher aus bei mir, wenn da noch ein paar Haare sind. Und wenn er dann ganz weg ist, dann ist das eben so! 😊


    Gestern war ich dann auch noch in einem Perücken-Geschäft, dort hatte ich dann doch mehr Auswahl, las in dem ersten, in dem ich war. Jetzt werden ein paar Perücken für mich bestellt, mal sehen, ob da was schönes dabei ist...


    Ich trauere meinen Haaren nicht nach, ich habe nicht eine einzige Träne vergossen. Ich führe gerade einen Kampf gegen einen Feind, das kann von mir aus auch jeder sehen. Klar, ich werde wahrscheinlich auch nicht oben ohne draußen rumlaufen, bislang habe ich mich ja auch immer zurecht gemacht. Eine Kopfbedeckung gehört ab jetzt eben auch dazu. Aber ich grusel mich nicht vor meinem neuen Anblick, ich finde mich nicht hässlich. (Ok, das mit dem Pony sieht gerade schon doof aus, meine Tochter fängt jedes Mal an zu lachen, wenn sie mich sieht...😂😂😂).


    Bevor ich selber betroffen war, habe ich die Frauen immer bewundert, die trotz dieser Krankheit ihr Leben möglichst normal leben. Man sieht sie doch überall, man erkennt sie, trotz ihrer Kopfbedeckungen (oder gerade daran). Man sieht sie im Supermarkt, man sieht sie draußen mit ihren Kindern. Man sieht sie überall dort, wo man auch auf gesunde Menschen trifft. Auf mich wirkten diese Frauen immer unheimlich stark, ich konnte mir nie vorstellen, wie es ist, so eine Diagnose zu bekommen und trotzdem weiterhin normal zu funktionieren.


    Jetzt bin ich selber eine von ihnen und ich bin stolz auf mich! Ich lebe weiter und das fast ganz normal! Ich lasse mich nicht unterkriegen und vielleicht denkt sich jemand, der mich beim einkaufen sieht, genau DAS, was ich mir immer gedacht habe: was für eine starke Frau! 😊


    Also Mädels, tragt eure „Uniform“ mit Stolz, egal ob Perücke, Tuch, Glatze oder sonst was! Wir alle sind ein gutes Beispiel für diejenigen, die diesen Weg vielleicht noch vor sich haben (und das sind ja leider nicht wenige...).


    In diesem Sinne... euch allen nur das Beste und ein wunderschönes, beschwerdefreies Wochenende! ☀️☀️☀️


    LG Gonzi

  • Danke Sonne69 😊

    Der Pony, den ich noch nicht abrasiert habe, hat sich bereits halbiert. Eben musste ich niesen, da rieselten schon wieder die Haare! 😂😂😂

    Es ist wirklich unglaublich, wie schnell das geht, wenn es erstmal angefangen hat... aber ich fühle mich wohl mit Beanie oder Tuch (und zu Hause auch mal oben ohne) und kann dann kommende Woche auch die Perücken vernünftig testen. Die saßen einfach nicht mit meiner Wolle darunter.

  • Gonzi

    Bei mir haben sich die Haare am Tag 18 nach der allerersten EC verabschiedet. Ich hatte immer ganz kurze Haare, so wie auf meinem Bild. Ich hab sie rechtzeitig kurz schneiden lassen. Rieseln wollte ich nicht.

    Meine Perücke hatte ich schon. Fast wie meine Frisur nur von der Farbe bisschen heller. Ich trage sie nur beim Einkaufen oder wenn wir essen gehen usw. Sonst nur Beanie auf. Jetzt bin ich bei der 3. EC und ich hab immer noch Stoppeln.

    Manchmal denke ich gar nicht daran, dass ich irgendwas anderes auf dem Kopf habe. 🤗🤔


    Was mir viel mehr "Sorgen" macht, sind meine neuen Kilos. Aber das ist Thema für'n anderen Thread. Ich hab immer solchen Hunger..... 🤓😆


    LG ☀️

  • Sonne69

    Bei mir fing es ziemlich genau nach zwei Wochen an, und das bei „nur“ Pacli. Ich hatte zwei Portionen, die dritte musste wegen schlechter Blutwerte ausfallen. Aber die beiden ersten scheinen ja anzuschlagen, ich nehme den Haarausfall einfach mal als eindeutiges Zeichen, dass die Chemo wirkt! 😊

    Meine Haare waren schulterlang und ich hatte keine Lust auf einen Übergangs-Schnitt. Es war witzig, die so einfach abzusäbeln und dann zu rasieren! Wer macht das schon im normalen Leben??😂😂😂

    Meinen Ponyflusen gebe ich noch maximal bis übermorgen, dann kommen die auch weg.

  • @KatzenMom64

    Nein, keine Autokorrektur!😂😂😂Ich nenne meinen Onkologen so, schließlich beschäftigt der sich ja mit Krebs. Und Krebs ist ein Tier.😊

    „Onkologe“ hört sich so ernst und dramatisch an, ich mag das Wort nicht so gerne.

    Ich weiß nicht, ob ich besonders stark bin, ich betrachte diesen Kampf einfach als meine größte Herausforderung. Und die will ich meistern, mit allem, was dazu gehört! Und dieser Haarverlust ist doch irgendwie das geringste Übel, was einem dabei widerfahren kann. Es schränkt mich bei nichts ein, im Gegenteil, ich spare viel Zeit (obwohl ich davon momentan jede Menge habe😊)! Außerdem bin ich soooo gespannt, wie meine Haare aussehen, wenn sie wieder wachsen! Ich habe die seit ewigen Zeiten immer irgendwie gefärbt, ich will wissen, wie ich eigentlich wirklich aussehe!🙃

    Ich habe mir nach der Diagnose vorgenommen, alles zu tun, was nötig ist, um dieses miese Vieh aus meinem Körper zu vertreiben und alles anzunehmen, was dazu gehört. Außer Haarausfall war da bislang nicht viel... 😊😊😊

    LG Gonzi

  • .....es sind ja nur Haare ,


    Bis zu meiner Diagnose mochte ich für mich keine kurzen Haare. Heute sehe ich das anders. Ich war erstaunt wie gut mir kurze Haare stehen. Freiwillig hätte ich diesen Schritt nie gewagt. Aber seht selbst....die erste Frisur nach meiner Chemo 😍


    Liebe Grüße

  • sweetdream wow, deine Haare sehen wirklich super aus, steht dir sehr gut!


    Meine Frage: hat jemand Erfahrung mit einem Haarkranz statt Perücke, halten die Dinger, oder ist man da den ganzen Tag am rumfummeln, dass die richtig sitzen? Ich finde, dass es bei mir viel besser aussehen würde, wenn ein paar Haare unter Mütze/Tuch hervorschauen würden...

  • Hallo Tiscali ,


    Mutze 70 hatte glaube ich neben Perücken auch Haarkränze, sie hatte mal eine ganze Zeit ein cooles Avatar damit, als sie noch in der Chemo steckte. Und mit diesem Beitrag wird sie jetzt direkt hergelockt zum Berichten. ^^


    Schauen könntest Du mal bei oncov*a (Paris) und dort nach Haarkranz suchen. Ich finde, dort geht das preislich.