Haare, Glatzen, Kopfbeckungen, Perücken

  • Ich habe mich auch nicht getraut, ohne "Haare" aus dem Haus zu gehen. Obwohl ich sehr offen mit der Krankheit umgegangen bin. Also, ich hab es jedem erzählt... Na ja, vielleicht nicht gerade jedem, aber doch sehr vielen. Ich bewundere die Frauen, die einfach nur ihre schicken Tücher und Mützen aufhaben oder sich auch ganz ohne zeigen! Alle Achtung. :thumbup: Wie gesagt, ich hatte nicht den Mut dazu. Klar, die Perücke war irgendwie fremd, aber besser als ohne, fand ich jedenfalls. :whistling:


    Maja, ich war voriges Jahr um diese Zeit auch mitten in der Chemo und trug auch nachts eine leichte Mütze. Man soll es wirklich nicht glauben, wie kalt es doch auf dem Kopf sein kann!!! Mein Mann hat wenig Haare und hat immer gelacht, wenn ich mir sogar nachts was auf den Kopf gesetzt habe. Aber das Lachen war lieb gemeint! Ich sagte dann zu ihm, dass er sich über Jahre hinweg an weniger Haare gewöhnt hat und ich ja von jetzt auf gleich ohne Haare war. Aber alles nur im Scherz, wir haben uns beide darüber lustig gemacht! :D Mein Mann hat mir immer ganz lieb zur Seite gestanden! :thumbsup:

  • Liebe Maja,


    auch ich habe mir eine Perücke ausgesucht, bevor die Haare Schaden gelitten haben. Nach der ersten EC-Chemo, so nach rd. 2 Wochen hatte ich dann morgens in der Dusche das erste Büschel in der Hand, hab mich noch 2 Tage damit gequält und habe dann den Entschluss gefasst, erst mal auf 5 mm abrasieren zu lassen. Morgens aufzuwachen und das ganze Kissen voller Haare zu haben ist wirklich Quälerei. Ich hab die 2 Tage Rotz und Wasser geheult, aber als ich dann in der Haarpraxis saß, war alles gut. Die Friseurin hat mir den Kopf rasiert (ohne Spiegel), mir die Perücke aufgesetzt, zurecht geschnitten und frisiert und ich habe keine Träne vergossen. Ich bin dann nach Hause gefahren und meine Kinder fanden die Perücke auch sehr gelungen. Ich dann erst mal allein ins Bad und Perücke abgenommen, ich hatte mich ja noch nicht "oben ohne" gesehen. Und? Es war gar nicht schlimm, ich habe sogar einen sehr ebenmäßigen Kopf und keinen "Eierkopf", wie ich vermutet hatte! :) Ich habe meine Kinder gerufen und die beiden fanden das auch. :)


    Meine Perücke war so gut, dass mein Besuch an diesem Abend (meine Sportfrauen, die mich wöchentlich sehen) es nicht mal bemerkt haben! Die dachten, ich wäre noch mal frisch zum Friseur, bevor sich meine Haare verabschieden.....na ja, war ich ja quasi auch ;)


    Tücher und Mützen sahen bei mir irgendwie blöd aus, so dass ich meine Perücke sehr sehr viel getragen habe, außer zu Hause im Kreis meiner Familie. Mir war es ehrlich gesagt auch sch...egal, wie viel ich zuzahlen musste, ich wollte die bestmögliche und die hatte ich. Man spart ja schließlich für lange Zeit die Kosten für Friseurbesuche ;) bei mir waren es 266 Tage ;)


    Aber letzten Endes muss jede ihren eigenen Weg finden, wie frau mit dem Haarproblem umgeht...was für die eine gut ist, ist für die andere vielleicht falsch. Ich habe festgestellt, dass man es sich selbst und auch den Mitmenschen einfacher macht, wenn man insgesamt offen mit der Erkrankung umgeht.


    Einen schönen 4. Advent euch allen


    LG sunshinelady

  • sag mal wie lang sind denn deine Haare schon wieder gewachsen? Ich setz ja nun seit einiger Zeit nicht´s mehr auf wenn ich irgendwo bin. War am Anfang eine kleine Überwindung, aber jetzt ist es eine Erleichterung. Ich habe keine Löckchen bekommen. Sie sind ungefähr so wie bei Kaktus beim Treffen in Hamburg. Auch genau so grau. ;) Aber was soll ich sagen, es gefällt mir. Und auch mein Mann sagt ich soll sie so lassen. Und jeder streicht ungefragt über meinen Kopf, kennt ihr das?
    Liebe Grüße Angelina

  • Ich möchte gern zu diesen Thema euch was mitteilen: ich war letzten Do. das 1 Mal wieder beim Friseur!!! :D Fast 1 Jahr nachdem meinen Haare ausgefallen sind (21.01.2014), und es war so ein schönes Gefühl, meine Friseurin hat mich in den Armen genommen und hat mich ein tolles Kurzhaarschnitt verpasst. Ich lasse meine Haare jetzt grau, alle sagen es sieht toll aus.
    Mein Sohn sagte, am Weihnachtstag, dass ich jetzt endlich wie eine richtige Französin aussehe :love: , Oh war das schön :love: ( ich komme nähmlich aus Frankreich).
    Also für alle die jetzt alles durchmachen müssen: es kommen andere, schöne Zeiten, ihr sollt nie den Mut und die Hoffnung verlieren.
    LG an alle :hug:
    Mimi

  • Hey Mimi,
    das ist suuuper! Ich freue mich sehr für dich :)



    Liebe Angelina,
    oh ja, dieses andauernd ungefragt haargestrubbelt werden kenne ich auch.
    Das ist fast schon so wie mit den Schwangeren, wo alle immer erst den Bauch begrüßen und dann die Frau :D
    Ich finde es toll, dass du zu deinen Haaren stehst! Richtig so!


    LG, Sonja

  • :)
    Liebe mimi, das ist doch toll oder? Am Anfang ist man todunglücklich wenn einem die Haare ausfallen. Und dann stellt man fest, dass einem die Veränderung doch sehr gut gefällt. Ich hatte ja auch gar keine Ahnung wie mein grau aussieht. Wie auch, ich habe dauernd gefärbt? Und es ist doch toll wenn du solche Komplimente bekommst. Oh lá, lá mimi :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Ihr Lieben,
    das Leben ohne Haare ist schon ein anderes. Meine Haare habe ich mir Ende November abrasieren lassen. Ich habe eine Perücke, die für meine jüngere Tochter (startet gerade in die Pubertät 8| ) wichtig ist - aber auch für mich, wenn ich nicht möchte, dass meine Erkrankung für alle sichtbar wird. Obwohl es eine Kunsthaarperücke ist, sieht sie super aus und wer mich nicht kennt, merkt es nicht. Ich hatte mir vorher einen Kurzhaarschnitt schneiden lassen und die Perücke sieht fast genauso aus. Ansonsten trage ich auch meistens Mützchen oder Schlauchmützen - auch nachts. Ganz ohne war ich noch nicht außerhalb der Wohnung unterwegs, außer im Fitnessstudio unter der Dusche. Habe dort noch keine merkwürdigen oder gar mitleidigen Blicke aufgefangen. Auch wenn ich mit meinem Schlauchmützchen durch das Fitnessstudio laufe, reagieren die anderen Frauen völlig normal. Niemand schaut mich komisch an.
    Es lebt sich also eigentlich ganz gut damit. Nach der Radikalrasur fingen meine Haare sofort wieder an zu wachsen. Sie sind inzwischen knapp 1 cm aber nicht richtig dicht. Also auch nicht wirklich eine Trendfrisur ;) . Ich muss gestehen, dass ich mich darauf freue, wenn ich wieder wenigstens eine ordentliche Kurzhaarfrisur habe.


    Maja, für die Perücke hatte ich mir übrigens damals eine kleine, dünne Unterziehmütze gekauft. Die wurde mir für den Winter empfohlen, weil die Kunsthaare ja nur auf ein dünnes Netz geknüpft sind und der Wind da gnadenlos durchpfeift. Und auf die Kunsthaarperücke soll man keine Mütze setzen. Durch die Reibung würden die Kunsthaare stumpf und aufgerauht.


    Herzliche Grüsse an euch alle!

  • Guten morgen angela.die Haare sind noch nicht sooo lang. Vielleicht 1 cm und leider recht grau. X( aber das mag an meinem Alter liegen :huh: .ich hatte sie allerdings auch zwei mal wieder abgenommen Weil sie so kkomisch wuchsen. Jetzt lasse ich es aber. Sie wachsen recht unregelmäßig und ich neige noch zur stirnglatze. 8| . Wie ist es bei dir? Du hattest die chemo ja umgedreht und bei mir wuchsen sie unter dem taxol ja schon wieder. Hätte ich sue nicht zwei mal wieder abrasiert wäre ich wohl schon wieder ein langhaariger Bombenleger ?( (kl. Scherz). Ne ist schon gut so. Aber so langsam hätte ich schon gern wieder eine Frisur und Farbe. das grau stört mich schon sehr. Lg petra

    Begene dem Unvermeidlichen mit Gelassenheit. :P

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag aus dem Thema "Strahlentherapie" hierher verschoben. Grüssles Saphira

  • ich bekomme Geheimratsecken. :S Und grau bin ich auch. Wir sind nun mal nicht mehr die jüngsten. ;) Aber ich möchte sie eigentlich so lassen. Das gefärbe ist lästig. Ich war letzte Woche das erste Mal beim Frisör. Aber nicht weil sie so lang sind (sie hat nur das ungleichmäßige raus geschnitten), wollte mich eher wegen meiner Augenbrauen beraten lassen. Also ich habe keine Löckchen bekommen, sind aber sicher auch nicht mehr als 1 cm. Dagegen sind die AB dünner als je zuvor. Bin echt am überlegen ob ich permanent make up machen lasse. Wenn ich meine Haare schön kurz lasse fällt das erst recht auf.
    Liebe Grüße Angela :hug: - sag mal Marry einen schönen Gruß von mir

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag aus dem Thema "Strahlentherapie" hierher verschoben :-). Grüssles Saphira

  • ich habe hier noch 2 fix und fertige, ungetragene Tücher. Kein binden oder knoten, einfach nur aufsetzen. Sie sind schön leicht und luftig und der Frühling kommt bestimmt. Einmal gelb und einmal hellbraun, beides dezent gemustert. Habe sie mir damals bestellt, habe aber immer nur meine Lieblingstücher getragen. :)
    Sicher stehen hier einige von euch vor oder mitten in der Chemo. Wem ich damit einen kleinen Gefallen tun kann meldet sich bitte per PN bei mir. Ich möchte sie nur nicht ungenutzt hier liegen haben. Würde mich freuen wenn sie einer von euch eine Hilfe durch die haarlose Zeit wären.
    Liebe Grüße Angelina

  • Hallo angela. Ich habe auch keine Augenbrauen und wimpern mehr. Ich streichel die ab mit dem stift nach und bei den wimpern tusche ich die 3-4 noch vorhandenen und setze kleine punkteit dem eye liner. Von weiten sieht man dadurch nicht das sie fehlen
    Ich scnke mich jetzt einfach etwas mehr. Das mit dem permanent make up würde ich mir überlegen. Eine kollegi hat sich den lidstrich tätowieren lassen sich nund naja es wueht halt tätowiert aus. Ich habe nix gegrn tatoos. Habe selbst eins aber Gesicht? ? Die Augenbrauen und wimpern wachsem doch wieder und die geheimratsecken und die stirnglatze verflüchten sich hoffentlich auch bald
    Wir haben so viel geschafft das klappt jetzt auch noch. lg petra

    Begene dem Unvermeidlichen mit Gelassenheit. :P

  • Bei Permanent make up kommt es immer sehr drauf an wer das setzt.
    Ich habe seit mehr als 30 Jahren- lange vor meiner Krankheit und aus der Anfangszeit des Permanet make ups- einen Lidstrich oben und unten. Es sieht noch immer toll und gut aus.
    Mit meiner Krankheit bin ich doppelt froh das ich die Lidstriche habe.


    Es tut mir leid, ich bin noch neu hier und habe jetzt nicht den ganzen Themenstrang gelesen. Aber ich meine mich zu erinnern, das die Frage war ob man sich professionell ohne Haare fotografieren lassen soll?
    Ich habe mich nicht professionell fotografieren lassen, aber eine Fotoreportage für meine Söhne gemacht. Es sind so schöne Fotos geworden. Wir haben nur Komplimente dafür bekommen. Jede Frau ist schön, ob mit oder ohne Haare.

  • der hält immer noch? Ist ja toll. Ich habe mir inzwischen meine Augenbrauen machen lassen. Die waren vor der Chemo schon sehr dünn und danach ist noch viel weniger da. Hatte da die ganze Zeit so meine Probleme damit. Es war jetzt einfach ein guter Anlass und ich bin sehr zufrieden damit. Mit meiner Krankheit habe ich mir vorgenommen bestimmte Sachen die ich unbedingt möchte und die mir gut tun einfach zu machen. :)
    Liebe Chrissie, es ist egal womit der Strang mal angefangen hat. Solange wie es um das Hauptthema geht kannst du alles hier rein schreiben. Aber gute Idee mit der Fotoreportage. Ich habe mich auch fotografieren lassen, aber in erster Linie für mich. Vieles ist so schnell vergessen, deshalb schreibe ich auch Tagebuch.
    Liebe Grüße Angelina

  • Hallo Angelina!
    Das hält immer noch :D Allerdings glaube ich, das man damals richtige Tattoofarben genommen hat. Ob unwissentlich, aus Versehen oder mit Absicht kann ich nicht sagen.
    Heute bin ich ja auch froh drum, das die Lidstriche so gut sitzen.


    Es ist schon komisch, aber ich habe mich ohne Haare attraktiv und wohlgefühlt.

  • So,jetzt auch mal ein wenig was zum
    schmunzeln,chemo an sich is ja nun nicht grad das schönste aber es
    gibt dinge die einen durch eine chemo eröffnet werden die du dich so
    gar nicht wirklich trauen würdest....Da ja auch mir wie vielen
    anderen die haare flöten gehen hab ich mir gedacht machen wir daraus
    nen event der besonderen art....Meine tochter wurde 11 und am letzten
    samstag haben wir gefeiert,den anlass nahm ich um mich aufhübschen
    zu lassen,weil ich irgendwie nich warten wollte bis die haare
    fallen,abgesehen davon das ich eh schon haarausfall hatte und ständig
    die langen zotteln ständig in mein essen fielen...Nun war es so das
    alle meine töchter da waren,die 25 jährige und die 22 jährige und
    die kleine...Meine schwiegersöhne anbei...Mein schwiegersohn timm
    durfte mir dann haare schneiden,,,,,Aber erst wurde hier fröhliches
    perücken aufsetzen ausprobiert,timm sah aus wie conchita
    hackepeter.....Ich hab tränen gelacht..( Komisch mir steht die besser)...Dann ging es los,die mädels
    auf der couch,mit handy in der hand um eine passende kurze
    kurzhaarfrisur für mich zu finden....Timm nahm den langhaarschneider
    und los ging es...Die mädels ihr augen wurden immer grösser und man
    sah an ihren mündern die pure panik.....Meine haare auf dem boden
    und jeder hatte da so seinen tip,aber machen musste es der arme
    timm.....Er sagte dann,ey schwiegermama du hast echt mut dir von mir
    die haare schneiden zu lassen und meinte dann zu meiner
    tochter,kannst du schonmal den wagen vorsichtshalber anwerfen,damit
    wir schnell wegkommen im notfall.....Ich konnte nicht mehr,boah haben
    wir gelacht und die augen meiner töchter waren wirklich
    herzhaft...War plötzlich ganz schön kühl am kopf,aber dafür das
    mein schwiegersohn erzieher ist,hat er das wirklich super
    gemacht....Meine kleinste tochter hörte man nur im hintergrund von
    wegen ahhhhhhhhhh mamaaaaaaaaaa....hahahaha


    Später kam sie dann und sagte sieht
    echt cool aus.....Es war einfach ein irre toller tag mit den
    kinder,wir haben so ein spass gehabt und ganz ehrlich,ich hätte mich
    im leben nie getraut kurze haare zu tragen,aber jetzt find ich die
    knallig,bis auf die tatsache das ich eigendlich blond bin und sie
    schwarz färbte und die welche nachwachsen schwer zu sehen sind und
    es jetzt schon aussieht hals hätte ich ne glatze...kicher....Es war
    einer der schönen dinge,die man auch trotz soner chemo erleben
    kann,und ich fühle mich mega gut,ich bin froh so eine verrückte
    familie zu haben,nur so komme ich da sogar mit etwas fun durch.......


    Es muss auch einiges lustiges
    geben,vielleicht habt ihr auch tolle sachen damit erlebt,würde mich
    auch mal über solch geschichten sehr freuen...grins


    Es grüsst euch Toscha
    Ps: Bilder vorher und nachher kommen frech mit... :thumbsup:

    Ohmmmmmmm,ich bin ein Glückskeks... 8| ....... 8o

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt. Grüssles Saphira

  • Schad muss erst die bilder verkleinern,bekomme sie so nicht rein...schnief...... :(

    Ohmmmmmmm,ich bin ein Glückskeks... 8| ....... 8o

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt. Grüssles Saphira

  • Hallo Toscha,
    schau' mal in den als Überschrift genannten Thread. Da findest Du ein paar dieser Geschichten. Unsere Sonja hat dort auch Bilder dazu eingestellt. Sie hat das einfach grandios gemacht :love:
    Viele Grüße
    Lusa

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt. Grüssles Saphira

  • Oh cool,ja ich komme immer noch nicht ganz durch hier.........
    Danke für den tip....... :thumbsup:

    Ohmmmmmmm,ich bin ein Glückskeks... 8| ....... 8o

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt. Grüssles Saphira

  • ich biete hier noch einmal zwei "tolle Tücher" an. Fertig gebunden, einfach aufsetzen und fertig. Schönes gelb und hellbraun mit Muster. Schön leicht für Frühjahr und Sommer. Und dazu noch einmal Augenbrauenpuder, anthrazit und 3 Schablonen zum Augenbrauen nachmalen. Ich bin damit nicht klar gekommen, aber wer es versuchen möchte.... Schickt mir eine PN und ich versende es.
    Liebe Grüße Angelina ^^