Haare, Glatzen, Kopfbeckungen, Perücken

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und leide seit der Chemo an Haarausfall. Ich kann mir leider noch nicht so richtig vorstellen eine Perücke zu tragen. Das wäre nicht ich. Aber so ganz ohne Haare bin ich ja auch nicht ich.. habt ihr Tipps? Wie war das für euch? Wie geht man das an?


    Liebe Grüße,

    Claudia

  • Blättre doch mal etwas ausführlicher in diesem Thread zurück - es stehen massenhaft genau die von dir angefragten Erfahrungen schon drin. Grundtenor: die meisten haben sich die Sache mit dem Haarausfall igs. schlimmer vorgestellt (ich auch).

    Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

    Gott gibt die Nüsse, aber er knackt sie nicht auf.

    Aufs Beste hoffen, aufs Schlimmste gefasst sein!

  • Hallo claudiaohnek, ich kann Alwine nur zustimmen. Es gibt hier sehr viel Informationen zu dem Thema , jedoch ist es bei jeder anders. Ich hatte starkes Jucken auf der Kopfhaut und habe mir die Haare in zwei Schritten ( 2cm und dann Glatze) innerhalb von einer Woche abrasiert. Die Perücke ist noch nicht meine Freundin, jedoch werde ich mich an sie gewöhnen. Es ist ein sehr fremdes Gefühl, als Kahlkopf sich morgens im Spiegel zu sehen, inzwischen wird es vertrauter.


    Ich wünsche dir eine gute Zeit und möglichst wenig Nebenwirkungen bei deiner Therapie.

  • Hallo claudiaohnek


    ich hatte vor der Chemo auch einen Kurzhaarschnitt (wie du lt. deinem Profilfoto). Bei meiner Friseurin konnte ich verschiedene Modelle anprobieren und habe nachher eine Perücke bekommen, die 1:1 so aussah, wie meine echten Haare.

    Selbst meine Mutter hat die Perücke beim 1. Mal nicht erkannt. Ich habe mich nie verkleidet gefühlt und die Perücke hat mir viel Sicherheit gegeben.

    Muss natürlich jede für sich selbst herausfinden. Für mich persönlich war es die beste Entscheidung.


    Liebe Grüße

    Ihne

  • Hallo ihr lieben,


    hat jemand von euch schon die Haare gefärbt?

    bluemchen154 , ja habe ich. Konnte mich mit grau nicht mehr sehen.


    Das Perückenstudio bietet färben mit Pflanzenhaarfarbe bei uns an. Riecht wie im Heuhotel und kostet auch etwas mehr (80 Euro bei kurzem Haar). Die Farbe war anfangs nicht ganz meine (2 Farben gemischt). Nach und nach habe ich mich daran gewöhnt und fand es dann toll. Das Zeug war ca. 30 Minuten drauf mit Wärmehaube. Es kann sein, dass es beim ersten mal nicht richtig deckt. Sah aber gut aus - wie hellere Strähnchen und toller Glanz. Das war ca. 4,5 Monate nach der letzten Chemo.


    LG Coco5

  • Ich komme gerade vom Friseur und sehe endlich wieder aus, wie ich es will. Das Schaf liegt jetzt auf den Fliesen im Salon und auf meinem Kopf ist es glatt.😆

    Ich habe wieder eine Kurzhaarfrisur, so wie vor den Behandlungen. Noch ein großer Schritt in Richtung Normalität.

    Ende November 2019 war meine letzte Chemo und seit heute sieht es mir keiner mehr an. Ich habe aber auch das Schaf wachsen lassen, bis ich sicher war, das es beim Schneiden komplett verschwindet, ca. 6 Monate.

    Jetzt noch frische Farbe drauf und Weihnachten kann kommen. (Nach den ganzen Arztbesuchen diese Woche mit hoffentlich guten Ergebnissen)

    LG Jana

  • Ihr Lieben wie habt ihr eure Echthaarperücke gepflegt? Ich war immer alle 4-5 Wochen im Zweithaarstudio zum waschen, die haben aber jetzt natürlich Coronabedingt geschlossen 🙄 ich hab bissl Angst wenn ich jetzt selbst Hand anlege das ich danach aussehe wie Karl-Arsch 😂


    Optisch geht es derzeit es stehen zwar einzelne Häärchen ab die lassen sich aber mit etwas Wasser bändigen. Trotzdem müsste sie mal frisch gemacht werden! Hatte extra noch nen Termin vor Weihnachten ausgemacht!

  • Sommerliebe-87 das heißt, deine Perücke muss richtig geföhnt, frisiert werden? Das Problem hatte ich nicht, da die Perücke von Natur aus Wellen hatte, was ich auch unbedingt wollte (habe in Natur noch stärkere Locken). Die Haare stammen ja meist aus Indien, die Frauen dort haben keine ganz glatten Haare. Also habe ich sie im Waschbecken mit Silikonhaltigem Shampoo (was man sonst vermeiden möchte, ein Tipp der Zweithaarstudio-Inhaberin) etwas hin und her geschwengt. Ich meine auch einen klecks Spülung hinterher benutzt. Dann im Handtuch gedrückt und die Haare ordentlich geknetet (für mehr Locken) und auf dem Styroporkopf luftrocknen lassen. Schau doch mal bei You... da gibt es auch Videos, wie man richtig pflegt und frisiert!

  • Hallo Sommerliebe, das wundert mich, dass der Perückenladen geschlossen ist. Bei uns hat er geöffnet, ist ja kein Friseur.

    Du kannst aber mit einem milden Shampoo die Perücke auch selbst waschen. Ich habe ein Pflegespray speziell für Perücken bekommen, das sprühe ich in die nassen Haare und kaemme sie vorsichtig aus. Trocknen am besten auf dem Gestell, auf dem ich sie nachts ablege.

    Liebe Grüße Hypatia

  • SanniKa Wellen wären gerade wirklich einfacher 😅 aber nein sie ist glatt und wurde immer geföhnt und geglättet! Dann schau ich mal, hab halt auch kein extra Shampoo hier oder sonst was! Oh man...


    Hypatia beim letzten Lockdown hatten sie tatsächlich auf, diesmal leider nicht 🙄 danke für die Erklärung ich schau mal wie ich es mache. Zum Glück ist Winter und man schwitzt nicht. Draussen zur Not ne Mütze drauf 🤷🏻‍♀️

  • Sommerliebe-87

    lch habe auch eine Echthaar-Perücke. Als ich sie anprobiert habe, hat die Friseurin gemeint, dass ich sie mit normalem Shampoo und Conditioner waschen kann ABER die Produkte sollen PH-neutral sein.

    Das hab ich auch schon gemacht und es hat geklappt. Ich hab die Perücke vorher gekämmt, den Scheitel gezogen, dann unter der Dusche nass gemacht, ein bisschen Shampoo verwendet, alles gut ausgespült und dann das gleiche Prozedere mit Conditioner, wobei ich diesen habe 5 Minuten einwirken lassen.

    Dann gut ausspülen und mit einem Handtuch trocken "drücken", nicht reiben.

    Ab auf den Perückenkopf und föhnen!

  • Liebe Sommerliebe-87 ich wasche meine Perücke regelmäßig. Ich kämm sie vorher gut und halte sie unter lauwarmes fließendes Wasser. Dann Shampoo, vorallem dort wo das Netz ist, ausspülen und dann Balsam. 5min einwirken und dann wieder ausspülen. Dann drück ich sie vorsichtig im Handtuch trocken und kämme sie gut und lass sie auf dem Ständer trocknen. Danach kann man sie mit dem Glätteisen ganz glatt bekommen oder über ne Bürste föhnen. Ging bisher ganz gut.

  • lausfehl Was möchtest du denn genau wissen? In der Regel bekommt man beim Vorgespräch zur Chemo ein Rezept für eine Perücke. Am Besten vereinbarst du dann zeitnah einen Termin bei einem Zweithaarstudio zur Beratung. Bei mir wurden dann anhand der Frisur Perücken zur Auswahl bestellt. Inwiefern da extra was mit den Eigenhaaren geht, kann ich leider nicht sagen.

    Für das Thema Haare, Perücken etc. gibt es auch einen extra Thread (weiß jetzt leider gerade nicht, wie man verlinkt ?()- vielleicht findest du dort noch gute Tips.


    Alles Gute und liebe Grüße

    Sanne

  • Liebe lausfehl


    wie Sanne972 geschrieben hat: es ist ein guter Tipp zeitnah zu einem Termin zu gehen, da sich die Frisörin einen besseren Eindruck machen kann, solang man noch die eigenen Haare hat.


    Es gibt auch die Möglichkeit aus den eigenen Haaren eine Perücke anfertigen zu lassen. Mir wurde gesagt, das dauert etwa 6-8 Wochen. Selbstverständlich kommt es darauf an, welche Frisur du gerade hast. Bei durchgestuften Haaren wird es schwierig bzw. wird nicht funktionieren. Aber das sollte sich die Fachfrau ansehen - ich will dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen! Möglich ist es auf jeden Fall!

    Da dies für mich keine Option war, hab ich dann nicht weiter wegen der Kosten ect gefragt.


    Das Rezept / die Verordnung für die Perücke habe ich auch in der Onko-Ambulanz bekommen. Ein Teil wird von der Krankenkassa übernommen. Ich kenne nur die Regelungen in Ö und daher kann ich dir nicht sagen, wie das in D verrechnet wird.

    Ich hab mir dann die Läden online angesehen und einfach für einen entschieden.


    Zum Termin durfte ich trotz Corona 2 Personen mitnehmen. Das habe ich auch gemacht. Es war wider Erwarten extrem lustig und wir haben Tränen gelacht (inklusive der Friseurin). Obwohl ich Selfies hasse, haben wir eine Foto-Strecke gemacht, wo ich jede erdenkliche Perücke auf dem Kopf habe und ich war fassungslos wie unmöglich dämlich ich aussehen kann.


    Jedenfalls wurde ich ganz lieb beraten, welche Perücke sich wie pflegen lässt ect.

    Vielleicht darfst du auch jemand mitnehmen? Die liebe Freundin? Zur Beratung, Unterstützung, Händchenhalten oder eben doch lachen..?


    Die Perücke trage ich seltener als gedacht. Ich brauch sie beruflich und bin happy, dass ich sie habe. Mittlerweile hab ich mir bei Am.. auch "Fun-Perücken" um heiße € 20,- bestellt. Natürlich haben die keine Qualität, aber somit hab ich mal Stirnfransen, mal Locken, ..


    Ich weiß, es ist echt hart wenn die Haare ausfallen. Es war so belastend ständig überall Haare von mir zu finden. Geht dir das auch so? Nach jedem Duschen, Pullover ausziehen, Haube vom Kopf nehmen...sie sind überall gewesen. Es klingt absurd, aber als ich sie abrasiert habe und ich von den "Haarerei" befreit war, ist es mir schlagartig besser gegangen.


    Vielleicht erlebst du das auch so. Ich würde es dir von Herzen wünschen, dass dich der Haarausfall nicht mehr belastet!

    Fühl dich umarmt!