Kleeblatt69 - Freue mich, Euch gefunden zu haben

  • Ein herzliches Hallo an alle. Ich bin auch neu hier.

    Auch ich möchte mich und meine Geschichte kurz vorstellen. Ich bin gerade 49 Jahre alt geworden, verheiratet und habe zwei Jungs (17 und 15 Jahre).

    Meine Diagnose lautet Mamma Ca mit Knochenmetasten an der gesamten Wirbelsäule. Ich bekomme seit April Ribociclib, Letrozol und Bisphosphonat und Verträge die Medikamente gut.

    Angefangen hat alles im Januar. Nach heftigen Rückenschmerzen ging ich zum Orthopäden. Im MRT hat sich ein Bandscheibenvorfall bestätigt. Nebenbei wurde von eventuellen Metastasen an der Wirbelsäule berichtet. Nach langem hin und her, unzähligen Arztterminen wurde letztendlich Brustkrebs mit Metastasen an der Wirbelsäule festgestellt. Im Juli wurden mir sechs Metastasen verödet und die Wirbel, zur Stabilisierung mit Zement, aufgefüllt. Eine Bestrahlung habe ich bereits im März bekommen.

    Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben und würde mich gerne mit Euch austauschen. Ich wünsche uns allen, dass wir den sch... Krebs besiegen und wir stärker sind als er.

    Ganz liebe Grüße aus Hessen.

  • Herzlich willkommen Kleeblatt69 🍀🍀🍀

    Du hast ja schon einiges hinter dir! Für mich fangen die Bestrahlungen der Wirbelsäule in der nächsten Woche an. Ein Halswirbel wurde "repariert". Ich nehme auch Letrozol und Ribociclip, Xgeva folgt aber erst später, man hat mich noch zum Zahnarzr verdonnert, der vorher noch alles komplettsanieren soll (zum Glück überschaubar). Für dich alles Gute! LG Bea

  • Liebe Kleeblatt69,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Ich grüße Dich aus Mittelhessen, Du siehst, wir Hessen sind hier stark vertreten. Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des

    Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Hallo liebe Kleeblatt69,


    na das hast du ja schon so einiges hinter dich gebracht. Schön, dass du die Medis gut verträgst.


    Auch ich sende Dir ein herzliches Willkommen. von Hessin zu Hessin :).


    Ich bin mit meinen Therapien schon fertig und habe 3 Jahre seit der Diagnose TN geschafft.


    Alles liebe und die besten Wünsche

    Grisu

  • Hallo Ihr Lieben,

    danke für Eure Begrüßung. Hat von jemand Erfahrung mit einer Misteltherapie. Meine Gyn hat mir die Therapie neben der onkologischen empfohlen. Es gibt Studien darüber, dass damit gute Erfolge erzielt werden können. Ich werde das nächste Woche in Angriff nehmen. Ich werde nichts unversucht lassen die Metas irgendwie zu bekämpfen. Zusätzlich nehme ich auf Empfehlung meiner Gyn Selen, Schwarzkümmelöl und Leinöl.
    Ich mache mir große Sorgen, ob die Metas an der Wirbelsäule zum Stillstand kommen. Beim Staying im Juli da das nicht so gut aus. Der Haupttumor in der Brust ist deutlich kleiner geworden, die Metas an der Wirbelsäule leider nicht. Kann jetzt bis Oktober nur hoffen, beten und abwarten.

    Ich wünsche uns allen einfach nur das Beste und gebe die Hoffnung auch nicht auf!

    LG an alle, aus Frankfurt.

  • liebe Kleeblatt69,


    auch von mir herzlich willkommen im forum! :hug:

    ich wünsche dir viel erfolg bei den therapien und einen guten austausch hier im forum! :thumbup:

    mir hat xgeva geholfen die knochenmetas zum stillstand zu bringen. leider sind im laufe der zeit noch lymphmetas und ein kontrastmittelindizierter hashimoto dazugekommen ...

    für eine komplementärbehandlung habe ich mir einen neuen hausarzt mit spezialisierung auf naturheilkunde und biologische krebstherapie gesucht. der empfiehlt je nach blutbild misteltherapie oder nicht. mir hat er neben basischer ernährung vitamin c-hochdosis-infusionen sowie etliche nahrungsergänzungsmittel u.a. auch selen empfohlen. allerdings ist eine regelmäßige kontrolle der blutwerte dabei wichtig!


    alles gute für dich!

    lg ani64 :love:

  • Hallo ani64,

    Danke für Deine Nachricht. Dann hast Du ja auch schon einiges mitgemacht. Warst Du zur Stabilisierung auch in der Orthopädischen Klinik...?

    Ich hatte im erst im Juli die Behandlung dort und kann sagen, dass mir der Eingriff an 6 Wirbelkörpern was gebracht hat. Die erforderliche Bestrahlung ist erdtmal nicht gemscht worden, weil nan fie Entwicklung abwarten möchte. Da braucht man ganz schön viel Kraft und Geduld um die Warterei gut zu überstehen. Werde mal recherchieren wegen des xgeva's.

    Danke und alles Gute für Dich.

    🍀

  • Hallo Kleeblatt69, auch ich möchte dich hier begrüßen. Meine ED war 2007 und jetzt im März wurden per Zufallsbefund Knochenmetastasen gefunden.

    Ich hatte auch eine OP zur Stabilisierung, aber am Oberschenkel.

    Ich bekomme als Therapie Enatone, Fulvestrant, Ibrance und auch Xgeva.

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Therapie.

    Ganz liebe Grüsse Zoe101

  • Hallo Zoe101,

    danke für Deine Nachricht. Nach elf Jahren ein Rückfall, das tut mir leid. Ich wünsche Dir auch alles alles Gute für Deine Therapie. Ich wünsche uns wirklich allen, dass wir die ungebetenen Untermieter irgendwie wieder los werden. Wir schaffen das 💪

    Alles Liebe aus Frankfurt 🍀

  • hallo Kleeblatt69,

    ja, ich war auch in der orth. klinik f...h...

    dort wurden vor über 2 jahren innerhalb von 3 tagen die beiden schweren operationen an der lws gemacht und ca. 3 monate später das loch an der bws gestopft. ich bin so froh, dass das alles gut gegangen ist!

    lg ani64

  • Das freut mich ani64, dass bei Dir auch alles gut gegangen ist. Ich war auch sehr zufrieden mit meinem Doc.

    Hast Du eine AHB nach dem Eingriffen gehabt? Mir wurde jetzt gesagt, dass nach einer Khypoplastie keine AHB von der Krankenkasse gewährt wird. Kann ich eigentlich kaum glauben :/:/:/

    LG 🍀

  • nein, ich hatte keine ahb und wusste damals gar nicht, dass es sowas gibt. infolge spondylodese und korporektomie kam es auch erst zur krebsdiagnose ...

  • Liebe ani64 ,

    ich habe mir nun Deine Geschichte mal durchgelesen und bin einigermaßen fassungslos, was Du schon alles mitgemacht hast. Ich habe auch festgestellt, dass wir mit der Klinik und deren Ärzte ähnliche Erfahrungen machen. Vor allem bei der Frage Brust- OP und der Studien war ich an Deinem Beitrag sehr interessiert. Da wir beide aus Frankfurt kommen, wäre ich an einem persönlichen Austausch sehr interessiert. Wenn das für Dich in Frage kommt, gerne PN an mich.

    Ganz liebe Grüße aus Pre....heim

    Kleeblatt69 🍀

  • Was machst Du für Sachen, Kleeblatt69 ?

    Schreibe Dir mal hier in Deinem Thread (war ganz schön weit nach hinten gerutscht :S)

    Habe im Daumen-Drück-Strang gelesen, dass die Leukozyten sehr schlecht waren, so dass keine Chemo gegeben werden konnte.

    Drücke fest die Daumen, dass es morgen klappt!

    Und Du hattest heute die 2. Impfung? Hoffentlich keine starke Impfreaktion!

    Und wünsche Dir nächste Woche ein gutes Beratungsgespräch.

    Das zehrt ja sicher alles ganz schön an Deinen Nerven, ist ja alles andere als leicht zu "verdauen".

    Halte die Ohren steif!

    Viele Grüße und alles Gute, gistela


    ----

    Du hattest geschrieben,

    "Leider konnte ich heute keine Chemo bekommen, die Leukozyten sind in den Keller gerauscht. Jetzt soll die Aufbauspritze erstmal etwas pushen und am Mittwoch versuchen wir es erneut. Nächste Woche habe ich ein Beratungsgespräch für eine Tace-Behandlung. Das Tumorboard sieht zur Zeit keine Empfehlung für eine lokale Behandlung, aber mal sehen ob der Radiologe die Tace für ratsam hält, wenn ich es versuchen will. Man will ja nichts unversucht lassen.Jetzt hoffe ich erstmal, dass ich die 2. Impfung morgen gut wegstecke und nicht krank werde, sonst wird's am Mittwoch auch nichts mit der Chemo :("

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.

  • ... in diesem Deinen Thread hattest Du Ani kennengelernt, die inzwischen auf der anderen Seite des Regenbogens weilt.

    War wahrscheinlich keine so gute Idee, Deinen Thread "rauszukramen", ich hoffe, das hat Dich nicht zu traurig gestimmt.

    Am schönsten ist es für mich zwischen den Wurzeln meines "Wunderbaums", mit Blick in die Krone.

    Auch der Baum ist nicht mehr ganz gesund, so passen wir gut zusammen.

  • Ach gistela , mach Dir keine Vorwürfe deswegen, Ani ist und bleibt eh unvergessen, da braucht es nicht Dein hervorkramen dieses seit langem unbenutzten Threads.


    Ich drücke Euch mal beide :hug::hug::hug:

  • Liebe gistela , danke für's rauskramen:) und deine Daumen.

    Kein Problem, ich denke ohnehin nich ganz oft an Ani...


    Ja, die Impfung habe ich bis auf Kopfschmerzen ohne weitere Nebenwirkungen hinter mich gebracht. Jetzt bitte noch ausreichende Blutwerte damit die Chemo laufen kann🙏

    LG

  • Kleeblatt69: Sollst Du heute dann die Chemo bekommen? In welchem BZ bist Du? Ich drücke Dir die Daumen (auch daß die Impfnebenwirkungen ausbleiben, Hauptsache geimpft ;-))

    Das Leben ist ein Keks, jeden Tag beissen wir ein Stück davon ab

  • Hallo Claudi209

    Ich bin im NW Krankenhaus. Ja, ich sollte heute die Chemo bekommen, weil es am Montag ja nicht von den Blutwerten gereicht hat.

    Leider sind meine Neutophilen aber so in den Keller gerauscht, dass es heute auch nichts wurde. Jetzt zwei Tage spritzen und am Freitag erneuter Blutcheck. Dann hoffentlich am Montag die 2. Eribulin. Wer weiß, ob es nicht so vielleicht besser ist, direkt nach der Impfung die Chemo zu bekommen.