Bestrahlung

  • pegesa

    Liebe pegesa. Der muskelschwund ist bei mir erblich. Mein Vater hat diese Form die erst im späten Erwachsenen Alter auftritt. Er ist jetzt 76 und sitzt seit etwa 13 Jahren im Rollstuhl. Er ist sehr eingeschränkt so das er nur noch seinen Kopf und die Hände bewegen kann. Stehen geht schon lange nicht mehr. Es wurde damals in Leipzig diagnostiziert. Ich habe es geerbt und was mich extrem traurig macht, meinem Sohn weiter vererbt. Auffällig war bei ihm das er ständig hin gefallen ist und kaum Kraft hatte allein wieder aufzustehen. Zu sehen ist es auch im Blut. Der CK Wert ist überdimensional hoch. Man testet es dann in dem man aus dem oberschenkel einen kleinen muskelstrang entnimmt und mit speziellen Medikamenten die Leitfähigkeit des Muskels testet.

    Ich selber merke , das ich wenig Kraft habe vor allem in den Beinen. Ich war auch beim Facharzt dafür. Er sagte das sich diese Art von muskelschwund nicht in jeder Generation gleich auswirkt. Darauf hoffe ich. FSMD ist aber relativ selten und wird meist vererbt.

    Die Chemo hat mir hier leider übel mitgespielt und von dem was da noch da war nochmal was kaputt gemacht. Aber noch kann ich laufen. Sport ist schlecht aber ich kann vorerst normal leben.

    Du brauchst dir da aber keine Sorgen machen das du ev. Auch betroffen bist das bist du mit Sicherheit nicht. Keine Angst.

    Sei lieb gegrüßt simone 🤗

  • Hosimo Liebe Simone das tut mir sehr sehr leid und ich wünsche dir und deinem Sohn von Herzen, dass es euch nicht in vollem Ausmaß erwischt hat. Kann man denn garnichts dagegen tun? Es ist einfach schrecklich was es alles gibt und dann hat es dich auch noch mit dieser schlimmen Erkankung erwischt. und jetzt auch noch die Bestrahlungen, sind ja alles Belastungen für den Körper. Pass gut auf dich auf und sei gut zu dir, wir und unsere Körper brauchen alle ganz viel Liebe<3<3

    :hug:Liebe Grüße Patricia

  • Liebe Uhu , geschafft und Glückwünsch. Möge der Bescheid bald kommen und du bald die beste Reha ever bekommen. Und die Befunde do gut bleiben, wie es eben geht.


    Ach, liebe Hosimo , gut, dass wir nicht alles vorher wissen. Sonst hätten wir zu manchem nicht den Mut :hug:Alles Gute für deinen Sohn und dich.


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Uhu , herzlichen Glückwunsch zum Abgrillen. :) Ich wünsch Dir, dass die Haut nun auch schnell heilt. :thumbup:


    pegesa , bei mir sind die OP-Stellen auch verhärtet und besonders an der Achsel unangenehm taub. Ich hatte jetzt Krankengymnastik und es wurde bei den Terminen auch ausgestrichen, das hat sehr geholfen.


    Hosimo und Sonnenglanz , ihr seid so oft an zig Stellen im Forum am Erklären, Helfen und Beruhigen. Dafür —> :thumbup::)

  • Tempi

    Liebe tempi das machst du doch auch. Wenn ich zurück denke als ich im freien Fall war, war ich so dankbar für jeden Kontakt und die vielen Tipps. Ich bin überzeugt das dieses forum vielen Mädels hier durch die sch... Zeit geholfen hat und es noch tut. LG simone:whistling:

  • Uhu HURRA geschafft!!! Meine Glückwünsche! Und schon die Reha "gebucht" ;-)


    Thora und birka2000 von mir noch nachträglich und verspätet meine Glückwünsche zum "Abgrillen". Meine Brust ist fast wieder wie neu, ein kleiner leicht "gebräunter" Streifen, aber meine Brustwarze sieht wieder völlig normal aus.. ok, nach 2 Monaten darf sie das dann auch


    pegesa Du hattes doch eine Bruststraffung oder?? Ist die Brustwarze auch versetzt worden? Dann ist das nicht ungewöhnlich. Ich hatte ja in der befallenen Brust auch eine Teilmasektomie und da ist das Gefühl (gerade in der Brustwarze) erst nach gut einem halben Jahr wieder gekommen (OP war letzten Sommer). Meine Ärztin sagte aber, dass ist normal und kann bis zu einem Jahr dauern, bis sich die Nervenzellen regenerieren. Jetzt vor 6 Wochen wurde die gesunde Brust angepasst (meine "Belohnung" nach Chemo und Bestrahlung) und hier hat die Brustwarze schon direkt Gefühl.


    Achja, kleiner ist meine bestrahlte Brust übrigens nicht geworden!

  • Alltagsheldin ja ich hatte eine Bruststraffung und meine Brustwarzen wurden versetzt. Ehrlich gesagt, bin ich gerade da besonders empfindlich und sie stehen fast den ganzen Tag (kenn ich sonst garnicht oder nur von ganz früher ;)) Keine Ahnung, was mein Arzt damit gemacht hat, vielleicht ne Erbse untergelegt (meinte mein Scherzbold Mann:rolleyes:) Das Taubheitsgefühl bezieht sich eher auf den Bereich rundherum oder oberhalab der Brusware, aber es ist schon etwas besser geworden.

    Wenn das alles drumherum nicht wäre, könnten wir uns schon über unser "verjüngten" Brüste freuen.

    Ganz viele liebe Grüße

    Patricia

  • Liebe Uhu , super, Du hast es geschafft! :love: Herzlichen Glückwunsch! :* Jetzt hoffe ich, daß alles schnell heilt und Du Dich gut erholst, und die Reha bekommst, die Du möchtest! Alles, alles Gute weiterhin! <3


    Mollylein1414 , schön, daß das angrillen gut geklappt hat! :* Bei dem Wetter macht das echt keinen Spaß… :hot:


    pegesa , bei mir haben sie bei der Vorbesprechung auch gesagt, daß die Brust sich verhärten oder sogar schrumpfen kann. =O Man weiß halt leider nie, wie das Gewebe reagiert… Bei mir ist ein Teil der Brust seit der OP etwas taub, durch die Bestrahlung hat sich das bisher nicht verändert. Ich hab eher das Gefühl, daß es langsam besser wird. Der Arzt hat gemeint, daß es normal ist, daß die Nerven erstmal „beleidigt“ sind, meist gibt sich das wohl wieder.


    Mari79 , alles Gute für die erste Bestrahlung heute! :*


    Liebe Hosimo , da hast Du wirklich doppelt schwer zu tragen, Du Arme! :hug: Ich wünsche Dir und Deinem Sohn sehr, daß die Krankheit einen möglichst leichten Verlauf nimmt. Alles Gute Euch beiden! <3:*


    Bei mir mussten inzwischen einige Pflaster versetzt werden, weil ich allergisch reagiert habe. X( Und bei der Hitze halten die anderen auch nicht so wirklich gut. :hot: Naja, heute kommt Nr.12 von 24, dann hab ich schon die Hälfte geschafft, und der Rest geht auch noch irgendwie vorbei…


    Ich wünsch Euch allen alles Gute für die Therapie und möglichst wenig NW! :*


    Alles Liebe <3

    Buffy

  • Buffy genau so wie du es beschreibst ist es bei mir und das sie dir dasselbe wie mir erzählt haben beruhigt mich, wobei ich natürlich für uns alle schon hoffe, dass nichts verhärtet oder schrumpft.

    Bei mir kleben die Pflaster bombenfest trotz täglichen Duschens, (zurzeit auch 2 xtgl.) und ich habe morgen Halbzeit, dann habe ich noch 14 vor mir.

    Ich wünsche Dir und allen anderen auch weiter gutes Durchhalten ohne Nebenwirkungen

    Alles Liebe<3

    Patricia

  • Hallo Buffy

    Super, du hast die Hälfte schon geschafft, da ist das Ziel schon fast in Sichtweite :).

    Meine erste Bestrahlung wurde auf nächsten Donnerstag verschoben, es muss morgen nochmal ein Planungs CT gemacht werden mit Luft anhalten weil sonst zu viel von der Lunge erwischt wird.

    Euch allen einen schönen heißen Tag und lasst es Euch gut gehen :*