Bestrahlung

  • Oh, ihr drei Glücklichen, ich gratuliere euch zum Bestahlungsende liebe Ontsch, Mietze66 und liebe -sternle-!!

    Ihr habt es geschafft !


    Ich habe die erste Woche rum, soll heißen, 5 von 23 sind geschafft. Das mit der Atemsteuerung klappt auch gut.

    Äußerlich sieht man noch nix. Die Brust ist auch nicht warm oder heiß. Lediglich etwas berührungsempfindlichen und es sticht an der Fettgewebsnekrose.

    Noch habe ich nichts unternommen, keine Lotion oder Bepanthen. Wann sollte ich damit starten?

    Wir ist es euch von Woche zu Woche ergaben? Wann muss ich mit stärkeren Veränderungen rechnen?

    Bestrahlt wird bei mir ausschließlich die Brust. Habt ihr Tips für mich?

    Schönes bestrahlungsfreies Wochenende euch allen!

  • Liebe Leni48 ,

    auch du wirst deine Bestrahlungen schaffen, eigentlich geht es relativ schnell vorbei und die Nebenwirkungen waren bei mir nicht der Rede wert. Vielleicht so auch bei dir.

    Ich hatte die AHB gleich nach der OP, da kam die Klinik auf mich zu. Wie es nach Ende der Radiotherapie ist, weiß ich leider nicht. Wünsche Dir eine problemlose Bestrahlungszeit. Alles Liebe! Mieze66 😘😘🌺🌺🌻🌻

  • Leni48

    Die Pflegeanweisungen unterscheiden sich von Praxis zu Praxis. Bei mir hieß es pflegen von Anfang am besten mit Aloe Vera gel, jedoch nicht unmittelbar vor Bestrahlung. Die Rötung habe ich nach ca 20. mal bekommen, davor war die Brust nur leicht gerötet und empfindlich. In der letzten Woche hat Aloe Vera gel gel nicht ausgereicht, da habe in der Praxis Lin*** Rad** bekommen. Nach dem letzten 33. mal ist bei mir die Haut aufgegangen, da hat mir der Arzt bepan**** für die Wunde empfohlen.
    Ich würde mich auf jeden Fall an die Empfehlung der Ärzte halten.

  • Was die AHB angeht, frag dich einfach in der Praxis nach! Je früher sie dir den Antrag stellen, desto besser! Es gibt zwei Möglichkeiten: die Praxis stellt den Antrag bei der DRV und dann wirst nach der Genehmigung von der Reha Klinik kontaktiert. Oder die Praxis meldet dich direkt in der Klinik an und kann mit der Klinik nach Möglichkeit deinen Wunschtermin vereinbaren.

  • Leni48 wie bereits meine Mitstreiterinnen gesagt haben, sind die pflegehinweise bei jeder strahlentherapie Praxis unterschiedlich. Bei mir hieß es nur mit Wasser waschen nicht cremen. Nach dem 10 mal hatte ich in der Achsel eine Hautreizung. Die Ärztin, die einmal in der Woche geschaut hat, hat mir sofort eine Creme verschrieben. Da fand ich es noch gar nicht so schlimm. Ab dem 20. mal war die Haut unter der Achsel sehr gereizt und dann hatte ich leider eine offene Stelle. Habe aber dann nur die verschrieben Creme lt. Anweisung verwendet. Nach Ende der Bestrahlung Bepha. Schaum. Der hat sehr gut geholfen. Und Aloe Vera und jetzt nach 2 Wochen ist es fast verheilt. Bei mir wurde auch nur die gesamte Brust bestrahlt.


    ich wünsche Dir eine Bestrahlung ohne viel Nebenwirkungen. Lg und ein schönes Wochenende

    Marita

  • Liebe Leni48 ,

    mich hat der Strahlentherapeut beim dem ersten Gespräch gefragt, ob ich AHB möchte. Ich habe dann gleich die Formulare bekommen, die ich dann zum Beginn der Strahlentherapie dort abgegeben habe... :)

    Viel Glück und alles Gute!!

    "Schlechte Gründe für eine Entscheidung: Termine, Kosten, Umstände.

    Gute Gründe für eine Entscheidung: das Herz will das so." <3

    A.Reinwarth

  • Hallo, ich hab seit letzter Woche auch die Bestrahlung geschafft und die Brust bzw Haut heilt stetig. Aus dem Rot ist ein Braun geworden und die Haut schält sich leicht. An einem Bereich ist nun eine Art Ausschlag festzustellen, der juckt ohne Ende. Hat jm ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Viele Grüße

  • hallo Gaby1974 ... habe gerade deinen ersten Beitrag gelesen... Ich werde auch nie wieder eine biobsie ohne Vollnarkose machen lassen.

    .. sollen die ganzen Gelehrten sich erst mal selbst hinlegen und was rausstanzen lassen ... mal schauen was sie dann sagen. Ich hatte heute meine 2te BS .. und ich wünsche dir das du deine Ängste draussen läst.... uns passiert nichts da drin. Ich lutsche immer salmiak. Lg Caro

  • Caro1710

    Ja, die Biopsie, es gibt Dinge die möchte man ganz schnell wieder vergessen. Mit der Bestrahlung werde ich ja sehen wie es wird. Ich habe während der Bestrahlung eine Maske die über den Kopf bis zum oberen Drittel Brustkorb reicht. Unter diesem starren Ding eingesperrt zu sein, vor allem diese enge am Hals finde ich ganz furchtbar :(

  • Ich hatte vor 4 Jahren auch Bestrahlung am Schädel wegen eines Hirnhauttumors und Maske auf. Ich habe mir immer eine Urlaubsreise vorgestellt und davon geträumt. Es geht ja zum Glück sehr schnell um und mittlerweile ist dank Ergotherapie mein Gedächtnis wieder besser geworden. Ich war allerdings immer sehr müde, frische Luft hat geholfen.