Bestrahlung

  • Dalya 67

    mir wurde (auch schon während der Bestrahlung) Bepan..en-Salbe erlaubt.

    Die hab ich auch verwendet. Kann keinenfalls schaden. Es ist ja eine Wund- und Heilsalbe. Vielleicht magst du sie auch ausprobieren?

  • Liebe Dalya 67 -die Bepant…Salbe habe ich in Absprache mit den MTAs am Gerät auch benutzt und auch die Lotion als die Haut nicht ganz so akut aussaht -die Lotion st besser aufzutragen -ich creme und kühle jetzt 4 Wochen danach noch immer -es wird aber langsam besser…

    LG und gute Besserung

  • IBru, zählst Du mit;),ja 6 mal noch.Der Doc sagte heute die Schmerzen kommen alle von OP:cursing:.

    Aber egal ich schaffe das auch noch. Nächste Woche Sonntag ab in Flieger:saint:.

    Deine Schmerzen waren ja auch grausam;(

  • Dalya 67 Das habe ich mir auch lange anhören müssen. Ja ich zähle (und leide) mit. Kaum vorzustellen, dass einem bei dem Schmerz noch jeden Tag der Arm hochgebogen wird... :rolleyes:

    Du bist so tapfer! :hug:

    Ich schulde meinem Leben noch Träume und meinen Träumen Leben!

  • Ich habe mir hier gerade einige Beiträge durchgelesen. Ich bin seit 16.8 fertig mit meiner Bestrahlung. Meine Brust wurde insgesamt 20x bestrahlt. Anfangs ging es mir echt super. Zum Ende hin, hat mich die Bestrahlung mehr mitgenommen, wie Chemo und OP 😖was hattet ihr für Nebenwirkungen? Mir tut seit der Bestrahlung so sehr die Brust weh. Ich hatte richtige Verbrennungen an der Brust. Unter der Narbe an der Achsel hat sich ein Knoten entwickelt (bekomme morgen eine MRT). Ich hoffe, dass das nur eine Nebenwirkung der Bestrahlung ist 😭. Allgemein habe ich das Gefühl, dass mein Immunsystem gerade richtig zu kämpfen hat, obwohl die Bestrahlung schon 4 Wochen vorbei ist.


    Ich hatte hier noch gelesen, dass während und nach der Bestrahlung keine Lymphdrainage stattfinden soll. Ist das korrekt?

  • Nadine1991

    Dass einem durch die Bestrahlung der Rest gegeben wird, wurde schon mehrmals beschrieben.

    Meine Brust hat lange Zeit noch rumgemuckt und geschmerzt.

    Dazu kommt noch die viele Zeit, die man plötzlich ohne Therapien hat.

    Der Knoten unter der Achsel macht dir wahrscheinlich auch noch Kopfkino. Ich drück dir die Daumen, dass es nur eine harmlose Ölzyste ist. Die bilden sich häufiger unter Bestrahlung.

    Ich schulde meinem Leben noch Träume und meinen Träumen Leben!

  • Liebe Nadine1991

    ja ich habe auch gehört, dass man während und nach der Bestrahlung auf Lymphdrainage verzichten soll. Wie lange danach man pausieren soll, weiß ich leider nicht.

    Auch meine Brust war ziemlich mitgenommen. Sie war sehr stark gerötet, hat weh getan. Gegen Ende hat die Haut auch gejuckt. Es war fies. Mir hat Kühlen mit Umschlägen sehr geholfen. Das war total angenehm!

  • Auch 2 Jahre nach dem Abgrillen habe ich, trotz regelmäßigem Krafttraining, Dehnen, Calcium oft Krämpfe unter der Brust, dass die ganze Brust gleich mit weh tut, kennt ihr das auch?

  • Liebe J.P.Lustig , ja, ich dachte, ich schreib Dir das gleich, damit Du beruhigt bist. Ich hatte nämlich auch erst ein bisschen Angst, dass da was seltsames sein könnte.

    Aber man sagte mir, es sei das Narbengewebe und auch lädierte Nerven.

  • Hallo zusammen,

    mein Mann hatte am Freitag die 1. Bestrahlung seiner BWS. Er ist seit dem total erschöpft. Er hatte in den letzten 3 Jahren schon an unterschiedlichen Stellen Bestrahlung und war auch irgendwann ziemlich erschöpft. Aber jetzt gleich nach der 1. wundert mich doch sehr. Vor allem, weil er im Moment Erhaltungschemo hat und es ihm eigentlich ziemlich gut geht.

    War das bei jemandem von euch auch so, dass es gleich nach der 1. Bestrahlung so stark mit der Müdigkeit war?

    Viele Grüße

    Annett

  • Liebe Annett

    Ja, ich war nach den Bestrahlungen auch ziemlich platt und mußte mich erstmal hinlegen.

    Ich hatte vorher Operation, aber Chemo schwächt den Körper zusätzlich.

    Ich kann es gut verstehen, das dein Mann müde ist.

    Liebe, euch Beiden

    Karin:hug:<3:thumbup: