Bestrahlung

  • Hallo jaki


    ich weiß jetzt nicht mehr wie lange die Fäden gebraucht haben um sich aufzulösen(meine Op war Juni'16), aber ein Faden wurde von der Ärztin im Brustzentrum entfernt bei der Nachkontrolle. Der hatte sich nämlich nicht aufgelöst. Und die Nachkontrolle war glaube ich 2 Wochen nach Op.


    LG

    Kalinchen

  • Kylie vielen Dank Du Liebe !


    Alltagsheldin Ich hab noch gar keine Reha beantragt:(:/...jeden Tag denk ich dran und auch wieder nicht...irgendwie hab ich so gaaaar keine Lust


    @Mollylein1414 hab keine Angst, die OP ist wirklich gut zu schaffen und die Bestrahlung auch, über die AHT kann ich nix sagen, da ich ja TN bin.....nein war ^^

  • Liebe Birgit M. , wenn Du das sagst dann glaube ich Dir das auch....ich versuche so wenig Angst wie möglich zu haben. Mal sehen, wie ich das schaffe. Bin ein kleiner Schisser was solche Sachen angeht. Schon immer. Wenn ich nicht weiß, was genau alles auf mich zukommt...ist der Horror für mich <X Genau - Recht hast Du - TN war nicht bin - tschakka :thumbup:;):hug:

  • Hallo Mollylein 1414,

    ich glaub meine Disgnose war genau wie Deine. Rechte Brust betroffen. Dann OP im Februar, jetzt gerade Bestrahlung. Hab heute Mittag die 10. noch 13 vor mir.

    Ich hatte auch sehr großen Bammel davor.

    Es ist natürlich kein Spaziergang aber gut zu schaffen

    Ich wünsch Dir, dass du gut durch alles durchkommst.

    LG Christa

  • Huhu,

    wie gesagt werde ich mutig bzgl. Hautpflege. Nur noch eine normale Bestrahlung und 7 Boost. Heute beginnt ja das Wochenende , also bestrahlungsfreie Zeit, und pünktlich kam die unraffinierte kaltgepresste Sheabutter in allerbester Bioqualität an. Ich habe 4 Teile Butter und 1 Teil Jojobaöl leicht erwärmt und gemischt. Okay, der Geruch ist etwas erdig und man muss sich dran gewöhnen. Aber die Pflege ist der Hammer. Und zuvor war ich in der Wanne und habe von Lav... eine Maske auf die Brust gegeben. Schön mit Pinsel und richtig dick.

    Oh, es fühlt sich mega gut an. Mein Filzstift hält prima. Nix ist ab. Tödlich für Filzstift ist tatsächlich Schweiß (besonders bei anstrengendem Sport) und viel Reibung durch Kleidung und BH. BH trag ich eh kaum noch.

    Ich war bzgl. Pflege viel zu vorsichtig. Die trockene Haut braucht meiner Ansicht nach schon Öle oder Creme, die die Regeneration fördern. Ich bin so happy. Auch noch wegen der bewilligten AHB in Bad Pyrmont.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und alles Gute

  • Hallo Ka68,

    wie ich mitgekriegt hab hast du die Boostbestrahlung schon hinter dir. Ich hab jetzt 10 Bestrahlungen hinter mir und lt. Plan noch 5 vor mir und dann Umplanung zu Boost und dann da noch 8. Vielleicht kannst du mir sagen, ob da nochmal ein CT gemacht und neu vermessen wird.


    Ansonsten sieht man eigentlich an meiner Brust noch nichts weltbewegendes.


    Liebe Grüße an alle und ein schönes Wochenende 🌷🍀

  • Hallo Dahlie,


    nein, ich habe Montag die letzte normale Bestrahlung und ab Dienstag 8 x Boost. Es gibt neue Filzstift-Markierungen. Mehr wollten sie mir am Freitag noch nicht erzählen.


    Bei mir hat sich alles ganz schleichend kumuliert. Haut ist jetzt so rot wie bei einem deutlichen Sonnenbrand. Es piekt, drückt und muckert kurzzeitig immer mal an verschiedenen Stellen. Kopfschmerzen sind weg. Müdigkeit weniger geworden. Habe aber auch die Sporteinheiten reduziert.

    Die Pflege mit der Shea-Körperbutter ist toll.


    Alles in allem geht es mir gut. Und ich bin natürlich schon in Vorfreude auf die AHB.


    Schönes Wochenende und toi toi toi...

  • Ich kann mich noch gut an den Tag meiner letzten Bestrahlung erinnern. Genau in der Nacht zuvor ist mir ein Zahn ausgefallen und ich konnte dem Bestrahlungsteam mit einer klaffenden Zahnlücke entgegenlächeln und mich für alles bedanken ^^.

    Aber das war trotz allem ein toller Tag - endlich, nach all den Monaten, hatte ich mit allem abgeschlossen, ich war zwar zahnlos, aber glücklich :).

    Den lieben Bestrahlungsschwestern hatte ich ein Osterkörbchen mitgebracht. Es war zwar noch einige Wochen zu früh dafür, aber sie haben sich trotzdem sehr darüber gefreut.


    LG

    Pschureika

  • Guten Morgen ihr lieben !

    Heute habe ich mein ersten bestrahlungs Termin und kaum geschlafen die Nacht.

    Hab echt schiss davor =O man ist allein im Raum,mit diesen Apperat,muss still liegen

    es heißt ja ,man merkt die bestrahlung nicht,aber mein Kopfkino :rolleyes:

    bin auch immer noch erkältet,irgendwie will die nicht weichen

  • Liebe jaki, ich versteh dich so gut, ich hab gezittert vor Angst. Ab Nummer drei war ich routiniert. Du schaffst das!


    Und gute Besserung. Möge die Erkältung bald schwinden.


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Jaki,

    du wirst das gut schaffen! Es geht wirklich schnell. Mir hat es geholfen, mich auf meinen Atem zu konzentrieren. Ich habe meine Atemzüge gezählt. Probiere es mal aus. Vielleicht hilft es dir auch.

    Alles gute und herzliche Grüße, Joni

  • Guten Morgen ihr Lieben, guten Morgen jaki !

    Wir starten gleichzeitig, bei mir geht’s heute auch los. Leider erst um 20.00, die sind so voll in der Praxis. In meinem Brustzentrum hätte ich erst Mitte Mai einen Termin bekommen.

    Bis später, dann können wir uns erzählen wie es war! LG Ringelblume

  • Liebe Dahlie , ja hört sich gleich an nur bei mir ist es die linke Brust. Bin mal gespannt. Erstmal jetzt noch auf den Urlaub freuen 20.-28.4. und dann 8.5. OP...bin sehr aufgeregt. Dann Bestrahlung und Antihormontherapie...es beruhigt mich sehr hier zu lesen, das man eigentlich gut durch die Bestrahlungsphase durchkommt. Da hat man immer schon ein klein wenig weniger Angst davor..liebe Grüße an Alle tapferen Mädels hier im Forum :hug:

  • jaki ist überhaupt nicht schlimm. Geht schnell und tut nicht weh!


    Ich habe zwar unter der Bestrahlung gelitten, aber die Aktion an sich ist harmlos, ehrlich. Beam dich weg, gibt‘s Musik zur Ablenkung?

    🌻 It doesn't matter where you go in life, it's who you have beside you! :hug:


  • Liebe jaki, ich bin tatsächlich auch ohne Beruhigungsmittel da durch gegangen. Aber wenn du besser klar kämest, warum nicht. Bei den jeweils ersten Chemos habe ich abends vorher auch was genommen.


    Nötig ist es meiner Meinung nach nicht, es geht echt schnell und beim zweiten Mal ist man schon entspannter und die Schwestern sind auch total nett, die kennen das ja.


    LG Sonnenglanz

  • jaki Ich liege max. 5 min auf der Liege, davon sind 2-3 min die MTA da und achten auf genaue Positionierung. In der Zeit kann man mit ihnen gemütlich plaudern. Frag mal nach, wie viele Felder du hast. Bei mir sind es 5 und die reine Bestrahlung dauert nur je 3-9 Sekunden. Der Rest ist Bewegung des Apparats. Sprechkontakt hast du zu jeder Zeit. Die Bestrahlung ist wirklich nicht zu spüren. Und Nebenwirkungen treten normalerweise auch erst frühestens in 2 Wochen auf.

    Ich bin ein Fan von Beruhigungsmitteln vor medizinischen Eingriffen. Aber hier lohnt es echt nicht. Schade ums Mittel und wegen paar Minuten stundenlang müde.

    Liebe Grüße und alles Gute