Bestrahlung

  • Hallo Ringelblume,

    falls du das erste Mal bestrahlt wurdest dauert das immer Länger, weil die dann noch zuerst ohne Bestrahlung das durchführen. Hat man mir wenigstens gesagt.

    Ja auch in unserer Strahlenklinik arbeiten die von in der Früh bis Abends. Sind auch viele Patienten. Wir haben denk ich viele Leidensgenossen.

    ALles Gute für dich


    LG Dahlie 🌞☀️

  • Hallo @yaki,

    also Sauna ist lt meinem Doc total tabu. Sonnenbäder kein Problem solang die bestrahlten Hautpartien bedeckt sind. Also nicht der Hitze aussetzen

    Mir hat man noch eine AloeVera Creme mit mindestens 95 % Feuchtigkeit empfohlen.


    Aber ich denk auch dass da jede Klinik eigene Ansichten hat.


    LG Dahlie👍🌞🌺

  • Hey bella777

    Die Hitzewallungen während und nach der Chemo sind mit denen die durch die Antihormontherapie entstehen nicht zu vergleichen. Ich dachte am Anfang auch, das steh ich nicht durch. Wurde aber deutlich besser und aushaltbar, zumindest für mich.

  • 1. Boost geschafft. Jede Menge neue Kriegsbemalung. Nun nicht mehr grün sondern schwarz. Leider ist auch die Brustwarze bemalt. Also nix mit Sheabutter oder Öl. Die Haut ist dort sehr empfindlich und etwas borkig. In die Risse setzt sich der Filzstift.

    Bestrahlungszeit nun 2 x ca. 18-20 Sekunden. Also doppelt so lange wie das längste Feld in der normalen Bestrahlung.

    Bin gespannt, ob ich von den Boosts etwas merke. Noch 6 Stück. Endspurt. 👍🏻

  • Liebe Ka68 , das klingt nach gut. Durchhalten, bald ist es geschafft. Mir haben sie den Filzstift mit irgendwas nach der letzten Bestrahlung entfernt, da sah man kaum noch etwas, als ich gegangen bin. LG und alles Gute Sonnenglanz

  • Hallo Ihr Lieben!


    Ich habe noch drei Bestrahlungen, dann habe ich fertig!!! Meine Haut sieht noch gut aus, minimal gerötet. Ich darf jetzt zwischen den schwarzen, blauen und grünen Strichen mit Lin** cremen.


    Dienstag ist dann die letzte Bestrahlung und Abschlussgespräch mit der Ärztin und dann 6 Wochen später noch ein Nachsorge-Termin.


    jaki und Ringelblume habt ihr euren zweiten Termin heute schon durch? In ein paar Tagen seid ihr dann echte Profis 😉 Bei uns läuft immer Musik im Hintergrund, das ist ganz angenehm und da ich links bestrahlt werde, muss ich bei der Bestrahlung selber immer die Luft anhalten und bin so schon automatisch auf meine Atmung konzentriert - so kann man das ganz gut aushalten


    SanniKa Wann sollst Du denn anfangen mit der AHT? Ich sollte zur Mitte der Bestrahlung und nehme jetzt seit 1.4. Tamoxifen und merke nichts... Vielleicht Mini-Hitzeschübe nachts (aber nicht jede Nacht), aber kein Vergleich zu denen während der Chemo... Ich nehme das Tamoxifen abends, entweder nach dem Essen oder beim Zubettgehen, wie es mir einfällt - der Onkologin war das egal...


    Allen andere sende ich sonnige Grüße!

  • Dahlie Herzlichen Glückwunsch zur Halbzeit. Ich stelle fest, dass die Zeit schnell vergangen ist.


    Sonnenglanz Dankeschön


    @ Alltagsheldin Der Start mit dem Tamoxifen klingt gut. Ich habe noch nicht angefangen und warte bis Bestrahlungsende.


    Warum soll man es eigentlich abends nehmen? Das habe ich jetzt schon öfter gehört und die Onkologin sagte das auch.


    Liebe Grüße an alle und einen schönen Tag noch

  • Dahlie

    Habe heute 16:11 schon gepostet. Guck mal weiter oben.


    Ich habe insgesamt 7 Boost. Es sind nur noch 2 statt vorher 5 Felder. Bestrahlungszeit ist länger. Vorher 2-9 Sekunden. Jetzt 2 x ca. 18-20 Sekunden. Neue Striche habe ich auch. D. h. hat es etwas länger gedauert. Es wurden auch neue Aufnahmen gemacht.


    Ich merke nix und hoffe, das bleibt so.


    Karfreitag und Ostermontag ist frei.


    Liebe Grüße

  • Auf der Liege lieg ich auch so lange. Bei uns geht vor der eigentlichen Bestrahlung kurz ein Lämpchen an und während der Bestrahlung gibt es einen Piepton. In der Zeit zähl ich von 21 aufwärts. 😆

    Der Positionswechsel des Apparats dauert immer bisschen.


    Ich habe übrigens BH Größe A. Das spielt vielleicht auch ne Rolle. Wenig Volumen, kurze Zeit.

  • Alltagsheldin

    mein Gyn. meinte, es wäre besser nach der Bestr., da man dann weiß welche Nebenwirkungen von was kommen.

    Mein Onkologe war entspannt, dass ich dann erst nach der Bestrahlung beginne, weil die ja auch nur 3 Wochen geht. Dem Strahlentherapeut war es egal. Ich finde es auch besser so.

    Jetzt, zwei Monate nach Chemo habe ich jeden Tag leichte Hitzewallungen. Nachts auch. Aber immer so kurz, dass es reicht, kurz die Decke zu lüften. Tagsüber ist es nur dann wirklich unangenehm, wenn ich dick angezogen im Laden stehe. Wenn das unter Tam. nicht viel stärker bliebe wäre das schön. Fing so am Ende der Paclis an.


    TOLL, dass du bald fertig bist!

  • Also ich soll letrozol nehmen. Der Strahlen Doc hat gesagt, erst nach der Bestrahlung damit anfangen. Bei mir sind die Wechseljahre schon lang vorbei darum Letrozol. Die von der Studie meinten, dass manche mit den Tabletten erst nach der Reha anfangen. Ich bin sowieso am überlegen, ob ich dIe überhaupt nehmen soll. Reha hab ich auch noch nicht Beantragt.


    Ich wünsch euch noch einen schönen entspannten Abend.


    LG Dahlie

  • Liebe Alltagsheldin

    Ich bin auch wieder zu Hause von meiner abendlichen Bestrahlung. Das mit den Feldern hab ich noch nicht gecheckt, aber ich habe bis 130 gezählt. Gestern 2x bis 250, aber so lange wird es nicht mehr dauern. Leider gibt es keine Musik, aber sie sind sehr nett dort. Die Atmosphäre ist entspannter als bei der Chemo!

    Ich soll mit dem Aromatasehemmer erst nach den Bestrahlungen anfangen. Wünsche Euch einen schönen Abend! Ringelblume

  • Hallo ihr lieben !

    Bin ja nun schon mit 3 bestrahlungen durch. Heut nr.4 ,mal schaun,ab welche nummer ich entspannter gehe :/

    ich habe etwas probleme mit diesen Pflaster,die jucken extrem. wurden auch da ,wo es kaum auszuhalten ist entfernt.

    Muss ich halt irgendwie schaun,das ich jetzt über die Feiertage die markierungen behalt.

    Ich lese hier immer nur,das die Haut sich verändert ,rötet kann usw.

    Was ist denn mit der Brust selber ?

    Ich bemerke zb das die Brustwarze gereizt ist,und es unangenehm ist bei berührung und ohne BH. es scheuert auch beim laufen an der Kleidung.

    Vielleicht auch ,weil ich es nicht gewohnt bin,ohne SportBH .

  • Liebe jaki

    Wir haben ja am selben Tag angefangen. Gestern habe ich gefragt, ob es öfter passiert, dass die Haut schon beim zweiten Mal gerötet ist und bekam zu hören „eigentlich erst ab der zweiten Woche“. Daraufhin habe ich begonnen, mit Bepan... Lotion zu cremen. Versuch das doch mal, vielleicht hilft das für Deine gereizte Brustwarze.

  • Liebe Ringelblume, liebe jaki,

    ich hab von meinem Strahlendoc Aloe Vera mindestens 95 % als Empfehlung bekommen. Sollte mich zweimal am Tag einreiben. Ich hab jetzt die 13. Bestrahlung hinter mir und die Haut sieht eigentlich immer noch gut aus. vielleicht ein kleiner rosa Stich.

    Vielleicht wollt ihr das auch probieren.

    LG und einen schönen sonnigen 🌞🌻Tag

  • habe da heute nochmals die nette Dame gefragt,wegen meiner gereizten Brustwarze.

    Nicht cremen,abwarten.

    Werde meinen SportBH wieder anziehen,und ein seiden Tuch dazwischen.Mal schaun,ob es besser ist.

    Auch bekomme ich kurz nach der bestrahlung leichtes Kopfweh und Gliederschmerzen. Kann aber auch von der verkrampfung kommen,da ich mich immer noch nicht mit diesen Gerät angefreundet habe

  • jaki das Kopfweh werden sie dir ausreden, kommt nicht von den Strahlen.... habe aber einige Frauen gehört, die danach Kopfweh hatten!


    Grüße,


    Zebralilly

    🌻 It doesn't matter where you go in life, it's who you have beside you! :hug: