Bestrahlung

  • Silly 75 , Dahlie ,

    bei mir wird ziemlich viel bestrahlt. Bis hoch zum Hals, natürlich die Brust und die Lymphabflusswege. Die 20 Minuten sind Die Zeit, die ich auf der Liege verbringe. Also ohne An- und Ausziehen. Bei mir sind das lauter junge Männer, die an mir herumschieben und - ziehen.🤣

    Euch auch ein schönes Wochenende, hier in Leipzig regnet es.

  • Uhu und Dahlie


    Ist bei mir auch die Fraktion der mehr oder weniger jungen Männer, die um mich rumtanzt ^^. Seeeehr spannend wenn die Typen einen Millimeter für Millimeter in die richtige Position schieben...

    Ab und zu ist auch ne Frau dabei.

  • Uhu ja meine Arme sind auch nach oben in so Schalen gelagert.

    Silly 75 und Uhu ist doch nett wenn so viele junge Männer um einen rumtantzen 😂🙈 bei mir sinds nur Mädels, aber alle mega lieb. Die decken mich sogar zur Hälfte etwas zu das ich nicht so doll friere. Die Markierungen müssen halt noch etwas zu sehen sein. Ich liege auch recht lang auf der liege. Das sind auch wenigstens 10Min.

    euch auch einen schönes Wochenende... mit hoffentlich besserem Wetter (hier regnets auch hin u wieder).

    lg, Thora

  • Hallo an alle Betroffenen,die

    schon eine Bestrahlung hinter

    sich haben😊🤔Wer kann mir meine Ängste davor

    etwas nehmen und seine Erfahrungen schildern?

    OP und adjuvante Chemo

    habe ich schon hinter mir.

    Freue mich auf viele Antworten:/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Hallo Lisserl ,

    Meine Bestrahlung der betroffenen Brust und der Lymphabflusswege bis zum Schlüsselbein liegt jetzt genau 1 Monat hinter mir.

    Ich hatte 28 Bestrahlungen, hat insgesamt 6 Woche gedauert.
    Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Bin selbst zu den Bestrahlungen mit dem Auto gefahren.

    Die Bestrahlung an sich dauert nur wenige Minuten. Man liegt auf einem "Tisch", das Bestrahlungsgerät fährt um einen rum und piepst und brummt, von den Strahlen selbst merkt man aber nichts.

    Die erste Bestrahlungs-Sitzung dauert etwas länger. Man wird markiert (Kriegsbemalung, lauter Striche und Kreuze auf dem Oberkörper, die mit Wasserfestem Pflaster "gesichert" werden), damit man immer auf der exakt gleichen Position liegt. Im Laufe der 6 Wochen wird dann immer mal wieder die Bemalung erneuert.

    In den letzten 2 Wochen der Bestrahlungszeit wurde mein Haut ein bischen rosa - rot. Wie bei einem Sonnenbrand. Das wars aber auch schon. Es hat sich nichts gepellt oder irgendwie Schmerzen verursacht. Jetzt im Nachhinein ist der bestrahlte Bereich etwas gebräunt. Ansonsten merke ich nichts mehr von der Bestrahlung.

    Brauchst also wirklich keine Angst davor zu haben. Gegen OP und Chemo ist die Bestrahlung wirklich pipifax…

    Alles Gute weiterhin.

    LG

    Tanja

  • Liebe Lisserl , ich bin mitten drin und bekomme auch die Lymphabflusswege mitbestrahlt. 18 x habe ich hinter mir, jetzt noch 10 x. Die Brust ist rosa und am Schlüsselbein ist die Haut rot und empfindlich, fühlt sich an wie nach einem langem Sonnenbad. Manchmal ist mir etwas flau im Magen und besonders morgens fühle ich mich sehr müde.. Es ist gut zu wuppen, keine Sorge!! LG Ringelblume

  • Hallo Linny !


    Keine Ahnung, warum die Arme einschlafen und nachher ziemlich wehtun. Die Lage, in der ich mich da befinde, ist nicht sooo bequem. Habe auch heraus gehört, dass ich wohl derzeit die einzige Patientin mit der "grünen" Kopfstütze ist. Warum auch immer habe ich die bekommen. Die "rote" ist bequemer, kann aber jetzt nicht mehr geändert werden. Pech. Liege ich halt unbequem.

    Ist alles zu ertragen die paar Minuten. Hatte jetzt wegen einer Wartung 4 Tage Pause und dann sind es nur noch 18 x :D.

    Wie sieht´s bei Dir aus? Habe den Überblick verloren, bist du schon angefangen?


    lg S.

  • Hallo Tanja,

    deine prompte Antwort hat mich

    sehr gefreut!!

    Kannst du mir bitte noch etwas

    zur Hautpflege sagen?

    Meine Ärztin hat mir praktisch

    jede Körperpflege für den zu

    bestrahlenden Bereich verboten,außer Wasser und

    Trockentupfen.Bei Bedarf dann

    Bepanthen 😀

  • Hallo Lisserl ,

    mische mich mal grad ein.

    Mir wurde von der Ärztin 5% ige Harnstoff (Urea) salbe empfohlen. Nehme aber zur Zeit Ra..de..m von Li...a. Finde ich angenehmer. Ich darf auch mehrfach täglich schmieren, wenn ich das Bedürfnis habe.

    Vorsichtig waschen und duschen darf ich auch. Allerdings nur von Montag bis Donnerstag (:D), damit sie an diesen Tagen die Markierungen erneuern können.

    Insgesamt sind die recht locker in meiner Strahlenklinik was cremen, waschen etc. betrifft.

    lg S.

  • Ich darf auch duschen, aber nur mit einem sehr milden Duschgel. Da nehme ich einfach das Duschgel meiner Kids. Das ist immer noch das für Babys, weil beide ab und an so trockene Haut haben.

    Aber ich darf auch nur trocken tupfen, nicht rubbeln.


    Mir wurde eine Creme aufgeschrieben, die ich aus der Apotheke holen musste. Es hieß aber etwas verwirrend: "Damit können Sie jetzt ruhig schon anfangen [nach dem 5. Mal oder so], aber ich sage Ihnen gleich, dass das nicht prophylaktisch wirkt."


    Mal schauen, wie es weitergeht. Morgen kommt Nr. 13 von 28.

  • An Silly😊

    Danke vielmals für deine hilfreichen Tipps.

    Ich schöpfe Hoffnung, dass ich

    dann auch durch die sicher

    wärmer werdende Zeit komme.

    Ich soll mir jedenfalls ein kühles

    Gelkissen auflegen und danach

    werde ich bestimmt eine

    Hautpflege machen😀

  • Liebe birka2000 ich wünsche dir für morgen ein gutes angrillen 😂😘 drück dir feste die Daumen u du wuppst das ganz easy 🤗😊 ich bin dann morgen früh schon bei Nr. 3 😁 spüre bisher nix außer etwas Müdigkeit danach... kann gern so bleiben 😉


    Lisserl mach dir keine Gedanken. Ich war auch mega aufgeregt, aber ist alles halb so schlimm 🤗

    lg, Thora

  • Silly 75

    nein es konnte noch nicht begonnen werden. Ich hatte so ein großes Hämatom in der Brust. Da musste man eh etwas länger warten. Dann musste die Narbe nochmals geöffnet werden, dass das Hämatom abfließen kann. Tja und dann war die Wunde nicht abgeheilt zum Termin des Planungs CT. Das wurde jetzt auf den 20. Mai verschoben. Wann dann genau mit der Bestrahlung begonnen wird wurde mir noch nicht gesagt. Ich denke die Ärztin will sich zunächst nochmal die Wunde ansehen. Die ist jetzt aber zum Glück zu. Blöd ist, dass sich alles so lange hinzieht.

    Auch wenn ich weiß und lese, dass die Bestrahlung nicht so schlimm ist (wobei sie natürlich auch sehr toxisch ist), also zumindest für diejenigen, die eine schreckliche Chemotherapie hinter sich haben, habe ich schon großen Respekt davor. Und dass da immer so viele Leute einen in die richtige Stellung bringen. Also das Schamgefühl geht bei dieser Krankheit ja völlig verloren.

  • Hallo ihr Lieben, so, die erste Bestrahlung ist überstanden. Da haben die mich aber Mal veräppelt 😁. Erst hiess es "wir machen jetzt erstmal noch ein paar Aufnahmen. Nicht bewegen bitte". Nach ein paar Minuten kamen alle wieder rein "so,da haben Sie die erste geschafft. Wir haben das direkt jetzt mit gemacht " 🤗