Bestrahlung

  • Tempi ... ja es geht dann irgendwie doch alles ganz fix 😊

    Es gibt sicher ganz ganz viele bei denen es ohne Probleme verläuft. Aber die schreiben hier dann auch eher nicht so viel denke ich 😉

    lg, Thora


    birka2000 mit dem Fuß aufstampfen hilft immer 😂😂😂

    Drück dir die Daumen das es weiterhin so gut läuft.

    lg, Thora

  • Thora ,

    ich bin so eine, wo es nicht so optimal läuft.;)

    Meine Leukos sind im Keller und nun muss ich wieder mal spritzen. Das hat die Strahlenärztin schon vorhergesagt, aber die Onkologin wollte es nicht glauben. Ich habe zeitgleich mit der Bestrahlung auch mit einem Medikament angefangen, wo die Strahlenärztin dagegen war, weil es ebenso wie die Bestrahlung die Leukos angreift. Nun hat die Onkologin das Medikament abgesetzt, von dem ich außerdem einen wahnsinnigen Hautausschlag bekommen habe. :cursing:

  • Liebe Uhu , das tut mir sehr leid, was ein Käse. Ach Mensch, fühl dich mal umärmelt


    :hug:


    Gute Besserung und möge die Therapie trotz der Schwierigkeiten gut anschlagen. Mach irgendetwas Schönes, wenn es geht. Hier scheint die Sonne, Eiswetter. Ich hoffe, dass wenigstens das Essen einigermaßen Spaß macht. Mein Frustkiller war Cappuccino mit viel pöser Milch. Falls du so etwas vertragen kannst.


    LG Sonnenglanz

  • birka2000 , Sonnenglanz ,

    Danke für Eure lieben Worte. Im Moment bin ich frustriert. Zumal mich der Hautausschlag nervt, weil der juckt wie sau.

    Sonnenglanz , ich bevorzuge einen Kaffee schwarz, wie meine Seele🤣 Zum Glück schme kt der seit Chemoende wieder.

    Eis werde ich mir zu Hause gönnen. Mein kaputtes Knie lässt mir da wenig Spielraum. Eine Operation ist derzeit nicht möglich. Zuerst muss ich den Knochenmetas den Stinkefinger zeigen. 😀

    Liebe Grüße

  • Liebe Uhu , den Cappuccino habe ich mir auch selber zuhause gemacht. Und Eis zuhause ist auch OK. Wir haben die Eisdiele nebenan, und mein Mann ist ja fit... Was auch immer Métas den Stinkefinger zu zeigen ist das Wichtigste. Ich drück dir die Daumen. Alkes muß raus, was keine Miete zahlt. LG Sonnenglanz

  • Ich habe jetzt 3 hyperfraktionierte Bestrahlungen hinter mir und zum Glück noch keine Nebenwirkungen. Allerdings macht mich der riesige "Strahlenteller" jedes mal tierisch nervös, keine Ahnung warum. Zum Glück ist nach 2x tief atmen und Luft anhalten auch schon wieder alles vorbei (ich werde links bestrahlt, ohne Lymphknoten).

  • Liebe Chorinna , das Metallmonster ist nur ein Teilchenbeschleuniger und dein allerbester Freund. Ich habe mir immer vorgestellt, ich sei ein großartiger Stern und die Planeten würden mich umkreisen. Glücklicherweise war unter der Decke das Bild eines Kirschbaums. Sonst wäre ich vielleicht ins All geflogen. Alles Gute für dich. Ich wurde auch ohne LAWs bestrahlt und es ging ziemlich gut. Inzwischen hat die Brustwarze sogar schon wieder ihre ursprüngliche Farbe. Die Haut ist nur noch etwas trocken.


    Toi, toi, toi, soll das Monsterding seine Arbeit gut machen.


    Liebe birka2000 , Froster ist auch gut!

    Hauptsache, wir genießen das Leben.


    LG Sonnenglanz

  • Hallo Linny ,

    ich glaub das sind so ungefähr 20 Sekunden, hab das aber nicht gestoppt. Bei dem PlanungsCT konnte ich bei dem Patienten vor mir die Anweisungen zum Luft holen und anhalten hören und hab mitgeprobt, das ging ganz gut und ich hab in Gedanken die Sekunden mitgezählt.

    Ich hab da so einen Bildschirm über mir, auf dem ein grüner Balken erscheint. Meine Atmung wird durch einen weißen Balken dargestellt (dazu hat man einen Sensor auf den unteren Rippenbögen, der die Tiefe der Atmung misst). Und beim Einatmen muss man dann den weißen Balken möglichst mittig in den grünen Balken bringen und dort halten, solange wie möglich bzw solange wie der Strahlungszyklus ist. Ist aber nicht so schlimm, wenn man es nicht schafft, die Bestrahlung stoppt dann und man muss noch mal tief Einatmen für den Rest.

    Sinn der tiefen Lungenatmung ist, möglichst einen großen Abstand zum Herzen zu bekommen, damit das nicht was von den Strahlen abbekommt. Das "Raumschiff" wird dann so eingestellt, das die Strahlen am Herzen vorbei gehen und eben möglichst nur die Brust bestrahlt wird.

  • Ich werde auch rechts bestrahlt. Tief einatmen muss ich trotzdem. Auch wegen derLeber, wurde gesagt.


    Bei uns sind an der Decke vier quadratische Lampen. Die leuchten blau, wenn man ausreichend einatmet werden sie grün und bei zu viel Luft rot.

    Aber Mittwoch waren die defekt. Das war blöd. Und auch Donnerstag und Freitag war es komisch. Sonst habe ich meistens so viel Luft geholt, dass ich erst bei rot gelandet bin. Und nach dem Defekt plötzlich hatte ich Mühe überhaupt das Grün zu erreichen. Liegt es jetzt an den Lampen oder an mir (bei Bestrahlung Nr. 16 und 17)?

  • Liebe BirgitDoT , es gibt tatsächlich so etwas wie eine Tagesform. Eigentlich war ich schon voll routiniert, da hatte ich warum auch immer einen Aussetzer. Zu tief eingeatmet, zu wenig tief eingeatmet.... Die Prozedur dauerte fast doppelt so lange. Und ich hatte kein Gefühl für die richtige Füllung der Lunge.


    Ich glaube das war auch, nachdem der Monitor, auf dem man die Füllung der Lunge kontrollieren konnte, ausgefallen war.


    Vielleicht lags auch daran...


    LG Sonnenglanz

  • Hallo ihr Lieben. Danke für die netten Glückwünsche! Ein Tag nach der letzten Bestrahlung war ich richtig im Eimer. Ich dachte, ich werde krank. Aber jetzt geht’s wieder besser.

    Sonnenglanz bei mir waren auch Kirschblüten und blauer Himmel an der Decke. 🙂 und tief einatmen fand ich an machen Tagen schwieriger als an anderen.

    Und birka2000 mit dem Luft anhalten ist es wohl sehr individuell. Mein Bereich war recht groß und wegen der Leber sollte ich auch einatmen. Trotz rechts und Mastektomie.

  • Liebe Chorinna und auch allen anderen,

    vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Ich habe morgen endlich das Planungs CT und hoffe dass sie dann schnell mit den Bestrahlungen beginnen, um dann endlich die Therapie abschließen zu können. Ich würde auch mal wieder gerne zum Schwimmen gehen.

  • Hallo ihr Lieben,

    mit der Atmung ist es wohl überall anders. Ich werde links bestrahlt, insgesamt ein großer Bereich mit Lymphabflusswegen und trotzdem muss ich nichts bei der Atmung beachten. Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen, dass ich einen großen Busen habe🤔😂