Bestrahlung

  • Hallo ihr Lieben,

    mir ist aufgefallen, dass während der Bestrahlung (16/28) die Poren auf der verstrahlten Brust riesig geworden sind .... richtige kleine Krater. Meine Physio hat mich gestern schon darauf angesprochen. Erst dachte ich, ich bilde mir das nur ein. Wem geht es noch so?


    Hab heute bei den Strahlenschwestern gefragt. Denen ist bisher sowas nie aufgefallen. Habs mir selbst so erklärt, dass mei e Beust unter der Bestrahlung heftig geschwollen ist und deswegen die Poren größer sind. Die Strahlenschwestern haben das gleich an die Ärztin weitergeleitet und die hat dann draufgeschaut. Auch ihr war sowas neu, sie fand aber die Erklärung plausibel. Schmerzen oder Ausschlag bzw. mehr als Hautrötungen gab es bisher nicht. Es soll aber beobachtet werden.


    Heute dann na h der Bestrahlung Übelkeit, Narbenschmerzen (mehr als sonst), der linke Arm schmerzt und scheint dauernd einzuschlafen und ist leicht geschwollen. Kühle die Brust jetzt schon Stunden ... wenn Milch drin wäre, gäbe es bald Softeis. Spaß beiseite,ich weiß, dass (bis auf die Poren) alles mögliche NW sind. Komisch, dass das jetzt erst auftritt.

  • Hallo ratlos ,


    dass NW erst später auftreten liegt auch mit daran, dass die nach xx Bestrahlungen vorher nicht aufgetretene oder nicht bemerkte (da zu gering) NW kumuliert werden. Ähnlich ist es ja auch, wenn sich Menschen in die Sonne legen: Einmal - nix. Jeden Tag - irgendwann Rötung, Bräune, Sonnenbrand.


    Wegen den vergrößerten Poren, ich könnte es mir so erklären (spekulativ!): Die Bestrahlung trocknet die Haut aus. Dadurch erhöht sich die Talgproduktion, das dehnt die Haut und vergrößert die Poren.

    Ist bei Dir cremen erlaubt? Bei mir war das ja nicht erlaubt/empfohlen, da Versuche in der hiesigen Strahlenklinik gezeigt haben, dass viele Cremes einen „Brathähncheneffekt“ haben, die Haut brutzelt wegen dem Fett in den Cremes, was eben schneller zu Rötungen oder schlimmerem führt. Was mir am zum Schluss hin, als sich leichte Rosigkeit einstellte, empfohlen wurde, war reines Aloe Vera (mit Produktempfehlung wegen Zusatzstoffen, Parfümen usw.), das gibt viel Feuchtigkeit ohne Fett (platt ausgedrückt). Vielleicht darfst Du das nutzen?


    Halte durch! :hug:

  • die Poren auf der verstrahlten Brust riesig geworden sind

    Das hatte ich auch. Mir wurde nur gesagt, dass es die Poren sind. Keiner der Ärzte fand es ungewöhlich.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Erklärung von Tempi mit den Talgdrüsen etwas damit zu tun hat.

    2 Monate nach der Bestrahlung sehe ich immer noch aus wie der Kleine Onkel von Pippi Langstrumpf.

    Die Haut hat an den Stellen der Poren dunklere Färbung. Das Areal ist gepunktet.

    Die Krater sind nicht mehr vorhanden.

  • Hallo ratlos ,

    auch ich hatte am Ende der Bestrahlung diese Porensache, allerdings keine Krater, sondern bei mir sah es eher wie lauter Mitesserchen aus, also die Poren waren so dunkel gefärbt.

    Ich hatte aber deswegen nie nachgefragt...

    Nun, drei Wochen nach Bestrahlungsende heilt die Verbrennung sehr gut und diese Poren verschwinden auch allmählich wieder.

    Ich creme seit Bestrahlungsende abends mit der von der Klinik empfohlenen Bep..n Salbe und morgens mit meinem geliebten Kokosöl, das macht die Narbe auch so toll geschmeidig.

    Liebe Grüße *Katja*

  • Hallo Tempi IBru   zebragiraffe

    danke erst mal. Scheint wirklich nicht so ungewöhnlich zu sein. Bin wohl in meiner Klinik die erste, die nachfragt. Durch das Kühlen gestern wurde es schon besser. Die Schwellung ging etwas zurück und die Poren sind nicht mehr so auffällig.

    Cremen dürfen wir mit Bepathen und Panthenolspray wurde empfohlen. Außerdem mache ich ab und zu (nicht frisch vor der Bestrahlung) Kokosöl auf die Narbe, wo sie sehr trocken ist. Aloe hab ich genug .... wird wohl eine dran glauben müssen.

    Bin echt froh über die beiden freien Tage, die Narbe schmerzt und die NW steigern sich Woche für Woche ... aber die 11x werde ich ja wohl überstehen.

  • Ich habe fertig!Jipiiiii! Und ich will das nie,nie,nie mehr machen müssen!

    Über meine Flecken habe ich gesprochen...es ist wohl sehr,sehr selten,daß da mal was entartet. In der Regel heilt alles gut ab, auch die Flecken.


    So. Jetzt geb ich mir noch eine Woche Schonfrist, und dann starte ich mit dem Tam.

    Alles Gute für euch! Ihr schafft das auch bald!:*

  • Glückwunsch Katastrophenschutz , schön, dass du wieder ein Kapitel schließen kannst:*

    Ich beginne kommenden Dienstag mir den Bestrahlungen, 16 plus 5 stehen bei mir an. Dann auch Tam. Das hatte ich auch schon mal genommen, und habe es damals gut vertragen :S

    Dir noch eine tolle Adventszeit, meine wird zwar mit "grillen" begleitet, aber wir sind auf einem guten Weg:thumbup:

  • Herzlichen Glückwunsch liebe Katastrophenschutz zum Abgrillen🥳. Super, dass du durch bist👍. Jetzt kannst du die Weihnachtszeit richtig genießen🎅🎄.


    Was macht deine Haut? Alles gut? Bei mir fangen Montag die acht Boosts an. Das Ende ist also in Sicht🤪.


    Liebe Grüße an alle

  • Lilli.Blume Wir haben den genau gleichen Fahrplan! Ich wünsche dir eine schnelle und nebenswirkungsarme Strahlezeit!:hug: Warum musstest du schonmal Tam nehmen?


    Bine72 Auch dir wünsche ich,daß alles schnell und gut vorbeigeht!<3


    Teafriend Der Busen ist seit den Boosts doch deutlich mehr gerötet und tut auch mehr weh.Vorallem die Falte unter der Brust tut weh,ist ganz blau geworden und beisst und juckt. Beim Abschlußgespräch wurde das alkes aber als leichte bis mittelschwere Nebenwirkungen in die Akte genommen :S Bin wohl wehleidig :D Alles Gute für deinen Endspurt!<3


    Ich wünsche euch auch eine schöne Adventszeit!

  • Katastrophenschutz Juhu ! Herzlichen Glückwunsch zum Abgrillen ! Das ist ja großartig!

    Jetzt wünsche ich dir gute Erholung 😊

    Ich hab auch nur noch 3 x und dann kommen die Voruntersuchung für Tam, das hab ich auch mitgenommen. Da trifft man sich dann bestimmt im nächsten Thread 😄