Bestrahlung

  • Tosca , wie geht es dir? Fühlst du dich besser?


    Allen die unter Bestrahlung sind, eine gute Woche! :hug:Allen anderen eine schöne Wochenmitte!


    Ich hatte heute Nr.18 von 23. Die erste Boost. Mensch, was war ich wieder aufgeregt. Hatte gedacht, da erwartet mich Großes. Aber nein!

    Es wurde eine neue CT - Aufnahme gemacht und dann ging es los. Die Bestrahlung war kürzer und laut MTR mit weniger Strahlen als die ersten17.

    Völlig unspektakulär. Meiner Haut geht es (noch) gut! Ich habe sie noch nicht einmal gecreamt, nicht gekühlt, nix. Hoffe, das bleibt für die nächsten "5" auch noch so!

    Nur noch 5 und ich bin mit der Akuttherapie durch. Ich kann's nicht glauben! Eine Woche noch.8)

  • Liebe Kerstin B.


    das wirst Du schon schaffen, Du hast bis jetzt ja schon ganz viel geschafft :thumbup:, das AN- und Ausziehen hat länger gedauert als die Bestrahlung selbst, in wenigen Minuten ist das vorbei, anfangs hab ich gar nichts gemerkt außer Müdigkeit, dann mal Magendrücken, geholfen hat mit viel schlafen direkt nach der Bestrahlung, ansonsten kannst Du jederzeit einen Arzt dazu bitten, das fand ich sehr beruhigend.


    Ich hab insgesamt ähnlich wie Du auch elf Monate für die Behandlung gebraucht, puh, ein Glück hab ich das anfangs nicht geahnt;) toitoitoi!!


    Ich drück Dir die Daumen für ganz wenig Nebenwirkungen:hug:

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Hallo ihr Lieben

    Ich bin jetzt seit knapp 2 Wochen mit der Bestrahlung fertig .

    Hatte vorher OP und Chemo.

    6 Stück alle 3 Wochen.

    Ich fühle mich immer noch sehr müde und irgendwie völlig erschöpft.Und dieser Zustand macht mir Angst .....

    Ich habe gleich nach der letzten Bestrahlung mit Tamoxifen angefangen.

    Ich warte jetzt auf den Bescheid zu AHB und hoffe das ich dort wieder zu Kräften komme bzw mir beigebracht wird mit dem Zustand klar zukommen.

    Ich bekomme das Gedankenkarussell auch nicht zum Stehen und habe furchtbare Angst das der Krebs zurück kommen wird.

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

  • Ich hatte heute die erste Bestrahlung und darf nun von Montag bis Freitag immer um 13.30 Uhr zum kurzen Grillen erscheinen. Meine linke Brust ist lustig mit Zahlen und Zeichen bemalt. Nun bin ich echt gespannt, ob und wie mein Körper darauf reagiert.

    Da das Wetter ja gerade traumhaft ist überlege ich, ob ich ein paar Termine mit dem Fahrrad erledige. Bis zu meiner Klinik sind es 15 km.
    Hat jemand damit Erfahrung?

    Ich fühle mich im Moment auch einigermaßen körperlich belastbar.

  • Lucia0605

    Vielen Dank für die lieben Wünsche. Ich bin auch ziemlich optimistisch, die Strahlentherapie macht hoffentlich noch eventuell vorhandene bösartige Zellen platt.

    Jetzt zum Ende der Behandlung bin ich einfach nur therapiemüde. Aber Hauptsache ich werde wieder gesund. Die Angst wird wohl noch eine lange Zeit ein lästiger Begleiter bleiben🙈

  • Liebe Kerstin B. , das musst Du schauen, ich war zeitweise sehr müde, bzw. sehr unkonzentriert, das waren Tage, da musste ich schon beim Spaziergehen darauf achten, dass ich nicht bei Rot über die Ampel laufe.

    Am Anfang ging es noch, später war ich froh über den Taxidienst.

  • Hallo, hab nee Frage, hatte vorgespr@ch zu Bestrahlung, mir wurde gesagt und auf dem Zettel steht 2 bis 3 mal in der Woche Duschen. Wie geht das denn? Wurde mit der Chemo in die Wechseljahre versetzt und schwitze nachts und Tags ganz toll. Muss immer 2 mal am Tag duschen. Wie macht ihr das?

  • Hallo @Lana79,


    ich erhalte derzeit auch Bestrahlung und bin am Donnerstag fertig. Mir wurde gesagt, dass täglich duschen okay ist. Am besten möglichst kurz und die betroffenen Stellen ohne Duschgel.


    Bis jetzt hat das prima geklappt.


    Alles Gute für dich :)


    Grisu

  • Ich habe inzwischen 10 Bestrahlungstermine hinter mich gebracht und anfangs konnte ich es mir gar nicht vorstellen die ganze Zeit ohne Duschgel zu duschen.

    Meine Haut hat sich jedoch daran gewöhnt und es macht mir gar nichts mehr aus. Was ist viel schlimmer finde ist, dass ich mich nicht unter den Achseln rasieren darf 😣

    Ist das bei euch auch so Oder gibt es auch hier unterschiedliche Regelungen??

  • Wann hört eigentlich die Juckerie der Brustwarze auf? Ich habe da so langsam keinen Bock mehr drauf. Die letzte Bestrahlung war am 01.04. und immer noch juckt die - wie soll man das alles so vergessen, wenn man dauert erinnert wird?


    Ich hatte ja nichtmal Verbrennungen nur gaaaanz leichte Röte und etwas stärkere unter dem Busen, das unterm Busen ist auch immer noch rot und die Braunfärbung der Warze ist auch immer noch.


    Ich möchte da endlich mal nen Haken hinter machen. Termin zur ersten Strahlennachsorge habe ich erst Ende September bekommen. Keine Ahnung, warum ich erst nach nem halben Jahr wiederkommen sollte, wo andere da schon nach 6 Wochen hinmüssen. Ich vermute, Corona hat dazu beigetragen, weil ich ja eigentlich gar keine Probleme hatte. Aber das Jucken macht mich inzwischen echt aggressiv, nicht, weil es so schlimm ist, aber es ist (fast) immer da und erinnert mich.

  • Liebe Mamimagnolia , gegen Juckreiz hat mir der Arzt Sov***ol empfohlen. Er meinte, dass wenn man nichts gegen den Juckreiz macht, dann kratzt man es immer wieder auf. Bei mir hat es aber gar nicht gejuckt.
    wegen der braunfärbung hieß es von allen Seiten, dass es so bleiben wird. Wobei ich jetzt nach 3,5 Wochen kaum noch einen Unterschied sehe. Ich lasse mich überraschen.

  • Liebe Mamimagnolia ,


    versuch es mal mit möglichst reinem Aloe Vera. Das hilft gegen das Jucken und hellt auch die Verfärbung auf.


    Und nichts aus Kustfasern tragen. Wenn es nicht anders geht und Du „Plastikzeugs“ trägst, dann ein Baumwollläppchen zwischen Haut und Kustfasern, auch in der Falte unter der Brust, legen.

  • Liebe Mamimagnolia , das hatte ich auch. Habe mir auch Aloe Vera besorgt und Baumwolltupfer, die ich damit getränkt und auf die Brustwarze gelegt habe. Hat geholfen.

    Die Braunfärbung verschwindet. Bei mir ist die Brustwarze aber jetzt etwas blasser als die andere, fällt aber nur mir auf, glaube ich.

  • Liebe Mamimagnolia , gegen Juckreiz hat mir der Arzt Sov***ol empfohlen. Er meinte, dass wenn man nichts gegen den Juckreiz macht, dann kratzt man es immer wieder auf. Bei mir hat es aber gar nicht gejuckt.
    wegen der braunfärbung hieß es von allen Seiten, dass es so bleiben wird. Wobei ich jetzt nach 3,5 Wochen kaum noch einen Unterschied sehe. Ich lasse mich überraschen.

    ich kratze nix auf, da war auch nix auf, aber das ist halt unangenehm - irgendwie kann ich gar nicht BW kratzen ;).


    Hab gerade geguckt bei Sov...ol ist wohl auch hydrocortison mit drin, das hatte meine Creme, die ich VOR der Behandlung in der Praxis schon bekommen hatte, auch und das Zeug hilft auch, aber das darf man ja nicht so lange schmieren. Ist ja schon fast 4 Monate her. War auch zwischendurch mal weg und nun ist es wieder da.

  • Liebe Mamimagnolia ,


    versuch es mal mit möglichst reinem Aloe Vera. Das hilft gegen das Jucken und hellt auch die Verfärbung auf.


    Und nichts aus Kustfasern tragen. Wenn es nicht anders geht und Du „Plastikzeugs“ trägst, dann ein Baumwollläppchen zwischen Haut und Kustfasern, auch in der Falte unter der Brust, legen.

    Plastikzeugs trag ich sowieso nicht :) - hmm, wo kauft man denn das Aloe Vera am besten? Ich google mal.


    Danke für den Tipp