Bestrahlung

  • Dutzende neue Muttermale auf bestrahlter Haut - während Bestrahlung


    Hallo liebe Erfahrene,

    ist das normal: Habe nun, gegen Ende der Bestrahlung nach BET, dutzende neue Muttermale (0,5 bis 1,5 mm, leicht erhaben) auf der bestrahlten Haut entwickelt.


    Kennt das jemand?


    Liebe Grüße,

    Momos

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo Momos ,


    ich habe mir gerade mal den Aufklärungsbogen von der Strahlenpraxis rausgesucht: da sind jede Menge Nebenwirkungen aufgelistet, die während und nach der Bestrahlung auftreten können. Muttermale sind da nicht dabei.

    Ich würde mal den Arzt fragen.


    Ich drücke dir die Daumen.


    Liebe Grüße

    Ute

  • Hallo ihr lieben,


    gestern hatte ich das Vorgespräch zur Planung der Bestrahlung.

    Es werden 33 Bestrahlungen werden. Ehrlich gesagt hat mich das etwas umgehauen, ich hatte mit weniger gerechnet.

    Aufgrund des befallenen Lymphknotens werden wohl die Abflusswege am Schlüsselbein und am Brustbein sowie die gesamte Brust bestrahlt (28x), dann noch 5x die Achsel (ich hoffe ich habe das so richtig verstanden).


    Erleichtert war ich als die Strahlenärztin sagte, ich dürfe duschen und regelmäßig eine Creme benutzen.

    Nächste Woche Freitag ist schon das Planungs CT, die Bestrahlung beginnt dann am 26.08.20


    Bis dahin wird aber doch keine Markierung halten? Oder wird das nicht im Planungs CT gemacht?


    Das habe ich gestern vergessen zu fragen. Die Ärztin war super nett, aber irgendwie war ich weniger aufnahmefähig.


    Ich habe das Gefühl ich werde müde. Nachdem die Chemo seit Dienstag durch ist bin ich irgendwie durch. Aber es sind ja noch 2,5 Wochen bis zum Start der Bestrahlungen ....


    Liebe Grüße und ein möglichst erholsames WE euch allen,


    Stine

    Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück    (Shakespeare)


    Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen.

    Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.


  • Die drei Punkte hab ich auch, ganz klitzeklein, eigentlich wollte ich damit als Tattoo angeben^^ aber man sieht fast nix, ansonsten war es bei mir wie bei Fischi58 , angemalt beim PlanungsCT und jeden Montag geschaut, ob alles noch gut ist, es kann einfach sein, dass die Striche teilweise abgehen oder durch die Bestrahlung sich das Brustgewebe umbaut, reagiert, minimal anschwillt, dann müssen die Striche auch neu gemacht werden, das wird vor Ort gut kontrolliert, ich hab mich da sehr gut aufgehoben gefühlt!


    Und ich konnte immer alles fragen, einmal pro Woche ein Arzt oder nach Bedarf, also ruhig alles ansprechen.....


    Da ich immer früh die Bestrahlung hatte, bin ich direkt danach nochmal eine Stunde ins Bett oder auf die Couch gegangen, abends war ich dann trotzdem schnell ko, meine Haut hat es ganz gut weggesteckt, ich hab auch die Lymphabflusswege bestrahlt bekommen, am allerletzten Tag war es dann dort in der Achsel sehr rot, da hab ich eine Heilcreme bekommen für die nächsten vier Wochen zu Hause.


    Also allen, die jetzt starten, nur Mut!


    Stines Cancer Plan nach der Chemo fand ich die Wochen bis zur Bestrahlung ganz wichtig, um wieder zu Kräften zu kommen, physisch und psychisch, ich hatte auch mehrere Wochen dazwischen und bin sogar eine Woche Freunde besuchen gefahren, also Mini-Urlaub, einfach mal raus aus den eigenen vier Wänden....vielleicht kannst Du ja ein ein wenig Kraft tanken.


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Hallo Momos ,

    bei mir dürften auch neue Muttermale durch die Bestrahlung entstanden sein. Ich kann es noch nicht unterscheiden, welche Punkte jetzt Ausschlag sind und wieder weggehen und welche nicht.

    Habe am Montag meine letzte Bestrahlung und Abschlussgespräch.

    Werde berichten, was der Arzt sagt.

  • Guten Morgen jetzt musste ich aber mal lachen. Ich habe einen Freund der heißt Axel und habe eben ernsthaft überlegt ob man die Achsel auch so schreibt.........:) Nicht falsch verstehen, keine Kritik, fand ich aber eben lustig. Liebe Grüße lilobett

  • Liebe Fischi58


    wie lange die NW anhalten ist bei jedem sehr unterschiedlich, einige sind schnell beschwerdefrei gewesen, bei mir hat es etwas dieselbe Zeit wie die Bestrahlung selbst gebraucht, um die NW (müde, Brust leicht geschwollen, eingeschränkte Beweglichkeit) abzubauen, somit macht es oft Sinn, die AHB/Reha nicht gleich nach zwei Wochen sondern mit etwas Abstand z.B. 4-5 Wochen zu starten.....in der Zeit habe ich auch noch ohne Seife und Creme im Bestrahlungsgebiet gewaschen, lieber öfter mit klarem Wasser, ich hatte noch eine Spezialheilcreme bekommen.


    Alles Gute und liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Liebe Lucia0605 ,


    danke für die ausführliche Erklärung!

    Leider werde ich nicht wegfahren können zwischen jetzt und der ersten Bestrahlung. Ich habe mir schon im Vorfeld einige Arzttermine in die nächste Woche gelegt (Agenarzt, Gyn, Zahnarzt,...). Weil ich das vor der Bestrahlung erledigt haben wollte - aber das das dann so schnell startet habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht.


    Die Ärztin sagt die AHB müsse innerhalb von 2 Wochen nach Bestrahlungsende angetreten werden. Damit habe ich mich aber noch nicht so richtig beschäftigt.


    Einen guten Wochenstart euch allen

    Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück    (Shakespeare)


    Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen.

    Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.


  • Stines Cancer Plan


    Ich trete die AHB ganz genau vier Wochen nach der letzten Bestrahlung an. So muss es wohl bei der AHB sein. Ich wäre gern woanders hin, aber die haben Patienten erst wieder 10 Tage nach meinem letzten Antretungstermin aufgenommen, eben wegen der vier Wochen. Ich komme aus NRW, vielleicht wird das in anderen Bundesländern anders gehandhabt.


    Erst am nach der vorletzten Bestrahlung hat meine Brust gereizt, auch mit einer Blase reagiert. Bis jetzt ist es noch so, die letzte Bestrahlung ist aber noch keine Woche her.

  • Liebe Tosca ,


    ich komme auch aus NRW, sogar bei Dir um die Ecke ;-)


    4 Wochen klingt für mich schon etwas entspannter, weil ich 2 Wochen zur Regeneration der Haut schon knapp finde....


    Ich hoffe deine AHB wird erholsam und schön obwohl du eigentlich woanders hin wolltest :thumbup:


    Liebe Grüße,


    Stine

    Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück    (Shakespeare)


    Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen.

    Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.


  • So, letzte Bestrahlung heute geschafft.

    Momos : der Arzt meint, es komme öfter vor, dass sich neue Pigmentflecken (Muttermale) bilden. Er beobachtet das hauptsächlich in der warmen Jahreszeit.

    Einige werden wieder verschwinden ander bleiben. Kann bis zu einem Jahr dauern.

    Ich soll weiterhin kühlen und cremen. Na, dann werd ich ja bald sehen welche NW verschwinden und welche von den Aromatasehemmern sind( Nehme ich seit Anfang Juli). Und 2x täglich darf ich für 5 Minuten ins Naturwasser. Wohne neben der alten Donau. 😊


    @Tosca:Ich wünsche dir, dass die Blase bald wieder verschwindet.

    einen guten Wochenbeginn wünsche ich allen.

  • Fischi58 , das mit den Nebeneffekten kann sich noch hinziehen. Meine Strahlentherapeutin hat mir gesagt, 1/2 bis 1 Jahr sei normal.

    Meine Problem war auch die Rötung und das Hitzegefühl. Vor 4 Wochen - also fast 4 Monate nach Bestrahlungsende (!) - hatte ich dann die Nase voll. Seitdem hab mach ich täglich Umschläge mit Weißkohlblättern, und das tut richtig gut. Nur ab und zu hab ich noch Stiche, aber die Haut ist total in Ordnung.


    Kerstin B. , jetzt hast Du ja schon drei Wochen hinter Dir, fast geschafft! Den Rest packst Du auch noch.


    LG Tiane.