Bestrahlung

  • Hallo Christina,


    meine Achsel wurde damals nicht mitbestrahlt, also habe ich rasiert. War dann aber doch keine so gute Idee, da ich Schweißdrüsenentzündung bekam =O. Ob das nun passiert ist, weil die Haut insgesamt empfindlicher war unter der Bestrahlung oder es am Immunsystem lag, das ja auf Hochtouren läuft während der Zeit - keine Ahnung. Dann vielleicht doch lieber ein "bißchen" jucken. Nicht nur das es schmerzhaft war, sondern das Kopfkino wenn man auf einmal Knoten fühlt :cursing: wünsche ich niemanden.

  • Liebe Mädels,

    ich muss mich berichtigen. Ich meine natürlich nicht: "nicht wirklich vernachlässigbar" sondern "wirklich vernachlässigbar". Bitte schreibt mir das meiner leider immer noch anhaltenden Chemo-Birne zu:hot:


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Guten Morgen Ihr Lieben,

    habe seit heute meinen Bestrahlungs-BH an. Kann ich wärmstens empfehlen! Ist total bequem und schön weit ausgeschnitten unter den Achseln.
    Macht ein schönes Dekolleté (sofern frau eins hat) und kann soäter bestimmt auch unterm Dirndl angezogen werden.


    Meine Achselhaare wachsen auch, jucken aber nicht.

    LG Kirsche

  • Hallo Kirsche,


    was ist denn ein "Bestrahlungs-BH".

    Habe ich da irgendwo was nicht mitbekommen???

    Ich kann meine alten BHs (mein Leben lang Bügel-BHs, da ich einen recht großen Busen habe) auch nicht mehr tragen. Jetzt habe ich so - in meinen Augen schlabbrige - BHs gekauft. Kosteten richtig viel Geld und taugen eigentlich gar nichts. Busen hängt viel zu sehr runter ;(.

    Ich werde brusterhaltend operiert werden - dauert aber noch lange bis dahin - und hätte dann gerne gescheite BHs!


    LG Wally

  • hatte ich vor lauter Entscheidungsfindung (Diep Flat oder Ablatio) ganz vergessen zu berichten: Zu meinen Schluckbeschwerden meinte meine Strahlenärztin "ja in diesem Bereich bestrahlen wir" (ach nein, wäre ich gar nicht drauf gekommen) und "trinken Sie Salbeitee und essen Sie Eis" (ja, das ist mir auch allein eingefallen). Immerhin kam dann noch: "Ich schau mir den Strahlungsbereich noch einmal an".

    Mal sehen, wie lange das gut geht....

  • Mir ist heute übrigens empfohlen worden, während der Bestrahlungszeit am besten gar keinen BH zu tragen, eventuell enge Baumwollunterhemden, die die Brust auch ein bisschen stützen. Hängt aber natürlich stark von der Größe der Brust ab ...

    Ich werde meinen BH nur zum Fahrradfahren tragen, das geht ohne wirklich gar nicht.


    Und manche Strahlenärzte, von denen ihr so berichtet, scheinen ja komisch drauf zu sein. Meine ist sehr nett, die fragt bei jedem Patienten alle paar Tage, wie es einem so geht und ob man Beschwerden hat. Ich hatte nun noch keine, weiß also nicht, wie sie auf so was reagiert.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Ja, das ohne BH hat man mir auch empfohlen. Ist aber mit einem einsamen 90 D Körbchen nicht wirklich gut und auch unangenehm. Ich habe mir (auf eigene Kosten - die zwei von der KK bezuschussten BH hatte ich schon) ein Bustier mit Prothesentaschen gekauft. Vorne zu Knöpfen, ohne Nähte, absolut weicher anschmiegsamer Stoff. Das geht ganz gut.

    Ansonsten sehe ich meinen Arzt auch alle paar Tage, er kommt dann kurz vor der Bestrahlung in die Kabine und fragt nach wie es geht. Bis jetzt ja ganz gut. Keine Probleme.

    LG Christina


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Meine Brust ist jedenfalls schön mehrfarbig. Die ersten Markierungen wurden in blau aufgemalt, Anfang der Woche wurden die wichtigen Stellen in schwarz nachgezeichnet. Das Blau verwischt so nach und nach, meine ganze Brust hat so einen bläulichen Schimmer. Bin mal gespannt, ob nächste Woche wieder eine neue Farbe drankommt.

    Außerdem bin ich froh, dass ich immer so schnell drankomme. Oft sind wir schon über 10 Minuten vor der Zeit da, und bisher bin ich dann auch praktisch sofort drangekommen. Ich hoffe, das bleibt so, die Fahrt dauert ja immer schon lange genug: 50 Minuten hin, 10 Minuten Bestrahlung, 50 Minuten zurück.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Ich habe blaue, schwarze und sogar rote. Immer schön abwechselnd. Beim Planungs-CT haben die blau und rot benutzt, jetzt wird das blau so nach und nach durch schwarz ersetzt. Ich denke, das mit dem zusätzlichen rot kommt daher, dass ich beide Seiten bestrahlt bekomme. Da können sie alles auseinander halten.

    Bei mir ist immer mal eine viertel Stunde Wartezeit drin. Dafür habe ich aber nur 10 Minuten Fahrzeit.


    LG Christina


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Ich soll am besten auch gar keinen BH tragen, aber das geht mit E-Körbchen auf der gesunden Seite nicht. Zumal ich auf Arbeit ständigen Gastkontakt habe.

    Mein neuer Bestrahlungs-BH ist aber sehr komfortabel und hat sogar eine Epithesentasche. Da werde ich mir sicherlich noch einen von holen!

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe meine erste Bestrahlung hinter mir. Das geht ja ganz schön flott. Auch ich habe hübsche Gemälde in rot, schwarz und blau auf meiner Brust.:D:D Ich trage seit zwei Jahren nur noch shapeware und keine BHs mehr. Während der Arbeit sind mir ständig die BH-Träger heruntergerutscht, was mich nur noch genervt hat . Die Hemden haben Körbchen eingearbeitet bei denen, anstatt Bügel, kleine Stoffrollen aus dem gleichen Material als Unterbrustfunktion eingearbeitet sind. Damit komme ich, mit Körbchengröße 80 E, ganz gut klar und ich denke daß damit auch die bestrahlte Brust nicht gereizt wird.


    Liebe Grüsse


    Dagmar

  • Hallo Ladies mit und ohne BH

    ich habe heute,ohne eure Beiträge zulesen mal einen Tag ohne BH versucht. ich muss sagen es ist von den Schmerzen her auch nicht wirklich besser,eher schlimmer. Also morgen wieder mit BH. Vielleicht am WE mal mit Bustier. Tagsüber dauernd umziehen..dafür hab ich keine Zeit.

    Nordlicht : ist bei mir ähnlich: 60min.anfahrt,10min.Therpaie und wieder heim 60min...ohne vermessen ect.sitz ich nach 15min.wieder

    im Auto:thumbup:

    Nachdem ich über/nach Pfingsten immer noch schmerzen bekam,wurde mir das zuviel als mein Magen nicht mehr die richtige Richtung arbeitete und ich sah keine Perspektive mehr:wie soll das noch 4 Wochen so weitergehen??? Das soll weniger schlimm wie die Chemo sein? Hab ich gesagt,das war heute das letzte mal,ich reiss mir die Kleber runter. Das mach ich nicht mehr mit. Dann,ja das hat dann alles auf den Platz gerufen!! Dann erhielt ich von allen möglichen Stellen Anrufe...

    Ich zweifelte an meiner Entscheidung (BET OP).

    Zuhause erstellte ich eine Liste was sich ändern muss. Ich hab mich noch nicht erholt,dass man mir die Schmerzen/Beschwerden auf die Psyche schob und sie mir ausreden wollte! Wie kann das ein Arzt überhaupt?? wirklich,ich frage mich echt. Ich konnte nicht mehr schlafen,hab mir überlegt was ich tun könnte um dem Schmerz die Spitze abzuschneiden=Odie Nächte so sind saulang und wenn ich die Einträge im Behandlungstagebuch von xx las,liefen mir die Tränen runter!!

    Ich hab mich dann mit den allerstärksten Tropfen und musik zugedröhnt,hab 2h geschlafen. Die Tropfen kann ich aber tagsüber nicht nehmen,sonst bin ich zu nicht mehr viel fähig!

    Seit heute hab ich was für den Magen und andere Schmerzmittel und seit heute Nachmittag hab ich das Gefühl es geht mir etwas besser. Der Magen braucht noch etwas mehr Zeit.

    Heute ging ich wieder in den Grillofen mit paar Kleber weniger,aber das schien nicht zu stören. Nächste Woche soll ich Termin bei einem anderen Arzt bekommen. Drückt mir die Daumen,dass dieser Versuch besser endet als der letzte *seufz* ich hab keine Kraft&Nerven mehr! Versteht das eine? Ich kreuze nun jede gehabte Therapie auf dem Plan ab.

    Mein kleiner hat die Sommergrippe,das bringt das Fass fast zum überlaufen...naja,ich hoffe,ist nun Ruhe und ich hüpfe gleich in Bett.

    Gute Nacht

  • Liebe Ticino,

    natürlich hältst du das durch. du hast doch schon so viel überstanden! Ich wünsche dir ganz baldige Besserung deiner NW und einen

    postiven Blick nach vorn. Wie ist der Leitsatz von Kirsche "aufgeben ist keine Option". Nimm das als dein tägliches Mantra.

    Liebe Grüße

    Ute

    sorry der Leitsatz von Kirsche ist jat: "Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!"

    Ist ja noch positiver

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Liebe Ticino,

    ich freue mich sehr, dass Du endlich etwas gegen Deine Schmerzen bekommen hast. Ja, manchmal ist einfach alles zu viel und dann kommt es oft noch dicker. Aber jetzt ist doch auch bei Dir wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Nur wenn Du weiter gehst, kommt das Licht näher! Hoffnung heißt, auf dem Weg zu sein!

    Ich sende Dir ein großes Paket mit Geduld, Kraft und Ausdauer.

    LG Kirsche

  • Liebe Ticino,

    so wäre das ja wirklich nicht mehr weiter gegangen. Gut, dass du jetzt andere Schmerzmittel bekommen hast und nächste Woche einen anderen Arzt. Ich wünsche Dir, dass der besser ist.

    Sei lieb gedrückt.

    Christina


    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Ich hatte Mühe,das erlebte in Worte zu formulieren, irgendwie tut es trotzdem gut. Ich bin einfach sehr müde.

    Alles wird gut....Daran mag ich im Moment nicht glauben. Wenns nur ein bisschen besser wird,bin ich schon zufrieden :thumbup:

    Ich konnte heutemorgen wiedermal was festes essen. Ich hab mir gesagt,ich bleib wegen einem unfähigen Arzt nicht im Loch sitzen, aber glaubt mir,es hat mich ziemlich runtergezogen.

    Meine Brust fühlt sich an,wie eine dauerhafte Brust Entzündungen in der Stillzeit:(

  • Liebe Ticino,

    das mit dem Abkreuzen mache ich auch. Jeden Tag ein Kreuz mehr, jeden Tag eine Sitzung weniger. Das baut auf, man sieht einfach, dass es vorangeht.

    Gut, dass du endlich etwas besser zurechtkommst. Lass dich von dem blöden Arzt nicht unterkriegen, der muss ja mit dem Krebs und den Schmerzen nicht leben!!


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)