TNBC und will mein Leben zurück

  • Hallo, ich bin neu hier und völlig am Boden. Bin 52 , war letzte Woche routinemäßig Screening ,dann ging alles schnell..USG, 28mm,Biopsie und gestern Pathologischer Befund. Triple negativ und 70% ksi... Habe heute um 10 mein Erst Gespräch in der Klinik . Google natürlich rum und bin so am Boden. Ich will nicht sterben und hab so doll Angst...

  • Guten Morgen Ernie , erstmal ein herzliches Willkommen . Wir alle wissen, wie du dich jetzt fühlst. Die Angst und Unsicherheit am Anfang der Diagnosestellung ist die schlimmste Zeit überhaupt. Das wird besser wenn der Behandlungsplan steht und du loslegen kannst. Auf alle Fälle bekommst Du hier ganz viel Hilfe und Unterstützung von tollen Frauen:). Lass Dich nicht von Deiner Angst leiten, die Therapien sind gut zu schaffen, gehe dem Untermieter an den Kragen💪🏽.


    GLG :)

    Achso Ernie , bitte nicht googeln! Das meiste was im Netz zu finden ist, ist völlig veraltet!

  • Liebe Ernie ,

    herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Du bist in einem schlimmen Schockzustand, das ist völlig normal. Zuallererst: SOFORT AUFHÖREN MIT GOOGELN!!!! Da bekommst du Suchergebnisse, die alt und längst überholt sind und die schon deshalb unnötig Angst machen.

    Wenn du dich seriös informieren möchtest, geh auf die Webseite http://www.krebsinformationsdienst.de

    Dann bedenke auch, dass Brustkrebs heutzutage gut behandelbar ist. Der triple negative Brustkrebs spricht auf die Chemotherapie sogar besonders gut an. Dadurch wird der Tumor vor der OP entweder sehr stark verkleinert oder komplett zerstört. Wenn du hier ein wenig stöberst, wirst du viele derartige Berichte von Betroffenen finden.

    Vor Behandlungsbeginn stehen noch einige Voruntersuchungen an. Diese und die Wartezeit auf die Ergebnisse sind sehr zermürbend. Lenk dich ab, so gut es geht. Wenn du das hinter dich gebracht hast, steht der Behandlungsplan und ab dem Zeitpunkt wird es dir besser gehen.

    Ich wünsche dir Kraft, Mut und Zuversicht.

    LG, Moni13

  • DANKE...sitze vor dem Handy und heule.

    Manno. Eigentlich bin ich stark und fühl mich gar nicht krank. Aber grad geht die Welt unter. Bin auch nie der "forum" Typ gewesen, aber die "aussen" sind ja fast noch hilfloser als ich. Freu mich tatsächlich auf den Austausch hier. Damit ich Hoffnung und Kraft kriege....

    Konnte natürlich nicht so schlafen heute Nacht und fahre jetzt zu meinem Pferd. Auftanken...und dann in die Klinik. Mein Mann kommt mit...

    Danke Moni13...ich weiss gar nicht wie ich Euch erwähnen kann...muss ich noch lernen😄

  • Liebe Ernie !

    Ich bin 33 und habe auch TN, ki70%.

    Ich habe gerade meine Chemo beendet.

    Bitte glaub mir, es wird dir bald psychisch wieder besser gehen, denn dein Arzt wird mit dir einen Schlachtplan entwickeln und wenn die Chemo losgeht, fühlst du dich besser. So war es bei mir. Ich habe auch einmal eine Psychoonkologin aufgesucht, was mir sehr geholfen hat. Die findest du in jedem Brustzentrum.

    Du wirst als nächstes erstmal durchgecheckt mit CT, MRT, Knochenszintigraphie, um Metastasen auszuschließen. Diese Wartezeit verbunden mit dem Schock ist die schlimmste. Ich konnte nichts essen, mich nicht um meine Tochter kümmern. Aber es wird wieder besser. Halte durch, du kommst da auch durch!

    Schon nach wenigen Chemositzungen war mein Tumor im Ultraschall nicht mehr zu sehen und nicht mehr tastbar.

    Das war ein super Gefühl:)

    Du kannst hier alles fragen, keine Scheu!

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen für heute und die bevorstehenden Untersuchungen.:thumbup::thumbup::hug:

    ein @ vor den namen setzen:)

  • Moin liebe Ernie

    Bitte Versuch ganz ruhig zu bleiben :hug:

    Ich hatte auch ein Triple negatives Mammakarzinom NST G3 links KI-67:50% ...auch unser Alter ähnelt . Das du völlig am Boden zerstört bist kann ich absolut gut nachvollziehen ich dachte damals auch ich halte diese Angst und Panik nicht aus und ich will nicht sterben . Der Boden unter mir tat sich auf und ich war im freien Fall immer weiter runter in ein tiefes dunkles Loch und ich hatte das Gefühl die Zeit rennt und ich muß versuchen dagegen anzugehen ....aber wie ? Bitte geh nicht mehr zu Tante Google damit schadest du dir nur denn dort herinnen steht wirklich nur alter Müll und der zieht dich noch mehr in dieses Loch . Weißt du was ? TRIPLE NEGATIV IST HEUTE HEILBAT UND GUT ZU THERAPIEREN! Du wirst sicher heute erfahren wann deine Untersuchungen stattfinden , diese Staiginguntersuchungen . CT vom Abdomen

    ( Bauchraum) , CT Thorax (Brustraum) , und ein Knochenszintigramm um zu sehen ob deine Organe alle gesund sind , wann du einen Port bekommst , einen kleinen runden Zugang mit einer Membran und einem Titanring der meist unterhalb des Schlüsselbeines und unter der Haut liegt . Ich habe mir den in einer kleinen Vollnarkose rein operieren lassen in einer ambulanten Tagesklinik ....am Morgen rein , in den OP, einige Stunden im Überwachungszimmer und dann dürfte ich Heim . Habe mit einem kühlelement (diese blauen weichen die man auch warm machen kann) gekühlt gegen die Schwellung und der Port war auch gleich einsetzbar . Du wirst sehr sehr viel ruhiger werden wenn du genau weißt wie dein Therapieplan aussieht und du aktiv mit kämpfen kannst . Es ist wichtig das du dir zu Arztgesprächen immer wem mitnehmen kannst denn vier Ohren und zwei Köpfe sind viel besser als nur deiner ...du wirst sicher zu Anfang eh nicht viel aufnehmen können denn du mußt diesen Schock erst einmal verarbeiten . Bitte geh in ein zertifiziertes Brustzentrum !!! Wenn mehrere in deine erreichbaren Nähe sind vertrau einfach deinem Bauchgefühl . Ich war in einem kleinen hier bei uns und das war sehr gut so . Da ist der Patient nicht nur eine Nummer .....jetzt hast du eine nervenaufreibende Zeit die kommt mit den Staiginguntersuchungen und noch viel Ungewissheit aber es wird bald viel viel besser werden . Wirklich !!Versprochen !! Wenn dir die Haare ausfallen dann sage dir immer wieder es ist besser eine Glatze am Kopf zu haben als einen Zettel am großen Zeh . Das ist eine wirklich sehr sehr derbe Situation wenn du keine Haare mehr hast und du wirst sicher viel weinen , das habe ich auch zu Anfang . Aber es hilft ja nix 🤷🏻‍♀️ Da muß man durch .....und mit einer positiven kämpderisxhen Einstellung wirst du das besser meistern 😘 es ist zudem auch enorm wichtig das du eine positive Einstellung hast denn zu ziehst in den Krieg , wirst Kratzer einstecken müssen aber du bist stark und wirst deinen Mietnomaden an die Tür setzen . Denn alles was keine Miete zahlt fliegt raus. Wenn du wenig , verdreht oder gar nichts mehr schmecken solltest während der Chemo ist das auch großer Müll ...aber hey du musst nicht mehr kochen 😉 wenn du nichts mehr riechen können solltest ...nicht alles und jeder riecht zart wie der Morgentau 😉. Es können aber müssen keine Nebenwirkungen auftreten , es gibt wirklich sehr gute begleitmedikamente die dir gut helfen die Chemo zu überstehen . Und sie Chemo ist noch grausam in den alten Vorstellungen in Wahrheit ist sie heute wirklich verträglich ....du schaffst das , du bist stark , du wirst kämpfen wie Hulk , du wirst über dich hinauswachsen und wirst niemals , versprich es mir niemal aufgeben . Aufgeben kannst du einen Brief bei der Post aber niemal dich !!! aufgeben ist keine Option ! Dein Port und die Chemotherapie sind nun deine besten Freunde und Verbündete , du brauchst keine anderen Freunde 😉 sie werden dir helfen wieder gesund zu werden . Du wirst es schaffen , denn auch ich habe es geschafft ich bin nun krebsfrei ...habe alles mit einigen Kratzern überstanden aber diese Kratzer werden heilen . Es ist wirklich keine so großartige Zeit und kein Spaziergang aber es ist zu schaffen , Brustkrebs ist heilbar . Bitte glaube an die Schulmedizin, die Ärzte und vor allem an dich ! Du bist stark und wirst das schaffen wir begleiten dich sehr gerne wenn wir dürfen . Hier kannst du alles schreiben wir fangen dich auf , spornen dich an , trösten dich und treten dir in den Popsch das du immer weiter gehst . Schritt für Schritt .

    Und ab jetzt hast du ein absolutes Google verbot !!!!!!!

    Wenn du nützliche Informationen brauchst wende dich an den Krebsinformationsdienst

    Ich bin in Gedanken bei dir heute bei deinem gespräch ...versuche bitte etwas mitzunehmen was ich versuche dir zu sagen .....du wirst therapiert werden und Brustkrebs ist heute HEILBAR !

    Auch Triple negativ, denn da schlägt die Chemotherapie wirklich sehr gut an .


    So und nun gut tief einatmen ... aufrecht hinsetzen , die Tränen abwischen ...Fäuste ballen, positiv denken , kampfbereit sein und trete deinem Mietnomaden in den Gintern 🥊

    DU DCHAFFST DAS !!! AUCH TRIPLE NEGATIV IST HEUTE HEILBAR UND ZU THERAPIEREN !

    Sei lieb aufgenommen hie bei uns ...ich drücke dich ganz fest :hug: und dir die Daumen 😘

    Und bitte schau nicht so auf die Schreibfehler ...entweder bin ich es gewesen oder meine Autokorrektur 😉😂

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe Ernie

    ich kann mich kruemelmotte und Dija nur anschließen. Es ging mir anfangs ganz genauso, meine Diagnose bekam ich kurz vor Weihnachten und ich dachte, dies wäre mein letztes. Im Januar waren die ganzen voruntersuchungen, dann ging's auch gleich los mit Chemo, im Sommer die Op und jetzt habe ich schon die Bestrahlungen hinter mir. Es ist kein Spaziergang, aber zu schaffen. Wenn es dir schlecht geht, findest du hier immer jemanden, der dir zuhört und dir Tipps gibt. Lass dir Finger von Google, der tut nicht gut. Auch die Erfahrung habe ich gemacht. Wenn du fachliche Fragen hast, dann Wende dich an den KID, ansonsten findest du hier immer offene Ohren.

    Ich drück dir ganz fest die Daumen.

    LG Bella69:hug:

  • oh Mensch...Danke Euch Allen...@krümelmotte...(was für ein genialer Name😊) hast mir sehr geholfen. Werd ich sicher noch ein paar mal lesen...

    Mein Pferd ist mein Antrieb. Ich will Leben und Reiten. Jetzt fahr ich mal in die Klinik.

    Und ja, ist ein zertifiziertes Brustzentrum.

    Bin selbst ein bisschen vom Fach (Macht es nicht einfacher) und habe ein gutes Gefühl da hin zu gehen...

    Bis später

  • Liebe Ernie

    Sind die Schmusenamen meiner Mädels ♥️♥️

    Aber deinen Namen finde ich auch sehr genial ...du mußt wissen das ich der wohl weltgrößte Sesamstrassenfan bin 😁

    Ich denk an dich du schaffst das 😘

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Ernie : Lass Dich mal ganz lieb drücken. :hug: Diese Anfangszeit ist die Allerschlimmste. Und ich gebe Dir recht, wenn man etwas vom Fach ist, dann macht man sich über Dinge Gedanken, die andere (noch) gar nicht wissen. Alles hat seine guten und schlechten Seiten.

    Es geht zumindest schnell bei Dir, das ist schon mal gut.


    Bei mir war es auch so, dass einen Teil der Familie erst mal beruhigen und aufbauen musste. Das kostet enorm viel Kraft. Deshalb ist es hier so angenehm, hier gibt es so viel "Schwarmwissen", das ist unschätzbar wertvoll.


    Wünsche Dir einen raschen Therapiebeginn und einen super Verlauf!

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Hallo liebe Ernie ,

    auch von mir ein herzliches Willkommen, wobei uns allen andere Umstände zum Kennenlernen lieber wären. Diese Diagnose reisst einem den Boden unter den Füssen weg, aber wir müssen uns bewusst sein, dass heute schon viele Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Bei unserem TN ist das Mittel der Wahl die Chemo, und die ist, manchmal mit Einschränkungen, durchaus zu meistern. Fühl dich umarmt, wenn du magst. Zum Glück geht bei dir bis jetzt alles zügig voran, so bekommst du bald deinen Schlachtplan. Liebe Grüsse, leni79

  • Liebe Ernie


    Auch von mir herzlich willkommen hier in unserer schönen Forumsrunde, auch wenn uns allen ein anderer Anlass zum Kennenlernen lieber gewesen wäre.


    Ich kann mich Dija und kruemelmotte und allen anderen hier nur anschließen, sie haben alles wichtige wieder mal ganz toll zusammengefasst.


    Ich hoffe, dein Gespräch heute im BZ hat dir Klarheit gebracht. Und es ist wirklich so, nicht googeln. Entweder hier unsere Erfahrungsberichte lesen oder auf der Seite vom Krebsinformationsdienst nachlesen - den Link hat dir Moni13 weiter oben schon eingesetzt.


    Ich schicke dir ganz viele liebe Grüße und einen riesigen Luftballon mit Kraft für die nächste Zeit! 🎈💪🏼


    Linolinchen 💕

  • Liebe Ernie,


    wie Du anhand der vielen Reaktionen siehst: Du bist nicht allein, weder mit Deiner Erkrankung und noch mit dem Gefühlswirrwarr nach der Diagnostestellung.


    Ich wünsche Dir, dass Du Dich von uns unterstützt fühlst auf dem unbekannten Weg, der jetzt vor Dir liegt, und dass es Dir gut tut, Dich mit anderen Betroffenen auszutauschen.


    Fühle Dich willkommen bei uns!


    Herzliche Grüssles


    Saphira

  • Ihr Alle😚😘!!

    Danke, ich bin so froh dass ich heute Nacht nicht schlafen konnte (😋) und deshalb vor lauter Kummer zu Euch gekommen bin. Eure Worte haben mir im BZ meine dollste Angst genommen. Für heute jedenfalls..

    Sie waren sehr nett. Der Doktor hat , vor allem meinem Mann, genau erklärt was der Krebs da so macht in mir.

    Nächste Woche habe ich direkt CT Abdomen und Thorax und Knochenzinti.

    Er setzt mir dann auch den Clip (den Termin hat sie vergessen mir zu geben 🤔) und am Donnerstag 15 dann Therapiegespräch.

    4x Chemo mit 3 Wochen Abstand (2Medis glaub ich, hat er gesagt) dann 3 Monate jede Woche (auch 2und noch was...)

    Und denn das Ding wieder raus...

    Er hat gefragt ob ich die genetische Untersuchung machen will...ja,will ich. Habe meine Kontakte spielen lassen und hoffe ich kann da Montag hin. Is doch wichtig für meine beiden Mädels, oder?

    Und der Gefahr bzgl Eierstöcke und anderer Brust...Habt Ihr das gemacht?

    Bin jetzt grad ganz hoffnungsvoll...hab aber natürlich trotzdem Schiss vor Chemo...hätte ich mir auch nie träumen lassen dass ich im Wartezimmer Flyer über Perücken ansehe😅

    Achja....und Reiten soll ich🤩🐎...

  • Ernie erst mal herzlich Willkommen auch wenn der Anlass keiner schöner ist.Wie schon viele andere Mädels geschrieben haben ist im Moment die schwierigste Zeit nämlich die Warterei.Wenn die Therapie erst mal los geht wirst du sehen welche Kräfte Du entwickelst.Es gibt hier viele hilfreiche Tips die auch mich durch die Chemo getragen haben mit fast keinen Nebenwirkungen.Ich habe auch Pferde und Hunde und bin die ganze Chemo über geritten und seit August arbeite ich auch wieder.Ich hab mir immer gesagt ich lass mich von dem Schalentier nicht unterkriegen und bis jetzt ist mir das ganz gut gelungen.Hab jetzt noch die Bestrahlungen vor mir aber auch die sind zu schaffen.Ich wünsch Dir viel Kraft und lass Dir gesagt sein,hier findest du immer ein offenes Ohr und es gibt nie dumme Fragen.Jede hat ihre Erfahrungen gemacht und wir profitieren alle davon.Alles Liebe:hug::hug:

    Lg Steffi

  • Hallo Ernie

    Wir können es alle nachvollziehen wie du dich fühlst. Schlimme Gedanken kreisen immer und immer wieder im Kopf. Man fühlt sich wie in einem Alptraum und hofft bald aufzuwachen.


    Ich hatte auch einen TN Tumor. Meine Therapie habe ich letztes Jahr Anfang Oktober beendet. Mir gehts wieder gut und dir wird es auch bald wieder gut gehen.

    Ich schicke dir ganz viel Ausdauervermögen für deine Therapie

    LG

    Johanna Maria:hug:

  • Johanna Maria

    Guten Morgen 😊

    Danke Dir. Das gibt mir Kraft. Nachts ist es zur Zeit besonders schlimm. Aber ich versuche mich nicht verrückt zu machen . Sch... Angst dass es noch schlimmer kommt. Reicht jetzt finde ich.

    Eure/Deine positiven Nachrichten helfen sehr. Und die traurigen Geschichten zeigen mir dass wir alle kämpfen müssen.

    Wir schaffen das💪

  • Hallo und guten Morgen

    Ich bin 48 Jahre und habe auch einen tripel negativ .

    Und ich garantiere dir, das ich genauso fertig war wie du!

    Die Diagnose reißt einem den Boden unter den Füßen weg und man fühlt sich wie in einem sehr schlechten Film.

    Das heißt aber nicht gleich das du jetzt sterben musst. Du musst vielmehr erst mal diesen Schock verdauen . Und das darf man sich auch eingestehen. Es ist ein Schock!!!


    Es gibt heute viele Möglichkeiten dem Fiesling auf die Pelle zu rücken und wir müssen lernen zu vertrauen , das nun alles für unsere Gesundung getan wird.

    Fällt nicht wirklich leicht... ( hab auch gerade erst die 5 Chemo hinter mir 😞)

    aber das ist wichtig....diese Angst und Ohnmacht nicht Siegen zu lassen!

    Lass uns lieber die Ärmel hochkrempeln und kämpfen 😉💪

    Ich drücke dich und verstehe dich sehr gut 😘

    Alles , alles liebe 💗