• Hallo Frankenlady ,


    willkommen hier im Forum. 😊

    Wenn die Diagnose ein Jahr her ist, hast du vermutlich deine Therapie schon beendet.

    Meine Diagnose jährt sich am 30 November. Wir haben dann wohl zeitgleich gegen den Krebs gekämpft.

    Ich wünsche dir hier einen guten Austausch.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • Liebe Frankenlady,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Ich freue mich, dass Du uns gefunden hast. Denn Du hast bestimmt viele Fragen, auch wenn Deine Diagnose vor einem Jahr war. Vielleicht magst Du ja ein bisschen mehr von Dir erzählen? Ich wünsche Dir alles Gute und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Hallo Frankenlady


    herzlichen Willkommen in diesem informativen Forum. Nachdem deine ED schon ein Jahr her ist, hast du die aktive Therapie bestimmt schon abgeschlossen.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit und einen interessanten Austausch hier im Forum


    Liebe Grüße, ebenfalls aus Mittelfranken


    Laluna

  • Danke dir.nehme nur Tamoxi.hatte weder Chemo noch Bestrahlung,gsd.sollte bestrahlt werden,aber hatte brustheilungsstörung und bin 3 Monate mit offener Brust rumgerannt bevor man es zunähen könnte und dann war es für bestrahlungen zu spät.wannhattest du ed?

    Grüsse aus oberfranken

  • Oh Mann 😕hier muss man sich erst mal zurechtfinden. Ich schreibe dauernd und denke ich bin falsch, dann lösche ich wieder 😄 Dann stell ich mich einfach mal vor. Ich bin 52 und habe die Diagnose Brustkrebs vor fast genau 7 Jahren am 7.12.2011 bekommen. Und jetzt muss ich schauen wo ich meine Frage stelle? 🙄

  • Januar66 Hoffentlich hast Du die richtige Stelle gefunden. Suche am besten nach einem Thread mit entsprechendem Thema.


    Frankenlady : Herzlich willkommen! Was für ein Tumor war das bei Dir? Wie wurde operiert?

    Bei mir war es ein DCIS, musste allerdings mastektomiert werden weil es so groß war und habe mir dadurch auch die Bestrahlung erspart. Nicht weil es zu spät war, sondern weil das Brustdrüsengewebe komplett weg ist. Glück im Unglück so zu sagen.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • 🙋‍♀️hatte auch erst dcis lt stanze.nach op hat sich rausgestellt,dass da noch ein kleiner hormonabhängiger tumor drin war.hätte bestrahlt werden sollen,hatte jedoch brustheilungsstörung.lief 3 Monate mit offener Brust rum bevor man se zunähen könnte.dann war's zu spät für Bestrahlung.nehm nur tamoxi

  • 🙋‍♀️🙋‍♀️meine grösste Angst war,dass ich ne Infektion rein kriege.aber mein dr und mein Mann hat echt gut verbunden.ich hab überhaupt keine Nebenwirkungen bis jetzt.nehme es seit Anfang Mai.wie geht's dir unter der Chemo?warst du auch das erste mal bei der mammo ab 50?macht doch Sinn,dass man da hingeht.

    LG frankenlady

  • Liebe Frankenlady


    das ist mal schön zu lesen, dass du keine NW unter Tam hat. Viele die hier schreiben, schreiben haben einige NW (anscheinend schreiben eher diejenigen die Probleme haben.... kann man ja auch nachvollziehen, verzerrt aber das Bild was Tam anbelangt 🤷🏼‍♀️).

    Mein Mamma Ca war ein absoluter Zufallsbefund bei der Mammographie. Ich war im Jan 18 noch zum Brust US beim Gyn..alles unauffällig, nichts tastbar. Da ich dieses Jahr meinen 50. Geburtstag hatte, vereinbarte ich für April einen Termin zur Mammographie.

    Vorab US, Tastbefund usw alles O.B... in der Mammographie eine suspekte Stelle... Vergrösserungsaufnahme, Stanze...Zack 7mm, G3, nach Genexpressionstest: high Risk.usw

    Die Chemotherapie hmmm ich würde sagen es geht mir durchwachsen.

    Bei den 4EC war es mir, trotz Begleitmedikation mit der Dosierung am Anschlag immer für min 5 Tage richtig übel... dann noch für weitere 5 Tage war ich ziemlich platt.

    Mein Blutbild war trotz Lonquex teilweise unterirdisch (Leukos 0,6, Neutros 0,02). Ab Tag 10 ging es dann immer wieder aufwärts.

    Mit den Paclis gehts relativ gut ( mal abgesehen davon, dass sich mein Geschmackssinn komplett verabschiedet hat und die Schleimhäute ziemlich in Mitleidenschaft gezogen sind). An Tag 3 und 4 nach der Chemo bin ich platt.


    Liebe Grüße

    Laluna

  • Meiner war auch ein Zufallsbefund beim Mammascreening .....

    So ne blöde Heilungsstörung hatte ich nach der 2. BET. Musste gespült werden und die Narbe offen gehalten, die ging nämlich ständig zu ... ist dann alles bei der Mastektomie rausgeflogen. Basta.

    Mir haben sie übrigens sogar das Tamoxifen erspart, Glückspilz.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Liebe Frankenlady


    Seit heute sind es nur noch zwei Pacli 😃

    Hm meine Familie würde ich sagen kommt meist gut damit zurecht. Für meine 11 jährige Tochter ist es wichtig, dass alles so weiter läuft wie bisher, halt nur mit Glatze. Habe ich mal schmerzen, ist sie genervt, weil sie auch mal ran muss.

    Mein Mann geht sehr fränkisch damit um..... worüber nicht gesprochen wird... ist nicht vorhanden🤷🏼‍♀️

    Was meine beiden anbelangt bin ich ziemlich allein. Zum Glück habe ich sehr empathische langjährige Freund, mit denen ich meine Sorgen und Ängste teilen kann.

    Wie ist deine Familie damal wie heute damit umgegangen?


    Lg Laluna