Erfahrung mit Expander

  • Hallo liebe Gleichgesinnten

    Nun muss ich doch mal fragen, weil es mir keine Ruhe läßt!! Ich bin BRCA1 genträger und hatte nach 10 Jahren ein Rezidiv. Damals wußte man es noch nicht und ich wurde brusterhaltend operiert - Chemo und Bestrahlung. Die andere Seite und die Eierstöcke habe ich mir entfernen lassen, nachdem ich erfahren habe, daß ich Genträger bin ( Brust mit Implantat auffüllen lassen ). Nach langer Zeit wieder der Schock, aber ich habe die Chemo soweit gut hinter mich gebracht ( bis auf kleine Nebenwirkungen X(). Tumor ist zurückgegangen :)! Freitag habe ich meine OP- Mastektomie und Expander ( wg. der Bestahlung damals) - würde gerne erfahren wie es euch Gleichgesinnten damit ergangen ist! Habt ihr danach ein Aufbau mit Silikon oder Eigengewebe gemacht? Habe mich eigentlich wieder für Silikon entschieden. Meine Schwester hat es damals mit Eigengewebe gemacht ( ohne Expander) , aber das ist doch sehr aufwendig. Wie lange muss man bis zum Aufbau warten? Und wie fühlt es sich an? Würde mich sehr über Erfahrungen freuen 😊. LG Taci

  • Hallo Taci ,

    ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, kann also nicht wirklich Antworten geben. Ich bin auch BRCA1 positiv, hatte vor 9 Jahren mit 39 Jahren zum 1. Mal ein MammaCa links und nun dieses Frühjahr rechts neu diagnostiziert. Ich bin noch unter Chemo, aber habe bereits 4xEC und 9 Pacli hinter mir. Ich habe meine OP-Besprechung am 18.12. für die beidseitige Mastektomie mit Sofortwiederaufbau mit Silikon-Implantat im Februar. Es ist noch nicht entschieden, ob die Eierstöcke gleichzeitig oder später entfernt werden sollen. Das BZ war bisher für später, wg. möglicher Wundheilungsstörung bei mir, aber ich wäre auch froh, wenn ich alles gleich hinter mir hätte.


    Du schreibst von einem Expander. Meine linke Seite ist vor 9 Jahren nach der Chemo auch bestrahlt worden, aber ich habe keine sichtbaren Schäden an der Haut. (Die Boost-Bestrahlung war als innovative Brachietherapie gemacht worden.) Muss an bestrahlter Haut immer erst ein Expander eingesetzt werden? Hat jemand damit schon Erfahrungen?

    LG, Bonny2

  • Hallo Bonny2

    Dann hast du ja auch noch einiges vor dir, aber so bist man dann ja eigentlich etwas sicherer. Mir wurde gesagt, daß es besser wäre erst einen Expander zu setzen und den langsam aufzufüllen 🤔. Wäre schön, wenn sich da jemand mit Erfahrung melden würde. Auch für deine OP - denke ich 😉.

    Nicht, daß du jetzt zu verunsichert bist 🙃. GLG

  • Danke Bonny2

    Habe die OP hinter mir. Alles soweit gut verlaufen, Brustwarze wurde auch erhalten. Liege jetzt noch mit Drainage ein paar Tage im Krankenhaus. Montag spreche ich erst wieder mit der Oberärztin, mal abwarten was sie noch so zum Verlauf der OP sagt. Wenn ich etwas neues zum Expander weiß, werde ich es berichten ☺️. LG

  • Hallo Taci ,

    es freut mich, dass die OP gut verlaufen ist. Ich hoffe ja darauf, dass meine Brustwarzen auch erhalten bleiben können. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ich ohne aussehen würde. Das erfahre ich ja vielleicht nächste Woche beim OP Gespräch. Heute war meine 10. Pacli, jetzt sehne ich das Chemoe de entgegen.

    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung 😊 und LG

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich krame mal wieder einen etwa älteren Thread aus. Einige von euch haben ja als Zwischenstufe nach der Mastektomie bis zum richtigen Implantat einen Expander eingesetzt bekommen. Mich würde interessieren wer von euch damit Probleme bekam?


    Hintergrund: ich habe eine Freundin, die einen solchen Expander Mitte Juli eingesetzt bekam. Es war geplant, dass dieser etwa ein halbes Jahr in der Brust bleiben soll. Wie gesagt; die Betonung liegt auf war!

    Denn nun ist dieser nach etwa 8 Wochen ausgelaufen!!! Aufgefallen ist dies weniger an der Optik, sondern in der Strahlenklinik da die Markierungen nicht mehr stimmten. Meine Freundin ist nun total verzweifelt und macht sich Vorwürfe ob sie eventuell etwas falsch gemacht hat durch ihr verhalten. Ich muss dazu vielleicht noch erwähnen, dass schon der Weg von Chemoende bis zur Mastektomie für sie eine Odysee war, d.h. 3x brusterhaltend operiert und dann doch Mastektomie.

    Habt ihr von der Klinik irgendwelche Anweisungen bekommen, was ihr nicht machen dürft mit dem Expander drin?


    Fakt ist nun, dass sie nach Beendigung der Bestrahlung Mitte Oktober das Implantat vorzeitig eingesetzt bekommt -also eine erneute OP. Durch diese OP wird sich natürlich auch die geplante AHB nach hinten verschieben. Wie gesagt alles sehr unglücklich gelaufen.


    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.


    Liebe Grüße, Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • Hey Hanka ,


    dass auslaufen der Kochsalzlösung , wurde mir als Risiko benannt.

    Soll schon mal vorkommen....leider .


    Ich durfte bis zur 12. Woche , kaum etwas machen .

    Nur ganz leichte Belastung und Sport nur bedingt . ( keine Erschütterung ect. )

    Vor allem nicht auf der Seite schlafen .

    Mich wundert allerdings , dass sie es optisch nicht gesehen hat .

    Habe am letzten Freitag 60 ml aufgefüllt bekommen und der Unterschied ist sofort aufgefallen

    Wäre umgekehrt genau so . ( glaube ich )


    Deine Freundin sollte sich unbedingt erkundigen, ob sie nach der nächsten OP , auch noch zur AHB kann .

    Mir wurde es untersagt . Ich hätte gleich nach Chemo antreten müssen , weil der Tumor schon im September letzten Jahres raus kam

    und die Mastektomie im Juni „nur“ prophylaktisch war . Hatte nichts mehr mit dem Mammakazinom zu tun.

    Somit durfte ich nicht mehr zur AHB . Kann nur zur Reha .


    Wünsche deiner Freundin alles gute

    Liebe Grüße Jess

  • Hallo Hanka,


    also ich kann nur Positives vom Expander erzählen. Ich habe einen beidseitigen Brustaufbau mit Expander seit 7 Jahren und ich habe keinerlei Beschwerden.


    Ich durfte in der Anfangszeit nicht schwer heben etc. Nun mache ich aber alles, was ich zuvor auch getan habe.


    Vllt war bei deiner Freundin einfach das Ventil defekt oder das Kissen?


    Liebe Grüße

  • Hallo, na das klingt ja nicht gerade aufbauend. Ich habe vor 4 Tagen 2 Expander unter den Brustmuskel bekommen und bin noch im KH. Hat sie noch Tumorzellen dass sie bestrahlt wird? Ich muss sogar meine Antikörper Therapie aussetzen bis es gut verheilt ist und wurde schon gerügt weil ich die Stützstrümpfe gestern selbst angezogen habe. Man soll wirklich nur ganz leichte Sachen selber tragen oder machen. Die erste Zeit auch Hausarbeit nur wenn es nicht sehr belastet und auch die Arme nur 45 Grad heben....

    Ich muss auch einen Stütz-BH mit „Stuttgarter Gürtel“ 6 Wochen Tag und Nacht tragen damit die Expander nach unten gedrückt werden. Aber jede Klinik arbeitet ein bisschen anders, und jeder Tumor muss anders behandelt werden.


    Deine Freundin soll sich keine Vorwürfe machen, das belastet sie nur zusätzlich, und rückgängig kann sie es ja auch nicht mehr machen... Sie braucht ihre Kraft um sich auf s gesund werden zu konzentrieren.


    in ca einem halben Jahr kann ich erst sagen ob alles gut gelaufen ist da ich ja noch ganz am Anfang stehe und das Auffüllen erst noch kommt.


    ich wünsche ihr auf jeden Fall gute Besserung und viel Kraft!

  • Hallo zusammen!


    Ich wollte einfach nur berichten, dass mein Expander heute erstmals nach der OP aufgefüllt wurde mit 50ml. Tat überhaupt nicht weh!! Das nächste Mal soll in 4 Wochen aufgefüllt werden.


    Ich hatte vorher Befürchtungen, dass das gute Teil evtl. verrutscht sein könnte, da er mittlerweile an den Seiten 'piekt' und es sich irgendwie seltsam anfühlt, wenn ich auf der Seite liege. Aber es war alles tippitoppi, ganz normal also.


    Vielleicht hilft diese Nachricht der ein oder anderen, die dazu Infos sucht...


    Liebe Grüße

    Ihne

  • Hallo Ihne ,


    ich bin bisschen überrascht, dass du auf der Seite schläfst .

    Ich durfte es erst nach 12 Wochen.

    Vorher war nur Rückenlage erlaubt .


    Bei mir wurde 6 Wochen nach OP ,ebenfalls 50 ml aufgefüllt. Während der OP 150 ml .

    4 Wochen später 70 ml . Weitere 4 Wochen später 60ml . Also aktuell 330 ml .

    Nächsten Mittwoch........ mal schauen wie viel . Bin gespannt.


    Schmerzen hatte ich ebenfalls nicht .

    Allerdings ist die Narbe ( läuft quer über die Brust ) seit der letzten Füllung recht warm und rot .

    Gut das der größte Teil taub ist .


    LG Jess

  • Hallo zusammen,

    Ich war am 04.11. zum ersten Mal beim auffüllen der Expander. 50 ml pro Seite. Ich habe es nach den Aufstehen sofort gemerkt, die „Brüste“ waren schwerer und prall, es hat auch wieder gespannt. Manche Dinge die ich endlich wieder machen durfte lass ich jetzt erst mal, weil ich es merke wenn ich die Brustmuskel brauche. Auf der Seite liegen lass ich auch... Meine Narben sind auch irgendwie gespannt, also wieder einen Gang runter schalten, seufz.
    Ich fürchte das ist nach jedem auffüllen so oder? ich denke 2-3x werde ich das wohl noch machen lassen bis die Proportionen nach meinen Geschmack passen und die Prothesen eingesetzt werden können....


    Hat jemand schon Erfahrung mit der 2.OP gemacht? So richtig vorstellen kann ich mir das Endergebnis echt noch nicht.
    Die Eierstöcke kommen auch raus, mal schauen wann ich das noch machen lasse...,


    jetzt genieße ich erst mal den Herbst und wünsche Euch eine gute Zeit trotz Corona!😷👋

  • Hallo!

    Oh, gut dass ich eure Beiträge hier gelesen habe! Ich habe bei einer Skin Sparing Mastektomie links vor 2,5 Wochen auch einen leeren Expander über den Brustmuskel gelegt bekommen. Der wird jetzt länger bleiben als geplant, weil ich nun nach den pathologischen Ergebnissen leider eine adjuvante Chemotherapie brauche.


    Meine Ärztin meinte zu mir ich könne gerne auf der Seite schlafen und meine Kompressions-BH brauche ich auch nur noch, wenn ich mich viel bewege, ich soll lieber viel Luft rankommen lassen.


    Ihr habt eine andere Info erhalten? 12 Wochen auf dem Rücken schlafen? Wie lange habt ihr den Kompressions BH getragen?

    Ich empfinde den nämlich als sehr unangenehm, da er auf den Expander drückt, der sich auch schon etwas verschoben hat dadurch - Ärztin meinte verschieben sei kein Problem, der kommt ja eh wieder raus. Jetzt drückt er aber immer wieder etwas auf die Rippen, auch wenn ich den BH nicht trage.


    Bei mir kommt noch dazu, dass die komplette Brust (eigentlich ein A-Körbchen) mit Wundwasser gefüllt ist (bis zum B-Körbchen). Die Ärzte halten es für ok, mein Körper würde das wieder abbauen. Kennt das Problem noch jemand?


    Danke für euren Input!

  • Hallo zusammen,

    Ich lasse diese Woche meine Expander wieder auffüllen wenn die Ärzte es befürworten. Seit ca. 1.5 Wochen passen mir meine Ringe nicht mehr da mehr Finger irgendwie geschwollen sind🙄. Mein Hausarzt mehr es sind wohl die Lymphen und wenn es auf der Onkologie befürwortet wird würde er mir Lymphdrainage aufschreiben. Scheinbar werde ich wieder von A nach B geschoben und kein Arzt will von sich aus aktiv werden. Zu allem Überfluss meinte mein Doc auch noch ich wäre seine erste Patientin die so schnell nach den Expandern die Prothesen eingesetzt bekommt. - Danke, wie feinfühlig! Er hat es sicher nicht böse gemeint, aber ich bin eh schon genervt von meinem Zustand, da hätte mir ein bisschen Zuspruch sicher besser getan🤨.

    Der ganze Corona Zirkus geht mir auch an die Substanz.... Ich fühle mich fast schlechter als noch vor ein paar Wochen, was sicher auch wieder an meiner Psyche liegt die jetzt einfach wieder einmal Karussell fährt.... Ich schätze ich sollte mich einfach wieder mehr von der Krankheit und dem ganzen was noch auf mich zu kommt ablenken....

    Ich werde halt wieder ein wenig unruhig weil ich jetzt schon ein 3/4 Jahr in diesem Behandlungskreislauf stecke und noch kein Ende in Sicht ist. Ich weiss, ich sollte einfach Geduld haben😬🤐😳🤦🏻 Vielleicht sollte ich wieder einmal mit der Psychologin des BZ reden🤔?!


    Huähhh, sorry Mädels, ich musste einfach Mal wieder Dampf ablassen weil ich mich nicht verstanden fühle. Und auch die Symptome meines Körpers nicht verstehe😤🙎🏻.


    Hattet ihr auch diese Probleme mit Schwellungen so lange nach einer Operation, bzw habt ihr evtl. einen Tipp für mich?


    Vielleicht habt ihr mittlerweile ja auch positive Erfahrungen mit euren neuen Brüsten gemacht Ihne , Jess , Nic46 ????

    Falls ja würde ich mich total freuen etwas von euch zu lesen. Das würde sicher die dunklen Wolken ein wenig vertreiben😉!


    Ich wünsche euch eine gute Zeit!

  • Hallo Samira4313 ,


    meine Expander mit 500 ml Volumen, haben aktuell 505 ml Kochsalzlösung drin .

    Am nächsten Montag ( 11.01 ) gibt es eine Überfüllung der Expander.,

    um ca. zusätzliche 60ml , um die Haut noch weiter zu dehnen .

    Dadurch bekomme ich eventuell als endgültiges Implantat , ein 500 ml Silikonkissen .

    Die OP ist am 04.02 , dann kann ich weiter berichten .

    Ursprünglich sollte die OP erst Mitte März sein , wurde vorverlegt...juhu....

    Hört sich blöd an , aber ich freue mich schon drauf . Endlich die harten Teile raus .

    Es drückt doch ganz schön doll auf die Rippen .


    Ich fange jetzt schon an , auf Vorrat zu kochen ect.

    Wenn beide Seiten gemacht werden , ist man ja doch ziemlich eingeschränkt.


    Wie sieht denn deine weitere Planung aus .

    Wieviel Volumen haben deine Expander ?

    Wie schnell nach einsetzen der Expander, wird denn gewechselt?


    Ich habe übrigens den Ehering um eine Größe weiten lassen .

    Meine Finger sind auch dicker als vor der Erkrankung.

    Wiege aber nur 2 kg mehr als vorher .

    Eine gute Bekannte hat das gleiche Problem.

    Körperlich alles ok , aber dickere Finger .


    Liebe Grüße und Kopf hoch , dass meiste haben wir schon geschaft

  • Hi ihr lieben. Mein expander ist jetzt seit Februar 2020 drin und ich bin jetzt so langsam am überlegen was ich anschließend machen soll. Viele sagen ja dass sie Silikon tatsächlich viel angenehmer anfühlt. Der expander fühlt sich wie ein hartes tennisbällchen (naja ein bisschen kleiner) an. Nervt langsam schon. Will do gerne eine weichere Brust haben. Die Optik ist eher zweitrangig für mich. Eher die haptik und das drauf schlafen und so.
    wer hat den expander durch Silikon austauschen lassen und „wieviel angenehmer“ ist das dann? ;-))) diep reizt mich wegen der haptik auch aber mich schreckt die mega lange Bauchnarbe und die riesenop ab. Man ist ja dann schon eher 6-8 Wochen ausgeknockt?
    wer hat das „Austausch“ Erfahrungen?

    Liebe Grüße Vivian