• Greta

    Das Leben ist manchmal verdammt unfair. Ich habe ich das Gefühl, einige Familien bekommen einfach alles ab. Es ist verdammt schwer alle diese Diagnosen zu akzeptieren, vielleicht auch einfach schier unmöglich. Deiner Tochter wünsche ich ganz viel Kraft, gegen diese Diagnose an zu leben. Steven Hawking hat es auch getan. Ich hoffe für euch, dass man diese Sch...krankheit sehr lange aufhalten kann und dir wünsche ich noch die Kraft, deinen Weg zu gehen. Ich komme mir gerade sehr klein und unwichtig vor.

  • Liebe Greta ,

    ich nehme Dich mal ganz fest in den Arm und halte Dich eine Weile.:hug:

    Deiner Tochter wünsche ich, daß es sich um einen ganz langsamen Verlauf handelt und die Ärzte schnell eine Therapie für sie finden.

    Ganz liebe Grüße Kylie :*

  • Es gibt Tage....


    ....da bin ich einfach nur froh euch zu haben


    ....da richten unsere 4 Enkel in unserer kleinen Wohnung das totale Chaos an und ich freu mich wenn später wieder alles an seinem Platz ist. Wir aber viel Spaß hatten


    ....da freu ich mich dass wir tatsächlich noch einen Platz in den Sommerferien buchen konnten und unsere Enkel sich schon riesig darauf freuen mit Oma und Opa wieder in den Urlaub zu fahren.


    ...da bin ich einfach dankbar dass wir nicht 50 Jahre früher geboren wurden. Mein Mann hatte mit 57 seine Herz OP, Bypass gibt es noch nicht so lange. Er hätte seinen Blasenkrebs mit 60 gar nicht erlebt... und nun wird er in diesem Jahr 68. Juhu

    Mein BK wäre ebenfalls nicht heilbar gewesen


    ....da schmieden wir Pläne wo wir nach Ostern mit unserem Wohnwagen hinfahren wollen


    ...da freu ich mich auf der Arbeit wenn eine Kundin sich beim Bezahlen für meine gute Beratung bedankt


    ...da bin ich stolz darauf dass ich -obwohl ich keine Schneiderin bin- es geschafft habe für meine Große 2 gut sitzende und leicht händelbare Hosen zu nähen


    In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Tag

    LG Greta

  • Es gibt Tage.....


    da gehe ich ohne Angst zur Mammographie.


    da denke ich 365 Tage zurück (Op) und bin stolz auf alles von mir geleistete.


    da freu ich mich auf den wöchentlichen Hausputz.


    da öffne ich heute Abend mit meinen Mann eine Flasche Sekt.


    da freu ich mich noch das Leben genießen zu dürfen.


    Schön das es dieses Forum gibt :hug:

  • .... da wacht man heulend auf und weiss irgendwie nicht, warum


    .... da wünscht man sich Nähe. Und dann kriegt man die und man fühlt sich erwürgt


    .... da stellt man fest, dass man nicht mehr in grossen Schritten denkt, sondern nur noch bis nächste Woche.


    .... an denen man weiss, dass negative Gedanken nur schaden, man sich aber einfach nicht zusammenreißen kann.


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag. Ich versuche mich wieder in die Spur zu kriegen. Ich mag mich so nicht. Ich ziehe den Hut vor all den Kämpferinnen hier, die sich nicht unterkriegen lassen...obwohl das Leben ständig blöde Überraschungen liefert.

  • Es gibt Tage...

    ... da scheint nach traurigen Tagen voller Zweifel dann doch wieder die Sonne

    ... da bin ich dankbar, wieder spazieren gehen zu können - durch knirschenden Schnee

    ... da dachte ich, es geht nur noch bergab - falsch gedacht!


    Ich kann Euch gut verstehen und lerne gerade, dass es in der Verarbeitung unserer Krankheit Phasen gibt, Aufs und Abs. Und ich wünsche mir, dass ich beim nächsten Tief daran glauben kann, dass es wieder besser wird, ich mich wieder freuen kann und dass ich wieder lachen werde.


    Alles Gute für Euch alle,

    Karin