Arteppink - Leider Wiederholungstäter

  • Hallo zusammen,

    im Jahr 2005 hatte ich bereits einen CA der re. Brust. Ich wurde brusterhaltend operiert, danach folgten 8 x Chemo und Bestrahlungen. Ich hatte fast 13 Jahre Ruhe....... bis am 04.12.2018 die Diagnose EK-Ca Figo IIIc gestellt wurde.


    Die Diagnose kam aus dem Nichts. 1 Woche vorher bin ich noch 10 km am Stück gejoggt. Ich habe mich gesund und stark gefühlt. Hatte nur in der letzten Zeit wenig Hunger, Probleme beim Wasserlassen und irgendwie war mein Bauch aufgebläht. Aber das habe ich im Alltagsstress wohl ausgeblendet.


    Am 27.12. werde ich nun operiert. Ich habe große Angst vor der OP und was die da noch so alles finden bzw. entfernen werden. Ich hoffe, dass sie tumorfrei operieren können. Mein Albtraum ist ein künstlicher Darmausgang. Das eine Chemo kommen wird, ist auch schon klar, aber eins nach dem anderen.


    Ich bin froh darüber, dass ich irgendwie nicht alleine bin und das Forum gefunden habe, um mich auszutauschen zu können.


    Auf jeden Fall habe ich vor, dem Krebs mal wieder in den Allerwertesten zu treten und zu kämpfen.

  • Liebe Arteppink, schön, dass Du uns gefunden hast auch wenn der Anlass nicht erfreulich ist. Ich finde, Du hast die richtige Einstellung.. eins nach dem anderen. Und Du hast es schon mal geschafft dem Schalentier in den Allerwertesten zu treten. Für den Donnerstag drücke ich Dir alle Daumen und denk ganz fest an Dich. LG Sally11:hug:

  • Liebe Arteppink


    Ich heiße dich willkommen im forum auch wenn der Anlass wirklich kein schöner ist.


    Ich hab einen fortgeschritten zervix-ca (Gebärmutterhals) und kann wie viele hier gut nachvollziehen wie es ist von 100 abgebremst zu werden. Und den Albtraum stoma wünscht sich keiner. Haben deine Ärzte das schon angedeutet?


    Ich drücke dir für deine op am Donnerstag beide Daumen und gut das du so stark bist und dann klappt es auch dem Krebs kräftig in den ar.... zu treten 😉


    Liebe Grüße

    Biggi

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Ihr Lieben,

    danke für eure Rückmeldungen. Ich denke, dort wo ich operiert werde, bin ich in den besten Händen. Ich kann verstehen, dass die Ärzte nicht konkret werden und sich erst einmal ein Bild der Lage verschaffen, wenn der Bauch offen ist und dann entscheiden, was zu tun ist. Da kann ich besser mit umgehen, wie der Wald- und Wiesenchirurg, der mir sagt, dass man immer ein Stoma macht, weil man das immer so macht.

  • Liebe Arteppink , herzlich Willkommen im Forum, trotz des traurigen Anlasses. Ich komme zwar aus der Brustkrebsecke, hatte im Herbst jedoch auch 4 Wochen eine sehr unruhige Zeit, wegen suspekten Zysten an den Eierstöcken. Die Mädels aus dem EK Forum haben mir damals sehr geholfen. Hast du den Strang schon gefunden? Du findest ihn unter gynäkologischen Krebserkrankungen. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute für deine OP!

  • Liebe Arteppink,


    herzlich willkommen in unserem Forum, wie Du siehst, ist hier Tag und Nacht etwas los. Ich glaube es Dir, dass Du große Angst vor der OP hast und freue mich darüber, dass Du in guten Händen bist. Für morgen drücke ich Dir alle Daumen. Da fällt mir etwas ein; Trage doch Deinen Termin hier ein, und alle Foris drücken mit: Termine für Daumenliste. Ich wünsche Dir alles Gute und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des

    Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Liebe Arteppink

    Auch ich begrüße dich ganz lieb hier im Forum und drücke wie wild meine Daumen für deine OP morgen dauernden wir alle in Gedanken bei dir sein und auf dich aufpassen :hug:

    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen das alles raus kommt und du nach der OP

    krebsfrei bist 👍🏽🍀 hab keine Angst sie werden im OP alle gut auf dich aufpassen und dir helfen so gut sie können , hab Vertrauen in die Ärzte ...ich denke morgen ganz fest an dich ....alles wird gut werden 😘👍🏽🍀

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Hallo Arteppink ,

    das ist die richtige Einstellung! Das die ganze Sch.... ungerecht und einfach nur zum ..... die ist, lässt sich ja leider nicht ändern. Wir haben es uns sicher nicht ausgesucht und deswegen müssen wir kämpfen. "Aufgeben ist keine Optopion"

    Du schaffst das! In der Rehaklinik wo ich gerade herkomme sind Sie u.a. darauf spezialisiert. Der Chefarzt selbst ist der Facharzt auf diesem Gebiet. Sie haben bei unserem Tischnachbarn beispielsweise etwas ausprobiert und anscheinend Erfolg gehabt. Wenn Du irgendwann soweit bist, kannst Du Dir die Klinik in Bad Kreuznach mal anschauen.

    Aber bis dahin wünsche ich Dir die beste Therapie und drücke Dir ganz fest die Daumen. Ich komme ursprünglich aus Hof.....r und schicke eine extra Portion Glück ;)

    Der Start in 2019 wird sicher nicht ganz einfach. Schicken wir das Mis......h also mit dicken fetten Raketen auf den Mond.

    Alles Gute 🍀

  • Hallo,

    danke für eure Rückmeldungen und Wünsche. Ich will das Beste draus machen und muss mich in Geduld üben. Das wird eine meiner großen Herausforderungen. Es wird alles gut werden. Es denken so viele lieben Menschen an mich, dass muss einfach klappen. :love:

    Ich melde mich zurück, sobald ich kann.

  • Liebe Arteppink herzlich Willkommen, hier im tollen Forum<3:saint:<3

    Für morgen sollen dich die besten Wünsche begleiten,:love:ich drücke Dir ganz doll die Daumen:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Wir werden alle in Gedanken bei Dir sein, und auf dich aufpassen:saint:Du bist nicht allein.

    Ich wünsche Dir von Herzen viel Kraft ,und sende Dir ganz viele Schutzengel :saint:die dich beschützen:saint:und begleiten:saint:sollen.

    Ich drück Dich:hug::hug::hug:

    Liebe Grüße

    Klabautermann<3:saint:<3

  • Liebe Arteppink

    Deine Schutzengel werden heute über Dich wachen, und werden nicht weichen, und passen auf das alles gut verläuft. :saint::saint::saint::saint::saint::saint:

    Alles Gute und viel Glück , meine Daumen und alles was ich habe sind gedrückt. :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Du schaffst es ich umarme dich :hug::hug::hug::hug::hug::hug:

    Ganz liebe Grüße

    Klabautermann

  • Liebe Arteppink

    Jetzt hast die OP überstanden, ich hoffe das sich die Schmerzen in Grenzen halten, und es Dir einigermaßen gut geht , und das die Schutzengel:saint::saint: Dir bei gestanden haben, und die Ärzte alles entfernen konnten was da nicht rein gehört, und Du Krebsfrei bist.:hug:

    Ich wünsche Dir für den weiteren Verlauf alles Gute ,und das Du schnell wieder auf die Beine kommst.:*:hug:deshalb kommt noch ein Riesenpakat mit positive Energien, Kraft Mut Stärkr und Zuversicht, denn dein Kampf ist noch nicht zuende, aber Du schaffst es.<3:saint:<3

    Ganz liebe Grüße

    Klabautermann<3:saint:<3

  • Liebe Arteppink ,


    du arme; wie geht es dir?


    Mir ging es uebrigens aehnlich wie dir, vor meiner EK Diagnose und OP. Im OP Vorgespraech hatte ich sogar versucht darauf zu bestehen , dass man mich aufweckt und nur ich die Entscheidung treffe, ob da ein kuenstlicher Ausgang gelegt wird. Das haben sie mir gottseidank ausgeredet.. geht ja gar nicht. Ich glaube, man muss dem interdisziplinaeren OP Team (zu dem normalerweise auch Darmspezialisten gehoeren) vertrauen, dass sie nur dann ein Stoma einsetzen, wenn es nicht anders geht.


    Ich hoffe, du hast die OP jetzt aber in jedem Fall soweit gut hinter dich gebracht, mit oder ohne Stoma. Nun brauchst du nur noch Geduld, bis du aus der 'Marionetten' Phase raus bist... also nicht mehr an x Punkten angehaengt bist (das hat eine Mitstreiterin hier im Forum aufgebracht, den Marionettenvergleich; ich finde das passt) . Dann guckst du, dass Dein Darm wieder die Arbeit aufnimmt (vielleicht mit Hilfe von Pflaumen oder Stool Softener? ) , und dann wuensche ich dir, dass du bald nach Hause kommst und dich schnell von der OP erholst.


    Wie schon gesagt wurde: Melde dich gleich bei den Schwestern, wenn du Schmerzen hast. Das kann ganz gut eingestellt werden via Pumpe etc.


    Was gaben mir die Schwestern damals noch fuer Tipps, bei meinen beiden Lapatotomie OPs? Ach ja: Schau zur Seite und nach oben, wenn du husten oder niesen musst, und drueck dabei ein zusammengerolltes Handtuch sanft auf den Bauch, um die Naht zu schonen. Und Pfefferminztee hat mir geholfen, die Blaehungen/den Wind unter Kontrolle zu halten. Musst vielleicht einfach ausprobieren, was dir gut tut.


    Versuch, nicht zuviel an die folgende Therapie zu denken. Bei mir sah es so aus am Anfang: 10 Liter Bauchwasser, ein ca125 von ueber 4500, erkennbare Streuung im Bauchraum etc. Und dann stellte sich heraus, dass es ueberwiegend ein Borderline Tumor war, also eine Krebsvorstufe, und dass erstmal keine Chemo noetig war.


    Daumen gedrueckt fuer dich, und viele liebe Wuensche. LG, Chinchie

    --

    Wuensche euch allen das Beste, und ein langes Leben, auch mit dem Schalentier.

    --

  • Liebe Chinchie,

    deinen Post habe ich jetzt erst gelesen und danke fürs Daumen drücken.

    Nach 5 Tagen postoperativer Probleme geht es jetzt aufwärts. Die letzten Schläuche sind gezogen und ich bin keine Marionette mehr. Ich kann ohne fremde Hilfe duschen und bin heute das erste Mal mit Hilfe Treppen gelaufen. Einen Anus Präter habe ich nicht bekommen und der erste Toilettengang war nach 7 Tagen ohne Schmerzen möglich. Es geht jetzt jeden Tag besser. Morgen erfahre ich die Ergebnisse der Tumorkonferenz. Ich weiß schon, dass eine Chemo erforderlich ist, da auf dem Dünndarm noch Metastasen sind. Der Arzt ist jedoch zuversichtlich, dass die Chemo die killen wird. Dann bekomme ich meinen Fahrplan. Dies ist ja nicht die erste Chemo für mich. Ich komm da schon durch. Mental bin ich momentan stark, da ich merke, dass mein Körper wieder stärker wird. Ich habe vor, mich vor der Chemo körperlich fitter zu machen. Aber immer eins nach dem anderen.

    Liebe Grüße :)

  • Liebe Arteppink ,

    das hört sich ganz prima an. Da hast Du ja schon einiges geschafft. Mit Deiner Einstellung packst Du das auch und trittst dem Sch.....erl gehörig in den Allerwertesten. Für das Ergebnis der Tumorkonferenz wünsche ich Dir das Allerbeste und drücke Dir ganz fest die Daumen. Und wie Du selbst sagst, eins nach dem anderen.

    Liebe Grüße aus Frankfurt

  • Arteppink :Welcome back :). Schoen, dass es jetzt aufwaerts geht und dass der Anus Praeter zuhause blieb.

    Hoffe die Tumorkonferenz lief wie erwartet...

    LG, Chinchie

    --

    Wuensche euch allen das Beste, und ein langes Leben, auch mit dem Schalentier.

    --

  • Liebe Arteppink es ist schön zu lesen ,das es Dir besser geht , Super jetzt geht es nur noch aufwärts, Du hast jetzt so viel geschafft und dein Körper kommt wieder zu kräften, dann packst Du auch die CH.kill den letzten Rest.Schön das Du ABauer besuchen konntest Ihr beide werdet es schaffen bei Abauer wird es ein bisschen länger dauern aber jeder Körper ist anders, ich wünsche Euch beide das gute Ergebnisse raus kommen Herzuntersuchung bei ABauer ,und bei Dir dieTumorkonferenz.

    Ich schicke Euch beide ein Riesiges Kraftpaket und drücke die Daumen:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:VIEL GLÜCK euch beiden:hug: und noch einen guten Heilungsprozess.

    Liebe Grüße

    Klabautermann<3:saint:<3

  • Alecto

    Hat den Titel des Themas von „Leider Wiederholungstäter“ zu „Arteppink - Leider Wiederholungstäter“ geändert.