Zuschüsse vom Arbeitgeber

  • Mimosa

    Ups…..das erstaunt mich ja, ein öffentlicher AG zahlt keinen Zuschuss....:cursing:


    Vielleicht wäre die UPB = unabhängige Patientenberatung ( ich hoffe, das darf ich so offen schreiben) noch eine Anlaufstelle, es gibt eine zentrale Nummer, es muss nicht die ländereigene Stelle sein (die ist in Berlin einfach immer besetzt, kann bei Dir ja anders sein), die kennen die "andere Seite" unserer Sozialsysteme/ KK/RV etc sehr gut und haben mir schon mehrfach gute Tipps gegeben:thumbup:

    LG

    Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. (Kafka)


    Voll Zuversicht, Dank Wärme, Energie und Licht.

  • hallo Lucia0605

    Danke erstmal für den Tipp mit der UPB.


    Ja mein Arbeitgeber, der mit dem grossen roten A, zahlt erstmal nur bei Altverträgen vor 2005 und dann für max. 6 Monate bis zum netto. Das klappt aber beides in meinem Fall nicht und so bekomme ich keinen Zuschuss.

    Trotzdem zieht er mir monatlich 73€ die die VBL ab. Und das häuft so dann Schulden an, jeden Monat mehr. Finde ich unfair.

    Ich werde dann mal zum einen den Personalrat fragen und dann die Nummer von der UPB googeln.

    Danke für die Tipps. Das wird mir jedenfalls Klarheit verschaffen.

    Übrigens, laut unserem Tarifvertrag bekommen Leute in Erziehungszeit die Versorgungspunkte in Höhe des letzten Bruttos, aber bekommen nichts abgezogen. Ich verstehe jetzt aber den Unterschied nicht.🤔


    Liebe Grüße. Mimosa

  • Mimosa

    das scheint mir ganz schön mies zu sein, das EU-Recht sollte er kennen, dann drück ich Dir die Daumen, dass die die Leute im PR weiterhelfen können bzw UPB.....bin gespannt, was die für Dich erreichen können.:thumbup:

    LG

    Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. (Kafka)


    Voll Zuversicht, Dank Wärme, Energie und Licht.