Die Zeit danach...oder auch der Alltag hat uns wieder

  • Ich hoffe fĂŒr die Mods ist dieser Thread okay😳


    Seit ich mit meiner Behandlung durch bin, bin ich zwar noch gerne hier im Forum, weil ich soo vielw MĂ€dels echt lieb gewonnen habe, aber ich weiß manchmal gar nicht wo ich schreiben soll:S


    Vielleicht gehts anderen auch so?? Gerne möchte ich ĂŒber unser Leben nach der Therapie quatschen...wie war der erste Arbeitstag ( steht bei mir am 01.02. an) und ĂŒberhaupt, was hat sich im Leben danach geĂ€ndert...oder einfach bur stumpfes plaudern😁


    Und vielleicht gibt es auch den Neuankömmlingen Mut, wenn sie sehen, es gibt ein Leben nach der Krebsdiagnose und nach der TherapieđŸ€—


    Auf die Idee hat mich gerade DerKnuppimussweg muss weg gebrachtđŸ€—...und vielleicht treffe ich hier auch Cookie wieder, und Sonnenglanz , kruemelmotte und viele andere tolle MĂ€dels, die einfach nur mal stumpf plaudern wollen, mit Frauen die aber das gleiche erlebt haben<3

  • Ich hab heute zum Beispiel endlich meinen Valentinstag Gutschein eingelöst, fĂŒr eine 60 MinĂŒtige Hot Stone Massage, es war so toll😍😍

    Der Gutschein lag jetzt hier seit 14. Februar rum...erst hatte ich da ne ErkĂ€ltung, dann Magen Darm und ab April noch BrustkrebsđŸ˜„...monatelang lag der Gutschein hier und ich hab ihn sehnsĂŒchtig angeschaut und heute wars soweitđŸ€—đŸ˜...wollte ich mit Euch teilenđŸ€—

  • Ich kenn das von anderen Foren, da gibts immer nen Plauderthread:love:

    Und ich liebe die MĂ€dels in meinem Tierschutzforum, die haben mich grossartig unterstĂŒtzt:love::love::love::love:, aber es sind, Ă€hhhm, Theoretiker...nicht Betroffene...sie haben nicht das erlebt, was ich erlebt habe...Ihr schon:thumbup:

  • Liebe Ronda!

    Bei mir wurde Ende Januar 2018 Inflammatorischer Brustkrebs festgestell. Chemo, Opperation, Bestrahlung und Reha hab ich hinter mir. Ich bekomme noch Physiotherapie und 2 oder 3 mal Antikörpertherapie. Die Haare wachsen in alle Richtungen, ganz witzig. wĂ€hrend der Therapie habe ich tolle Frauen kennen gelernt, jetzt fĂŒhle ich mich etwas alleine. Darum habe ich jetzt doch Interesse an einem forum. Ein Mitglied hat mir schon geschrieben. Durch die Erkrankung wurde mein Arbeitsvertrag nicht verlĂ€ngert. Jetzt ĂŒberleg ich, ob ich bald Rente beantrage. Viele Ideen, viele PlĂ€ne, viele Sorgen - aber das ist Leben. Gut, dass ich es habe.

    Thunder

  • Liebe Ronda ,

    das ist eine super Idee!

    Im Oktober 2016 bekam ich meine Diagnose und im Januar 2017 hat meine Firma dicht gemacht. Geht's noch schlimmer? Da bist du schon völlig am Boden und wirst noch weiter runtergezogen. Vom Krebs wurde ich befreit. Die Therapie hat ihre Spuren hinterlassen. Das Arbeitsamt hat mich dann fĂŒr arbeitsunfĂ€hig erklĂ€rt-zu dem Zeitpunkt konnte ich ĂŒberhaupt noch nicht wieder klar denken und so nahm alles seinen Lauf.

    Ich wurde in die Erwerbsminderungsrente katapultiert. Inzwischen habe ich mich damit arrangiert.

    Leider habe ich ja immernoch starke Polyneuropathien in den FĂŒĂŸen (an manchen Tagen fĂ€llt mir das Laufen sehr schwer).

    Mann findet sich trotzdem im Leben wieder zurecht. Ich gehe 3x die Woche zum Sport und 2x zur Physiotherapie.

    Mit meiner geliebten Sauna habe ich auch wieder angefangen, auch wenn es nur noch die 1 Stufe ist und AufgĂŒsse weiterhin tabu sind.

    Das Leben hat mich zurĂŒck und das genieße ich.

    Liebe GrĂŒĂŸe von

    Stupsi


    Das GlĂŒck des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu ĂŒberwinden (Carl Hilty ) :)

  • Stupsi , au weia das ist wirklich fies:(

    Auch das Du noch mit den sch... PNP zu tun hastX/

    Was fĂŒr Sport machst Du??


    Thunder

    Ja, toll wars:love:, denke sowas in der Richtung krieg ich jetzt wieder geschenktđŸ€—đŸ˜...wir sind jetzt in dem Alter wo knutschen aufm zugigen Eifelturm ĂŒberbewertet wird...alle Geschenke die die mĂŒden Knochen wieder geschmeidig machen bedeuten LiebeđŸ€Ł

  • Hallo Ronda ,


    ich fange auch bald an zu arbeiten, nach den Zeugnisferien (4.2.), bin Lehrerin. Leider kann ich meine PerĂŒcke noch nicht ablegen, weil ich hinten am Kopf kahle Stellen habe. Könnte aber auch sein, dass die einfach noch zu kurz sind. Die Chemo ist jetzt 6 Monate her. Bin ich zu ungeduldig mit meinen Haaren? Habe Angst, dass das nicht besser wird.

    Ich bekomme noch bis MÀrz Antikörper und 10 Jahre Tamoxifen und mind. 2 Jahre Zoladex. NW habe ich kaum.


    Bald soll ich wieder zur Mammographie. Eigentlich ist mir das nicht so recht. Habe im Bericht von der Mammo vor der Diagnose gelesen, dass bei mir ACR = 4 ist. Das bedeutet, dass man Tumore > 2 cm ĂŒbersehen kann :hot:. Eigentlich ist das doch ein gutes Argument fĂŒr ein MRT, oder?


    LG

    Anna

  • AnnaMaus84 , das mit den Haaren ist fies und tut mir leid:(

    Meine letzte Chemo war Anfang September. Hab jetzt ĂŒbernĂ€chste Woche meinen zweiten Frisörtermin. Hatte im Dezember schon einen und meinte ich muss uuunbedingt weg vom Chemo-Mausgrau und hab sie Pumuckl-Rot gefĂ€rbt...Blöööödsinn, die Farbe Mausgrau stand mir super, genauso wie die ganz kurzen Haare:love:, also stelle ich jetzt wieder den kurzen, grauen After Chemo Look her:P:D...niiiiemals hötte ich gedacht, das ich mit kurzen, grauen Haaren gut aussehen wĂŒrde=O

  • Hallo AnnaMaus84,

    ja, das ist ein gutes Argument. Bei sehr dichtem DrĂŒsengewebe sagt Mammo NICHTS aus, da braucht es ein MRT. Und das auch nicht irgendwo, sondern in einer GUTEN Praxis, notfalls mit Anreise. (MRT ist nicht bundesweit qualitĂ€tsgesichert, und die Aussagekraft steht und fĂ€llt mit dem Diagnostiker.)

    LG Schneeglöckchen

  • Hallo Ronda ,

    ich gehe 2x die Woche zu Mrs. Sporty, da bin ich schon 7 Jahre und die haben mich wÀhrend der Therapie super begleitet.

    Hatten extra fĂŒr mich ein Trainingsprogramm wĂ€hren der Therapie und dann nach der OP ausgearbeitet.

    Donnerstags geht's zum Rehasport (nur Brustkrebsgruppe), da werden die akuten Probleme angegangen. Die Trainerin ist bereits 82 Jahre alt und macht das einfach super.

    Liebe GrĂŒĂŸe von

    Stupsi


    Das GlĂŒck des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu ĂŒberwinden (Carl Hilty ) :)

  • Das finde ich ja mal eine richtig tolle Idee 💡 liebe [user='4390']Ronda[/user

    Knuddels :hug:

    Gabi

    đŸ™đŸœ Herr schmeiß Nerven vom Himmel đŸ™đŸœ

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    đŸ‘đŸœ Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können đŸ‘đŸœ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Fragen an das Moderatorenteam bitte per Konversation

  • Hi Stupsi das ist ja interessant, dass Dich das Arbeitsamt wg. der Neuropathien "aussortiert" hat. Ich hatte bei der Reha mit der Ärztin gesprochen, dass ich keine Ahnung habe, wie ich mit meiner durch die Neuropathien "eingeschrĂ€nkten Fingerfertigkeit" meinen BĂŒrojob in vollem Umfang erledigen soll. Tippen klappt halt nicht wirklich fliessend und ist doch recht wichtig. Da meinte sie, bei einem BĂŒrojob hĂ€tte ich keine Chance auf Rente oder Teilrente, das mĂŒsse ich mit den Neuropathien (und auch Fatigue und immer noch verwirrtem SchĂ€del) irgendwie hinkriegen. Irgendwie werden meine Beschwerden - trotz klarer Untersuchungsergebnisse des Neurologen- nicht wirklich ernst genommen. Sogar das Versorgungsamt behauptete, dass die Neuropathien keinen eigenen GdB wert seien und erst recht nicht zu einem erhöhten Gesamt GdB beitragen können. Auch mein Einspruch wurde abgelehnt. Mittlerweile bin ich umgezogen und habe beim neuen Versorgungsamt einen erneuten Verschlimmerungsantrag gestellt und habe dafĂŒr Prozente bekommen. Ich wĂŒrde ne Menge dafĂŒr geben, die Neuropathien loszuwerden statt Prozente zu kriegen, aber da das wohl nicht eintreten wird, will ich wenigstens mein Recht bekommen.

  • Hallo HeideblĂŒte ,

    es wird immer wieder deutlich, dass die Behörden unterschiedlich arbeiten.

    Super, dass du nicht aufgegeben hast. Es hat sich gelohnt.

    Übring, seit dem ich das Pregabalin abgesetzt habe, bin ich nicht mehr so meschugge im Kopf. DafĂŒr sind aber die Schmerzen wieder da.

    Liebe GrĂŒĂŸe von

    Stupsi


    Das GlĂŒck des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu ĂŒberwinden (Carl Hilty ) :)

  • mausgrau:)

    Wir nehmen mausgrau.
    Da muß ich an Loriot denken, in Ödipussie beim Sofakauf.:D

    Haare sind fĂŒr mich ein ein großes Thema.


    Meine Haare kamen schneeweiß und sehr fusselig. Ich dachte Ende August hĂ€tte ich eine richtige Frisur. Aber sie wachsen ja nicht schnell genug. Im Juli kam ein grauer Schimmer dazu. die Haare waren dicht und sahen echt aus. Mein PerĂŒcke habe ich kaum getragen und meine Beanis habe ich dann weggelassen. Es war ja so warm. Ich fand mich auch ganz schick mit meinen Haaren. Ich mußte sie immer anfassen. Freunde und Bekannte fragten oft." Darf ich mal?" und streichelten mir ĂŒber den Kopf. ^^

    Meine Haare sind jetzt erst3- 4 cm lang , total dicht, grau meliert (mausgrau) und wirbelig. Locken kann man das nicht nennen. Lauter Richtungwechsel. Ich habe schon lang nicht mehr gefÀrbt, jetzt sind sie viel heller. ich hÀtte nicht gedachr, dass mir das mausgrau so gut steht und die LÀnge gefÀllt mir auch gut. Mal sehen ob eine Frisörin da bald mal etwas ordnung rein bringt.