Die Zeit danach...oder auch der Alltag hat uns wieder

  • Hallo Kirsche, wieso wachsen denn deine Haare nicht mehr? Sogar unter Exemestan sind meine Haare ordentlich gewachsen. Geduld, Geduld, Geduld, ja das habe ich auch gelernt.


    Hallo Ronda, wenn mir graues Haar stehen wĂŒrde, dann wĂ€re ich glĂŒcklich, denn alle 3 Wochen muss ich den Ansatz fĂ€rben. Zum GlĂŒck kann ich das selber. So viele Frauen sehen mit grauen Haaren super aus.

    LG

    Jonna

  • Van : :hug: Das ist ja lustig. Bin auch Physio im Krankenhaus und die ersten Op's wurden auch in meinem Haus gemacht. Bin erst fremd gegangen, als feststand, dass ich rekonstruieren lasse. Und: War in Mannheim auf der Schule! habe vor fast 31 Jahren dort Examen gemacht :)

    Ja, bei uns wissen auch viele Bescheid, die Kollegen sowieso und ich hoffe, dass das dann auch gut klappt wenn ich wieder anfange.


    Gespannt bin ich auf die Zeit wenn mich der Alltag 100% wieder hat.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Und ich zoffe mich weiter mit der A.....z rum:rolleyes:

    Die wehren sich vehement ihren Anteil der Kosten ( 461 € ) fĂŒr die CTC,-und DTC-Bestimmung zu zahlen ( Nachweis ĂŒber zirkulierende Krebszellen im Blut).

    Die Klinik hatte mir was geschickt, was ich der Kasse weiterleiten sollte, aber das interessiert die einen Koffer. Sie beharren darauf, das es schulmedizinsich nicht anerkannt ist und somit sind sie wohl raus.

    Jetzt hab ich den Wisch wieder ans Abrechnungszentrum weitergeleitet, die das wieder mit dem Arzt klÀren... bÀhhhhhh:cursing::cursing:

  • Huhu Ronda, da bin ich 😊👋

    Ich war jetzt die letzten Tage beschÀftigt und seit Montag arbeite ich wieder.

    Zwar nur 2 Std, aber so komm ich wieder rein und die Kollegen/innen waren echt lieb.

    Es lĂ€uft also 😊

    Die Idee, hier mal ne Runde ĂŒber alles zu plaudern, find ich schön, denn auch wenn ich bei weitem nicht mehr so viel schreibe, denke ich oft an euch. 😘


    Ansonsten habe ich gerade ne typische P...mobilfrisur und versuche, das Deckhaar etwas wachsen zu lassen 😊


    Bin gespannt, was du sagst, wenn es bei dir am 1 Februar los geht....

    Ich drĂŒck die DĂ€umchen fĂŒr einen guten Start. 🍀🍀🍀

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Cookie

  • Liebe Cookie,

    ich schließe mich Ronda an. Schön zu wissen, dass es Dir gut geht und die Wiedereingliederung funktioniert. Das habe ich nĂ€mlich auch vor und evtl. die Arbeitszeit zu verkĂŒrzen. LG Sally11

  • Liebe Cookie

    Schön wieder von dir zu hören, dass es dir gut geht und du dich in den alten/neuen Alltag zurĂŒckkĂ€mpfst. Ich drĂŒcke dir fest die Daumen, dass weiterhin alles klappt.:thumbup::thumbup::thumbup:<3

  • Hallo đŸ€—, es ist wirklich schön so viele tolle Entwicklungen zu lesen. Ronda: du hattest vollkommen recht mit der fehlenden Ecke. Ich gebe auch mal meinen Senf dazu, obwohl bei mir ja noch nicht allzuviel Zeit vergangen ist. Dennoch sehe ich kleine Schritte nach vorn. Meine Haare, Augenbrauen und nun endlich auch Wimpern wachsen wieder. Ich habe auch noch mit Seromen in den BrĂŒsten zu kĂ€mpfen und derzeit bin ich manchmal einfach nur lustlos. Aber alles in allem geht es mir gut. Die guten Tage mehren sich und die schlechten werden auch irgendwann wieder aufhören. Wie handhabt ihr es mit dem Port? Ich ĂŒberlege, ob ich meinen nach dem Ende der Infusionen rausnehmen lasse. Schwanke aber zwischen ja und nein.

  • Ronda das mit der blondierung is echt immer ein teufelskreis^^ find es gut dass du deine natĂŒrliche haarfarbe lassen willst:thumbup: aber mit 29 will ich noch net mit ner mischung aus aschblond und grau rumlaufen.

    gestern gabs leider erstmal nur ne tönung aber nach der reha werd ich dann endlich wieder blond:)

    Wegen kosten fĂŒr mein pet ct hat ich auch probleme. Den mdk hat das nicht interessiert was die Ă€rzte geschrieben haben. Also werd ich wohl 1500 euro dafĂŒr zahlen mĂŒssen. Wenigstens kam in dem pet ct raus dass der krebs sich verp... hat8) danke mdk.. fĂŒr nichts.

    friluftsliv das is ja echt witzig:)) dann kannst du ja nur auf meiner schule gewesen sein denn die andern gibts noch net so lang. Genau in dem angebundenen krankenhaus arbeite ich und manche meiner kollegen haben dort auch vor 30 jahren examen gemacht. Evtl wart ihr ja sogar im selben kurs:)

    Dieses jahr feiert die schule 50. JĂ€hriges da warte ich noch auf ne einladung8)

    Bin auch aehr gespannt wies wird wieder richtig zu arbeiten. Wenn ich wenigstens im orthopĂ€dischen bereich wĂ€r Aber arbeite in der inneren, onkologie auch palliativstation und so:(( aber ich denk ganz schlimme Bereiche lassen sich vermeiden. KĂŒmmer mich dann lieber um die schĂŒlerbetreuung und so.

    Jetzt bin ich erstmal auf die reha gespannt als patient und nicht als physio;)

    LG Van

  • DerKnuppimussweg , mein Port bleibt noch drin. Der stört mich nicht, und im Falle eines hoffentlich nie wieder eintretenden Falles, kanns sofort wieder losgehen:thumbup:

    Meine Klinik empfiehlt ihn 2 Jahre drin zu lassen. Wie gesagt, ich spĂŒre ihn nur beim duschen, wenn ich mich einseife, ansonsten liegt er auch relativ gut versteckt unterm BH-TrĂ€ger, so das man ihn im Sommer auch in Tops nicht wirklich sieht.


    Van , das gleiche hab ich auch gesagt:D:D, mit 46 bin ich noch viiiiiel zu jung um mit grau rumzulaufen:D

    Aber tatsÀchlich sah es wohl gut aus, habe noch nie so viel positives Feedback bekommen und tatsÀchlich hab ich mir damit echt selbst gefallen^^


    War vorhin mal kurz im BĂŒro ( jeden zweiten Freitag kommt immer unsere Putzfee und ich muss 2 Stunden aus der Bude, da schau ich oft bei den Kollegen vorbei:D), freuen sich alle auf mich und haben gleich mehrmals betont, das ich nach 10 monatiger Abwesenheit natĂŒrlich wieder einen Einstand geben muss:D:cake:

    Hach ja, ich freue mich<3


    Muss gleich noch mal los zur Lymphdrainage. Habs dann aber bis zum 01.02 fast geschafft, 10 mal Physio und 10 mal Lymphdrainage...hab die letzten Wochen quasi in meiner Physiopraxis gelebt:P:D

  • Hallo Ronda,

    fast geschafft, toll! Und alles gut ĂŒberstanden, soweit ich das mitverfolgt habe.

    In Deinem Profil habe ich gelesen, dass bei Dir mit der OP eine Beckenstanze gemacht wurde. Ist das so ĂŒblich oder warum wurde das gemacht?

    Habe nÀmlich kommende Woche Vorbesprechung zur OP, dann spreche ich das mal an. LG Sally11.

  • Sally11 , nein das ist nicht ĂŒblich und es scheiden sich auch die Geister, ob diese Untersuchung immer sinnvoll ist...laut meiner Kasse isses das nicht^^:P

    Die Klinik befĂŒrwortet das. Glaube aber, das es bundesweit nur wenig Kliniken standardmĂ€ssig durchfĂŒhren.

    Machen tun sie das, um zu ĂŒberprĂŒfen ob noch zirkulierende Tumorzellen im Körper sind, sogenannte "SchlĂ€ferzellen"

  • Hallo Ronda, st aber interessant. Das heisst, Du musstest den selbst bezahlen?

    Hat sich eigentlich was am Ki67-Wert geĂ€ndert bzw. wird der nochmal geprĂŒft? Vielen Dank und LG Sally11

  • Naja, noch ist nicht raus, wer den Anteil zahlen wird. Ich hab jetzt noch mal die Klinik informiert und die sollen sich gefĂ€lligst kĂŒmmern. Dummerweise habe ich ausgerechnet diese Rechnung schon ĂŒberwiesen gehabt, bevor die Abrechnung von der Kasse kam. HĂ€tte ich das vorher gewusst, hĂ€tte ich die Rechnung einfach gekĂŒrzt und dann wĂ€re die Klinik engagierter gewesen, das zu klĂ€ren.

    ich weiß nicht, ob sie mich ggf. hĂ€tten vorab aufklĂ€ren mĂŒssen, das die Untersuchung möglicherweise nicht bezahlt wird, da sie noch etwas experimentell ist. Mal sehen was sie antworten. Vielleicht lasse ich das dann auch einen Anwalt regeln.

    Meine Rechtschutzversicherung soll ja auch nicht umsonst sein:D


    Am Ki hat sich, glaub ich, nix geÀndert.

  • Hallo Sally11 ich glaub, Ronda hatte eine Komplettremission, da gibt es keine Zellen mehr und auch keinen Ki mehr. :thumbup:Bei mir war nach der Chemo noch was da, dann wird auch der Ki nochmal bestimmt und die Rezeptoren. Hate sich alles verĂ€ndert, Östrogen auf 100%, Ki von 50 auf 4%^^

  • ich weiß nicht, ob sie mich ggf. hĂ€tten vorab aufklĂ€ren mĂŒssen, das die Untersuchung möglicherweise nicht bezahlt wird, da sie noch etwas experimentell ist

    auf jeden Fall! Und du hĂ€ttest das nach der AufklĂ€rung beauftragen mĂŒssen!

  • Hallo @Johanna14,

    vielen Dank fĂŒr die Info. Noch was dazugelernt! Hab einen Ki von 52%, mal sehen wie der nach der OP ist. Jetzt hab ich schon mal Deinen Wert, allerdings soll bei mir brusterhaltend operiert werden. LG Sally11

  • Sagt mal, wie haltet ihr es mit dem Sport? Man liest und hört doch irgendwie total unterschiedliche Aussagen. Neulich sagte mir eine Ärztin: Mind. 3 x die Woche Sport Ă  30 Minuten, bei dem man ins Schwitzen kommt. Toll. Unter Tam schwitze ich sogar im Schlaf. Das ist wenig hilfreich. Dazu 5 x die Woche moderates Training, wobei Spazierengehen nicht zĂ€hle. Wann soll man da dann esses, schlafen und so weiter? Wie macht ihr das? Habt ihr Tipps?

  • 3x die woche hab ich auch gehört, soll das RĂŒckfallrisiko deutlich senken. Ich versuche, im Alltag möglichst viel Rad zu fahren. Einmal BĂŒro und zurĂŒck sind schon 25km, das schaffe ich zeitlich nicht so oft, aber ich geb mir MĂŒhe. Und auch sonst möglichst jeden Weg (und Umweg) mit dem Rad.

  • DerKnuppimussweg mit "ins Schwitzen " meinen die effektives Training, nicht die normale Hitzewallung. Z.b. könntest du dir eine pulsuhr nehmen und schauen wie lange du im Belastungsbereich trainierst.

    Die Aussagen der Ärzte sind extrem unterschiedlich. In der AHB hiess tĂ€glich (!) 45 min. Bin in einer lifestylestudie fĂŒr brca (libre) und hab da auch gefragt. Antwort:" nee, 3-4 x pro Woche reicht plus zusĂ€tzlich natĂŒrlich noch Krafttraining. " ist insgesamt dann auch nicht weniger. In der Reha (andere klinik) wollte ich ordentlich trainieren, die haben mich aber nicht gelassen, bin haarscharf an der vorzeitigen Entlassung vorbei geschrammt, die meinten wenn ich so ein Problem damit hĂ€tte nicht mehr machen zu dĂŒrfen, sollte ich lieber ne psychosomatische Reha beantragen. Es gab hockergymnastik, Bewegung im Wasser (kein Aqua Fitness vom Anspruch her) und 3 GerĂ€te im Fitnessstudio plus 10 Minuten ergometer. Jeweils2x die Woche. Wie gut dass ich mein Fahrrad dabei hatte.

    Da ich wÀhrend der chemo ordentlich zugelegt hatte und mein wunschgewicht noch nicht ganz erreicht habe, bin ich derzeit 4x wöchentlich im Fitnessstudio (sowohl kraft als auch Ausdauer, sind dann schon mal 2 Stunden) und 1x gehe ich schwimmen.