Die Zeit danach...oder auch der Alltag hat uns wieder

  • Huhu MĂ€dels,

    wollte mich noch mal melden nach einer langen und dunklen Woche. Mein Arzt hat mich (wie geplant 😊) die zwei Wochen aus dem Verkehr oder auch der Schusslinie genommen. Außerdem habe ich vorgestern endlich Physio angefangen - hauptsĂ€chlich wegen meines Nackens und der inzwischen ordentlich schiefen Körperhaltung, aber die Physiotherapeutin sagte schon, dass sie sich auch gerne noch den anderen Baustellen an meinem Körper widmen möchte. Hoffentlich bekomme ich nicht wieder Stress mit meiner kk, wenn die sich alles anschauen will dauert das ja ne Weile đŸ€”đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚

    Ich bin wieder mal ganz neidisch was ihr so alles fĂŒr Möglichkeiten habt.... ich habe ja meine Pferde (und damit ja schonmal Kraft- und Ausdauer aufeinmal) und meine Hunde, aber ich hĂ€tte so gerne die wassergymnastik weiter gemacht. Fehlanzeige . Die wenigen Gruppen, die es ĂŒberhaupt gibt, sind gnadenlos ĂŒberlaufen oder halt orthopĂ€disch orientiert. Da habe ich echt Angst wegen Überlastung des Armes. Der ein Gruppenleiter (keine Ahnung ob der sowas wie Physio gelernt hat oder nicht) sagte mir sogar, ich mĂŒsste da schon selber drauf achten..... okay , nein danke! Wenn ich eins gelernt habe in der AHB dann war das auf keinen Fall ĂŒberlasten und nicht zu viel WĂ€rme. Was soll das wohl geben in einem fast 40 grad warmen Becken (weil danach ja auch noch babyschwimmen ist)... also suche ich jetzt im weiteren Umkreis ob sich was findet.

    Mein rechter Daumen ist auch erst mal still gelegt. Aus dem einfachen Schnappfinger hat sich dummerweise ne EntzĂŒndung des Gelenkes entwickelt - Danke Letrozol 🙄

    Aber ist alles schon ein bisschen besser geworden.

    Jetzt muss sich nur noch mal die Sonne sehen lassen und diese doofe KĂ€lte gehen. 😊


    Ach ja und ganz vergessen - nĂ€chsten Montag habe ich tatsĂ€chlich ein MRT! Hat mein Hausarzt drauf bestanden, weil mein Gleichgewicht noch nicht wieder ganz das alte ist, möchte er alle EventualitĂ€ten ausschließen. Mir soll es recht sein, ein StĂŒck Sicherheit mehr. Den Gedanken, dass da was sein könnte, lasse ich einfach nicht zu!

  • Hallo Tina-si ,


    bei uns in Staßfurt gibt es Gesundheits-, Rehabilitations- und Behindertensportverein, dort kann man Rehasport machen, aber auch als Mitglied an zig verschiedenen GruppentĂ€tigkeiten teilnehmen. Sogar Wandern ist dabei und natĂŒrlich Wassergymnastik. Vielleicht gibt es bei euch auch sowas?

  • Hallo Tina-si ,

    das gibt es bei uns in Hessen auch, schau beim Hessischen Behinderten- und Rehasportverband (HBRS) oder Landessportbund nach passenden Angeboten in Deiner NĂ€he. Die Qualifikation der Trainer ist sehr unterschiedlich, muss man im Einzelfall erfragen. Im Bereich Onko-Sport tut sich gerade sehr viel, in Wiesbaden gibt es auch ein Studio mit einem qualifizierten Angebot und VergĂŒnstigungen fĂŒr uns, aber das ist zu weit fĂŒr Dich,

    LG Rike

  • Hallo ihr lieben,

    sorry - gestern bin ich zu nichts mehr gekommen 🙈

    Ja ĂŒberall gibt es sowas - nur nicht im Siegerland 🙄 - alles immer nur orthopĂ€disch und ich habe echt Angst, dass ich meinen Arm ĂŒberlaste und dann ein Lymphödem bekomme. Aber ich werde schon noch was finden Rike Hessen ist ja nicht weit 😊

    Notfalls GrĂŒnde ich einfach selbst was - vielleicht auch mit den Pferden đŸ€”đŸ€”đŸ€” In meiner Physiopraxis hĂ€ngt ein Zettel. Da macht eine von denen in einem Reitereien Hypotherapie fĂŒr Kinder - warum sollte das nicht auch fĂŒr erwachsene gehen?

    Und irgendeiner muss immer den Anfang machen oder?

  • Rike 😂 - ist ja auch fast so. Ich wohne im sĂŒdlichen Siegen direkt an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz (ca 20m) und Hessen ist so 4 km weg von unserem Haus. Ich habe gestern noch versucht ĂŒber den LSB NRW was herauszufinden. Fehlanzeige nur Werbung fĂŒr den Gesundheitssport. Auf meine E-Mail direkt an die zustĂ€ndige Person fĂŒr Rehasport habe ich noch keine Antwort.

    Echt? Reiten ist empfohlen? Ob ich dann die Boxenmiete fĂŒr meine zwei ĂŒber die Kasse abrechnen kann? đŸ€”đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚


    Am Montag muss ich noch ins MRT - Kopf nachgucken lassen auf Wunsch meines ĂŒbervorsichtigen Hausarztes. Bin jetzt schon ein wenig nervös, obwohl mein Motto ja eigentlich ist: wenn da was ist, dann ist das auch jetzt schon da und es ist gut wenn es gefunden wird. Nur dann kann man es behandeln.

  • Ich fĂŒhle mich eigentlich erstaunlich gut nach dem Chemo Horror . Danach war ich ziemlich am Ende und hatte das GefĂŒhl, dass ich mich gar nicht mehr erhole. Aber jetzt 2,5 Monate spĂ€ter geht es mir schon ziemlich gut. Im Fitnesstudio bin ich schon wieder auf meinem alten Stand. Neuropathien in den FĂŒĂŸen habe ich aber im Grunde in ertrĂ€glichen Maß.

    Mir wird es langsam langweilig daheim aber arbeiten kann ich noch nicht. Ich werde noch zu schnell mĂŒde und ich habe die Bestrahlung noch vor mir.

  • Liebe Tina-si ,


    Das ist ja echt Ă€rgerlich, kannst du die Übungen aus der Reha in einem normalen Schwimmbad machen? Allein? Wir sind da mit so einer Nudel geturnt und ich fand es auch schön.


    FĂŒr das MRT drĂŒck ich dir die Daumen, dass da nix ist.


    Ich war heute das erste Mal bei der Akupunktur. An den FĂŒssen habe ich die Nadeln kaum gespĂŒrt, an der einen Hand hat es geziept, auf der Stirn gepikst und auf dem Kopf hab ich auch nix gemerkt. Das setzten der Nadeln ging fix. 20 Minuten entspannen, dann kommt alles wieder raus.


    Prompt hat die Stelle an der einen Hand geblutet. Jetzt merk ich eher wenig. WĂ€hrend der Entspannung hab ich gedacht die FĂŒsse kribbeln, aber die werden auch allein durch die Entspannung warm


    Hab gelesen, dass in 2/3 der FĂ€lle (allerdings diabetische PNP) besser werden, messbar beim Neurologen.


    Ich bin sehr gespannt.


    Jetzt werd ich mĂŒde. Aber angenehm. War vielleicht auch viel, was ich gemacht habe. Also weiter entspannen...


    Schönes Wochenende euch allen und


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Tina-si ,

    probier doch mal, reich die Rechnungen fĂŒr Boxenmiete bei der Kasse ein. Aber wahrscheinlich wollen die eine Ă€rztliche Verordnung 😄😉

    Gut, dass Dein Hausarzt vorsichtig ist, was hast Du denn fĂŒr Symptome, die ihn an ein MRT denken lassen?

    Mein (Ex-) Gyn war nicht vorsichtig sondern wollte mich nicht beunruhigen, deswegen bin ich dann 2 Jahre mit dem 🩀rumgelaufen bis er diagnostiziert & behandelt wurde 🙄😖

    Beim Staging hatte ich auch auf einmal alle möglichen Symptome & Angst, dass noch woanders was ist. Im Bezug auf den Kopf hat mich der untersuchende Radiologe ohne Untersuchung beruhigen können.

    Sehr cool, wie Du damit umgehst. Das MRT wird ohne Befund sein, und dann ist diese Unsicherheit fĂŒr Dich vorbei 🍀🍀🍀, dafĂŒr drĂŒcke ich ganz fest alle Daumen.

    Lieben Gruß,

    Rike

  • Liebe Linny , das mit der Langeweile kenn ich, das hatte ich schon nach der 3. oder 4. Pacli. Teilweise habe ich von zuhause aus gearbeitet. Ich weiß nicht, ob dir das vielleicht auch möglich wĂ€re. Das waren ein paar Stunden, der Arbeitgeber war froh und ich auch.


    Gegen die Neuropathien hilft echt alles, was die Nerven stimuliert. Massage, GleichgewichtsĂŒbungen, 'Erbsentreten', Bewegung der FĂŒsse ĂŒberhaupt, und ich hab mir jetzt noch barfuß Schuhe gekauft. Die haben eine Noppensohle und die Massage kriegt man beim Gehen en passant, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich drĂŒck dir die Daumen, dass die Missempfindungen bald Geschichte sind.


    Im Fitnessstudio schon wieder auf dem alten Stand zu sein, das ist toll. Ich mĂŒh mich jetzt eigentlich schon 5 Monate und der Zugewinn geht nur langsam. Aber sicher. Ich denk nicht, dass dir die Bestrahlung da nochmal was nimmt, aber gut, du wirst sehen, wie es lĂ€uft. Ich drĂŒck dir die Daumen. Mir ging es bei der Bestrahlung ganz gut, obwohl ich zeitgleich mit der AHT angefangen habe. Die MĂŒdigkeit hat sich eher verbessert als verschlechtert. Also sei erst einmal optimistisch.


    Liebe Rike , 2 Jahre ist echt der Hammer, da hast du GlĂŒck gehabt, dass dein 🩀relativ wenig aggressiv war.


    Hier giesst es, bin jetzt erst mit dem FrĂŒhstĂŒck fertig und vor dem ĂŒblichen Einkauf möchte ich mir noch ein Kleid kaufen. Habe eins gesehen, das mir gefĂ€llt, aus einem Naturstoff ist und preislich erschwinglich. Hoffe, dass es in meiner GrĂ¶ĂŸe vorhanden ist.


    Die Hochzeitstermine rĂŒcken nĂ€her.


    Ein schönes Wochenende noch


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Sonnenglanz

    ich könnte schon von zuhause aus arbeiten. Ich habe den Laptop da und schaue schon immer was die Kollegen so machen. Das Problem ist, dass ich die Referatsleitung habe. Wenn ich arbeite muss ich auch wieder komplett die Verantwortung ĂŒbernehmen und das schaffe ich im Moment noch nicht. Nur so mitarbeiten will meine Vertreterin nicht, da sie Angst hat, dass ich ihre AutoritĂ€t untergrabe. Immer blöd wenn zwei Chefs da sind. Aber es juckt mich schon wieder zu ĂŒbernehmen. Letzte Woche habe ich mein Referat besucht.

    Sonst mache ich halt viel Sport und treffe mich mit Freunden, aber manchmal schlĂ€gt mir dieses zuhause sein schon etwas aufs GemĂŒt. Ich bin das so eben nicht gewohnt. Blöd ist auch, dass die Bestrahlung verschoben werden musste. So zieht sich alles noch lĂ€nger hin.

    Aber gut. Ich bin schon froh, dass ich alles doch ziemlich gut ĂŒberstanden habe. Aber auch wenn ich von allen als ziemlich stark angesehen werde und im Grunde auch bin und mich diese ganze Erkrankung psychisch nicht so stark belastet hat, diese Chemo ist fĂŒr mich ein wirkliches Trauma. Ich denke im Moment, dass ich darauf nie wieder einlassen werde.

  • Liebe Linny ,dasselbe bei mir, meine Stellvertretung ist Ă€hnlich aufgestellt und ich kenne die Situation. Bei mir heißt das nicht Referat, sondern Abteilung. Und die Rollen sind schon ziemlich durcheinander geraten. Nach jetzt 4 Monaten, die ich wieder in der Leitungsfunktion bin, normalisiert es sich, ich hoffe, die Tendenz hĂ€lt an.


    Das mit dem Trauma verstehe ich auch, ich sage auch, nie wieder Chemo. Und mit etwas GlĂŒck wird es dann ja auch so sein, ohne dass es nötig wird.


    FĂŒr die Bestrahlung wĂŒnsche ich dir alles Gute. Ich war danach immer etwas mĂŒde und angedetscht, aber mit viel Wasser und einem großen Kaffee war ich jeden Tag schnell wieder auf dem Damm.


    Alles Gute fĂŒr dich LG Sonnenglanz

  • Muss hier mal wieder "Piep" sagen :)

    Hab zur Zeit ziemlich viel Alltag und da ging das Forum etwas unter. Irgendwie ja auch ein positives Zeichen.

    Aber nÀchste Woche habe ich Urlaub. Morgen noch ein kurzer Dienst und dann ist es soweit :) der alte Urlaub vom letzten Jahr wird weg gemacht.

    Die Nachsorge Ende April (schon die 2. - wie die Zeit vergeht...) war o.B., so kann das weiter gehen.

    Kann hier jetzt nicht alle BeitrĂ€ge nachlesen, sorry, Ihr schreibt so fleißig!

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • Liebe friluftsliv , na, die zweite Nachsorge ohne Befund :!::!::!:Super :!::!::!:<3Lichen GlĂŒckwunsch :!::!::!:

    đŸ€đŸ‘đŸŸđŸ„‚đŸ€đŸŒžđŸ‘:thumbup::thumbup:Besser geht es nicht. Herzlichen GlĂŒckwunsch nochmal nd nochmal und nochmal:!::!::!:


    Und wenn der Alltag dich wieder hat und das Leben dir gefÀllt, dann ist das wunderbar. Auch ohne forum.


    LG und weiterhin alles Gute


    Sonnenglanz

  • Sonnenglanz : Danke :) !

    Hab heute meinen Schwerbehindertenausweis bekommen - fĂŒr 2 Jahre - jetzt ĂŒberlege ich ob ich da Einspruch einlegen soll ....

    Boa, hab keine Lust, will ĂŒbermorgen zu meiner Tochter und dann nach Irland .... wollte mich eigentlich nicht mit einem Einspruch rumschlagen.

    LG friluftsliv


    __________________________________________________________________________________________________

    Man muss das Leben nicht verstehen, es reicht, wenn man sich darin zurecht findet.

  • đŸ˜± Es gibt zwei Möglichkeiten, du legst einfach Einspruch ein, Einschreiben mit RĂŒckschein. Nur inhaltlich

    "hiermit lege ich Widerspruch ein'


    Dann so etwas wie, ich möchte gerne belegen, dass die Schwerbehinderung lĂ€nger anerkannt werden muss. Das beste wĂ€re meiner Meinung nach, Sie setzen sich mit meinen Ärzten auseinander ' Deine Ärzte sind hoffentlich der Ansicht, dass du mehr erhalten musst. Ich habe mit ' Teilamputation der Brust' 60% fĂŒr 5 Jahre erhalten.


    Und dann klĂ€rst du nach deiner RĂŒckkehr die Details. Wichtig ist, dass du die Frist wahrst.


    Dann schreibst du noch, dass du Urlaub hast und die Details danach geklÀrt werden.


    Oder du versuchst, eine justiziable Vorlage zu erstellen. Das wĂŒrde aber dauern.


    Urlaub verlÀngert normalerweise die Fristen, aber du bist ja noch da. Du wahrst die Frist, der Rest kommt spÀter.


    Also musst du reagieren. Lass das nicht unversucht. Manchmal reicht es einfach, es nicht zu akzeptieren.


    LG Sonnenglanz

  • Liebe Rike ,

    ja ich bin sehr dankbar fĂŒr meinen Hausarzt und seine Frau, die meine GynĂ€kologin ist. Manchmal nervt es ein bisschen, wenn er so ĂŒbervorsichtig ist, aber er hat ja recht.

    Ich hatte erwĂ€hnt, dass mein Gleichgewicht noch nicht das tollste ist. Merke sowas halt auf dem Pferd, wenn ich versuche feine Hilfen zu geben. Naja - da hat ihn direkt die FĂŒrsorge gepackt und er hat mir einen Termin gemacht. Auf der Überweisung steht „zum Ausschluss von Hirnmetasthasen“. Das ist schon ein bisschen gruselig, aber wie schon geschrieben, Ich kann es ja nicht Ă€ndern, wenn da was sein sollte. Schlimm ist halt wieder die blöde Warterei auf den Bericht 🙄, aber warten haben wir ja gelernt....

    Wie jetzt? Zwei Jahre nix gemacht? Warum hast du das mit dir machen lassen? Ich hoffe, du hast jetzt eine andere GynÀkologin? Das ist ja unglaublich!!!

    Auch wenn ich mich oft wie in der hinterletzten Provinz hier fĂŒhle, meine Ärzte sind toll! Auch mein Onkologie ist super EinfĂŒhlsam und verstĂ€ndnisvoll. Er erklĂ€rt alles was er tut oder nicht tut 😊.

    So jetzt muss ich mich langsam fertig machen. Werde heute zum Essen aus gefĂŒhrt - zum Griechen - lecker 😋😋😋

  • Liebe Tina-si ,

    mein Gyn meinte ein Fibroandeom zu sehen und ich habe ihm vertraut. Ich bin nicht so der Typ etwas mit mir machen zu lassen...

    Im Rahmen des Mammographie-Screenings wurde ich geschallt, weil man in der Mammo nix gesehen hat, auch da wurde zunĂ€chst ein Fibroandeom vermutet, zum GlĂŒck ist dem untersuchenden Radiologen dann im Doppler die ungewöhnlich gute Durchblutung des Tumors aufgefallen, da hat er dann biopsiert.

    Bei meinem Gyn war ich danach nur noch einmal, um ihm meine Meinung zu sagen.

    Da kam dieser blöde Spruch, er sei ja dazu da um Ängste zu nehmen, nicht um sie zu verbreiten. Tja, hat auch gekappt, ich bin 2 Jahre mit Krebs rumgelaufen und hatte null Angst 😂😡 hab' mich nur gewundert was mit mir nicht stimmt....

    Die Überweisung ließt sich wirklich nicht schön, aber wir fokussieren uns auf das Wort "Ausschluss"😊

    Du meldest Dich bestimmt wenn Du was weißt, dann lassen wir die Korken knallen đŸ„‚đŸŸđŸ’ƒ

    Oh ja, Grieche ist echt lecker. Guten Appetit nachtrÀglich & gute Nacht,

    LG Rike