3 Jahre nach Diagnose triple negativ

  • Hallo Zusammen, habe im Januar 2017 die Diagnose TNCA erhalten. Gehe regelmäßig zur Nachsorge und bis jetzt alles okay. Hoffe es bleibt auch so und hoffe es für euch natürlich auch weiterhin. Möchte den ganzen Kram nicht noch einmal durchmachen. Alles Liebe für euch und bleibt tapfer. :hug:

  • Liebe Letim1424 ,


    CA ist die Abkürzung für Mamakarzinom Mama = Brust Karinom ist ein bösartiges Geschwulst.


    TN bedeutet Triple Negativ. Das heißt ER = Östrogenwert (das weibliche Hormon) und PR = Progesteron und gleichzeitig der Herr2 sind Negativ ausgeprägt.


    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Herzlich willkommen in unserem Forum. Ich wünsche dir einen guten Austausch.

    Liebe Grüße Ele

  • Liebe gerdi68 ,

    das klingt für mich wie Musik in den Ohren.Bin auch Triple negativ.Seit Dezember Krebsfrei und mache aber noch eine prophylaktische Tablettenchemo.Aber nur noch bis zum 26 8. ,dann kann sich endlich der Körper erholen.Hatte nach der Chemo noch paar mm Resttumor.Aber alles andere frei..🙈🙈

    Ich hoffe,dass wir noch viele solcher toller Nachrichten von dir hören können.

    Hast du noch deinen Port?

    Ich würde ihn mir gerne nach 3 Jahren rausnehmen lassen.

    Ich wünsche dir alles,alles Gute!!👍👍👍👍💪💪💪😘

  • Liebe Erdnuss ,

    Sorry das ich mich jetzt erst melde, bin nicht ganz so oft im Forum. Ich habe meinen Port noch, werde ihn bis zum 5. Jahr noch drin behalten, da das ja die erhöhten Rezidivjahre sind. Zuerst hat er mich auch mächtig gestört, aber jetzt überhaupt nicht mehr und ich sehe ihn jetzt als Glücksbringer, das der Krebs nicht wieder kommt. Ich lasse ihn vierteljährlich bei meinen Nachsorgeterminen spülen. 1 Jahr ist es ja noch vierteljährlich und ab Nov. 2020 halbjährlich. ich wünsche dir ebenfalls alles Gute 🙋


    Hallo Sonnenglanz ,

    Vielen Dank für deine Zeilen, für dich auch alles Gute. 😉👋

  • Danke liebe@Gerdi68,

    du glaubst gar nicht,was das für Mut macht. Seit Montag bin ich endlich mit Xeloda fertig.Aber sowas von..

    Nun kann sich der Körper erholen. Bin immer noch müde und fertig..Die Füsse heilen ganz langsam.Es geht Stück für Stück aufwärts..😍😍

    Die Brust schmerzt bissel,aber ansonsten komme ich gut zurecht. Heute morgen hatte ich richtigen Antrieb,den ich gleich genutzt habe um mein Haus mal auf Vordermann zu bringen.🙈

    Ich hoffe es geht morgen noch besser...

    Ein schönes WE..wollen gleich einen Ausflug machen.Das letzte Sommerwochenende geniessen.

    LG

  • Viile l Dank liebe Marie Louise ,

    Ja die Füße nerven.Die Hände gehen. Das Kribbeln ist weg,nur sie sehen noch komisch aus.Die Handflächen sind etwas dicker und alle Rollen feuerrot.. Überall in die Rillen schält sich die Haut.Aber durch viel Cremen geht es super.Die Füße sahen echt schlimm aus. Ich hoffe,dass sie schnell abheilen.Ach ja..immer Geduld haben..🙈🙈

    Ich bin im Moment richtig schlapp.Die Brust tut bissel weh...alles Mist. Das ging dann beim letzen Zyklus mit Xeloda los.

    Der Körper war am Limit. Diese Woche,wäre meine freie Woche mit den Tabletten.Kann also noch nicht viel sagen.Mal schauen,was die nächsten Wochen bringen. Ich habe übernächste Woche Mammo + Ultraschall Habe so eine Angst,wegen der Brustschmerzen. Das tut nicht sehr weh,aber seltsam.Hatte gelesen,dass es auch von Xeloda kommen könnte.Stand in den Beipack NW. Alles Mist. Aber man soll ja nach vorne schauen. Das tue ich...

    LG

  • Huhu!! Glückwunsch ihr süßen!! Das freut mich wirklich sehr!! Ich hab meine Diagnose 2017 bekommen... Mamma-Ca mit Lymphknotenbefall allerdings kein TN. 4 Monate nach ende der Chemo dann ein rezidiv, welches immernoch kein TN war, also erneute Therapie... aktuell eine Metastase, diesmal TN und wieder voll dabei... was soll es, auch das geht vorbei und ich hoffe, dass war nun das Ende vom Spiel und ich hab mit 3-0 gewonnen... 😊

    Ganz liebe Grüße an euch alle, fühlt euch gedrückt!! ♥️

  • Liebe Uhu87* ,

    und ich jammere wegen dem Nachsorgetermin..🙈🙈

    Was bist du stark. Hast du jedes Mal wieder eine Chemo bekommen? Der Gedanke geht bei mir im Moment gar nicht,aber ich weiß,wenn es so wäre,muss man sich den Kampf stellen..

    Ich wünsche dir alles Gute!!! Bin echt sprachlos!

    LG

  • Jep Erdnuss !

    Jetzt zum 3 mal... aktuell ist mein Körper aber sauber laut dem CT und MRT von vor einer Woche... jetzt muss es bitte nur so bleiben! Ich tue was ich kann um nicht den Kopf hängen zu lassen, aber die Phase momentan macht mir echt zu schaffen... zumal ich auch Diabetes als Nebenwirkung dazu bekommen habe... 😬

  • Hallo ihr Lieben,

    heute vor genau drei Jahren sagte mir ein Arzt in einer sehr poltrigen Art"sie haben Brustkrebs" Ich hatte noch nicht mal auf dem Stuhl Platz genommen, quasi die Türklinke noch in der Hand. Wie ich zu meinem Mann ins Auto gekommen bin weiß ich gar nicht mehr. Die Tage danach waren der Horror. Das wisst ihr ja alle selbst!

    Ich möchte allen Kämpferinnen, die noch am Anfang der Behandlung stehen Mut machen. OP und Chemo, sowie ein Jahr Antikörper habe ich geschafft. Auch wenn die Angst vor einem Rezidiv bleibt, bin ich heute glücklich, lebe bewusster und viel gelassener als vor der Diagnose!

    Ich schicke allen ein ganz großes Kraftpaket!

    LG Solema

  • Hallo liebe solema , erst einmal vielen herzlichen Dank für Deinen Mutmachbeitrag. Ja ich kann gut nachvollziehen wie es Dir nach dieser unsensiblen Diagnosenachricht ergangen ist, war bei mir zwar Ende September in diesem Jahr emphatischer, aber auch ich weiß nicht mehr wie ich nach Hause gekommen bin. Ich freue mich sehr hier auch mal sowas Positives zu lesen und ich wünsche Dir von Herzen, dass Du noch sehr lange so glücklich und vor allen Dingen gesund bleibst. Und ich glaube auch, dass man wenn man das alles überstanden hat, einiges im Leben ändert. Dir weiterhin alles Liebe und Gute.


    Liebe Grüße


    Biggi58

  • Und zum Mutmachen: am 4.2. , also in 2 Monaten, jährt sich die Diagnose zum 4. mal. 4 Jahre nach TN und ich weiß nicht, wo die Zeit geblieben ist.

    Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved
    body, but rather to skid in sideways,
    totally worn out shouting "holy
    crap....what a ride".