Moin Moin allerseits,

  • ich habe in diesem Forum herumgestöbert und finde den Umgangston sehr, sehr nett und angenehm.
    Deshalb möchte ich mich gerne vorstellen:
    Ich habe 2007 meine Brustkrebsdiagnose bekommen. Genau zwische 2 Vorsorge Untersuchungen hat sich ein Krebsherd in der Brust gebildet. Die Brust mußte weg und alle Lymphknoten aus der Achsel auch. Die Hälfte der Lymphknoten waren befallen, Metastasen waren noch nicht feststellbar. Dann ging es durch die Chemo und die Bestrahlung. In der Anschlußreha habe ich micht noch mit den Nebenwirkungen der Chemo herumgeplagt, fühlte mich aber sonst wieder bereit zum Leben.
    Dann kam ein derart tiefes seelischen Loch, das ich wirklich niemandem wünsche. Wegen der fehlenden Lymphknoten bin ich seitdem berufsunfähig und körperliche Anstrengungen bez. Sport, was ich immer gern getan hatte, konnte ich nicht mehr. Ich klappte völlig zusammen.
    Nach eineinhalb Jahren versuchte ich eine Umschulung, weil ich nicht nur herumsitzen kann und gerne lerne. Und ich klappte wieder zusammen. Also beantragte ich Erwerbsminderungrente, die abgelehnt wurde. Seid dem jongliere ich mein Leben in der Erschöpfung und mein Mann ernährt die Familie alleine.
    Die Metastasen kamen 2012. Op, Chemo, Dauermedikamente. Die Rentenkasse schickt mich wieder zur Reha und dort wurde meine Erschöpfung offiziell anerkannt. Jetzt bekomme ich eine kleine Rente.
    Mit einer super guten Gesprächstherapeutin kann ich die Erschöpfung etwas verarbeiten und mit der Schmerzbehandlung endlich wieder schlafen.
    Mein Mann und die Kinder helfen mir ungemein und ich habe nicht vor aufzugeben!
    Liebe Grüße an alle,
    Karin :)

  • Moin, moin Karin,


    herzlich willkommen hier im Forum der FSH. Es ist kein schöner Anlass und Du hast ja auch schon einiges hinter Dir. Dein Beitrag hat mich sehr berührt. Ich freue mich, dass Du Hilfe und Kraft bei Deiner Familie findest. Auch hier im Forum wünsche ich Dir die Hilfe die Du brauchst. Wir haben hier immer ein offenes Ohr für Dich. Schau Dich um und fühle Dich wohl. Der eine oder andere Beitrag ist bestimmt für Dich interessant. Wenn Du Fragen hast, und Du möchtest, schreibe es uns. Bis bald einmal :)

  • Hallo Karin!


    Da hast du ja viel hinter Dir.
    Prima, dass Du nun hier bist und über all Deine Sorgen
    und Nöte schreiben kannst. auch wenn Du mal wütend bist.
    Jeder wird as hier verstehen.
    Schön, dass Deine Familie Dir so beisteht.


    Liebe Grüße


    Gabriele