Angst nach dem (Brust)Krebs

  • Liebe giecher71,

    vielleicht kann ich dich ein wenig beruhigen. Ich hatte auch Rippenschmerzen, konnte teilweise gar nicht auf der Seite schlafen. Meine Hausärztin gab mir den Tip, auf dieser Seite immer mal langzustreichen, also nicht kräftig sondern zart. Das half etwas. Und meine Röntgenärtztin meinte, dass dies durch die Bestrahlung kommen kann, da die Strahlen auch entferntere Stellen beeinflussen. Seit ein paar Monaten ist es so gut wie weg. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir auch harmlose Ursachen hat.

    Ganz liebe Grüße

    Sternlein

  • Hallo Sternlein ,

    Danke für Deine Antwort,das hilft mir gerade sehr:hug:

    Das CT wird jetzt am 04.03.gemacht.

    Werde ich irgendwie schaffen aber es erinnert halt auch an die Anfangszeit der Diagnose.Ich hatte damals auch so Angst davor und so gezittert,dass ich dachte ich flieg von der Liege runter....

    Ich wünsche Dir alles Gute weiterhin

    Gruß Giecher:*

  • So positiv ich auch denke, die Angst ist ständig da, wenn etwas ziept, ich etwas lese oder ich zum Arzt gehe. Irgendwie habe ich das Gefühl, die wollen unbedingt etwas finden, wenn sie mir stolz vorschlagen, ich könne jetzt auch zur Darmspiegelung ... welch Freude auf Kassenrezept. Und ganz toll sind die neuen Untersuchungen, für meine vielen Leberflecke...na da finden wir doch noch was! Nein danke, abgekehnt. Aktuell ziept es bei mir etwas mehr...Schmerzen im Unterbauch und Rücken...gucken wir doch Mal, ob da nicht ein kleines Rezidiv wohnt oder auch zwei! Na ja. Verdrängen hilft jetzt nichts mehr. Ich versuche mal etwas das Gegenteil. Ich stelle mich seelisch wieder auf das Schlimmste ein. Meine zwei kleinen Kinder 13 und 16 sind eingeweiht in meine Überlegungen, das hatte auch vor 5 Jahren gut geklappt. Meine große Tochter lebt in ihrer eigenen Welt, die lasse ich da raus. Mein Partner ist erst 4 Jahre da, er lässt sich nichts anmerken, wenn ich seine Pläne für die nächsten 10 Jahre mit mir bremse, hatte ja erzählt, mein Partner davor, hat die Biege gemacht, meine Glatze blendete ihn zu sehr. Ich denke nicht mehr so weit in die Zukunft. Ich nehme es nach außen mit einen trockenen Humor, ich habe solche Angst vor den Ergebnissen der ganzen Untersuchungen, auf deren Termine ich aktuell warte. Aber sollte ich es wieder haben, werde ich ganz ruhig werden und tun, was zu tun ist. Was ist das nur alles für eine Sch... Ich liebe euch alle, ihr mutigen Frauen. Keiner von uns ist alleine.