Hautkrebsscreening nach Bestrahlung

  • Da viele Frauen eine Bestrahlung hinter sich haben oder noch eine geplant wird, möchte ich an meinem Beispiel zeigen, wie wichtig es ist, genau auf die bestrahlte Haut zu achten. 11 Monate nach Bestrahlungsende (ich habe die Bestrahlungen gut vertragen und keine offenen Stellen gehabt), fiel mir ein höchstens 5 mm großer Fleck auf meiner bestrahlten Haut auf, der verschorft war. Als ich den Schorf entfernt hatte, bildete sich wieder neuer Schorf und der Fleck wurde etwas größer. Ich hatte weder Schmerzen, noch hat es gejuckt. Als dann nach 2 Wochen immer noch keine Heilung stattgefunden hat, bin ich zum Hautarzt gegangen und habe den Fleck entfernen und untersuchen lassen. Heraus kam: es war eine Vorstufe zu einem Plattenepithelkarzinom. Da es eine Vorstufe war und aus dem Gesunden entfernt wurde, ist alles wieder in Ordnung. Ich schreibe das hier, damit ihr seht, wie wichtig es ist, bloß allem nachzugehen, was nicht normal ist, und wenn eine Wunde nicht heilt, dann ist es nicht normal. Sei sie auch noch so klein. Auf jeden Fall bin ich ab jetzt noch vorsichtiger. Die Sonne lasse ich sowieso nicht auf diese Stelle scheinen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich die Einzige bin, der so etwas widerfahren ist.

  • Liebe Jonna

    Danke für deinen wichtigen Beitrag. Ich habe ein strahleninduziertes Angiosarkom bekommen 3.5 Jahre nach Radiotherapie. Allerdings jedoch durch Zufall in einem MRT entdeckt.


    Angiosarkome können sich jedoch auch als bläuliche Flecken auf der Haut äussern. Es beginnt mit einem roten Fleck wie ein Insektenstich. Dieser verschwindet wieder und und es kommen bläuliche Flecken, die wie "zerfallen".


    LG, Viviane

  • Liebe Jonna  

    vielen Dank, dass du deine (wenn auch unschöne) Erfahrung mit uns teilst.

    Ich frag mich, was man noch alles aushalten muss und ob man irgendwann seinem Körper wieder Vertrauen kann.

    Bin heute schon panisch, wenn ich an Rezidive oder Metastasen denke und dann noch möglich Schäden der Bestrahlung. Man oh man, echt Sch.....

    Habe erst kommenden Dienstag meine OP (nach Chemo) und danach steht Bestrahlung an. Werd meine Haut dann auch noch im Auge behalten.


    Liebe Grüße

    Fighter  

  • Puh liebe Jonna

    Wie gut das du ganz genau darauf geachtet hast und den Wie du schreibst Fleck hast entfernen und untersuchen lassen .wie gut das alles gut ist jetzt 😘😘 Ich schaue auch immer ganz genau auf meine Haut ...ich hatte ja auch offene verbrannte Stellen

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Dankefein liebe Jonna 😘

    Ich war heute beim Friseur und nun habe ich die richtige Farbe für meine Friese gefunden glaube ich 😁

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Danke liebe Jonna , für die Info.

    Auch ich habe die Bestrahlungen sehr gut vertragen, ohne offene Stellen. Da bei mir seit einigen Jahren immer zur Hautkrebsvorsorge ( alle zwei Jahre) verdächtige Leberflecken entfernt werden müssen, die aber zum Glück bis jetzt immer o.B. waren, habe ich meine Hautärztin gebeten, sich jedes Jahr einmal das Bestrahlungsfeld besonders genau anzusehen, was sie jetzt auch machen wird. Falls ich natürlich eine Veränderung merke, kann ich sofort zu ihr kommen.

    L.G.Amy48

  • Liebe Bella69

    Jetzt habe ich mal nachgemessen meine Haare sind oben am Deckhaar 6,5 cm und am Hinterkopf 7,5 cm ....zu Anfang sah ich aus wie ein Mönch ...oben kahl und hinten als Kranz wiedevHaare 🤣total schräg 🤣...hatte schon Angst das es so bleibt 😂🤣


    Dankefein ihr Lieben für euer Kompliment 😘😘😘😘😘

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Hallo Ticino ,

    ich hatte eine ganz kleine offene Stelle bei der Bestrahlung, aber an der Stelle ist nichts passiert. Dort, wo die Sonne sowieso oft die Haut bescheint, z. B. am Ausschnitt oder hinten auf den Schultern und am Nacken, soll man besonders darauf achten, hat mir mein Hautarzt gesagt. Und an diesen Stellen die Sonne meiden.

    LG Jonna

  • Hallo Viviane1968 ,


    eigentlich wollte ich die ganze Krankheit hinter mir lassen und quasi mein Leben neu beginnen, aber mich lässt dieser Gedanke, ein Angiosarkom zu bekommen nicht los. Ich hatte eine PCR und jetzt frage ich mich, ob ich die Bestrahlung wirklich gebraucht habe. Man hat mich zwar aufgeklärt, dass sich durch Chemo und auch Bestrahlung Tumore bilden können, was aber sehr selten sei. Von Sarkomen war nie die Rede.;(

  • Ja, liebe AnnaMaus84 , da hast Du Recht. Mir geht es auch so, ich mach mir auch manchmal Gedanken darüber, ob ein Sarkom entstehen könnte, kommt zwar selten vor, aber mein lobulärer brustkrebs ist auch mit 15% selten und mich hat es erwischt;(.

    L.G.von Amy

  • Liebe AnnaMaus84 , liebe Amy48

    Angiosarkome sind sehr selten, von daher solltet ihr euch wirklich nicht verrückt machen! Es reicht an ein Angiosarkom zu denken, wenn man es bekommen hat. Auch der Brustkrebs schwebt irgendwie immer über uns, wir müssen lernen, mit dieser Angst umzugehen. Nach vorne schauen, denn das Leben ist schön und jeden Tag geniessen

    Alles Liebe,

    Viviane