Angst.Geschwollene Lymphknoten und knötchen

  • Hallo ihr Lieben, ich bin 27 Jahre alt und zufällig auf euch gestossen.Ich habe mich hier schon etwas belesen bei euch.

    Nun mal zu mir und meiner Angst,

    vor etwa 3 Wochen bemerkte ich ein knötchen rechts neben meiner Brust es fühlt sich an wie eine Erbse unter der Haut.Erst dachte ich mir dabei nix.als ich im Internet schaute kam mir das es ein Lymphknoten sein kann.Daraufhin ging ich zur HausÄrztin.Sie schickte mich zu Frauenärztin.Sie tastete mich gründlich ab und machte ein US.da entdeckte sie in der rechten Brust ein knötchen.Sie war sich nicht sicher was es sein kann und sagte dazu auch nix mehr.nochmals tastete sie mich ab und entdecke das ich unter der rechten achsel moch vergrösserten Lymphknoten habe. ich war nicht krank hatte keine Verletzung oder sonstiges.Daraufhin bekam ich eine Überweisung zur mammpgraphie.Diese ist am Dienstag im Brust Zentrum.Nun bin ich natürlich beunruhigt.Ich ging hin mit einem kleinen knötchen und ging raus mit einem weiteren in der Brust und noch einem Lymphknoten.

    Hat denn noch jemand Erfahrung mit dieser symptomatik ? geschwollene Lymphknoten und einem kleinen Knoten in der Brust und es war tatsächlich Brust Krebs. was sollte es sonst sein ? das sind mir wirklich zu viel Dinge auf einmal so dass es noch was harmloses sein kann.

  • Liebe Angeli07

    Zuerst einmal herzlich willkommen bei uns. Zu deiner konkreten Frage kann ich dir leider nichts sagen, falls es jedoch Brustkrebs sein sollte, dann ist dieser bis zu einem Durchmesser von 15mm i.a. nicht so einfach tastbar. Ob bei einer Mammographie in deinem Alter was sichtbar sein wird, ist ebenfalls fraglich. Versuche dich ein bisschen abzulenken und lass dir die Tage bis zur Befundbesprechung nicht verderben. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass es in deinem Alter Krebs ist, ausser du hättest eine familiäre Vorbelastung. Sollte man in der Mammographie nichts sehen, dann müsstest du auf ein MRT bestehen.

    Alles Liebe,

    Viviane

  • Danke für deine Antwort. Den brustKnoten selbst konnte ich nicht ertasten der war nur auf dem US sichtbar ich glaube sie hat was mit 10mm gemessen.ich habe noch selbst gesehen das er nicht scharf begrenzt war.Das ist mir erst im Nachhinein eingefallen.Ja also im Brust Zentrum machen sie auch erst nochmal ein US und abtasten und dann ggf mammpgraphie. wenn es so fraglich ist ob man da bei mir was sieht machen sie dann vlt auch gleich ein MRT? jedenfalls werde ich darauf bestehen falls man bei der mammo nix sieht.

    Danke 🌸

  • Angeli07

    Wichtig wäre, dass der Knoten gestanzt wird! Nur dann kann man sicher sagen, was das ist. Bei mir waren die Knoten (links und rechts) definitiv NICHT zu sehen auf dem Mammographiebild. Im Ultraschall waren die zu sehen, aber auch nicht, was es ist. Die einzige Möglichkeit war die Biopsie. Diese wurde Ultraschall gesteuert gemacht. War jetzt auch nicht wirklich schlimm, hat keine 20 min. gedauert. Der Pathologe untersucht das Gewebe und du bekommst ein eindeutiges Ergebnis. Es werden noch immer in der Bildgebung gute und nicht so gute Knoten verwechselt. Da würde ich mich nur auf den Pathologen verlassen.

  • Hallo Angeli07 , herzlich willkommen. Das mit dem stanzen würde ich auch empfehlen.

    Haben die in Heidelberg in der Uni nicht eine neue Methode entdeckt, bei der durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden kann ob es Krebs ist. Soll gerade bei jungen Frauen helfen.

    Wünsche dir alles Gute

  • Hallo Angeli07 ,


    ich bin 31 und ohne familiäre Vorbelastung.


    Erstmal drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass dein Ergebnis negativ ist :-).


    Aber ich möchte dir ans Herz legen, dass du auf jeden Fall eine Stanze machen lässt.


    Laut Ultraschall (gyn) war mein Knoten 8 mm zu 99 % gutartig. Laut Mammo nicht sichtbar der hat ebenfalls nochmal ein Ultraschall gemacht und meinte da ist ja was aber zu 95 % gutartig. Trotzdem habe sie die stanze gemacht und das war mein Glück. Mittlerweile habe ich die Akkuttherapie beendet aber hätte ich nicht so super Ärzte gehabt, wäre das ganze eventuell anders ausgegangen. Ohne familiäre Vorbelastung und aufgrund meines Alters hätte ich eventuell keine stanze machen lassen.


    Ich will dir wirklich keine Angst machen und die wahrscheinlichleit in jungen Jahren sind eher gering aber trotzdem sicher ist sicher.


    Ganz liebe Grüße und ich wir drücken alle die Daumen für Dienstag 😊

  • Liebe Angeli07,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Diese Wartezeit jetzt ist eine furchtbare Zeit. Hoffentlich kannst Du Dich ein wenig ablenken. Für Dienstag drücke ich Dir feste die Daumen und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe Grüße, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an.

  • Alice

    Ich bin wirklich froh euch hier gefunden zu haben.Wenn man msl in so einer situation steckt in der unklar ist was los ist macht man sich etliche Gedanken.

    Ich danke dir ganz doll.Nun ist es ja morgen schon so weit.Die Zeit bekomme ich heute auch noch rum 😊

    Morgen melde ich mich hier sobald ich mehr weiss

    ganz liebe Grüsse 🌸

  • Hallo liebe Angeli07 ,


    Ich drücke dir erstmal ganz fest die Daumen, dass es nichts schlimmes ist und alles gut ausgeht :)

    Bitte bestehe wirklich auf eine Stanzbiopsie, ich habe mit 28 Jahren auch im Januar die Diagnose Brustkrebs bekommen und alles wurde nur aufgrund der Stanze entdeckt. Mein Knoten sah zu 100% aus wie ein Fibroadenom, schön glatt abgegrenzt und verschiebbar. Es waren sich alle sicher und dann war der Kern leider doch bösartig.


    Ich möchte dir damit keine Angst machen, aber bildgebende Verfahren sind einfach nicht zuverlässig genug!


    Noch ein weiterer Tipp, bitte nicht weiter googeln, das macht nur verrückt und da stehen immer nur Horrorgeschichten, ich hab damit aufgehört ;)


    Liebe Grüße

  • Angeli07

    Zitat

    Ich werde auf jeden Fall sehen das ich es machen lasse sobald die Ärzte was sehen

    Zitat

    aber auf jedenFall werde ich darauf bestehen sobald der Arzt was verdächtiges sieht


    Ich wünsche dir für deinen Termin ganz viel Erfolg. Aber bitte bitte verlass dich nicht nur darauf, dass der Arzt was sieht.


    9 Monate lang hat man mir erzählt, dass mein Knubbel nix schlimmes sei. Ich war 3 mal beim Arzt, nie wurde was im Ultraschall gesehen. Ich sei ja noch zu jung für Krebs. In meiner Familie hat niemand Krebs. Blablabla.



    Das bittere Ende: 5cm Tumor mit 26, kein Gendefekt, keine familiäre Vorbelastung.



    Lass dich nicht abspeisen. Und sollte dein Arzt nix sehen und der Mist ist in 4-6 Wochen noch da, dann besteh drauf, dass ordentlich untersucht wird, was das ist. Zur Not auch bei nem anderen Doc.

  • Nudelie90 vielen dank für deine Geschichte das ist auf jedenfall gut zu wissen.Ich werde mich keinesfalls abspeisen lassen. Und es sind ja Tatsachen das einer in der Brust ist und 2 dicke Lymphknoten. Ich denke eine biopsie ist unumgänglich um wirklich Gewissheit zu haben. vielen dank 🌸


    seid ich euch gefunden habe Google ich micht mehr 😅😁😍

  • Kajuscha danke für deine Mail. Das ist echt Wahnsinn das so lang nix gesehen wurde.Und wie hat man ihn letztendlich dann doch entdeckt ? hast du auf eine biopsie dann bestanden ?

    Ich werde mich auf jeden Fall nicht abspeisen lassen das nehme ich mir fest zu Herzen.vielen Dank 😊😊😊😊🌸🌹

  • Hallo Angeli07 ,

    herzlich willkommen.Wie meine Vorschreiberinnen schon geschrieben haben,auf eine Biopsie bestehen.

    Mein Stinker war 8 mm groß als ich Ihn selber ertastet habe,fühlte sich auch wie eine kleine harte Erbse an.Er war in der Mammographie nicht sichtbar,nur im Ultraschall.

    Ich will Dich nicht beunruhigen,aber nicht locker lassen.

    Hoffe dass es nur falscher Alarm bei Dir ist:hug:

    Liebe Grüße

    Giecher

  • Angeli07 das freut mich, dass ich dich ermutigen konnte auf die Stanze zu bestehen. Ich hab immer Angst mit meiner Geschichte eher Panik zu verbreiten, das will ich wirklich nicht.


    Ich habe vorletzte Woche alle Staging Untersuchungen abgeschlossen und noch eine Zoladex Spritze zum Schutz der Eierstöcke bekommen, die musste jetzt erstmal wirken und ab Donnerstag beginne ich meine Chemotherapie. Leider hat sich bei mir alles etwas hingezogen als üblich, weil sich Termine verschoben haben, was nicht anders ging. Ich bin sehr positiv dem ganzen gegenüber gestimmt und bin froh, dass mein gesamtes Umfeld genauso denkt. Einzig und allein die Warterei bis endlich alles losgeht nervt, weil man sich da zu viele Gedanken machen kann...


    Aber jetzt kann dem ganzen eigentlich nichts mehr im Weg stehen :)


    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass bei dir wirklich alles gutartig ist. Bei mir wurde auch ein dicker Lymphknoten mit gestanzt, der war aber unauffällig. Wahrscheinlich war dieser angeschwollen aufgrund meiner Tätowierung auf der Rippe...

  • Angeli07 danke das ist lieb :)


    also im November habe ich den Knoten selbst entdeckt, da war er 1,5*1,5 cm groß. Ich habe den Stanztermin dann erst am 14.01 gehabt, weil ja alles gut aussah und nicht nach einem dringenden Handlungsbedarf. Da war der Tumor dann 2,9x2,9 cm groß. also schon doppelt so groß :(

    in letzter Zeit wurde er dann nicht mehr vermessen, das wird Donnerstag vor der Chemo denke ich nochmal gemacht. Aber ich glaube er ist schon wieder gewachsen... Ich bin deswegen auch sehr froh wenn es losgeht. Ich hab eh sehr kleine Brüste und merke ihn sehr doll...eigentlich fühlt es sich an als wäre da nicht mehr viel anderes... aber bald wird er ja bekämpft und wird dann hoffentlich schnell kleiner :)