helgalein - Vorstellung, triple negativ

  • Hallo helgalein ,


    ersteinmal ein herzliches Willkommen in unserem Forum, wenn der Anlass auch nicht so schön ist. Kannst dich ja im Forum ersteinmal ein wenig umschauen, vielleicht findest du da schon einiger deiner Fragen beantwortet. Wenn nicht keine Scheu, hier ist immer jemand online und versucht zu helfen. Wenn du ganz spezielle Fragen hast empfehle ich folgende Webseite https://www.krebsinformationsdienst.de/ Dort kannst du deine Fragen telefonisch und per E-mail stellen. Das sonstige googeln würde ich ersteinmal lassen, da wirst du nur verunsichert.


    LG

    Kalinchen

  • seit ein paar Wochen bekam ich die Diagnose Brustkrebs triple negativ.kann es immer noch nicht richtig annehmen.Krieg morgen mit Narkose den Port gesetzt.So Angst.dann Chemotherapie usw.Wen geht es aehnlich ?

  • Hallo helgalein ich haben den Port am 14.2 19 bekommen nur mit örtlicher Betäubung das schlimmste war bei vollem Bewusstsein in den op 🙈 der Anblick bereite mir Angst. ...vom Einsatz her habe ich nix gespürt nur alles mit gehört ...ein heftiges Hämatom oder sonst waren keine Schmerzen ...am Tag danach die erste Chemotherapie ... wünsch dir alles gute

  • Herzlich willkommen liebe Helga,

    fühl dich hier gut aufgenommen im Forum. Du machst ja gerade die schlimmste Zeit durch: eine Untersuchung nach der anderen, immer Warten auf die Ergebnisse und überhaupt Angst vor allem. Sei sicher, das wird besser, wenn der Therapieplan steht und die Behandlung beginnt. Es wird anstrengend, ist aber auszuhalten. All deine Fragen solltest du besser hier im Forum stellen, als irgendwo bei Google zu suchen. Da findest du alten und überholten Kram, der noch mehr Angst macht. Für morgen wünsche ich dir alles Gute und du wirst nach der OP sicher sagen "das war keine große Sache". Der Port wird dir eine sehr große Hilfe sein in der kommenden Zeit.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • willkommen Helgalein.Hier im Forum bist du sicher gut aufgehoben mit Fragen, Ängsten, Infos....

    Auch ich bin TN seit Ende September und noch das Inflammatorische Karzinom dazu.

    Das Port legen ist nicht schlimm, ich nenne ihn meinen Hafen der Zukunft.Er tut gutes für viele Monate.Immerhin hilft er beim töten vom bösen Ars.....

    Bekommst du denn auch 4 EC und dann 12 Carbon plus?

    Ich wünsche dir alles Gute und Liebe Helga, du wirst sehen, es ist machbar. Nix ist mehr Wie es war, aber man lebt so sein neues Leben und seit ich hier meine Ängste und Fragen los werden kann, fühle ich mich verstanden.

    Wir werden sicher öfters schreiben, wünsche dir eine ruhige Nacht und von Herzen alles Liebe .

  • Hallo helgalein,

    ich habe morgen noch Knochenzintigram und bekomme Freitag Wächterlymphknoten OP und Port OP... jetzt doch Gott sei dank in einer OP zusammen. Mir geht es also aktuell ähnlich wie dir und meine Angst vor allem ist riesengroß. Alles gute für die Port OP morgen.... Lg

  • Liebe helgalein

    Sei lieb Willkommen hier im Forum .

    Ich hatte auch ein Triple negatives Mammakarzinom das würde letztes Jahr im Februar diagnostiziert . Hatte den Port bekommen , die Chemotherapie geschafft , dann die brusterhaltende OP und 28 Bestrahlungen mit jedes Mal Boost . Jetzt bin ich krebsfrei ...möge es Büdde 🙏🏽 Immer so bleiben . Zu Beginn der Diagnose kommt sie Panik , düstere Gedanken und dann wenn man begreift das es eine Therapie gibt und es auch eine Heilung geben kann dann wandelt sich diese Angst in unbändige Energie gegen den Krebs anzukämpfen . Die Chemotherapie wird dir helfen . Sind denn schon die Untersuchungen gemacht worden wo nach Metastasen gesucht wird ? Also CT vom brustraum , vom Bauchraum und ein Knochenszintigramm ? Wenn erst einmal dein Schlachtplan steht und es mit der Chemo los geht wirst du ruhiger werden , mir ging das auch so . Weißt du deinen Ki67 Wert ? Also die Zellteilungsrate vom Karzinom. Meiner war 50% .vor der Portlegung brauchst du keine Angst haben das ist nicht schlimm , ich hatte auch große Angst , aber im Nachhinein war es wirklich nicht schlimm . Danach den Port gut kühlen mit solch Kühlelementen und erst mal kannst sicher nicht auf dem Bauch liegen und es ist unangenehm aber das geht schnell weg und du wirst den nur noch Tasten . Ich habe meinem Port einen Namen gegeben , mein Willy , ein treuer Freud der mir geholfen hat gesund zu werden . Die Chemotherapie ist anstrengend und manchmal nicht schön , aber sie ist wirklich zu schaffen , wenn’s dir mal schlechter geht hast du dann daheim Begleitmedikamente und du hast viele viele Tage mit bei wo es dir gut geht und du auch alles machen kannst was deiner Seele gut tut . Hab bitte keine Angst , hab Vertrauen in die Schulmedizin, die Ärzte und vor allem in dich, du schaffst das . Ganz sicher :hug:

    Sind bei dir Lymphknoten beteiligt und wie groß ist dein Karzinom ?

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebes helgalein,


    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum der FSH. Wir können verstehen, dass Du ziemlich durch den Wind bist und große Angst vor allem Kommenden hast. Vielleicht gelingt es Dir, ruhiger zu werden, indem Du Dich ein wenig ablenkst und Deine Fragen hier stellst. Du wirst sehr schnell feststellen, dass hier viele ihre Behandlungen gut überstanden haben und gern bereit sind, sich mit Dir auszutauschen.


    Alles Gute auf Deinem weiteren Weg und mein Komfortpaket mit Mut, Zuversicht und Kraft ist bereits unterwegs.

    Liebe Grüße Monalisa


    Mitglied des Moderatoren-Teams


  • Mir geht es richtig schlecht nach Der ersten chemo.uebelkeit und bauchschmerzen trotz medi!

  • Hallo helgalein


    da wirkt die Chemo bei Dir anders als bei mir. Am Tag der Chemo war ich nur müde und am Tag danach hätte ich Bäume ausreißen können. Dann kamen 3 Schlaftage und danach fast 2 Wochen sehr gute Zeit.

    Mach Dir selbst nicht zu viel Druck, ruhe Dich aus, wenn Du es brauchst, nimm die Medikamente gegen Übelkeit und Schmerzen in ausreichender Menge und denke dabei immer daran, dass Du (bzw. Dein Körper) jetzt einen heftigen Kampf ausfechten. Krieg ist schmerzhaft! Und Dein Körper führt jetzt Krieg. Und dabei reagiert eben auch jeder Mensch anders.


    Du schaffst diese schwierige Zeit! Ganz bestimmt !!!

    Lies mal, wie viele Frauen es hier schon geschafft haben. Das sollte Dir Mut machen.


    Alles Gute für die nächsten Tage wünscht Dir

    Wally

  • herzlichen dank fuer deine aufmunternen worte.ja merke ich das es ein schwerer kampf ist.aber schlimm ist das man ja keine anderen Wahl hat als dadurch zu muessen.muss es am montag dem Dr.schildern.mal schauen was deine meinung dazu ist.ich hoffe ich krieg das wchende einigermassen rum.sei lieb gegruesst und dir alles gute!!

  • Hallo helgalein , ich hatte gestern meine erste EC und eine schlimme Nacht mit Übelkeit und Schmerzen... ich habe in der Onkologie angerufen und war jetzt nochmal da und da haben Sie mir nochmal Infusionen gegeben und was gespritzt gegen die Übelkeit. Aber Bäume ausreißen kann ich immer noch keine. Hoffe dir geht es besser. Glg

  • Hallo helgalein ich haben den Port am 14.2 19 bekommen nur mit örtlicher Betäubung das schlimmste war bei vollem Bewusstsein in den op 🙈 der Anblick bereite mir Angst. ...vom Einsatz her habe ich nix gespürt nur alles mit gehört ...ein heftiges Hämatom oder sonst waren keine Schmerzen ...am Tag danach die erste Chemotherapie ... wünsch dir alles gute

    Hallo Ellyi,glaub ich dir .darum hab ich es mit narkose machen lassen.pAlles liebe fuer dich...gruss helgalein

    Einmal editiert, zuletzt von Alice () aus folgendem Grund: Zitat hatte keine Funktion

  • Hallo helgalein,

    ich habe morgen noch Knochenzintigram und bekomme Freitag Wächterlymphknoten OP und Port OP... jetzt doch Gott sei dank in einer OP zusammen. Mir geht es also aktuell ähnlich wie dir und meine Angst vor allem ist riesengroß. Alles gute für die Port OP morgen.... Lg

    ich hoffe dir geht es langsam besser.mir noch nicht wirklich.man koennte den ganzen tg but I'm bett bleiben .mir jedenfalls gehts so.trotz medis so uebel.hoffe nur fuer und das es bald besser wird.gute nacht und ganz liebe gr.helgalein

  • Hallo ich bin neu hier.würde mich gern mit anderen austauschen.kenne mich in diesem Vorum noch nicht ganz Aus

    moechte mich auch erst mal genauer vorstellen.ich bin Helga 64j alt.habe 3erwachsene kinder,4enkelkinder und seit 1jahr eine urenkelin.die am 4.02.ein Jahr alt wurde.genau an dem tag ueberbrachte Mir mein frauenarzt das ich hoechstwarscheinlich boesartigen brustkrebs habe.von da an gingen dann auch alle weiteren untersuchungen los.ich fiel in win tiefes loch und gleichzeitig begann der kampf.glg

  • danke dir liebe walli!ja hoffe das es bald besser wird.hast Du schon alle chemo hinter dir?glg helgalein