Austausch bei fortgeschrittener Erkrankung (zB unheilbar, palliativ, ohne Therapie), mein Blick auf mein restliches Leben

  • Liebe Loewenzahn60


    oooooooooh je, Du Arme. DrĂŒcke Dir auch alle Daumen und wĂŒnsche das Beste fĂŒr Dich.

    Ich weiß nicht, ob Du an einen Gott glaubst - oder jedenfalls an etwas, was unser Selbst und unsere kleine Welt hier ĂŒbersteigt, wie immer man das nennen mag, aber es gibt da EIN Wort, das ich mal "geschenkt" bekommen habe, das sich mir tief eingepflanzt hat und das IMMER gilt:


    "Gott und ich - wir sind immer in der Überzahl." - Und das gilt auch fĂŒr Dich jetzt - JAWOLL!


    Ganz liebe GrĂŒĂŸe :hug::hug:

  • Ach du meine GĂŒte.. da bin ich mal ein paar Stunden nicht online und dann DAS... und ich Dummi frag noch so dahin, wie es heute geht. HĂ€tte ich mal zuerst hier gelesen..


    Metall im Nephrostoma? bitte was? eine Stapler-Klammer vielleicht? .. gehört da eigentlich nicht hin.. Mensch, das muss jetzt mal zur Ruhe kommen, mit den Dauerbaustellen!


    Liebste Loewenzahn60 , meine Gedanken sind bei dir. Ich sitze neben dir und halte deine Hand.

    Du bist eine unglaublich tapfere Frau, und wir hier werden alles tun was wir können, um dir Beistand zu leisten.

    Halte durch!


    Ich schicke Dir eine dicke Umarmung.


    MoKo

  • Liebe Loewenzahn60

    Auch ich finde das Schicksal sehr unfair, dass dich so schwer leiden lĂ€sst. Aber das hilft dir natĂŒrlich leider gar nicht weiter.

    Eigentlich wurde hier wirklich von all den lieben Frauen schon alles gesagt, Ich kann mich meinen Vorrednerinnen da nur anschließen. Wichtig finde ich vorallem, dass du das alles nicht alleine duchstehen musst. Den Vorschlag mit den kleinen begleiteten AusflĂŒgen finde ich wirklich gut. Das hilft sicher, dich ein bisschen abzulenken und deine Seele etwas zu stabilisieren. Und dann wĂŒnsche ich dir viel Kraft und wenigstens einen sehr guten und kompetenten Arzt, der sich deiner Baustellen annimmt und diese so gut wie möglich reduziert. Sicher wĂ€re auch eine Zweit-oder oder Drittmeinung sehr gut, aber sicher fehlt dir dafĂŒr gerade die Kraft.

    Vielleicht kann dir dabei aber z.b. deine Schwester helfen, sich darum kĂŒmmern.

    Ansonsten wĂŒnsche auch ich dir, dass du schnell wieder aus dem Loch rauskommt und die Kraft findest, wieder zu dir selbst zu finden. Erstmal viel GlĂŒck fĂŒr die Stanze und den US, heute. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm, wie du befĂŒrchtest. Meine gedrĂŒckten Damen sind dir sicher, fĂŒr jetzt und spĂ€ter.

    Liebe GrĂŒĂŸe. Mimosa

  • Liebe Loewenzahn60 ,es ist unfassbar,was Du erleiden musst!

    Ich drĂŒcke Dir ganz fest die Daumen,das sich Dein Gesundheitszustand wieder stabilisiert und Du aus diesem tiefen GefĂŒhlsloch bald wieder herausfindet!

    Ich denke an Dich und schicke Dir einen großen Luftballon gefĂŒllt mit Mut,Kraft und neuer Energie!💚

    Alles alles Gute wĂŒnscht Dir Annemone

  • Ihr Lieben Frauen!


    Ich bin jetzt wieder zu Hause und lese Eure ĂŒberwĂ€ltigenden Worte des Zuspruchs und spĂŒre Eure Empathie in und mit jedem Wort. Das tut so gut, ich kann gar nicht genug richtige Worte finden. Das ch wĂŒrde Euch am liebsten alle umarmen. Ihr habt geholfen und helft mir gerade.

    Da einige gefragt haben: ich stehe das nicht alleine durch, ich habe meine Schwester an meiner Seite, die geht durch dick und dĂŒnn mit mir, jeden Tag. Ohne sie wĂŒsste ich nicht so recht, woher ich meine Kraft nehmen sollte. Ich habe auch einige (wenige) sehr enge Freundinnen, die sich liebevoll kĂŒmmern, ich bin also Gott sei Dank nicht alleine in all diesem Elend. UND ich habe Euch, ich hĂ€tte nicht geglaubt, dass so viel positive Energie ĂŒber ein Forum vermittelt werden kann. Mit den richtigen Menschen geht das schon!

    Zu heute: also der Stanzer, ich Nenn den mal so, hat ja auch US gemacht und sagte dirdkt, dass der Knoten leider sehr suspekt und nach Krebs ausschaut. Das hat mich jetzt nicht mehr entsetzt, den Schock hatte ich irgendwie gestern schon, ich kenne meinen Körper und als ich gestern im Bad auf diese Beule geschaut habe, dachte ich sofort, das ist Krebs. Mit Onko ist jetzt vereinbart, dass wir es mit Chemo probieren und auf zusĂ€tzliche Bestrahlung verzichten. Wenn die Chemo wirkt und das wollen wir ja, wirkt sie auch am Lymphknoten. Wenn Sie nicht wirkt, können wir immer noch bestrahlen. Mit diesem Beschluss fĂŒhle ich mich wohl. (So gut das momentan eben geht)

    Ich lege mich jetzt hin und versuche ĂŒbers Wochenende wenigstens etwas diesen mentalen Stress abzubauen.


    Nochmal Danke an Euch alle, diese irre UnterstĂŒtzung werde ich so schnell nicht vergessen. Ihr seid alle echte Megawahnsinns Frauen


    Eure Löwenzahn

  • Liebe Loewenzahn60 ,


    ich bin sehr froh, dass deine Schwester dir immer beisteht! Es ist so wichtig, nicht völlig alleine mit alldem zu sein und sich jemandem anvertrauen zu können. Und auch, sich auf jemanden verlassen zu können.


    Im Vergleich zu dir ist mir heute wohl eher pillepalle passiert, aber trotzdem hat es mich sehr an meine psychische Belastungsgrenze gebracht.

    Eigentlich sollte ich heute den neuen Port bekommen - so stand es auf meinem Zettel, den mir die OÄ höchstpersönlich ĂŒberreicht hatte. Ich habe extra eine Freundin bemĂŒht, mich zu fahren, zu begleiten und wieder nach Hause zu bringen.

    Als wir in der Klinik waren, hieß es, ich hĂ€tte keinen Termin heute? Was?? Heute sei lediglich das AufklĂ€rungsgesprĂ€ch, sonst nichts 8|.

    Ich habe keine Ahnung, warum die so mit mir umgehen. Erst sagen sie mir, ich sei in drei Monaten tot und dann warte ich schon ĂŒber einen Monat auf einen Port? Wollen die solange warten, bis sich "das Problem von selbst erledigt?" Ich war fix und fertig - gut dass meine Freundin Nerven bewahrt hatte. Sie kann sehr konsequent sein, wenn sie etwas will - ich bin so dankbar dass sie dabei war. Wir oder besser gesagt sie, haben das eskaliert bis zum Chefarzt der Chirurgie. Wobei ich sagen muss, dass die chirurgische Abteilung und die Mitarbeiter dort wirklich sehr lieb waren. Eine Schwester hat mit mir geheult wie ein Schlosshund, als sie erfuhr, warum ich derart aufgelöst bin.

    Das Problem liegt im Brustzentrum. Ich war heute schon die zweite in der Chirurgie, die eigentlich dachte, sie bekĂ€me einen Port und nichts erhalten hat außer einem GesprĂ€ch.

    Da meine Freundin sehr resolut sein kann, habe ich nun am Montag den Termin - sonst hĂ€tte ich weitere drei Wochen warten dĂŒrfen.


    Ich finde es entsetzlich, wie mit schwerkranken Menschen umgegangen wird, wirklich entsetzlich.


    Aber im Vergleich zu dir, liebe Loewenzahn60 , sollte ich vielleicht noch zufrieden sein. Aber ich bin es nicht wirklich, sondern fĂŒhle mich frustriert.


    LG

    Pschureika

  • Liebe Loewenzahn60 ,


    wie schön, dass deine Schwester dich unterstĂŒtzt und auch Freundinnen Dir zur Seite stehen. Das ist gerade bei diesen sch.... Nachrichten so wichtig. Gut auch, dass du hinter der Chemotherapie stehst. Die Daumen bleiben gedrĂŒckt.


    Liebe Pschureika ,


    irgendwie ist doch da der Wurm drin. Hoffe, es klappt jetzt mit der Portlegung am Montag und das dann die Chemo schnell wirkt!!


    Allen ein schönes Wochenende â˜€ïžđŸ˜Š

  • Pschureika es ist auch bei Dir langsam mal gut, oder? Das hĂ€tte jetzt wahrlich nicht sein mĂŒssen. Gut, dass Deine Freundin hier durchgegriffen hat. Selber ist man da ja in dem Moment oft so von der Rolle, dass man völlig bedröppelt vom Hof schleicht.

    Hat sich Hannover gemeldet? Ich werde am Wochenende eine Mail an den Prof schicken.

    Weiterhin alles Liebe fĂŒr Dich

    Löwenzahn

  • Du meine GĂŒte, liebe Pschureika  =O

    so etwas gibt es doch gar nicht. Da fehlen mir echt die Worte :cursing:

    Sehr gut, dass Deine Freundin fĂŒr Dich einsteht. Das ist auch absolut notwendig, da ich jetzt gleich mit extra breitem Klebeband vorbei komme und Dir Deinen Mund zuklebe, damit auch nicht das kleinste "Hier' noch durchkommt!


    Das gleiche gilt fĂŒr Dich, liebe Loewenzahn60 .

    Du hast ja zum GlĂŒck Deine Schwester, die fĂŒr Dich sprechen kann ;) Wie gefĂ€llt Dir die Fest Beleuchtung in Deinem Loch?

    Oder bist Du dort schon erfolgreich rausgekrabbelt und lenkst den Scheinwerfer blendend auf Deinen Gegner? Wann kannst Du mit der Chemo beginnen? Bist Du körperlich fit genug dafĂŒr?

    Oh je, so viele Fragen und wir können nichts weiter tun, als Dir virtuell beizustehen :( Aber das können wir echt gut :thumbup:

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe Loewenzahn60 , ich bin so froh, daß du deine Schwester an deiner Seite hast und auch liebe andere Menschen. Es ist so wichtig, daß du nicht alleine bist. Deine sonstigen Baustellen machen mich einfach nur fassungslos und traurig. Was musst du alles zusĂ€tzlich zum Krebs ertragen! Ich schicke dir eine liebe Umarmung und ein riesiges Kraftpaket.


    Liebe Pschureika , was fĂŒr ein schlimmer Tag! Gut, daß deine Freundin so energisch eingreifen konnte. So einen Mist braucht man ĂŒberhaupt nicht, du hast ein dĂŒnnes NervenkostĂŒm nach den schrecklichen Nachrichten aus der letzten Zeit. Unser Gesundheitssystem verlangt oftmals ganz schön viel von uns, dabei brauchen wir unsere KrĂ€fte ganz dringend fĂŒr den Kampf gegen den Mistkerl! Auch dir schicke ich eine liebe Umarmung!

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • liebe Pschureika und wenn man denkt das gibbet doch nicht dann gibt es noch eines oben drauf ....mir sind eben sĂ€mtliche GesichtszĂŒge entglitten ...nicht zu fassen 😳😹

    Nur gut das deine Freundin so Willensstark ist und sich nicht scheut da so zu eskalieren und bis zum Chefarzt geht ...was sind das fĂŒr Ärzte in dem Brustzentrum wo du warst 😳 das darf nicht passieren ...ja und dann heute gleich noch mal bei einer anderen Patientin ...


    Liebe Loewenzahn60

    Auch mich machen deine ganzen Baustellen fassungslos und traurig ...es ist so schön zu lesen das deine Schwester immer an deiner Seite ist . Und ich bin erleichtert das die Chemo laufen soll ....stimmt das mit den Bestrahlungen macht Sinn ....ich umarme dich liebe ...bleib bitte stark 😘:hug:

    Knuddels :hug:

    Gabi

    đŸ™đŸœ Herr schmeiß Nerven vom Himmel đŸ™đŸœ

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    đŸ‘đŸœ Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können đŸ‘đŸœ

  • Liebe Loewenzahn60 ,


    ich habe erst heute meinen histologischen Befund der Leber von dem oben erwÀhnten Brustzentrum erhalten. Aber auch nur, weil ich mit meiner Freundin da oben eingelaufen bin und wir nicht mehr weggegangen sind, bis wir das Papier in HÀnden hielten.

    Ich habe es ohne jeglichen Kommentar und ohne ErklÀrung erhalten. Und auch ohne Termin zur Besprechung.

    Ich habe es sofort abfotografiert und an BZ 2 und nach Hannover geschickt.

    Vom BZ 2 habe ich daraufhin sofort fĂŒr kommenden Dienstag einen Termin zur Besprechung erhalten. Dort wird auch darĂŒber gesprochen, dass ich mich vorab operieren lassen möchte. Ich bin froh ĂŒber dieses GesprĂ€ch, denn ich bin ein Freund von Offenheit und Ehrlichkeit. Und mich interessiert auch sehr, was sie davon halten.

    Von Hannover habe ich noch keine Antwort erhalten, aber ich habe die E-Mail auch erst gegen 15 Uhr weggeschickt. Das wÀre zuviel erwartet, hier schon Antwort zu haben, zumal der Professor mit Sicherheit sehr gefragt ist und gut zu tun hat. Ich rechne damit, dass er sich am Montag melden wird; bisher war er immer sehr schnell mit seinen Antworten - es dauerte nie lÀnger als 2-3 Tage.


    Ach ja - kaum war ich zu Hause von meinem Horrortermin, hatte ich eine Nachricht besagter OÄ auf dem AB. Ich dachte eigentlich, sie wolle mit mir das Ergebnis besprechen - von wegen. Sie wollte lediglich wissen, ob ich bei ihnen bleibe oder woanders hingehe - sie sei nicht auf dem laufenden Stand...Ich könne sie gerne zurĂŒckrufen, aber ob sie drangehen wĂŒrde und könne, kann sie nicht versprechen. Tja...


    LG

    Pschureika

  • Also jetzt bleibt mir der Mund richtig offen stehen liebe Pschureika ...die OÄ ist ja đŸ€Ź

    Also so etwas unqualifiziertes und menschlich derart daneben ...heftig đŸ˜šđŸ˜łđŸ˜”

    Knuddels :hug:

    Gabi

    đŸ™đŸœ Herr schmeiß Nerven vom Himmel đŸ™đŸœ

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    đŸ‘đŸœ Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können đŸ‘đŸœ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kruemelmotte ()