Austausch bei fortgeschrittener Erkrankung (zB unheilbar, palliativ, ohne Therapie), mein Blick auf mein restliches Leben

  • Liebe Loewenzahn,

    sehr gut, ich bin erst einmal erleichtert, dass Dir etwas Erleichterung verschafft wird. Ich habe immer wieder an Dich gedacht und gehofft, dass Du an die fĂŒr Dich richtige Stelle kommst. Ich wĂŒnsche Dir von Herzen, dass Du schmerzfrei, bei guten KrĂ€ften noch eine lange und lebenswerte Zeit daheim haben kannst.
    Danke fĂŒr Deine Nachricht. Wir sind erleichtert. Liebe GrĂŒĂŸe von Gitti:hug:<3

  • Liebe Loewenzahn60 , ich freue mich ganz doll, daß du geschrieben hast. Gleichzeitig bin ich so froh und erleichtert, daß du gut versorgt wirst und dich gut aufgehoben fĂŒhlst. In meinen Augen bist du immer noch eine KĂ€mpfein und eine starke Frau. Ich wĂŒnsche dir einfach nur, daß man dir die Schmerzen nehmen kann und auch fĂŒr die anderen Beschwerden eine Lösung findet. Wir kennen uns nicht, haben auch nie direkt geschrieben, doch das ist ja auch nicht so wichtig. Du bist in meinen Gedanken, so wie alle starken Frauen in deiner Lage. Ich schicke dir eine liebe Umarmung:hug: und bin, wie die anderen auch, bei dir.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe Loewenzahn ,

    ich bin so eine stille Mitleserin (bis heute).

    Deine Geschichte hat mich so im Herzen berĂŒhrt. Auch ich musste immerzu an dich denken. Durch die kĂŒnstliche ErnĂ€hrung bekommst du erst mal wieder die NĂ€hrstoffe, die dir helfen werden zu KrĂ€ften zu kommen. Danke das du dich gemeldet hast! Ein riesengroßes Paket mit Kraft und Zuversicht schicke ich dir. Das es dir bald besser geht!

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe:*

  • Liebe Loewenzahn60 ,


    auch ich habe heute morgen deine Nachricht gelesen und freue mich sehr fĂŒr dich, dass du gut auf der Palliativstation angekommen bist.

    Ich drĂŒcke dir ganz fest die Daumen, dass sie dich dort aufpĂ€ppeln können damit du noch fĂŒr eine sehr lange Weile wieder nach Hause kannst.


    Vielen Dank, dass du auch diese Etappe deines Weges mit uns teilst. Es bedeutet mir sehr viel, da auch mein Weg irgendwann dort hin fĂŒhren wird.


    Ich wĂŒnsche dir alles erdenklich Gute! FĂŒhl dich gedrĂŒckt :hug:


    Moni

  • liebe Loewenzahn60

    Ich bin auch eine stille Mitleserin und denke schon seit Monaten viel ĂŒber dich und deinen steinigen Weg, den du gehst, nach. In Gedanken habe ich dir schon viele gute WĂŒnsche und Kraftpakete zukommen lassen und gehofft, dass du noch eine lange und auch gute Zeit vor dir hast. Umso mehr hat mich deine gestrige Nachricht mitgenommen. Doch wie bereits andere Forumsmitglieder geschrieben haben, kann das jetzt auf der Palliativstation auch eine Chance sein, deinen Gesundheitszustand zu stabilisieren und bessern. Ich wĂŒnsche dir das so von ganzem Herzen♄! Und dass du nicht mehr diese Höllenqualen durchmachen musst und wieder zu Hause sein kannst. Das ist mein Wunsch heute am 1. Dezember 💞.

    Alles Liebe Elke

  • Liebe Loewenzahn60

    wie vielen anderen fehlen auch mir die Worte. Ich versuche es trotzdem. Es ist schlimm, dass fĂŒr Dich bisher keine Therapie gefunden wurde, die Wirkung gezeigt hat und Du stĂ€ndig an einer Baustelle nach dern anderen gelitten hast. Du hast immer so sehr gekĂ€mpft und tapfer jeden Strohhalm ergriffen, verdammt, da tut es echt weh zu lesen, wie schlecht es Dir geht. Du bist fĂŒr mich so eine Art "Schutzengel": ich habe zwar von Anfang an fĂŒr mich entschieden, bei positivem Gentest die Eierstöcke entfernen zu lassen, aber nachdem ich bei Euch EK-MĂ€dels und insbesondere Dir gelesen habe, was ihr durchmachen mĂŒsst, habe ich meine Eierstöcke sehr gern und ohne zögern hergegeben, um nicht den gleichen Weg gehen zu mĂŒssen. Danke dafĂŒr.

    Ich freue mich, dass Du Dich auf der Palliativ-Station gut aufgehoben fĂŒhlst und nun wenigsten Deine Schmerzen gelindert werden können. Und irgendwie hoffe ich so ein ganz kleines bisschen auf ein Weihnachtswunder.

    Ich wĂŒnsche Dir alles erdenklich Gute. Gern ein Wunder, aber zumindest wenig Schmerzen und eine angenehmes Umfeld.

    FĂŒhl Dich mal ganz doll umarmt!

    GrĂŒĂŸe

    HeideblĂŒte

  • Liebe lowenzahn , ich war lĂ€nger nicht hier, da es bei mir einiges gab, um das ich mich kĂŒmmern wollte.

    Daher lese ich erst jetzt von dir.

    Ich zĂŒnde eine Kerze fĂŒr dich an und wĂŒnsche mir fĂŒr dich, dass du nicht nur mental, sondern auch körperlich zu KrĂ€ften kommst und ein wunderschönes Weihnachtsfest erleben kannst.

    Dass du nicht mehr kĂ€mpfen magst, verstehe ich gut. Aber vielleicht wird dir die Zeit geschenkt, ohne, dass du etwas dafĂŒr tun musst.

    Ich denke an dich.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Cookie 🍀 🍀 🍀

  • Liebe Loewenzahn , es fehlen mir die Worte, wenn ich lese, wie sehr du leiden musst. Ich wĂŒnsche dir jetzt ganz besonders empathische und erfahrene Ärzte auf der Palliativstation, die Dir Linderung verschaffen können, damit du wieder zu KrĂ€ften findest und die Weihnachtszeit genießen kannst. Ich zĂŒnde ein Licht an fĂŒr dich und wĂŒnsche dir eine ruhige 1. Nacht dort. Vielleicht fĂ€llt nun ein wenig der Anspannung der letzten Tage und Wochen von Dir ab ....

    In Gedanken bin ich bei dir.

  • Liebe Loewenzahn60 , liebe Christa,

    ich war einige Tage nicht im Forum und habe eben erst deine BeitrÀge gelesen.

    Du beschreibst, wie mĂŒrbe dich die fortgeschrittene Erkrankung gemacht hat. Schmerzen, nicht essen und trinken können, Atemnot und nochmal Schmerzen.

    Ich verstehe, dass du jetzt nicht mehr kÀmpfen kannst, du hast, wie du selbst schreibst, 2 Jahre ununterbrochen wie eine Löwin gekÀmpft, du hast alles gegeben.

    Schön, dass du dich auf der Palliativstation gut aufgenommenen fĂŒhlst! Ich hoffe, deine schrecklichen Schmerzen können dort gelindert werden!

    Meine Freundin ist zweimal auf der Palliativ so gut aufgepĂ€ppelt worden, dass sie wieder fĂŒr einige Zeit nach Hause gehen konnte. So ein kleines Wunder wĂŒnsche ich dir auch!

    LG Katzi64

  • Liebe Loewenzahn60 , ich war lĂ€nger nicht im Forum und habe deine letzten beiden BeitrĂ€ge gelesen. Ich finde es sehr groß von dir, uns zu informieren. Du schreibst dass du nun loslĂ€ĂŸt und auch das finde ich unglaublich groß und bewundernswert.

    Deine BeitrĂ€ge haben mich immer darĂŒber nachdenken lassen - wie weit soll man gehen, wieviele Chemos und quĂ€lende Behandlungen ĂŒber sich ergehen lassen? Wo ist der Punkt wo man sagen kann - es ist gut jetzt?

    Ich gehöre nicht zu denen, die sich Wunder erhoffen und die denken "wo ein Wille ist, ist ein Weg". Wir sind sterblich, das ist nun mal so. Daher fiel es mir immer schwer, anfeuernde BeitrĂ€ge zu schreiben, es fĂŒhlt sich fĂŒr mich einfach nicht immer ehrlich an.

    Loslassen heisst ja nicht aufgeben. Ich hoffe sehr dass dir das Loslassen jetzt hilft.

    Noch viel mehr hoffe ich dass dein Palliativteam in der Lage ist, dir deine Schmerzen ertrĂ€glich zu machen. Am allermeisten hoffe ich aber dass du wieder auf die Beine kommst - so wie du es dir wĂŒnscht.


    Auf jeden Fall bist du nicht alleine. Sei ganz lieb und herzlich gegrĂŒsst

    vom Busenwunder

  • Liebste Loewenzahn60 ,


    wie gut zu lesen, dass du dich jetzt gut betreut fĂŒhlst von den aufmerksamen Schwestern.

    Ich wĂŒnsche mir sehr, dass du dich erholen kannst und dann wieder nach Hause kommst.

    Ich bin immer bei dir, aber das weisst du ja. <3<3<3

    Umarmung von

    MoKo

  • Liebe Loewenzahn60


    voller Trauer und Wut hab ich deine tapfer geschriebenen Zeilen gelesen. DU bist in meinen Augen eine KĂ€mpferin und ein Vorbild fĂŒr so viele erkrankte Frauen... Du hattest immer auf jede meiner Fragen eine Antwort, ein besĂ€nftigendes Wort parat gehabt. Manchmal dachte ich mir, ist diese Frau wirklich krank? Sie wirkt so stabil und ruhig... Ich bewundere dich fĂŒr deine Tapferkeit und fĂŒr deine Entscheidung loszulassen. Los lassen bedeutet aber nicht aufgeben, deshalb wĂŒnsche ich dir das grĂ¶ĂŸte Wunder dieser Welt. Ich wĂŒnsche dir Schmerzfreiheit und noch ganz viele schöne Momente. Ich denke an dich <3


    FĂŒhl dich gedrĂŒckt.

  • Liebe Loewenzahn60

    du hast mein tiefes MitgefĂŒhl und meine besten WĂŒnsche auf deiner Seite. So viel Leid sollte niemand ertragen mĂŒssen. Wenn wir könnten, wĂŒrden wir dir alle etwas davon abnehmen. Jeder ein kleines Portiönchen, damit es leichter zu (er)tragen wĂ€re.


    Ich wĂŒnsche dir von Herzen, dass die Palliativstation dir gut tut. Dass deine Schmerzen angegangen und verringert werden können. Und ja, vielleicht gibt es ja sowas wie Weihnachtswunder wirklich. Ich möchte die Hoffnung und den Glauben daran noch nicht aufgeben. Meine Daumen hast du jedenfalls dafĂŒr ♡

  • Guten Abend zusammen, ich möchte euch erzĂ€hlen wie es aktuell fĂŒr mich lĂ€uft.

    Ich hatte gestern mein CT nachdem ich die 3. Chemoeinheit mit Caelyx hatte und leider habe ich heute erfahren dass die Metastasen deutlich progressiv sind trotz der Chemotherapie und somit bin ich jetzt einfach nur am Boden zerstört 😭 inzwischen habe ich in allen Lebersegmenten mindestens eine Metastase und alle sind gewachsen und inzwischen 1 bis 3 cm groß, was das bedeutet muss ich euch sicherlich nicht erklĂ€ren, ich schĂ€tze dass ich nicht mehr lange zu Leben habe, denn die durchschnittliche Lebenserwartung mit Lebermetastasen die sehr schnell wachsen liegt wohl im niedrigen Bereich daher wird dieses Weihnachten wahrscheinlich das letzte in meinem Leben sein đŸ˜„ ich hatte so viele TrĂ€ume und WĂŒnsche, jetzt bin ich 27 Jahre alt und wahrscheinlich am Ende angelangt.

    Meine letzte Hoffnung ist der Termin in Heidelberg aber wenn ich es realistisch betrachte werden die auch kein Wunder vollbringen können. Ich weiß nicht was ich jetzt denken soll, ich hatte nicht mit so einem schlechten Ergebnis gerechnet. Ich hoffe es zieht euch nicht zu sehr herunter, aber ich bin einfach so enttĂ€uscht und traurig. Nach 7 Chemoeinheiten und 2 verschiedenen Chemotherapien frage ich mich ob kĂ€mpfen ĂŒberhaupt noch etwas bringen kann.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Carolin

  • Liebe MissLina92

    Ich habe deinen Beitrag gerade gelesen und auch, dass du bisher keine Antwort hast.

    Deshalb möchte ich dir schreiben, auch wenn ich aus der BK Ecke komme. Ich bin echt schockiert, was du in deinen jungen Jahren und in so kurzer Zeit schon alles ertragen musstest. Du bist nur fĂŒnf Jahre Ă€lter als mein Ă€ltester Sohn.

    Es tut mir sehr leid, dass du heute schlechte Nachrichten bekommen hast. Aber bitte gib noch nicht auf, bestimmt gibt es auch bei EK noch andere Therapie Möglichkeiten. Bestimmt gibt es bei deinem Termin in Heidelberg noch einen guten und hoffentlich auch wirksamen Plan. Ich habe keine Ahnung von EK, aber ich glaube ganz fest an kleine und grĂ¶ĂŸere Wunder, die immer und ĂŒberall passieren können. So ein Wunder und auch gute, kompetente Ärzte wĂŒnsche ich dir von ganzem Herzen.

    Ich schicke dir ein grosses Paket mit Kraft, positiver Energie und Zuversicht, damit du dich aus dem dunklen Loch ganz schnell befreien kannst.

    FĂŒr deinen Termin in Heidelberg drĂŒcke ich dir schon jetzt alle meine Daumen.

    Liebe GrĂŒĂŸe. Mimosa

    🍀🍀🍀🍀🍀🍀

  • Liebe MissLina92 ,

    was du so jung erleben musst, macht mich sehr sehr traurig. Ich hoffe und wĂŒnsche Dir, dass du liebe Menschen um dich herum hast, die dich auffangen und unterstĂŒtzen und Dir beistehen um die Wartezeit bis zum Termin in Heidelberg zu ĂŒberstehen. Es gibt die Zeit der Trauer und der Hoffnungslosigkeit, aber ich hoffe von ganzem Herzen, dass auch fĂŒr Dich wieder die Zeit der Zuversicht und der Hoffnung kommt.

    Liebe GrĂŒĂŸe Doris

  • Liebe Carolin, MissLina92 ,


    ich bewundere dich dafĂŒr, wie klar und sachlich du deine momentane Situation schilderst. Das zeigt deine StĂ€rke und deine Klugheit. Beides wirst du jetzt besonder brauchen. Ich wĂŒnsche dir, dass du zusammen mit kompetenten Ärzten noch eine Möglichkeit findest, den Krebs in Schach zu halten. Vor allem wĂŒnsche ich dir, dass dein Leben dir auch noch viele schöne Seiten bieten kann, die dir Kraft schenken, weiter zu kĂ€mpfen.

    Ich wĂŒnsche dir wie bereits Mimosa, dass du ein Musterbeispiel dafĂŒr wirst, dass Wunder immer wieder möglich sind.

    Diese Sche ... Krebszellen, sollen endlich weichen.


    Alles Liebe und Gute fĂŒr dich

    Ingrid