Austausch bei fortgeschrittener Erkrankung (zB unheilbar, palliativ, ohne Therapie), mein Blick auf mein restliches Leben

  • Liebe Loewenzahn60 ,

    ich kann nur ansatzweise Dein GefĂŒhlschaos erahnen. Sicher haben diese Gedanken schon die eine oder andere von uns durchgespielt, aber was Du gerade durchlebst ist die RealitĂ€t, die mit großen Ängsten und Unbekannten verknĂŒpft ist. Bitte schreib weiter in diesem Thread, nur so können wir Dich auf Deiner Reise begleiten. Wer das nicht lesen möchte, braucht es ja nicht.

    Ich wĂŒnsche Dir alles was Dir hilft und was Du Dir selbst wĂŒnscht.

    Alles alles Gute â˜€ïžđŸ€<3:hug:

  • Loewenzahn60 und an all die anderen Foris hier in dieser Rubrik


    Auch ich bin eine von den Palliativen seit dem Rezidiv (EK FIGO IV und Bauchfellkrebs) und es war anfangs schwer es zu akzeptieren.

    Ja, auch Hospiz ist fĂŒr uns hier ein Thema und es ist auch wichtig, dass wir uns hier austauschen und Erfahrungen sammeln.
    Die Themen Palliativ und Hospiz sind immer prĂ€sent, zumindest in meinem Kopf sind diese Themen immer da. Der erste Schock der Palliativen Diagnose war hart, sehr hart, aber es nĂŒtzt nichts die Augen vor diesen Themen zu verschliessen.

    Es hat uns „erwischt“ und mitten im Leben ausgebremst, und damit mĂŒssen wir alle hier fertig werden.


    Deswegen, BITTE, schreib weiter hier und hilf uns die Angst vor einem Hospiz zu nehmen.

    Ich hoffe, ihr seid alle hier meiner Meinung...

  • Liebe Loewenzahn60 ,

    es wĂŒrde mich sehr bedrĂŒcken, wenn Du aufgrund Deiner Situation hier nicht mehr schreiben wĂŒrdest. :rolleyes:

    Du kannst hier alles schreiben, ich möchte wissen, wie es Dir geht. Es kann nicht Sinn eines Krebsforums sein, die Augen vor Tatsachen zu verschließen. Du liegst uns allen sehr am Herzen.:*

    Ich wĂŒnsche Dir eine schnelle Linderung Deiner Beschwerden und umarme Dich. :hug:

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe Kylie 💙

  • Liebste Loewenzahn60 ,


    das ging jetzt wirklich beinahe ein bißchen zu flott mit dem Platz... wenn man sich nach langem Hadern entscheidet, braucht man irgendwie oft noch ein bisschen Zeit zur "seelischen Verdauung" der getroffenen Entscheidung....


    Aber andersherum gedacht: Im Hospiz ist es heimeliger.. entschleunigter als in der Klinik.

    Ich glaube auch, dass du dort eher zur Ruhe kommen kannst und man sich dort ganz gewiss liebevoll deiner annimmt.


    Auch wenn ich hier nur als Unbeteiligte poste, so darf ich doch sagen, dass ich es unglaublich wichtig und wertvoll finde, dass du uns alle hier an deinen Erlebnissen, Erfahrungen und Gedanken hast teilhaben lassen und hoffentlich auch noch eine weitere Weile teilhaben lĂ€ĂŸt.


    Wie so viele schon gesagt haben: Es sind deine wichtigen Erfahrungen..auch fĂŒr alle andren hier-- die Ängste nehmen können und "Horrorszenarien" entzerren können.


    Du bist uns - und auch vor allem mir-- unglaublich wichtig und du wirst sehr geliebt.<3


    Deine

    MoKo

  • liebe @Löwenzahn es wie Kylie schreibt ein krebsforum ist fĂŒr alle da ,die Hilfe brauchen oder denen es gut geht wĂ€hrend der Therapie die stark sind und positiv denken,leider gibt es auch die anderen die nicht das GlĂŒck haben ,vielleicht zu Hause jemanden zu haben der sie auf fĂ€ngt. Jeder Mensch ist anders und jeder sollte respektiert werden ,egal ob er stark oder schwach ist .Denn der der Starke kann auch mal in eine Position kommen,wo er Hilfe braucht.Egal woher.Löwenzahn wir sind da ,egal wann lg Lissy <3

  • Liebe Loewenzahn60 ,

    Ich bin eher eine Mitleserin als Schreiberin hier im Forum, wĂŒrde mich aber jetzt gern mal melden: ich habe sicherlich zu Recht den Eindruck gewonnen, dass Du vielen Foris hier sehr, sehr ans Herz gewachsen bist und viele immer in Gedanken oder in BeitrĂ€gen bei Dir sind und auch sein werden! Von Dir nichts mehr zu lesen wĂ€re viel schlimmer als schlechte Nachrichten zu bekommen.

    Ich wĂŒnsche Dir, dass im Hospiz deine Schmerzen gelindert werden können und dass das Umfeld dort Dir gut tut!

    Liebe GrĂŒsse, Ardnas

  • Liebe Loewenzahn60

    Ich wĂ€re dir sehr dankbar, falls du ĂŒber deine Hospizerfahrungen hier schreiben könntest. Ich fĂŒr meinen Fall rechne permanent damit, dass ich in dieselbe Situation kommen könnte, obwohl ich Mitglied bei EX... bin. Aber habe ich dann auch den Mut dazu? Deshalb wĂ€re ich sehr froh zu wissen, wie diese grosse Unbekannte Hospiz denn dann aussieht und von dir erlebt wird.


    Ich wĂŒnsche dir von Herzen, dass du dort umsorgt und verhĂ€tschelt wirst, loslassen kannst und dass du dich dort wohl fĂŒhlst. Irgendwie sah es anfangs Jahr 19 ja nicht so rosig aus, und trotzdem hast du ein ganzes Jahr geschafft! DafĂŒr bewundere ich dich und fĂŒr deinen Kampfeswillen und deine liebevollen und so ehrlichen Postings.


    Ich schliesse mich der Welle von LIEBE an, die dir aus dem Forum entgegenschwappt und dich einhĂŒllt.


    GLG aus der Schweiz,

    Viviane

  • Liebe Christa Loewenzahn60 ,


    danke, dass du hier weiterhin schreibst, ich finde auch, dass deine BeitrÀge unbedingt hierher gehören und unser Forum bereichern.

    Ich wĂŒnsche dir, dass du dich gut aufgehoben fĂŒhlst und dass sie deine Schmerzen in den Griff bekommen. Dir und deiner Schwester wĂŒnsche ich viel Kraft und alles Gute.

  • Liebe Loewenzahn60 , bitte schreibe hier unbedingt weiter, sofern du magst und kannst. Nur weil du jetzt ins Hospiz gehst, bedeutet das nicht, daß du uns irgendwie "schonen" musst. In einem Krebsforum gehört Leben wie Abschiednehmen dazu.


    Ich bin zwar nicht palliativ, doch irgendwie chronisch und habe mir auch so fĂŒr mich meine Gedanken gemacht. FĂŒr mich steht fest, daß ich ebenfalls ins Hospiz möchte, auch wenn das vielleicht noch in weiter Ferne liegt.


    Auch wenn das mit dem Hospiz jetzt doch schnell kommt, denke ich, du wirst dort gut aufgehoben sein...und deine Schwester auch!


    Ich wĂŒnsche dir Schmerzfreiheit und noch viele schöne Momente!

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe Christa Loewenzahn60 ,


    natĂŒrlich sollst und darfst du hier weiter schreiben! Es ist traurig genug, dass dein Weg dich nun so abrupt ins Hospiz fĂŒhrt - aber bitte meine Liebe - du bist und bleibst ein sehr sehr wertvoller Teil unserer Gemeinschaft hier!

    Und natĂŒrlich passen deine zukĂŒnftigen Berichte vom Hospiz genau hierher; genau in dieses Forum!

    Wir alle wĂŒrden lieber lesen, dass ein Wunder geschieht und es dir blendend geht, aber leider ist dem nicht so. Umso dankbarer bin ich dir, dass du trotz Schmerz und Leid an uns denkst und uns an deinen Erlebnissen teilhaben lĂ€sst.

    Ich glaube fĂŒr alle hier schreiben zu können, dass du uns allen sehr am Herzen liegst<3 und wir noch gaaaaanz viele Berichte von dir lesen wollen, du unglaublich Tapfere.


    Ich denke ganz fest an dich und wĂŒnsche dir von Herzen, dass du dich im Hopsiz gut aufgehoben und umsorgt fĂŒhlst - und dass auch deine Schwester, die liebe Seele, aufgefangen wird :hug:


    Ganz liebe GrĂŒĂŸe und alles, alles Gute :*

    Pschureika

  • Liebe Loewenzahn , es ist schön von dir zu lesen - das hört sich hoffentlich nicht blöd an - ich habe sehr oft an dich gedacht und fĂŒr dich gehofft. Es ist schrecklich dass du keine Schmerzfreiheit erreichen konntest, das war es ja was wir alle fĂŒr dich erhofften. Und nun diesen Schritt ins Hospitz, ich kann mir nicht wirklich vorstellen wie es dir jetzt geht. Es muss sicherlich ein weiterer Schock fĂŒr dich sein. Ich hoffe du kannst einen Zustand des Loslassens oder der Entspannung erreichen, zumindest zeitweise.


    Ich persönlich finde nicht dass sich die Frage stellt, ob BeitrĂ€ge von dir als "Hospitanzin" angebracht sind. Dies hier ist das Leben, in seiner ganzen Breite. Hoffung und Trauer, Leid und GlĂŒck. Bitte schreibe wenn du magst aber fĂŒhle dich nicht dazu verpflichtet. Ich werde in jedem Fall jeder deiner BeitrĂ€ge lesen und ich wĂŒnsche mir - wie wahrscheinlich viele hier - dich irgendwie tragen zu können. So bleibt mir nur, dir zuzuwinken, hallo Loewenzahn , sei herzlich gegrĂŒĂŸt, tapfere Kriegerin!

  • Liebe Loewenzahn60 ,

    natĂŒrlich gehören Berichte ĂŒber das Hospiz ins Krebsforum, diese Krankheit hat Dich ja schließlich dorthin gebracht. Über ein Hospiz gibt es so viele GerĂŒchte und Unwahrheiten, und es ist sehr wichtig damit aufzurĂ€umen. Dort wird man Dir helfen können.

    Lieben Gruß von Rike

  • Liebe Loewenzahn60 ,

    Eine mutige und starke Entscheidung. Nur Trinknahrung und Verzicht auf Magensonde oder Ă€hnliches. Das wĂŒrde auch mein Weg sein.

    Schrecklich, das deine Schmerzen nicht auf Analgetika ansprechen! Vielleicht kennen die Ärzte in Speyer noch Möglichkeiten fĂŒr dich.

    Auch ich bewundere dich und deinen Umgang mit der Erkrankung!


    Ich wĂŒrde Berichte ĂŒber das Hospizleben sehr schĂ€tzen. Wie ich dir ja schon mal geschrieben habe, bin ich seit Jahren in einem Solchen angemeldet. Ich habe mich umsehen dĂŒrfen, meine Fragen gestellt und meine eventuellen Ängste verloren.

    Aber dort einzuziehen, ist nochmals etwas gravierend anderes.

    Wenn du kannst und magst, schreibe bitte weiter. Wer es nicht lesen möchte, kann ja ab jetzt diesen thread meiden.

    Ich wĂŒnsche dir, dass du gut und liebevoll umsorgt wirst, dass auch deine WĂŒnsche respektiert werden und dass deine Schwester empathisch begleitet wird! Auch ich habe dich sehr ins Herz geschlossen!

    LG Katzi64