Wer bekommt TCHP als Chemotherapie

  • Hy ich hatte bei den ersten 2 allergisch reagiert-Op wurde dann zuerst gemacht. Die Kombination mit den Antikörper bekomme ich nicht mehr zusammen. Eine Chemo und die andere Woche Antikörper-bin jedes Mal stationär-da bei mir die Nebenwirkungen so heftig sind. Die Chemotherapie wurde auch auf 30% runter gesetzt.

  • Liebe Ari, liebe Frusti

    Ich hatte eine Woche vor der ersten Chemo die Antikörper - genau aus dem Grund, damit die Ärzte sehen, wie ich die einzelnen Sachen vertrage. Die Antikörper habe ich prima vertragen, die habe ich gar nicht gemerkt. Die Chemo selbst hat mich eine Woche ziemlich schlapp gemacht, vor allem das Cortison hat mir die ersten Tage zu schaffen gemacht, mein Kopf war wie in Watte. Irgendwie ziemlich seltsam - vom aufgedunsenen Gesicht mal abgesehen. Das ist aber nach vier Tagen besser geworden.

    Das stelle ich mir ziemlich heftig vor, wenn Du auf die Chemo allergisch reagierst. Hoffentlich hilft sie Dir trotzdem.


    Ich selbst merke jetzt schon, dass der Tumor kleiner wird. Und bin froh, dass es insgesamt nur 6 Zyklen sind. Ich denke, das ist schon zu schaffen. Im Moment habe ich halt sehr trockene Haut, Probleme mit der Mundschleimhaut - hier will ich jetzt mal das ayuvedische Ölziehen versuchen - und meine Haare beginnen auszufallen. Aber gut, das wusste ich ja. Ist nicht schön, aber wenn das der Preis ist um zu leben, zahl ich ihn.


    Liebe Frusti, Dir wünsche ich, dass Du gut mit der Chemo klar kommst und Dir liebe Ari alles Gute.

    LG

    Sajana

  • Liebe Ari

    Das tut mir wirklich leid für Dich - diese ganze Erkankung ist ja schon anstrengend, aber wenn Du dann auch noch so unter Nebenwirkungen leidest.... Halte durch - bald hast du es geschafft und das Wunder Körper kann beginnen zu heilen.

    LG

    Sajana

  • Liebe Sajana ,

    Wenn du jetzt schon merkst, daß der Tumor kleiner wird, dann ist das super :hug:

    Danke :* wünsche dir, daß du die Probleme mit der Haut und der Mundschleimhaut in den Griff bekommst. :hug:

    Liebe Ari ,

    freut mich, daß du die Chemo bald geschaffst hast, wünsche dir weiterhin alles Liebe und Gute :hug:

    LG

    Frusti

  • Hallo zusammen,

    hatte heute meine erste Chemo. Mir geht es bis jetzt sehr gut, hoffe, daß ich von allzu großen Nebenwirkungen verschont bleibe.:)

    Habe immer am Dienstag Blutabnahme und die nächste Chemo wäre dann, wenn alles gut läuft, am 30.1.20.

    LG Frusti:*

  • Hallo zusammen,

    wollte nur mal kurz schreiben, wie es mit so geht, die ersten 3 Tage nach der Chemo ging es mir richtig gut, aber dann stellten sich doch immer mehr Nebenwirkungen ein. Zuerst ging es los mit Appetitlosigkeit, dann mit Übelkeit und Sodbrennen, Schlappheit, Darmproblemen (auch Durchfall), Kurzatmigkeit und zu guter Letzt mit einem Hautausschlag. Inzwischen wird es aber wieder etwas besser, vor allem hoffe ich, daß ich bald wieder richtig Appetit habe. Denn ich habe schon 2 Kilo abgenommen, das ist für mich sehr viel, denn ich bin 160cm groß und wiege (normal) nur 49kg.

    Hoffe euch geht es allen gut :*

    LG

    Frusti

  • Liebe Herbst ,

    Ja stimmt, das sehen die Schwestern gar nicht gerne wenn man abnimmt, aber die haben alle immer leicht reden, wie soll man was essen, wenn schon allein der Gedanke daran einen anwidert.:rolleyes: Und ja, war schon jetzt so, also bei meiner ersten Chemo, daß man viele Tipps bekommt.:) Da erfuhr ich z.B. daß es bei mehreren, die auch diese Chemo bekamen, erst immer nach 3 Tagen die Nebenwirkungen kamen und im Normalfall dann nach 10 Tagen alles wieder gut war. Bei mir ist es ja genauso, nach 3 Tagen ging es los, wobei es mir aktuell schon wieder besser geht, mein Appetit kommt nun auch langsam wieder, hoffe, es bleibt so.

    Du bist ja auch mitten in der Chemo, hoffe, dir geht es soweit ganz gut :hug:

    LG

    Frusti:*

  • Hallo ihr Lieben !

    Ich hatte gestern meiner erste Chemo und bisher geht es mir noch gut.Obwohl ich weiß das es nicht so bleiben wird und das macht mir ziemlich Angst.

    Ich hoffe das wir alle gut durch die Zeit kommen und uns gegenseitig etwas trösten können.

    Auch wenn ich sie selber brauche schicke ich euch viel Kraft und ganz viel Kampfgeist 😘😘😘

  • Liebe Eulenkind ,

    kurz zur Info,:* wenn du jemanden direkt ansprichst, dann benutze doch bitte das @ Zeichen und gib ein paar Anfangsbuchstaben ein, dann erscheint der Name. Es erscheint dann eine Benachrichtigung in der Glocke oben rechts, und es kann kein Beitrag übersehen werden.;)

    Die ersten 2 Tage nach der Chemo ging es mir richtig gut, dann fingen so langsam die Nebenwirkungen an, wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, Kurzatmigkeit, Schlappheit, Durchfall und zu guter Letzt einen Hautausschlag. Inzwischen wird es wieder etwas besser, und das bestätigt auch die Aussagen von anderen der "Chemorunde", daß es nach 10 Tagen bei den meisten wieder gut war. Hatte meine erste Chemo vor 8 Tagen. Hatte es mir ehrlich gesagt sogar Schlimmer vorgestellt, es gibt ja auch diverse Medikamente die man dagegen einnehmen kann. Am meisten belastest mich halt, daß ich keinen richtigen Appetit habe, aber der kommt auch wieder, da bin ich mir ganz sicher.:)
    Du kannst auch kaum Nebenwirkungen haben, jeder Körper ist anders. Wünsche dir nur alles erdenklich Gute :hug:

    LG

    Frusti:*

  • Danke Frusti für den Tipp mit dem @ Zeichen

    Ich hoffe das klappt.

    Ich bin immer ängstlich mit neuen Sachen.

    Ich bin morgens immer etwas schlapp aber das hatte ich auch ab und an schon mal vor der Chemo.

    Mir geht es heute auch noch Recht gut.

    Diese Erkrankung macht mir unheimlich Angst