Behandlung mit Checkpoint-Inhibitoren

  • Liebe Pschureika und liebe EvaFee

    Ganz ganz feste glaube ich an unsere Therapie mit Atezolizumab. Und es wäre fast zu schön um wahr zu sein, wenn irgendwann dann A auch als Monotherapie funktionieren würde.

    Ich hoffe, dass mein Arzt mir im Dezember auch diese Möglichkeiten aufzeigen wird. Ganz vorsichtig sprach er zu Beginn der Therapie auch von 18 Gaben (falls der Körper das durchhhält). Ich bin fest gewillt dies durchzuziehen solange keine größeren Komplikationen auftauchen !

    Manchmal ist es einfach schwierig, die Psyche spielt nicht immer mit. Ich versuche mich abzulenken. Momentan mit Bratäpfeln (die sind gerade im Ofen 😋).....

    Ich drücke ganz feste mit für den 3.12. !!!! Wäre doch gelacht, wenn wir das zusammen nicht irgendwie hinbekommen 💪🏼💪🏼

    Schön, dass es hier diesen Austausch gibt, obwohl die Therapie noch ganz jung ist.

    Ganz liebe Grüsse

  • Hallo Ihr Lieben,

    Rose_S , Pschureika , Sternchen76 , EvaFee , Bergfreundin73 ,


    ich möchte mich auch gerne zu euch gesellen :).


    Am Freitag habe ich die 1. Runde A. + nab-Pacli erhalten. Bis auf leichte Kopfspannungen und ab und zu husten, geht es mir gut.


    Hier meine Geschichte:


    Ich habe in 03/2015 die Diagnose TN, G3, N0, M0,Ki67: 50% erhalten.

    Es folgte Chemo (4x EC und 12x Pacli), ein 2. Port nachdem der erste nach der 1. EC aufgrund Portvenenthrombose entfernt wurde, brusterhaltende OP und 28 Bestrahlungen.


    Ich hatte keine PCR (von 2,4 cm waren noch 0,8 cm übrig). Bei OP wurde noch ein DCIS festgestellt.


    Nach der AHB wurden die Nebenwirkungen wieder besser und ich war sehr glücklich, dass vorallem die Polyneuropathien wieder vollständig verschwunden sind.


    Seit Mitte 2016 konnte ich in meinem Bürojob wieder arbeiten.

    Der Alltag hatte mich wieder und die Angst, dass nochmal etwas kommt, wurde weniger.


    Von meiner OP in 2015 hatte sich an der Stelle wo der Tumor saß eine Ölzyste gebildet. Diese wurde immer kontrolliert und als harmlos befunden.


    Diese Ölzyste war jetzt größer geworden. Auch das passiert wohl im Laufe der Jahre. Zur Absicherung hat meine Frauenärztin eine Mammographie empfohlen (mache ich ansonsten 1x im Jahr im März).

    Diese Mammo hat auch keine Auffälligkeiten gezeigt, so dass ich erstmal beruhigt war. Als der Arztbericht kam, stand eine Empfehlung für ein MRT drauf. Das war der erste Moment, in dem mir bewusst wurde, dass hier etwas nicht passen kann. Ich hatte noch nie ein MRT

    und jetzt war es erforderlich...

    Es hat etwas gedauert einen Termin zu bekommen. Ich bin aber über diese Empfehlung sehr dankbar, da hier auf einmal der Verdacht auf eine Lymphknotenmetastase unter der Axillar (direkt neben dem ursprünglichen Tumor) geäußert wurde.

    Eine Stanzbiopsie bestätigte den Verdacht.

    Die Staginguntersuchungen waren ohne Befund. Und so habe ich auf den 22.11. gewartet, damit mein ungebetener Gast seine Koffer packen kann.


    Da ich einen PD-L1 von 3% habe, darf ich A. + nab-Pacli erhalten. Auch hierfür bin ich dankbar, da ich doch hoffe dass es gut wirkt.


    Ich freue mich sehr auf einen Austausch mit euch und hoffe, dass es euch gut geht.


    Liebe Grüße :)

    Grisu

  • Hallo liebe Grisu ,


    herzlich willkommen hier bei uns A. -Mädels :), obwohl ich dir von Herzen gewünscht hätte, dass du es nicht benötigen würdest und deine Ruhe hättest.

    Ich finde diese Therapie auch recht gut verträglich und bin sehr froh darüber. Ab und zu habe ich etwas Fieber am Tag nach der Gabe - ist aber sehr gut mit I.U in den Griff zu kriegen.

    Ich sehe gerade, dass du auch noch so jung bist - erschreckend wie viele von uns Mädels in den 40ern sich mit diesem Mist herumschlagen müssen X/, aber zugleich bin ich sehr dankbar für dieses neue, erfolgversprechende Medikament und dass ich die Voraussetzungen dafür erfülle :).


    Ich freue mich auch auf einen Austausch mit dir. So viele gibt es ja noch nicht, die diese Therapie erhalten.

    Komm gut hier an im Club der A.-Mädels :hug:


    GLG
    Pschureika

  • Liebe Grisu

    Herzlich Willkommen auch von mir !
    schön dass du uns gefunden hast, auch wenn ich mir einen anderen Anlass für unser aller Kennenlernen gewünscht hätte.
    ein Glühwein 🌲🍷🎅🏽😊💫 auf einem schönen Weihnachtsmarkt unter Freunden ganz ohne Krebs hätte uns allen sicher auch gereicht, oder 😉 ...?!


    Ein wenig Kopfschmerzen habe ich kurz nach der Gabe A auch immer. Aber die gehen nach ein paar Tagen vorbei. Ich wünsche dir einen guten Austausch hier, und hoffe sehr dass du bald von den ersten (hoffentlich nur guten) Ergebnissen lesen kannst. Ganz liebe Grüsse

  • Liebe Grisu ,


    auch von mir ein herzlichen Willkommen unter den nicht so schönen Umständen :).


    Das mit dem Husten kenn ich auch, es verstärkte meinen schon da gewesenen Husten immer noch ein wenig -.- , aber auch das vergeht nach ein paar Tagen. Ich drücke fest die Daumen, dass sich bei dir die NW auch in Grenzen halten, bis jetzt hört sich ja alles noch gut an bzw. kennen wir alle schon ganz andere NW :)


    Euch allen noch ein schönen sonnigen Sonntag :)

  • Liebe Pschureika , liebe Sternchen76 und liebe EvaFee ,


    vielen Dank für die herzliche Aufnahme im Club der A.-Mädels :hug:.


    Es ist beruhigend, dass ihr die gleichen Nebenwirkungen und vorallem keine weiteren habt. So kann es weiter gehen.


    Die Idee mit dem Glühwein gefällt mir. Wie wäre es als Kompromiss mit einem leckeren Punsch und wir geniessen den Glühweinduft um uns herum.


    Ihr Lieben, ich drücke feste die Daumen für gute Ergebnisse. Meine erste Untersuchung ist im Januar. Jetzt muss der Cocktail erstmal wirken.


    Euch allen einen schönen Abend.


    GlG

    Grisu

  • Hallo Mädels...auch ich werde in 2 Wochen mit unserer Kombination beginnen (erst muss die Krankenkasse bewilligen).

    Habe von meinen alten Chemos aber immer noch taube Füße. Habt ihr da irgendwelche NW bemerkt?

    Bin auch sehr froh, dass ich für diese Therapie passe. Wünsche euch ganz ganz viel Erfolg....👍👍🙏

  • Liebe Charly 57


    auch dich heiße ich hier herzlich willkommen :).


    Ich hatte am Freitag meine 7. Gabe und bemerke nun beginnende Nervenempfindlichkeiten an den Fingern und Zehen. Sie sind berührungsempfindlich und fühlen sich etwas komisch an - aber taub ist da noch nichts :thumbup:. Ich habe zur Vorbeugung von meiner Klinik ein Vitamin B Präparat erhalten auf Rezept. Dieses nehme ich fleißig und hoffe auf dessen Wirkung.


    LG

    Pschureika

  • Hallo liebe Charly 57 ,


    auch von mir ein herzliches Willkommen.


    Da ich erst eine Gabe erhalten habe, merke ich noch nichts im Bezug auf PNP.


    Ich massiere aber jetzt schon mit dem Igelball und habe mir wieder einen kleinen Kissenbezug mit Erbsen, Bohnen und Linsen gefüllt um die Finger darin zu kneten und die Füllung durch die Finger rieseln zu lassen. Das hatte man uns damals in der Reha gezeigt. Für die Füsse wurde eine Schüssel gefüllt. Vielleicht wäre das etwas für dich...


    Liebe Grüße

    Grisu

  • Hallo liebe Charly 57

    Langsam werden wir immer mehr hier mit Atezo.

    Darf ich fragen, warum die KK erst genehmigen muss ? Bei mir ging das alles ratz-fatz im September. Kaum lang das Ergebnis PDL1 vor, würde mir auch schon die Immuntehrapie zur Chemo verabreicht. Man sagte mir, seit Zulassung (1.9.) wäre dies kein Problem ...


    Mit PNP habe/hatte ich bisher zum Glück keine Probleme.

    Am Mittwoch bekomme ich die 9. Gabe. Seit ein paar Tagen habe ich morgens beim Aufstehen einen einzigen kribbelnden Zeh (hört sich bekloppt an 😂). Nur dieser Zeh fühlt sich an wie „eingeschlafen“. Sobald ich in der Dusche war und ein wenig rumgelaufen bin, ist das Gefphl verschwunden. Da ich nicht weiß wie sich Polyneuropathie anfühlt, weiß ich nicht, ob der Zeh die ersten Anzeichen sind....


    Pschureika danke für die Info. Nach Vitamin B werde ich sofort mal fragen...

    das wusste ich noch nicht.


    Liebe Grüsse

  • Danke liebe Sternchen76 ...ich habe von meiner Ärztin einen Antragsbrief für die KK gegeben...sie meinte, es sieht gut aus, dass es bewilligt wird. Bist du Kassenpatientin?

    Ich bin meine PNP leider nicht losgeworden...laufe wie auf Watte und man kann mir in die Zehen kneifen, ich merke es nicht.

    Aber bei euch hört sich das gut an... dann wird es bei mir sicher auch nicht viel schlimmer....schönen Abend noch und danke für deine Antwort....🙏

  • ich bin auch gesetzlich versichert, ich musste auch keinen Antrag stellen. Am Tag nach der Zulassung ging es sofort los, wir hatten schon einige Wochen darauf gewartet.


    Ich hab bis jetzt noch keine Problme mit NPN, hab jetzt 10. Gaben dieses Jahr und letztes Jahr hat ich Taxol hochdosiert bekommen bei ETC.

    Ich kühl immer nur fleißig Hände und Füße, aber wahrscheinlich hab ich bis jetzt einfach Glück - muss man ja auch mal haben ^^


    Eine schöne,nebenwirkungsfreie Woche euch allen :)

  • Hallo zusammen,


    ich muss diese Woche pausieren, meine Thrombozyten sind deutlich zu niedrig :| Das ist mal was neues und nervt mich, soll doch alles normal weitergehen. Man ist schon ein bisschen daneben, wenn man sich auf seine Chemos freut :S

    Naja somit heißt es eine Woche warten und am Dienstag auf gute CT Bilder hoffen :)


    Euch allen ein schönes Wochenende :)

  • Liebe EvaFee

    Ja das nervt. Hatte ich auch einmal. Da ich aber eine Woche in Urlaub wollte, haben sie zwei Tage später nochmal getestet. Da war dann alles gut. Glück gehabt.

    So schlimm wie es jetzt ist aber Dein Körper würde die Therapie nicht verkraften. Versuche was schönes für dich zu machen in der Zeit. Und alles alles gute am Dienstag.

    LG Rose

  • Pschureika   EvaFee   Charly 57   Sternchen76   Grisu (habe ich jemanden vergessen?)


    lieber Alle.

    Unsere Runde wird ja immer größer ... leider aber auch gut zum Austausch in unserer Situation.


    Ich habe jetzt 3 Zyklen abgeschlossen. Der Bauchultraschall war ohne Befund. Ct ist am 8. Jan. Irgendwie kann ich mich nicht riesig freuen. Schon komisch. Bin froh, ja, aber Freude fühlt sich anders an.


    Wie ihr wisst, ist es bei mir Zweitlinientherapie. Habe also schon 24 Chemos hinter mir. Die letzten 6 in reduzierter Dosis. Jetzt wächst mir Flaum auf dem Kopf. Muss ich jetzt Angst haben, dass die Chemo nicht mehr wirkt? Wisst ihr da was?


    Übrigens hätte ich nie soviel nab paclitaxel vertragen wegen der Polyneuropathien. Ich nehme Du...in. Hatte ich schon mal geschrieben. Bin super zufrieden. Meine Onkologin ist gegen B Vitamine, da diese Zellwachstum fördern ... die guten und die schlechten.


    Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent.

    LG Rose