Schön dass es Euch gibt,denn ich bin neu dabei.

  • Hallo liebe Wanda2 ,

    Ich würde das mit dem Kühlen mit Kühlpacks wirklich ausprobieren. Ich hatte anfangs neuropathien in den Füßen, da wurde nicht gekühlt. Als ich es ansprach, wurde sofort angefangen mit kühlen und ich habe einen vitamin b komplex dazu bekommen. Seitdem habe ich gar keine Probleme mehr, es ist sofort besser geworden. Zeitgleich haben noch zwei Frauen mit dem kühlen mit mir angefangen, die auch ein kribbeln hatten und es ist bei ihnen nicht ganz weg, aber viel viel besser. Also ich denke wirklich das es hilft, da es eben nicht nur mir geholfen hat. Und wir haben nicht mal wirklich enge Handschuhe oder Kompressionsstrümpfe an. Ich habe jetzt auch schon die 10 Pacli hinter mir und es läuft wirklich gut, auch meine Nägel sind vollkommen okay, muss sie nur sehr kurz halten, da sie sonst brechen. Ich hatte auch Angst vor den neuropathien und schlimmen Nägeln 🙈


    Dir weiterhin alles Gute 😊

  • Liebe Wanda2 ,

    ich habe - ohne Kühlung - nichts zurückbehalten. Während der Therapie (so ca. bei Pacli Nr. 8) kam leichte Taubheit und Kribbeln (Unkraut zupfen war eine echte Herausforderung :)

    Mein Onko hat sofort eine Woche Pause verordnet, danach gings dann wieder. Meine Empfehlung hier wie auch bei den EC: trinken wie ein

    Kamel, damit das Zeug schnellstens aus dem Körper wieder rauskommt! Und viel Fuß- und Handmassagen mit Igelball, Noppenlatschen und

    viel barfuß gehen.

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Pschureika

    Leider muss ich mich wirklich selber darum kümmern. In meiner Onkopraxis haben sie sehr abwertend darauf reagiert( keine Studienbeweise ect.). Mir sogar gesagt, dass sie das nicht wollen, dass ich mich mit Kühlung selbstversorge.Das könne andere Patienten verunsichern, nach dem Motto; was bekommt die da,was ich nicht erhalte?

    Mein Vertrauen ist gerade am Boden.Ich möchte ja nur nichts unversucht lassen,Studien hin oder her👍🏼.Frage mich auch was sie mir sonst noch so vorenthalten, weils gerade keine Studie dafür gibt🙄Als wäre diese Krankheit nicht schon genug...

    Nun habe ich mir Kühlhandschuhe und Füsslinge aus Gel in DE bestellt.Hier in der CH gibts nichts ausser normale Coolpacks halt eben.Ich hoffe sie kommen rechtzeitig an🙏🏽.Nächsten Dienstag habe ich Kontrolle nach 4.EC und werde dem Arzt sagen dass ich die Kühlung mache, ob das denen passt oder nicht. Können mich ja in ein separates Zimmer setzen,wenn sie so Angst vor Nachahmern haben. Ach je die CH ist in so vielem so rückständig.Super Gesundheitswesen,super teuer, aber man darf dann ja nix kosten wenn man krank ist😢

    🤗 wünsche Dir ein schönes weekend,bei uns 🌧🌧🌧🌧🌧☃️

  • Liebe Wanda2 ,

    auch von mir ein liebes Willkommen im Forum! Bei uns waren Kühlhandschuhe ebenfalls nicht erlaubt. Bei meiner letzten Chemo bekam ich plötzlich starke Missempfindungen in den Füßen. Als würde ich über Feuer laufen. Da haben mir dann die Schwestern Kühlakkus unter die Fußsohlen gewickelt. Die Infusion war fast durch, deshalb wurde die Chemo nicht abgebrochen. Taube Fingerspitzen hatte ich schon nach der zweiten Chemo bekommen. Hab dann in warmen Trockenerbsen die Finger bewegt, war ein Tipp der Onkoschwester. Das ist jetzt zwei Jahre her. Die Fußsohlen brennen manchmal noch, aber die Finger sind wieder okay!

    LG solema

  • Hallo Wanda2 , hab mir für die Chemo immer 4 kleine Flaschen mit Wasser eingefroren. So hab ich gekühlt und keine Neuropathie zurückbehalten. Meine Nägel waren auch immer in Ordnung...Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert...👍

    lg Renate

  • Liebe Nudelie 90

    Herzlichen Dank für Deine Nachricht🤗Wie erträgst Du sonst so die Paclis? 10 ist ja schon beinahe überstanden( wenn Du 12 erhälst).

    Sind da Übelkeit und andere Nebenwirkungen auch noch so stark vorhanden? Die Kühlung werde ich machen. Nun habe ich mir in DE solche Gel Handschuhe und Füsslinge bestellt, weil ich das auch nicht unversucht lassen will. Vit.B Komplex hat mir mein Hausarzt schon vor drei Monaten verschrieben und laut Laborblatt habe ich jetzt auch keinen Vit.D Mangel☺️. Mein Hausarzt ist Deutscher von Hamburg und für Ihn wars sofort klar,dass Vit. B wichtig ist.Wir haben hier total viele Deutsche Ärzte, sind total freundlich. Meine Onkoärzte interessieren sich für die Nebenwirkungen immer erst wenns schon geschehen ist,also keine Prophilaxe. Nach der ersten EC lag ich fünf Tage stationär mit Agronulozytose,also null Leukozyten plus Infekt. Meine Tachikardien unter EC sind auch belastend. Deswegen habe ich diese Angst vor Neuropatien,da ich denke mir wird auch erst geholfen, wenns zum Schaden gekommen ist, aber nichts vorbeugendes angeboten. Wahrscheinlich ist das Behandlungskonzept einfach von der Haltung der jeweiligen Klinik abhängig. Ohne das Forum hier wäre ich in den letzten drei Monaten verzweifelt. Ist total schön dass Du Deine Neuropatien in den Griff bekommen hast, ich hoffe sehr für Dich das bleibt so und wünsche Dir viel Kraft🤗

    liebe Grüsse🤗

  • Liebe Ute63

    Zum Glück muss ich kein Unkraut zupfen und die Augenbrauen brauchen ja auch keine Pflege mehr😉Das mit dem trinken muss ich mir echt erzwingen.Mir ist noch Tage nach der EC sehr übel, sodass trinken ganz schwer fällt.Ich hoffe dass unter Pacli die Übelkeit bessert🙄

    Liebe Grüsse aus 🌨🌨🌨🌨CH

  • Liebe Wanda2 ,


    bei mir kam die Sendung 2 Tage später schon an, die waren sehr schnell. Ich drück Dir die Daumen, dass auch Deine Lieferung rechtzeitig ankommt und noch fester drücke ich Dir die Daumen für ein gutes Kontrollergebnis. :thumbup::hug::thumbup:


    Lilyrose

  • Liebe Solema

    So eine Schnüffelnase habe ich auch zu hause🤗Ist das ein Cockerspaniel? Ich habe eine Labrador-Huskie-Dame,17 jährig.Als ich meine Diagnose im Februar erhielt dachte ich doch glatt,jetzt überlebt mich die alte Dame noch.😉Wir schleichen nun zusammen rum,das rausgehen hilft mir ungemein,auch wenns nicht sportlich ist. Hauptsache frische Luft.Daher wären Neuropatien absolut unbrauchbar,ich bin ein totaler Bewegungsmensch.Ein Leben ohne wandern??Schade dass Du auch die Erfahrung machen musstest,dass Kühlung nicht erwünscht war.Ich finde das schon fragwürdig,etwas zu verwehren...auch wenns vielleicht ein Placebo ist....solange es vielleicht auch der Psyche hilft?Immerhin haben sie Dir dann doch noch die Füsse gekühlt,weshalb gings dann auf einmal?Ich hoffe Du kannst immer noch genug gut auftreten.

    Die Taktilität zu erhalten mit Linsen und dergleichen, Igelbälle habe ich mir auch vorgenommen.

    herzliche Grüsse🐶🤗

  • Hallo Wanda2

    Also unter Pacli hat man gar keine Übelkeit, ist dafür auch nicht bekannt. Also mir ist wirklich gar nicht übel und esse total gern 🙈 ich bekomme alle drei Wochen zusätzlich Carboplatin, da ist mir immer etwas flau. Aber mit der Pacli komme ich sehr gut klar. Es gibt nur Kleinigkeiten, aber die fallen kaum auf. Gekühlt haben wir auch erst als ich es angesprochen habe, also prophylaktisch auch nicht, aber wie gesagt, es hat sofort geholfen. Auch ich habe einen Hund und gehe jeden Tag unsere normalen Runden 😉 Bewegung hilft halt auch gut gegen Müdigkeit und ist gut für die Füße 😊

    Ich habe die Pacli bald durch das stimmt, bei mir kommen danach dann noch die EC. Für die Fingernägel hab ich mir angewohnt sie zu lackieren um sie zu schützen und ich halte sie wirklich ganz kurz 😉


    Ich wünsche dir auch viel Kraft und alles Gute für deine weitere Heilung ♥️

  • Liebe Wanda2 ,


    ich finde es richtig, dass du hier Eigeninitaitive zeigst und dir die Hand- und Fußkühlung bestellt hast :thumbup:.

    Deine Praxis mag ja recht haben, dass die anderen Patienten verunsichert werden, wenn sie dich so dasitzen sehen - aber so what?

    Hier geht es nur um dich - darum, wie du dich am wohlsten fühlst in einer leider ohnehin unangenehmen Situation.

    Wenn dir das hilft, ein klein wenig deiner Ängste zu verlieren - dann mach das bitte. Ich hätte ganz genau so gehandelt, wäre es in meiner Praxis nicht angeboten worden. Es geht nicht darum, sich bei den Schwestern oder Mitpatienten beliebt zu machen (wäre natürlich super, wenn man sich mit allen verstünde ;)), sondern es geht darum, gesund zu werden - und möglichst keine Schäden zurückzubehalten.


    LG:hug:

    Pschureika

  • Hallo liebe Wanda2 , meine Fellnase ist ein Hovawart. Er ist unser zweiter Hund und war zur Zeit meiner Chemo gerade zwei Jahre alt. Komisch, aber ich hab genau wie du gedacht, das mein Hund mich überlebt. Es war gut, das er da war. So habe ich mich manchmal doch trotz der bleiernen Müdigkeit aufgerafft und bin im Schneckentempo Gassi gegangen. In den Zeiten wo das gar nicht ging, hat er sich neben mein Sofa gelegt und geduldig gewartet, bis mein Mann von der Arbeit nach Hause gekommen ist. Unsere Tiere wissen, wie es uns geht! Ja das Füße kühlen, da sind sie gerannt. War ja eine extreme Nebenwirkung während der Chemo. Laufen kann ich wieder gut. Das brennen kommt meistens in der Nacht, ist gut auszuhalten und nur von kurzer Dauer. Die Fingernägel lackiert habe ich auch. Einer wächst nicht mehr richtig nach, da hab ich eine Überweisung zum Hautarzt bekommen. Mal sehen, was die sagt. Die Chemo hinterlässt schon ihre Spuren, doch man schaffst:thumbup:. Ganz liebe Grüße solema

  • Liebe Pschureika🌸

    Toll dass Du das auch so siehst👍🏼Schade nur dass man sogar noch in dieser besch....Situation sein Recht einfordern muss und es nicht selbstverständlich ist, kranken Menschen alles zu ermöglichen was Ihnen hilft.Aber vielleicht ist das auch etwas woran man (Frau) lernen kann für sich einzustehen und nicht immer allen anderen gefällig zu sein.

    Danke für Deine motivierenden Worte🤗

    liebe Grüsse:hug:

  • Liebe Solema🐶

    Nun habe ich aus einem Hovawart einen Spaniel gemacht...😉die Bilder sind aber auch sehr klein.Mein Hund muss zurzeit auch etwas kürzer treten.Ich mag einfach keine weiten Spaziergänge machen,bin geplättet von der vierten EC.Mein Kater kuschelt mit mir hingegen gerne im Bett und findet das toll, dass ich nun zuhause bin. Obwohl mir noch 12 Pacli bevorstehen und beidseitige Mastektomie zähl ich die Tage rückwärts.Irgendwann wieder normal leben.Die Emotionen wieder ausbalancieren können und nicht nur Angst spühren dass wünsche ich uns allen.

    liebe Grüsse:hug:

  • Liebe Wanda2 , das mit dem Cocker macht doch nichts^^ Ich liebe 🐕, egal ob große oder kleine. Ja bitte teile deine Kräfte ein. Nach meiner dritten Chemo wurde meine Kraft immer weniger. Nach der letzten war ich platt. Da hatte ich eine ganz schlimme Muskelschwäche, konnte kaum noch laufen. Das war echt bescheiden. Nach 6 Wochen ist es langsam besser geworden. Wenn ich jetzt mit meinem Kiro große Runden gehe muss ich oft an die Chemozeit denken. Da bin ich sehr dankbar, das ich das geschafft habe. Und du schaffst das auch. Dafür schicke ich dir und all den tapferen Frauen hier eine riesige Portion Kraft! ♥