Aromatasehemmer — Austausch

  • Hallo!


    Das Nagelproblem hab ich auch! Eigentlich habe ich immer Schöne harte Nägel gehabt. Sie wachsen auch eine Zeit lang
    Gut und dann brechen sie urplötzlich ab bzw. reißen richtig tief ein, so dass der Nagel wie abgekaut aussieht


    Das beste waren mal die Fußnägel! Ich verspürte mal im Bett liegend am Zeh so ein komisches Gefühl und als ich dann nach
    sehe, konnte ich den ganzen Nagel hoch klappen ;( Der hing nur noch an einer kleinen Hautstelle fest. Es ist jetzt wieder
    ein neuer Nagel nachgewachsen, aber die Hälfte ist sehr dunkel. Wie abgestorben! :(


    Ich hatte nie Probleme mit meinen Nägeln! Was jetzt immer passiert, hat ich auch stutzig gemacht ?(


    Hoffen wir mal, dass es besser wird!


    Liebe Grüße Pea1961

    Liebe Grüße von der Ostseeküste
    Eure Pea1961



    Nicht die Wirklichkeit ist immer wahr, wahr ist was wirkt! ;)

  • Hallo,
    ich bin neu dabei und habe mir viele interessante Beiträge angesehen. ☺
    Ich nehme seit 6 Monaten Letrozol und habe seit ca. 6 Wochen "Schnappzeigefinger und "Schnappdaumen " beider Hände.

  • Hallo Iskir,
    herzlich willkommen hier in diesem familiären Forum und hier bei den "Hemmermädels"
    Du hast ja schon einiges hinter Dir und "steckst" jetzt mitten in den Nebenwirkungen "der Hemmer".
    "Schnappfinger & Co." kennen einige von uns. Es kann mitunter recht schmerzhaft sein. Was mir persönlich hilft sind Bewegungen unter/in warmen Wasser. Oder auch Bewegungen in warmen Körnern lindert manchmal. Bei mir ist es der Ringfinger an der linken Hand, also meine operierte Seite.
    Schön dass Du hier mitschreibst! Ich wünsche Dir einen guten Austausch und freu' mich darauf mehr von Dir zu hören.
    Viele Grüße
    Lisa

  • Hallo Isker,


    oh je :hot: , da hast Du es Dich ja gleich doll erwischt!!!! :hot:
    Da kann ich Dir leider garkeinen Tip geben!
    Ich nehme seit 2 Jahren Letrozol und habe starke Knochen- und
    Gelenkschmerzen, besonders morgens. Dann kommen noch
    trockene Schleimhäute dazu und Gewichtszunahme! :hot:
    Es gibt noch mehr NW, aber alles will ich mal nicht auf Letrozol
    schieben! ;)
    Ich habe hier schon gelesen, dass es sich bei einigen
    wieder gegeben hat, wenn sich der Körper an das Medikament
    gewöhnt hat!
    Das wünsche ich Dir auch und weiterhin alles Liebe für Deine
    Therapien und viel Kraft!


    Lg und einen regen und hilfreichen Austausch hier

  • Erst einmal herzlich willkommen hier! Jeder andere Ort wäre besser gewesen - aber nun ist es nun mal so - machen wir das Beste daraus :thumbsup:
    Da hast du ja ganz schön ¨hier¨ gerufen, gleich 2 Finger und das noch an beiden Händen - da kann ich echt froh sein, mich erwischte nur ein Schnapp, auch an der Seite, an der die Lymphknoten entfernt wurden - und der hat mich echt gequält, 18 Monate lang.
    Und nun kommt die positive Aussicht:: Nach 18 Moaten gab es plötzlich, keine Ahnung, warum - deutliche Besserung. Ist nicht weg - aber deutlich seltener und weniger belastend/schmerzhaft. Erklären kann ich es mir nicht, ich freue mich dankbar darüber.
    Ich wünsche dir, dass auch bei dir die Beschwerden nachlassen bzw. verschwinden!

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Servus,
    War ja beim Rheumatologen und habe kein Rheuma. ... Sie meinte nur das meine Probleme von Tam.kommen würde.
    Sie gab mir einen Tipp für ein Mittel das ich aber selber zahlen müsste.
    Nehme das Mittel seit Montag und seit gestern haben sich meine Hitzewallungen auf 2 Stück reduziert. Vorher hatte ich bis zu 10 stk.
    Mein Gyn. hatte gestern gesagt das meine Knochenschmerzen sich mit dem mittel bis in 4 Wochen bessern müssten.
    Wenn nicht auch nicht schlimm solange die Hitzewallungen wegbleiben. ..
    Hatte gestern Nachkontrolle und alles TippTopp. ..
    Meine Leberwerte sind auch wieder normal.jippie.
    Lg Birgit

  • erst mal schön das du kein Rheuma hast.
    Was ist denn das für ein Teufelszeug das so schnell wirkt? Schickst du mir den Namen mal bitte per PN? Also ich merke noch keine Besserung bei dem Mittelchen was ich gerade nehme.
    Mein Doc bestätigte meine Vermutung das meine Knochenschmerzen Nachwirkungen von der Chemo seien und nicht von Tam kommen. Ich habe während der Chemo keinerlei Beschwerden diesbezüglich gehabt, immer fleißig Hände und Füße gekühlt. Und nun 1 Jahr nach Chemo... alles seltsam. ?( Vielen Dank auch für den Tip von dir Paula!!!! Dies könnte aber behandelt werden, die Hoffnung hat er mir gemacht. Ich werde also in den nächsten Tagen wieder zu ihm und mal hören wie er mir helfen will.
    Alles Gute für dich, liebe Grüße Angelina

  • Liebe Nuka :thumbsup:


    ich freue mich sehr, dass ein Mittelchen gegen Deine Hitzewallungen
    gefunden wurde und das Rheuma nicht bestätigt werden konnte!
    :thumbsup:


    Liebe Angelina :hug:


    auch bei mir sind Spätfolgen der Chemo und Bestrahlung zu verzeichnen. Nach 2 Jahren Chemo wurde mir nun eine Arthrose in der Schulter, des operierten und bestrahlten Armes diagnostiziert.
    :hot: Habe sogar den Eindruck, dass auch der andere Arm bald
    nachzieht! Auch in dieser Schulter habe ich hin und wieder Schmerzen. Allerdings ist der operierte Arm in seiner Bewegung sehr eingeschränkt! :hot: Ich kann ihn kaum bewegen. Bin deshalb ständig zur Krankengymnastik bzw. manuelle Therapie!
    Seit ich regelmäßige Step Aerobic Einheiten zusätzlich zum täglichen walken eingelegt habe, :thumbsup: sind die Schmerzen weniger geworden! Kann ich nur empfehlen. Es tut sich sogar etwas auf der Waage seitdem! :thumbsup:
    Meine Weihnachtsplätzchen habe ich "abgesteppt"! :thumbsup: -1,5 ka, seit 1.1.16 :thumbup:


    Wünsche Euch allen weiterhin wenig NW und gute Erfolge! :thumbsup:

  • machst du deine Step Aerobic Einheiten per wii fit oder was hast du da für dich entdeckt? :D Treppen steigen ist für mich momentan nicht drin, geht mir zu sehr auf die Knie. Aber wunderbar das es Wirkung zeigt! :thumbsup: Ich habe gestern angefangen meinen Kleiderschrank auszumisten. Alles raus was nicht mehr passt, da kann man lang darauf hoffen noch mal rein zu passen. Keine Chance.....aber irgendwie ist da nicht mehr viel geblieben. Ich habe letzte Woche versucht was einzukaufen mit meiner Freundin, ein Desaster. 8o Entweder die Blusen sehen wie Omas Dederon Schürze aus oder wir scheinen eine Größe zu haben die im Handel nicht existiert. ;)
    Sportliche Grüße Angelina :hug: :hug:

  • Ein Mittel gegen Knochneschmerzen würde mich auch interessieren.....
    ich versuche jetzt doch noch mal mit dem bekannten Enzympräparat und hoffe, es hilft dieses Mal.


    Ich habe übrigens eine entfernte Bekannte getroffen, mein Alter und fast zeitgleich erkrankt - auch "nur" OP+ Tamoxifen. eine ganz schlanke, sportliche Person.


    Auf meine Frage, wie es ihr geht: "Eigentlich gut, wenn ich nur nicht diese Gelenkbeschwerden hätte...ich fühle mich mindestens 15 Jahre älter"


    Scheint also eine Spezialität der AHT zu sein :hot:

  • Liebe Nuka,


    es freut mich für dich, dass du nicht auch noch an Rheuma erkrankt bist. Das muss man ja nun nicht auch noch haben, die Knochen und Gelenke tun uns ja allen eh schon weh ;( . Ich würde auch gerne mal den Namen von deinem Wundermittel
    haben. Kannst du mir das bitte mal unter PN senden!? Danke im voraus! Und für dich weiterhin viel Erfolg mit dem Präparat.


    LG Pea1961

    Liebe Grüße von der Ostseeküste
    Eure Pea1961



    Nicht die Wirklichkeit ist immer wahr, wahr ist was wirkt! ;)

  • .... den Namen mitteilen per pN.
    Mein ¨Mittelchen¨ wirkt, zumindest bei mir, richtig gut gegen die Wallungen - aber auch nicht mehr. Wäre einen Versuch wert zu testen, ob ich mit deinem 2 Probleme bekämpfen könnte. Danke im Voraus :hug:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Ihr lieben, ich brauche euren Rat.
    Ich nehme Tam seit 01.11.2014, und habe, wie die meisten von uns, mit hitzewallungen und ab und an mit Knochenschmerzen
    zu kämpfen. Aber seit ca. 10 Tagen habe ich schmerzen im linken Fuß und seit Freitag ist mein Fuß auch angeschwollen.
    Ich bin weder umgeknickt noch hingefallen. Meine Vermutung ist dass ich eine Thrombose habe, meine Venen sind sehr stark zu sehen.
    Ich werde morgen zum Arzt gehen um es abklären aber muss ich dann Tam absetzen? Was gibt es als Alternative?
    Ich weiß ihr seid keine Ärzte,aber vielleicht hat jemand Erfahrung mit diesem Problem.
    Ich bin total abgenervt, weil man immer mit solchen NW gebremst wird. Ich habe ja schon eine Dauerverordnung für
    Lymphdrainage, habe außerdem durch eine neuropathie immer kribbeln in Hände und Füße (linke Seite) und jetzt das.
    Sorry für das Jammern.
    LG Mimi

  • Liebe mimi60 :hug:


    ich nehme Dich erstmal in den Arm :hug: . Es tut mir sehr leid,
    dass Dich jetzt wieder etwas anderes erwischt hat.
    Gut, dass Du es morgen abklären lässt! Meine Daumen sind für
    Dich gedrückt, dass es keine Thrombose ist! :thumbsup:


    Wie Du schon selbst richtig schreibst, wir sind keine Ärzte. Ich kann Dir nur schreiben, wie es sich bei mir verhalten hat. Ich habe bereits nach 4 Wochen vom Tam eine Thrombose am Port bekommen. Ich wurde sofort auf den ATH Letrozol umgestellt und musste monatelang Blutverdünner spritzen.
    Als sich dann auch noch eine Osteoporose eingestellt hat und ATH ja stark auf die Knochen gehen, sollte ich plötzlich wieder Tam nehmen, damit sich die Knochen wieder etwas erholen. Damals sagte man mir, dass man nach einer Thrombose kein Tam mehr nehmen darf und schon garnicht mit Blutverdünner gleichzeitig. Plötzlich machte das alles nichts mehr und ich sollte wieder Tam nehmen.
    Ich hielt es trotz der schweren Osteoporose psychisch nicht lange mit Tam aus! :hot: Diese ganzen Wiedersprüche machten mich fertig und ich habe nach 2 Monaten wieder auf Letrozol umgestellt.
    Meine Thrombose verlief über 1 Jahr und den Blutverdünner, allerdings jetzt oral, nehme ich immer noch, da ich den Port noch habe.
    Es muß also wahrscheinlich nicht sein, dass Du dann Tam absetzen musst. Lass Dich morgen erstmal untersuchen und von Deinen Ärzten beraten.
    Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung. :hug: Kopf hoch und hier jammert Niemand! Wir alle verstehen Dich!!!! :hug: