Aromatasehemmer (Antihormontherapie) — Austausch

  • hallo Troll

    inzwischen nicht mehr mit Kortison, hatte es einige Male, mitunter aber wegen Muskelentzündungen, bestimmt 3-4. Hatte lange auch Ibu fast dauerhaft genommen, bestimmt 1-1,5 Jahre bis ich eine Darmblutung hatte, dann wurde ich vorsichtiger. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass meine Probleme mit den Muskeln auf Verklebungen zurückführen. Warum, wieso, keine Ahnung. Dehnen und ausstreichen hilft mir, und auf jeden Fall Bandagen an den Knien bei Überanstrengung.

  • Ja auf jeden Fall besser. Ich schlafe besser die Schmerzen sind generell besser geworden. Allerdings ist es mit der Zeit schlimmer geworden. Bis jetzt nicht so wie mit den anderen aber eine leichte Panik macht sich breit.
    Ach es können aber auch meine Nerven sein. Im Moment regt mich einfach alles auf. Kann natürlich auch von den neuen Tabletten liegen. Wenn es darum geht jemanden die Meinung zu geigen leg ich als erstes los 😱🙄😡😂

    Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern


    Liebe Grüße Heike

  • Troll ach das ist alles Mist, ich hoffe ja auch das die Umstellung etwas bringt und nicht noch zusätzliche NW auftreten. Ist halt bei mir eh schwierig heraus zufinden von welchem Medikament welche NW kommt. Abr ist doch schonmal gut, das es bei dir etwas besser ist.

    LG

    Anke

  • Troll

    hast du die Möglichkeit in ein Irina-Programm reinzukommen? Oder schonmal daran gedacht noch eine Reha zu beantragen? Die kann man im ersten Jahr noch beantragen, wenn es Schwierigeiten gibt. Und die hast du ja... Das Programm wird nach AHB oder Reha angeboten. Mir geht es nach 1,5 Stunden Sport deutlich besser. Zuhause bekomme ich das nur sehr schwer bis gar nicht hin.

    Ich schulde meinem Leben noch Träume und meinen Träumen Leben!

  • was ist den ein Irina-Programm 🤔

    Nee Reha wollte ich auf garkeinen Fall. Ich leide wie ein Hund wenn ich von Zu Hause weg bin 😢 Meine Ist auch jetzt schon andert halb Jahre her als der Tumor entdeckt wurde. Ich Google jetzt mal was das Irina- Programm ist......

    Ja und Sport ist auch so ne Sache, ich mache gerne Sport, allerdings ist jetzt auch meine Arthrose in den Knien schlimmer geworden so das ich , wenn ich walken will vorher und nachher Schmerztabletten brauche. Muskelaufbau habe ich auch irgendwie das Gefühl das mir ein Tag danach alles richtig weh tut. 😒 ich weiß auch nicht manchmal habe ich das Gefühl ich hab Muskelschwund. Aber ich bin die letzten 14 Tage eh nicht gut drauf, habe morgen die dritte Bisphosphonaten Infusion, da kommt eh wieder alles hoch und zu allem Übel hat mir am Freitag eine Kundin erzählt das sie bei der Mamo einenTumor gefunden haben. 🙁 Das geht mir sehr durch den Kopf, weil man Weiß ja was inniger vorgeht.....

    Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern


    Liebe Grüße Heike

  • Troll

    Reha geht auch ambulant bei dir in der Stadt. Der Vorteil einer Reha ist, dass du mal für 3 Wochen jeden Tag mehrere Behandlungen Therapien und Sporteinheiten machen kannst. Es ist fast ein "Arbeitstag". Mir hat sie wirklich gut getan. 3 Wochen raus aus dem Schmerzkreislauf und Alltag. Frag mal einen deiner Ärzte.

    irena rehabilitationsnachsorge ist leider an Reha gekoppelt.

    Ich schulde meinem Leben noch Träume und meinen Träumen Leben!

  • Liebe Troll , ich schließe mich der Meinung von IBru an und würde dir zumindest eine ambulante Reha ans Herz legen.
    ich mache gerade eine AHB und die medizinische Betreuung ist großartig. Ich kann alle Wehwehchen beim Arzt ansprechen und bekomme entsprechende Therapie: schallwellenmassage, Enzyme für die steifen Gelenke, Sport, narbenmassege... in den sportkursen werden nich nur Ausdauer und Kraft trainiert, sonder z.b. Mal erklärt wie der Beckenboden aufgebaut ist oder wie die nervenbahnen im Oberkörper verlaufen und wie man diese Nerven mobilisieren kann. Mann nimmt sehr viel mit, pickt sich das nötige raus und hat Zeit, sich um sich selbst zu kümmern.

  • 🤔🤔🤔 Neee, echt nicht. Nicht böse sein. Aber das ist garantiert nix für mich. Abgesehen davon ist die Zeit abgelaufen. Die Diagnose ist schon mehr als anderthalb Jahre her. Nein ehrlich ich mag mich nicht mehr jeden Tag damit auseinander setzten.

    Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern


    Liebe Grüße Heike

  • Troll

    Ich kann dich sooo gut verstehen. Beim 1. BK hatte ich eine Reha mit meinem Mann zusammen, er hatte Blasenkrebs. Ich dachte ,naja das geht ja..... ging auch zu zweit eher nicht, für mich.... Habe keine 2.Reha beantragt.


    Beim 2.BK wieder Anspruch auf 2 Kuren. Sollen die die es schön finden und dort entspannen können, gerne tun, für mich ist Reha auch nichts. Habe nichts beantragt.


    Lg.Mariechen

  • Ja die Sache mit der Reha muss eh jeder selber wissen, aber wir schweifen damit vom Thema ab.

    Ich gehe 2 mal die Woche zum Rehasport, jeden Tag 2 große Runden mit dem Hund und zwischendurch mache ich noch Nordic Walking, also ich sitze auch nicht faul auf der Haut. Aber wenn einem die Füsse so weh tun, schränkt das ein, manchmal mag man gar nicht aufstehen und Schmerzmittel auf Dauer können auch nicht die Lösung sein. Equi.... vertrage ich nicht bekomme sofort Durchfall, damit kann ich also auch nicht gegensteuern. Rehasport kann der Hausarzt aufschreiben, übernimmt in der Regel die KK.

    LG

  • ja das Eqi......hab ich auch eine ganze Zeit versucht, da macht mein Magen nicht mit. Ich dachte mal an Wob.......Hat da jemand Erfahrungen mit? Darf man das überhaupt nehmen? Mit Letrozol?
    es is5 ja Gott sei Dank nicht so schlimm wie mit dem alten Hersteller, ich hab nur echt Sorge das es wieder schlimmer werden könnte

    Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern


    Liebe Grüße Heike

  • Troll also die Ärztin in der Reha im März hatte auch krampfhaft nach Alternativen für Equ.. gesucht, also auch Wob..aber ich reagiere wohl auf einen Stoff der in beiden drinnen ist, also haben wir es gelassen. Ich nehme ja auch Letrozol, also ist es doch einen Versuch wert. Ich hoffe auch, das der Wechsel etwas bewirkt, muss da aber

    sicherlich noch etwas abwarten.

  • Ich hatte ja gleichzeitig eine Cortisonkur gemacht 5mg über 14 Tage. Das hat sofort geholfen. Aber kann man ja nicht dauernd. Jetzt , ca. 10 Wochen ohne Cortison , merke ich das es wieder schlimmer wird. 🥴 Wobei es Tagesform ist . Mal mehr mal weniger. Ok, ich hol mir mal das Wob.... und schau wie ich das vertrage. Sport , würde ich gerne machen. Bzw. mache ich. Nur jetzt wo es so heiß ist .......neeeee. 😯😂

    Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern


    Liebe Grüße Heike

  • Hallo,

    ich habe jetzt zwei Monate Anastrozol genommen und mußte mit heftigen Nebenwirkungen zu Recht kommen. Als jetzt auch noch Koordinationsschwierigkeiten dazu kamen, war für mich Schluß. Meine Frauenärztin hatte ja zu mir gesagt, sollte ich es nicht ver-

    tragen, machen wir eine Rolle rückwärts und ich soll Tamoxifen wieder nehmen. Trotzdem fühle ich mich wie eine Versagerin, da ich nach 2 Monaten mit dem Medikament aufgehört habe. Ich weiß das es Quatsch ist und die Entscheidung für mich richtig ist, trotzdem will das Gefühl einfach nicht weggehen.


    LG

    Elfriede

  • Hey liebe Kiko62 ,


    wie kommst du mit dem Letrozol zurecht ?


    Ich habe seit paar Tagen , sehr brennende gerötete Augen . Sie sind auch extrem lichtempfindlich .

    Wahrscheinlich eine Nebenwirkung von dem Medikament.

    Muss eventuell ein anderes ausprobieren.


    Liebe Grüße Jess

  • Jess

    Hallo,du Liebe😘❤

    Wie geht es dir?

    Momentan geht es mir wieder gut,nach überstandener OP.

    Letrozol vertrage ich gut. Mit den Augen,habe ich auch Probleme. Manchmal als wenn man einen Schleier vor den Augen hat. Sie werden auch schnell müde.

    Lichtempfindlich sind sie auch. Die AHT trocknet uns ja aus🙈🤪

    Welche meiner Therapien dafür zuständig

    ist?

    Ich freue mich von dir zu hören😀👍

    LG und ein lieben Drücker:hug:

    Karin<3<3

  • Hey liebe Kiko62 ,


    habe auf einer anderen Seite gelesen , dass es dir wieder gut geht .

    Freut mich riesig für dich . 💪😜

    Nach den ganzen Qualen, auf jeden Fall verdient .

    Auch wenn die letzte OP ( Eierstöcke ) gefühlt nicht so anstrengend war , für den Körper war es sicherlich trotzdem.


    Den Schleier vor den Augen , habe ich auch manchmal.

    Am schlimmsten ist für mich allerdings das brennen .

    Habe mir heute Tropfen aus der Apotheke geholt und extra nur auf eine Seite rein gemacht

    So kann man sehen , ob sie wirken .

    Bisher leider nicht 😝

    Bin schon am überlegen , ob ich die Tabletten am Ende des Monats , paar Tage aussetze .

    Damit ich für die Feier meiner Tochter fit bin und nicht nachmittags schon schlapp mache .

    Ist doch echt ne SCH...... mit den ganzen Medikamenten .

    Aber was muss , dass muss halt .

    Soll ja unsere Lebensversicherung sein .


    Kommst du mit der Hitze zurecht ?

    Früher habe ich sie geliebt , aber heute reichen mir 24 Grad .


    Muss mal wieder rein zum abkühlen. Selbst im Schatten sind 35 Grad ....puh....



    Ganz liebe Grüße 😘😘

  • Jess

    Wir bekommen ja alles hin. Du hast deine OP in September.

    Ich bin auch froh,das ich jetzt alles hinter mir habe. Jetzt nur noch Kontrollen. 8.9. CT.

    Welche Augentropfen hast du dir geholt?

    Vll. hast du eine Entzündung?

    Wenn wir Feiern haben,puschen die Endorphine nach oben😜👍

    Wir sind ja brave Mädels und nehmen unsere Medis weiter😉

    Ich mag die Hitze gar nicht. 20-25 Grad reichen. Das meiste mache ich Morgens.

    Nachmittags bin ich drinnen.

    Wenn es dir danach ist,kannst du mir auch eine PN schreiben.

    Mein Fächer ist im Dauereinsatz😂😂👍

    Ganz liebe Grüße zurück😘❤💋