"Hemmeraustausch" - das etwas andere Tagebuch zum Mitschreiben

  • Hallo Angie,


    Ist ja toll mit Deiner Reha! :thumbsup: Ich wünsche Dir, dass Du die Vorfreude und die Zeit dort so richtig genießen kannst und genau das findest, was Dir gut tut und was Du brauchst.


    Ich freu mich mit Dir!


    Viele Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • Hallo Ihr Lieben,


    vorgestern telefonierte ich mit einer Freundin, die Auch Tamo nimmt. Jetzt mal was Positivies dazu. Sie hat fast keine Nebenwirkungen nur dann und wann Hitzewallungen (die habe ich derzeit auch noch von der Chemo) ansonsten hatte sie nur Positives zu berichten. Fing an von intensiverem Intimleben bis zu besserer Haut. Mir steht die Einnahme jetzt noch bevor und ich versuche, so unvoreingenommen daran zu gehen, wie es möcglich ist. Aber ich werde dann auch gern hier über meine Erfahrungen berichten.


    Liebe Grüße
    Diana

  • Individuelle Hemmerwirkung
    Ja, Jodila, dein Beitrag zeigt ganz deutlich, dass unsere Hemmer, seien es Aromatasehemmer oder eben Tam in jedem Frauenkörper sehr unterschiedlich wirken, weil wir eben Individuen sind. :)
    Bei mir provozierte die Tam-Einnahme einen rapiden Eintritt in die Wechseljahre, Libidoverlust (obwohl in diesem Bereich bis zu diesem Zeitpunkt alles sehr zufriedenstellend war! :D ), Gewichtszunahme und Hitze- mit Kältewallungen gepaart. Und trotzdem habe ich das volle Programm durchgezogen, anfangs noch zwei Jahre Tam mit der Zoladex-Spritze, die heutzutage nicht mehr verpflichtend dazugegeben wird. Ich wollte alles dafür tun nicht noch einmal an Brustkrebs zu erkranken. Und übrigens hatte ich zum Zeitpunkt meiner 1. Erkrankung absolutes Normalgewicht und mich sportlich betätigt! Aber, wie sagt der Kölner: "Et kütt, wie ett kütt!" (Entschuldigt, falls hier die Orthographie nicht stimmen sollte, komme eindeutig aus der Palz!)
    Und trotzdem kam alles anders. Auch jetzt, nach meiner 3. Tumorerkrankung bin ich natürlich bereit, alle Nebenwirkungen, die mein Hemmer so mit sich bringt, zu akzeptieren, denn ich möchte ja erneut wieder aktiv etwas gegen die Erkrankung tun.
    Dein Beitrag ist wirklich ermutigend und zeigt, dass jede Frau, der von ärztlicher Seite die "Hemmertherapie" verschrieben wird, diese auf jeden Fall anfangen sollte um zu spüren, wie ihr (individueller) Körper darauf reagiert!
    Ich denke, dass in weiter Zukunft wirklich effektive Krebstherapien so gestaltet sein werden, dass sie individuelle genetische Voraussetzungen der Erkrankten berücksichtigen werden - erst dann kommen wir sozusagen zu einer "maßgeschneiderten" Krebstherapie. Erste Schritte in diese Richtung sind ja bereits verwirklicht worden.
    Es grüßt euch die Angie :hot: , die nur noch "sechs Mal schlafen muss" und dann in die AHB darf.

  • Hallo Angie,
    ich gebe Dir einen kleinen Adventskranz mit zur AHB damit Du dort ein bissi was von uns dabei hast :cake: (das ist jetzt kein Kuchen sondern der Kranz mit 4 Kerzen :love: )
    Ich hab' da mal eine Frage zu unseren Hemmern: Granatapfel soll ja sehr gesund sein...
    Er soll, wenn auch nicht erwiesen sogar gegen :hot: helfen. Jetzt hab' ich gelesen dass er u.a. Auch pflanzliche Hormone enthält. Dürfen wir Hemmerlinge (Anastrazolmädels) die essen? Ich finde die sooo lecker und die Aussicht dann "weniger im Wasser zu stehen" finde ich sehr verführerisch....
    Ganz liebe Grüße
    Lisa

  • Hallo,
    wie geht es euch anderen Hemmerlingen?
    Ich habe zu meinem Geburtstag einen Ministepper bekommen, den man zusammegeklappt unter das Bett schieben kann. ;) Es macht mir Freude ihn zu benutzen und meine Füße, Beine und den Bauch dabei zu spüren. Natürlich führe ich die Bewegungen sanft aus und hoffe, dass ich damit meine Arthrose in den Griff bekomme und potentiellen Knochenschmerzen von Anfang an den Garaus machen kann. :D Es fühlt sich wirklich gut an, nach dieser letzten OP im Oktober den Körper wieder positiv zu spüren - und das wird ab 10.12. sicherlich noch besser, wenn ich dann täglich ein ebenfalls sanftes Sportprogramm in der AHB durchführen kann.
    @ Lisa: Leider habe ich mit Granatapfel als Wallungshemmer keine Erfahrungen - vielleicht kann dir aber emand anderes diese Frage beantworten. Auch ich liebe diese säuerlichen Früchte. Es gibt sie natürlich auch in "Saftform".
    Einen schönen Nikolaustag wünscht euch
    Angie
    PS. Da fällt mir gerade ein, dass ich ja noch im Adventskalender ein Türchen öffnen darf!

  • Hey ihr "Hemmer-Frauen",
    erstmal muss ich sagen ich finde den Thread hier total klasse :) . Da wünschte ich mird den hätte es schon vor zwei Jahrengegeben als ich mit den Aromatasehemmern angefangen habe. Bei mir lagen die Dinger nämlich erstmal einige Zeit auf dem Nachtisch bis ich mich endgültig dazu durchringen konnte sie zu schlucken. Ich hatte so ein bammel :S Aber seit dem tue ich es konsequent. :thumbsup:


    Und nach den zwei Jahren kann ich eigentlich nichts so schreckliches berichten. Ein Glück auch.
    Manchmal ein wenig steife Gelenke, da watschle ich dann am morgen so vor mich hin. Aber das ist nach ein par Minuten vorbei und tut auch nicht weh. NAja und
    unten herum wirklich „Wüste Gobi“. Nicht gerade erbaulich aber erträglich, und es gibt ja so einiges womit man sich helfen kann. Aber sonst kann ich nicht
    klagen, hätte es mir tasächlich viel schlimmer vorgestellt.
    angie : Der Stepper ist der gut? Meine Mum hat so ein Teilchen nochübrig, aber bisher wusste ich nicht so recht damit was anzufangen. Aber jetzt wo Du das so beschreibst - vielleicht sollte ich den mal abholen. Sport kommt bei mir gerade ohnehin zu kurz. Dabei soll es so gut sein. Und mein Onkologe meinte letztens egal welcher. den bei jeder Bewegung ziehen die Muskeln an den Knochen, das macht denen Druck und dann bleiben sie schön stabil. Ja ja soweit die Theorie...man (ich) muss es nur auch umsetzen :rolleyes: .





    Lisa : Zu Phytoöstrogene habe ich auf der letzten Patientenveranstaltung unsere Klinik (die eine sehr guter NHK-Abteilung) hat folgendes gehört: Bis vor einiger Zeit wurde von dem Verzehr vin Phyrtoöstzrogenen eher abgeraten. Mittlerweile wird das aber nicht mehr so streng beurteilt.Und es soll Studien geben, die sogar zeuigen das Phytoöstrogene möglicherweise auch einen Schützenden Effekt haben. Würde es also so deuten, dass der Granatapfel hier und da nicht das Problem ist. Vorsichtiger wäre ich allerdings mit Granatapfekapseln als Nahrungsergänzung, da man über diese Dosierungen noch nichts genaues weiss.


    viele liebe Grüße
    die Hemmer-Madita

    „Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“ Franz von Assisi

  • Sport ist nicht Mord und steppen tut den Knochen gut!
    Hallo,
    melde mich nochmals kurz wegen des Steppers um seine Vorteile anzupreisen:
    1. Er ist nicht schwer, kann also leicht von einem Ort zum anderen transportiert werden!
    2. Er wird, wenn ich mich auf ihm SANFT bewege, in der Nähe des Türrahmens aufgestellt, weil ich es mit dem Gleichgewicht nicht so habe! ;(
    3. Meine Physiotherapeutin erklärte mir, dass ich nicht mit voller Kraft auf ihn "eintreten" solle, da die sanfte Bewegung (also nicht bis ganz runter auf den Boden) für meine Knochen verträglicher sei.
    3. Frau spürt beim sanften Steppen, die Füße, Beine, den Bauch und wenn sie sehr gerade steht (und nicht das Gleichgewich verliert) auch den Rücken.
    4. Wenn frau ihr Gleichgewicht auf dem Gerät gefunden hat, so kann sie es überall aufbauen, z. B. vor dem Fernseher, vor einem Fenster mit einem interessanten Ausblick, im Sommer auf dem Balkon, der Terasse - nicht zu empfehlen ist das Steppen während des Bügelns! :D
    5. Frau kann immer dann eine Übungsrunde einlegen, wenn sie Lust darauf hat, sogar mehrmals am Tag oder eben ganz konsequent einen Timer einstellen und los geht's.
    6. Ein Stepper ohne jeden Schnickschnack (wie z.B. eingebaute Stoppuhr, etc), aber von einem guten Sportgerätehersteller wird euch jede Menge Freude und vorallem Bewegung bringen.
    7. Der Stepper findet, zusammengeklappt, Platz unter jedem Bett ....
    Liebe Grüße eure
    Angie
    PS. Finde ich klasse, dass nun eine weitere Hemmerfrau zu uns gestoßen ist! :love:

  • Liebe Madita,
    danke für die Antwort. Ich meinte auch die frischen Granatäpfel und hab' mir heute wieder einen gekauft :)
    Ich freu' mich auch sehr dass Du hier mitschreibst, Du hast uns 2 Jahre voraus und hast vielleicht wertvolle wie auch beruhigende Worte für uns!


    @ Angie,also wenn Du damit vor meiner Tür stehst kaufe ich Dir sofort einen ab ;) Wollte damit nur sagen SUPER geschrieben! Nehme es auch als kleinen "Schupser" und werde gleich nach dem, natürlich leichten, Frühstück aufs "Band" steigen


    Ganz liebe Grüße und :hug:
    Lisa

  • Hallo Ihr Lieben,
    nach nun 40 "kleinen Helferleins" hatte ich meinen 1. Nachsorgetermin beim Strahlendoc.
    "Warum schreie ich immer gleich HIER wenn es um die Verteilung von blöden Sachen geht???"
    Meine Haut ist ja immer noch nicht ganz verheilt und sie meinten nur so extrem hätten sie es selten gesehen :thumbdown:
    Könnte sein dass ich schlechtes Bindegewebe habe und die Heilung deshalb so lange dauert... Aber was hat das jetzt mit der Hautheilung zu tun???
    Baden, schwimmen, Duschgel darf ich noch immer nicht. Sonne ja sowieso noch nicht... Wo/wie käme da jetzt Sonne hin? Wenn ich schifahren würde... Hallo!!! Das kann ich zwar ganz gut, hätte dafür aber noch keine Kondition geschweige denn die Kraft!!! Manchmal verstehe ich die Ärzte wirklich nicht!
    Mit den Nebenwirkungen meiner Hemmer sollte ich abwarten, es würde sich nach 3-4 Monaten "einspielen" und erst dann könne man entscheiden wie es weitergeht. An alle "alten Hasen" unter den Hemmerfrauen: habt Ihr nach dieser Zeit einen Unterschied gemerkt?
    Momentan muss ich sagen dass ich mit den Nebenwirkungen die ich bis jetzt habe leben kann. Würde momentan nicht wechseln um dann nicht zu wissen was kommt. Hab' mich auch an meine nächtlichen Wanderungen gewöhnt (bin ja in wuscheliger Begleitung meines Katers ;) )
    Aber jetzt zum Schluß für heute noch ein "mir geschenktes Glücksgefühl" : Ich darf morgen zu meiner 1. Lyphdrainage :) Ich kann Euch nicht sagen wie sehr ich mich darauf freue!!!!!!!!!
    Seid alle lieb gedrückt :hug:
    Herzliche Grüße
    Lusa

  • Hallo Lisa,


    Das ist ja doof, dass die Bestrahlung bei Dir so große Schäden hinterlassen hat. :( Hoffentlich heilt das jetzt dann endlich!


    Aber, sag mal, Du bist doch an der Brust bestrahlt worden - oder? Wie soll denn da beim Skifahren Sonne hinkommen? Fährst Du mit offenem Dekoltee? :D :D :D Also ich habe die Menschen dabei immer nur im Skianzug gesehen ;) . sorry, dass ich da grad blödeln muss, aber mir ist die Phantasie ein bisschen durchgegangen *schäm*.


    Jetzt werde ich auch wieder ernsthaft und wünsche Dir, dass Dir die Lymphdrainage gut tut!


    Viele liebe Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • Danke liebe Lilli für Deine aufmunternden Worte!


    Flora , auch bei mir ging da einiges durch den Kopf... wobei ich mir dabei mehr Gedanken um meine Kondition gemacht habe! Denn die können ja unmöglich wissen dass ich in den letzten Monaten so "zugelegt" habe dass ich keine Chance habe in meinen Schianzug zu passen (hier wären wir dann allerdings wieder bei dem angesprochenen offenen Dekolletee...) ;)
    Habt noch einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Hallo liebe "Hemmerfrauen" und alle anderen Mädels,
    nun habe ich 60 "Hemmerleins" (merkt Ihr den Unterschied ;) bin mit der Namensfindung fertig) "intus" und hey, die Angst davor schwindet langsam immer mehr. Nebenwirkungen, ja klar: Hitzewallungen :hot: speziell schon bei der kleinsten Anstrengung oder Aufregung. Knochenschmerzen speziell in der Früh, geht aber wenn ich mich "eingelaufen" habe. Stimmungsschwankungen, ja die sind arg! Ich, die noch nie Fan von Achterbahnen war, werde von oben nach unten katapultiert dass es nicht mehr schön ist :thumbdown: Mein armer Mann, meine arme Umwelt! Nachtwanderungen, da freut sich mein Kater nach wie vor über die Spiel- und Schmuseeinheiten - und... Es gibt ja mehr Nachtwandlerinnen unter Euch und so ein nächtlicher Chat ist auch ganz nett :thumbsup: Ja und dann ist da noch die Geschichte mit dem Gewicht :thumbdown: Aber:! Wofür gibt es den Jahreswechsel mit all den guten Vorsätzen :D ...und davon hab' ich ganz viele!!! Beginnt schon mit einem Tanz am 1. Januar auf dem Sonnendeck. Freu' mich schon sehr auf die riesen Party mit dem "KICK OFF 2014" und die Geburtstagsfeier des Forums.
    Freu mich auch wenn Angie mit hoffentlich ganz vielen Tips und Übungen aus der AHB zurück ist und hier wieder mitschreiben wird :hug:
    Ja Ihr Lieben und ich freu' mich auch darauf mit Euch durch das neue Jahr zu gehen und möchte mich ganz herzlich für die letzten Monate bei Euch bedanken! Ihr habt mich hier aufgefangen, Tränen getrocknet und mir mit Eueren Beiträgen Mut gemacht :!: Ich hoffe sehr ich kann Euch ein bissi davon wiedergeben :!:
    Ich kann morgen nicht aufs Sonnendeck kommen, darum wünsche ich Euch schon jetzt einen guten Rutsch in ein gutes, gesundes Neues Jahr :!:
    Alles erdenklich Liebe und Gute für Euch und Eueren Weg! :hug:
    Bis zum 1.Januar auf dem Sonnendeck verbleibe ich mit den herzlichsten Grüßen
    Lisa :hug:

  • Hey Lisa,
    dachte ich als alter Hemmer-Hase gesell mich mal ein wenig zu Dir, wo doch die Angie noch verreist ist. :)
    Oh vielen Dank für all Deine lieben Wünsche, das ist ja so süß :love: :hug: . Ich wünsch Dir auch alles liebe und gute zum neuen Jahr, eine gute Gesundheit, und uns wünsche ich, dass Du mit Deinen Mut machenden hemmer Geschichten und natürlich auch mit den anderen Beiträgen im Forum die Treue hälst ^^ . Ich freue mich immer von Dir zu lesen.


    Rutsch gut rein :)
    madita

    „Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“ Franz von Assisi

  • So das musste jetzt einfach für sich stehen... ^^


    NA siehste so regelt sich das mit der Angst fast von ganz alleine wie praktisch. War bei mir auch so und es regelte sich und regelte sich und regelte sich so doll..das ich jetzt schon zum wiederholten mal die Tablette vergessen habe tztztzt. Ich nehm sie immer abends, weil mir das besser gefällt, aber wenn jemand einen Tip gegen das Vergessen hat gerne immer her damit :) .


    Tatsächlich gab es bei mir einen Unterschied nach einigen Monaten, die Nebenwirkungen sind milder geworden, oder vielleicht haben wir uns einfach aneinander gewöhnt, die Hemmer, der Körper und Ich. Jedenfalls ist es um einiges besser. Also warts mal ab :thumbup: .


    Und von den kleinen Pölsterchen kann ich nach 2 Hemmer-Jahren auch schon ein Liedchen singen :rolleyes: . Und vorallem sieht es auch noch nach soviel aus. Habn fast das Gefühl von ganz allein werden die Muskeln zu Fett 8o . Wenn ich das mit dem Sport doch nur hinbekommen würde - jaja - macht ihr denn was für die schicke Sillouhette? Hab natürlich Weihnachten alles von meiner Mum mitgenommen, nur den Stepper nicht der rostet nun faul und fröhlich auf dem Balkon vor sich hin - genau wie ich :D Wie steht es denn bei Dir lisa in der Zwischenzeit mit der Kraft


    Also Stimmungsschwankungen kann ich jetzt nicht berichten. PMS war bei mir eindeutig schlimmer :thumbdown: . Da bin ich jetzt eher ein angenehmerer Zeitgenosse. Nur heulen muss ich ständig. Letztens kam"drei Nüsse für Aschenbrödel" und dann der Prinz und der Schuh am falschen Fuß ... und hach... schon waren die Schleusentore offen. Manchmal musss ich mich richtig zusammenreißen. Kennst Du das auch seit den Hemmern?


    Wie ist es denn so bei der Lamphdrainage gegangen, wars schön? Ich liiieeebe das ja so :love: .


    viele liebe Grüße
    madita

    „Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“ Franz von Assisi

  • Hallo ihr Lieben, bin wieder da ....
    Manno waren die PCs in meiner Klinik langsam und außerdem war es mir unmöglich mich hier im Forum einzuloggen, denn schwupps warf mich der olle PC einfach wieder raus. :thumbdown: Den anderen Usern aus der Klinik ging es genauso und wir hatten den Verdacht, dass die PCs absichtlich so langsam eingestellt wurden, damit wir Patienten und Patientinnen uns "entschleunigen"!
    Aber seit heute bin ich ja wieder zu Hause und Gott sei Dank funktioniert mein Laptop. Und weil heute Silvester ist, schreibe ich euch nur ganz kurz, denn ich muss noch meinen Trauben-Fenchelsalat herstellen. Morgen schreibe ich, was ich alles so erlebt habe und auch Tipps unter unserer Rubrik "Rehasport" ...
    Für heute wünsche ich allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr - auf dass es besser sein wird als 2013. Denn jede von uns hatte ja so ihre speziellen Prüfungen zu bestehen. Auf 2014, das für uns alle hoffentlich ein schönes, harmonisches und vorallem GESUNDES neues Jahr sein wird.
    Es grüßt euch ganz herzlich die
    Angie :hot: , die "back again ist"!!!!

  • Hallo Angie


    wie schön, dass Du zurück bist! ^^


    Auch wenn ich Deine Beiträge hier vermisst habe, so war es für Dich vielleicht ganz gut, dass Du nicht ins Forum konntest und einfach "Abstand" hattest.


    Ich hoffe, dass Du Kraft tanken konntest während der Reha-Zeit und Dich von den Anstrengungen der letzten Monate etwas erholt hast.


    Auf Deine Berichte bin ich schon gespannt - aber lass Dir Zeit damit und genieße erst einmal das Daheimsein.


    Viele Grüße von Flora

    Habe Augen für die schönen Dinge, die Du jeden Tag erlebst. - Genieße sie und freue Dich darüber, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

  • Hey angie,
    willkommen back again :)
    . Schön das Du wieder da bist. Ich hoffe Du hast Dich gut erholt und
    hattest eine schöne Zeit die Du geniessen konntest. Dir und Deinen
    Lieben auch ein schönes neues Jahr.


    Freu mich auch schon auf Deine Tips besonders auf die zum Sport, da wird bestimmt was für mich Sportmuffel dabei sein :D .


    viele liebe Grüße
    an die HAmmer-Hemmer-Frau :)
    von madita

    „Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“ Franz von Assisi

  • Hallo liebe Angie, hallo Mädels,
    wie schön dass Du wieder da bist Angie, bin schon sooo gespannt auf Deine Berichte :read:
    Madita Du hattest gefragt wie es bei mir mit der Kraft ausschaut. Die Pausen zwischendurch sind häufiger und länger geworden und ich habe das Gefühl "schwerer schnaufen" zu können. Einer meiner Vorsätze für's neue Jahr: Daran ganz sachte zu arbeiten dass sich das wieder ändert. Dabei aber auch immer auf den Körper zu hören der uns genau signalisiert wann es genug ist.
    Die Lymphdrainagen waren anfangs "zu fest" und es hat fast weh getan. Also noch nicht ein Gefühl von Erleichterung. Denke aber auch das braucht seine Zeit bis es wirkt.
    Ganz liebe Grüße
    Lisa