ich bin die Neue und ziemlich unerfahren im chatten

  • Ich bin vor fast 11 Jahren an Brustkrebs, nicht hormonabhängig, erkrankt, mit OP und Bestrahlung behandelt und mir geht es bis auf ein Lymphödem in der verbliebenen "halben" Brust ganz gut. Ich wohne im süddeutschen Raum und bin seit langem in der FSH ziemlich aktiv. Habe mich allerdings bis jetzt nicht ins Forum getraut. Mutig wie ich bin versuche ich das jetzt, vielleicht kann ich ein wenig von mir abgeben und gaaanz viel von Euch lernen. :D

  • hallo du, :) ( ich spare mir das ausschreiben deines langen Namens, sei bitte nachsichtig mit mir ) ^^


    schon wieder ein Schritt geschafft. Etwas Neues ausprobieren, das ist eine tolle Herausforderung und du hast es hingekriegt.


    Bei mir ist die Diagnose 2002 gewesen, ich hatte vor 2 Jahren eine Metastase am Schlüsselbein, und alles ist wieder gut. Der Weg dahin war natürlich oft schwer und manchmal auch lustig. Und ich habe es geschafft bis hierher. :rolleyes: Mehr dann in ein paar Jahren. :thumbsup:
    Ich wünsche dir hier einen schönen Austausch und bin sicher, du wirst geben und nehmen können in diesem Forum. Viel Freude dabei wünscht dir
    phönix

    Gemeinsam ist ein schwerer Weg nicht kürzer, aber er ist leichter zu gehen. :)

  • Hallo Traumpfadfinderin,


    Schön, dass Du Dich ins Forum getraut hast! Es ist immer gut, wenn Frauen da sind, deren Erkrankung schon länger zurückliegt - und denen es gut geht.


    Mir hat es zu Beginn meiner Erkrankung sehr geholfen, dass es Frauen gibt, die die Therapien geschafft haben und rückfallfrei leben. Vielleicht geht es anderen da ja ähnlich wie mir.


    Und was die Forenerfahrung angeht, die kommt durchs Üben :) Und ansonsten kannst Du auch gerne fragen, nur keine Scheu! ;) .


    Ich wünsche Dir, dass Du Dich bei uns wohlfühlst, und freu mich darauf, von Dir zu lesen.


    Viele Grüssles



    Saphira

  • Hallo Traumpfadfinderin (schöner Name)
    Herzlich Willkommen hier im Forum schön das du da bist und schön das es dir soweit gut geht.
    Ich wünsche dir einen guten Austausch hier und ich freu mich schon auf alles was du an uns abgeben kannst und hoffe das wir dir mindestens genauso viel geben können.
    Süddeutsche Grüsse von Fanny

  • Hallo Traumpfadfinderin,
    schön, dass du zu uns gefunden hast. Deine Geschichte macht uns Mut.
    Auch ich wünsche dir einen guten Austausch - ich selbst bin erst seit kurzem in diesem Forum angemeldet und fühle mich hier sehr gut aufgehoben.
    Liebe Grüße
    Angie

  • Hallo Traumfpadfinderin, (super, der Name gefällt mir)


    auch von mir ein herzliches Willkommen. Es ist immer gut, wenn ich von Menschen höre, die den Krebs schon lange hinter sich haben. Ich wünsche Dir hier alles Gute und einen regen Austausch. Lass es Dir gut gehen. Bis dann

  • Ihr habt mich alle sehr neugierig gemacht und vor allem bedanke ich mich für die lieben Worte. Seht es mir nach, wenn ich noch nicht voll einsteige. Heute habe ich meinen Energietag. Meine Psychotherapeutin(Traumatherapie), die Physiotherapeutin (Lymphdrainage- übrigens schon die vollen 10 Jahre!) und ein jetzt erst verschriebenes 1 1/2 Jahre laufendes Rehasportprogramm in einem Fitnesstudio geben dem Montag Struktur. Ich werde mich erst einmal in die Beiträge einlesen und freue mich ebenfalls auf einen guten Austausch. ;)

  • Hallo,


    schön vor Dir zu lesen. Bin 2013 an Brustkrebs erkrankt. Bekomme auch Lymphdrainage. (Langzeit). Was mich jetzt brennend interessiert, und was ich noch nie gehört habe, Ist ein verschriebenes Rehasportprogramm. (Was ist das denn ?( ) Ich bin ein Sportmuffel und bin für jede Motivation dankbar. Vielleicht ist das was für mich. Es wäre nett von Dir, wenn Du mich einmal aufklärst, was ich tun sollte, um so ein Programm zu bekommen. Ich wünsche Dir noch alles Gute. :thumbup:

  • Hi Leni und die anderen, ich wurde von meinem Orthopäden ( außer Krebs habe ich noch einige andere Baustellen)darauf aufmerksam gemacht, dass es ein Programm bei den Krankenkassen gibt, das mit 50 Einheiten innerhalb 18 Monaten bei einer autorisierten Instutition (Fitnessstudio, Psychotherapiepraxis etc.) Rehasport anbietet. Die Verordnung ist für den Arzt übrigens nicht belastend, ebenso ist es für die Patientin kostenfrei, keine Zuzahlung!. Das Vorgehen ist, nach der Verordnung bei der Krankenkasse einen Antrag auszufüllen und genehmigen zu lassen. Ich wurde drauf aufmerksam gemacht, als in unserem Gruppentreffen eine Physiotherapeutin erklärt hat, dass sie eine Gruppe für an Krebs erkrankte Patienten gründen wolle (bei einem Fitnessstudio) da sie festgestellt habe, dass die Übungen speziell für an Brustkrebs Erkrankte anders gestaltet werden sollten. So hat sich eine Gruppe gebildet, die jetzt immer größer wird (was Gutes spricht sich rum) und mir sehr gut tut. Es lohnt sich auf jeden Fall was für sich zu tun, Wenn man einen festen Termin hat ,kann auch viel besser seinen inneren Schweinehund überlisten. 8o

  • liebe Traumpfadfinderin ^^
    diesmal schreibe ich deinen Namen aus und erzähle auch warum.
    Da ich in letzter Zeit viele schwere Träume hatte, sperrte sich etwas in mir, Träume mit Pfadfinden zu verbinden. In meinen Träumen ging es in letzter Zeit oft um vergangene Überforderungen, die meine Seele so tief belastet haben, dass ich schwer daran tue, Überlastungen - endlich - zu stoppen. Die körperlichen genau so wie die seelischen Überlastungen.


    Nachdem du dich hier angemeldet hast mit diesem wundervollen Namen ist bei mir etwas in Gang gesetzt worden.
    Meine Träume haben sich verändert. Ich wache morgens nicht mehr auf auf mit dem Schmerz der Vergangenheit, den mir meine Träume öfter mal wieder so richtig aufs Herz gedrückt haben.


    Ich habe jetzt zwei sehr tiefgreifende positive Träume erlebt, die eine unglaubliche innere Reinigung und Befreiung für mich mitgebracht haben.
    Den ersten habe ich nicht verstanden, und ein Gespräch mit der Therapeutin hat mir die tiefere Bedeutung eröffnet. Meine Seele hat einen Schritt in die Zukunft getan.


    Der zweite heute nacht hat mir gezeigt: Die Liebe bleibt. Ich habe meine Vergangenheit gesehen, bis hin zu meinen Urgroßeltern. Und meine Zukunft bis hin zu meinen Urenkeln. Bilder, die die Menschen meiner Vergangenheit und meiner Zukunft zeigen. Schicksale, Kälte von Seelen, Weiterentwicklung zum Guten und immer wieder die Liebe.
    Gemeinschaft von Frauen. Wechselseitige Bestärkung von Menschen. Einen Flugzeugabsturz, eine Brandstiftung, und immer wieder wie die Menschen im positiven zusammen gewachsen sind.


    Das zusammen halten und zusammen bleiben, sogar über den Tod hinaus. DIE LIEBE BLEIBT.
    Es war irre, aber diesmal irre gut.
    Du hast mit deinem Namen etwas in mir angestoßen, dass gewachsen ist. Und ich hab grad mal auf dein Profil geschaut. Du bist am gleichen Tag geboren wie ich. Zwar einige Jahre früher, aber wir haben am gleichen Tag das Licht dieser Welt erblickt.


    Pfadfinderin, auch in Träumen, das hat etwas für mich bewirkt. Ich möchte DANKE sagen.


    herzliche Grüße an alle hier, besonders an dich von
    phönix

    Gemeinsam ist ein schwerer Weg nicht kürzer, aber er ist leichter zu gehen. :)

  • Hallo Phönix, guten Morgen erst einmal,


    ich bin baff oder wie sagt man auf gut Deutsch "Wow", was ein Wort auslösen kann. Es zeigt mir wieder, dass es wichtig ist, neue Wege zu gehen um zu erfahren, was in der Welt und in den Menschen vorgeht! Ich stelle fest, nicht nur dass der 13. März -egal in welchem Jahr- ein besonderes Datum ist, sondern es freut mich einen Menschen gefunden zu haben, dessen Seelenleben mir so vertraut ist, obwohl ich doch so gar nichts von ihm weiß. Ich habe dieses Jahr eine schmerzhafte aber wichtige Erfahrung gemacht, die mich auch jetzt nicht losläßt. Die dunklen Zeiten in meinem Leben, die ich glaubte hinter mir zu haben bzw. abgearbeitet hätte, haben mich wieder eingeholt und ich muss mich diesen stellen. Ich habe mir Hilfe geholt aber letztendlich muss ich selbst dafür sorgen, dass es mir gut geht. Meinen Träumen wage ich nicht bis ins Detail nachzuspüren, deswegen Pfadfinderin. Ich kann selbst bestimmen, wie weit und wohin ich gehen will. Und dafür mußte ich so alt werden!


    Na ja, ich wünsche Dir liebe "phönix" und natürlich auch allen anderen einen schönen Restsonntag und freue mich, dass ich bei euch gelandet bin. Deswegen auch DANKE an alle und besonders an Dich von der Traumpfadfinderin

  • Hallo Traumpfadfinderin,


    ich habe mal recherchiert, wieviele Einrichtungen es hier gibt, die ein spezielles Rehasportangebot für an Brustkrebs erkrankte Frauen/Männer anbieten: Es ist eine einzige!


    Vor einiger Zeit hatte ich mal bei meiner Krankenkasse nach speziellem Sport nach Brustkrebs gefragt und da wurde ich immer auf die Ausübung des "normalen" Rehasportes verwiesen.


    Deshalb finde ich es gut, daß in Deiner Nähe eine solche gegründet wird. Ich werde beim Besuch des Kurses mal einen Vorschlag diesbezüglich machen.


    Allen noch einen schönen Sonntag


    LG
    TochterT

  • schön, dass Du Dich getraut hast. Du bist eine echte Bereicherung hier. Du schreibst wohl, dass Forenarbeit für Dich neu ist, dafür klappt es aber hervorragend. Dickes Lob :thumbsup: und Deine Beiträge sind sehr wertvoll.
    Danke und auf bald ;)


    Ambrosia