Markierungen für die Bestrahlung

  • Ihr Lieben, bin heute schön bunt bemalt worden, damit es morgen losgehen kann.


    Heute Abend sehen viele Markierungen schon blass und verwischt aus. ||hab Angst, dass das gar nicht bis morgen hält.


    Frag morgen mal nach welchen Stift die empfehlen. Mit welchen Stiften habt ihr euch denn nachgemalt?

  • Hallo Kyscia , ich hab mir von den MTAs einfach einen ihrer Stifte geben lassen. Das sind ganz banale Permanentmarker. Allerdings musste es dann schon die passende Farbe sein.


    Drücke dir alle Daumen!

  • Die werden morgen bestimmt nachmalen, bevor es losgeht. Die Idee mit dem durchsichtigen Pflaster ist gut. Wenn in der Strahlenklinik keiner auf den Gedanken kommt, würde ich nachfragen. Für morgen drücke ich dir die Daumen

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Kyscia

    Habe die Markierungen auch mit Pflastern versehen bekommen. Die sollten dann (ha, ha, ha:D:D:D) 3 Wochen halten bis zur 1. Bestrahlung.

    Waren dann nur 2 Wochen. Alles was sich Pflastern gelöst hat, habe ich mit Pflasterstreifen wieder fest geklebt.

    Bei der 1. Bestrahlung wurden dann die meisten Striche neu und nachgemalt und neu verklebt. So darf ich auch jeden Tag duschen. Zum Glück für meine Mitmenschen;)

    liebe Grüße und moren ein gutes Angrillen, S.


    PS: würde fragen, ob die nicht deine Markierungen auch fixieren können. Dann hast du Ruhe und die Gewissheit, dass es auch übers Wochenende gescheit hält. Selber Nachmalen finden die bei uns nicht so gut.

  • So, war heute zum 2. Mal da. Die zeichnen jeden Tag nach und haben heute über die wichtigsten Stellen die durchsichtigen Pflaster geklebt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag geteilt - s. Thread "Bestrahlung"

  • Guten Morgen.

    Bei mir wurden immer alle Markierungen angeklebt, so konnte nichts verschwinden.


    Gibt dir das Leben Zitronen, dann frag nach Salz und Tequila! 8)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag geteilt.

  • @Silly75 ich war ja erst 2x da, aber die Helferinnen waren jedes Mal andere und hatten auch verschiedene Ansätze bezüglich der Markierungen...

  • Ich war nun 3 mal bei der Bestrahlung. Die Markierung ist am ersten Tag nachgezeichnet und zugeklebt worden. Die Klebestreifen sind für das Duschen geeignet.


  • Hallo liebe Fóris ich hoffe mir kann jemand helfen. War heute beim einzeichnen für die strahlen Therapie. Nächste Woche geht es los. Jetzt zu meinem Problem. Es war heute sehr heiss. Ich schwitze gern. Nein eigentlich schwitz ich nicht gern ich neige nur dazu. Zuhause angekommen stelle ich fest das die Markierung jetzt an meinem bh ist nicht nur auf der Haut und die pflaster hängen auch überall weg und ich hab keine Ahnung wie das bis nächste Woche alles dran bleiben soll wenn ich nicht mal einen halben Tag damit überstehe🥵. Wie war das bei euch oder wie habt ihr das geschafft. Was ist wenn alles ab geht?

  • Kampfdemgrinch Bei mir war das ähnlich und es war kein Problem. Es wurde einfach vor der Bestrahlung neu angezeichnet. Beim ersten Mal meinte ich es gut, hab die Markierung nachgezeichnet, da haben sie mich „geschimpft“. Das wird immer nur vom Fachpersonal zusammen am Gerät gemacht, damit es genau stimmt wo bestrahlt werden soll.

    Es gäbe auch die Möglichkeiten sich die Punkte tätowieren zu lassen, dann braucht es keine Pflaster.

    Gruß Baybsie

  • Hmmmm danke liebe Baybsie das haben sie mir garnicht angeboten. Mein Problem ist allerdings das ich in Tübingen angezeichnet würde und die Bestrahlung aber in deren Außenstelle in Reutlingen bekomm... Zu mir sagte sie ich kann mit einem edding nach malen aber ich hab angst das ich da irgendwo was falsch nach male..

  • Kampfdemgrinch ich hatte das gleiche Problem. Warst Du zum ersten CT bei dem grob eingezeichnet wird? Bei der ersten Bestrahlung wurde bei mir noch weitere Striche und Pflaster aufgebracht. Und die Striche wurden jeden Tag dann erneuert falls nötig. Am Pfingstwochenende habe ich dann auch alle Striche und Pflaster weggeschwitzt. Die Damen in der Strahlenpraxis haben nur geschmunzelt und neu gemalt. Ich hatte mir auch große Sorgen gemacht.


    trotzdem fand ich die Zeit anstrengend und war glücklich wenn die Temperaturen nicht zu hoch waren. Auch weil waschen ja nur eingegrenzt möglich war,.


    ich würde in der Praxis anrufen und nachfragen, wie zu verfahren ist.


    viel Erfolg bei der Bestrahlung. Wieviele hast Du vor Dir? Lg Marita

  • Kampfdemgrinch Ich wurde auch nur gezeichnet und die haben das jeden Tag nachgemalt. Ich hatte letzten Sommer Bestrahlung als es so heiß war. Über ein Wochenende habe ich auch Stifte mitbekommen, aber die Schwestern sagten, dass es jemand anderes nachzeichnen muss, da man die Arme über den Kopf heben muss dabei.