Blasenentzündung / Blasenreizung

  • Hallo lissie  Amy48

    der Blase gehts minimal besser. Ich knall mir aber wirklich auch eine Kanne Tee nach der anderen rein. 🥴 Schwierig wenn einem eh schon übel ist. 🤪


    Bisher kein Blut und Fieber. Sonst hätte ich schon anders reagiert. Lediglich weiterhin vermehrt Harndrang, mini brennen und das Gefühl nie auf Toilette „fertig“ zu sein. 🤫🤭


    Noch hoffe ich mein Körper regelt das selbst. 💪🏻 Tee habe ich besorgt und zwei Kleinigkeiten aus der Apo. 👍🏻

    <3 Wenn dich das Leben umhaut, bleib kurz liegen und beobachte die Sterne! <3

    Einmal editiert, zuletzt von Charlottaa () aus folgendem Grund: beitrag hierhin verschoben

  • Liebe Tinki ich hatte das nämlich vor zwei Wochen auch. Auch nicht gleich zu Antibiotika gegriffen. Tee, Tee. und eben der Saft. Ging nach paar Tagen weg. Ich hatte das Gefühl kann gleich auf den Klo sitzen bleiben. Ein altes Hausmittel von meiner Oma hab ich noch. Einen Eimer mit heißen Wasser und Salz rein. Drauf setzen so 10 Minuten. LG lissy

  • Tinki

    ich könnte noch Feman.se empfehlen. Wenn es noch nicht sehr schlimm ist könnte das noch helfen. Vielleicht auch ein warmes Kirschkernkissen???

    Ich habe seit dem ich deswegen mal paar Tage stationär, mit Katheter , lag immer ein Antibiotika zu Hause. Für den absoluten Notfall, nochmal möchte ich deswegen nicht mehr ins KH.

    Ich drück dir die Daumen

    L.g.von Amy48

  • Alecto

    Hat den Titel des Themas von „Bin mal im Krankenhaus gelandet - Blasenentzündung“ zu „Blasenentzündung“ geändert.
  • Ich hatte Wochen lang mit Blasenentzündung zu tun.
    Lasst euch eine Kultur anlegen, dann bekommt man auch das genaue Antibiotikum was hilft.

    Die Fe....se Beutel oder Dragees mit Bärentraubenblätter sind auch hilfreich.

  • Morgen die Damen, ☺️
    mir geht’s mit der Blase wieder viel besser. Die Fem... Beutel darf ich leider nicht nehmen, da ich eine Unverträglichkeit gegen Zucker und Zuckeralkohole habe. 🙄


    LG, Kati

    <3 Wenn dich das Leben umhaut, bleib kurz liegen und beobachte die Sterne! <3

  • Tinki , Warmhalten warmhalten warmhalten ist bei mir oberstes Gebot. Also nicht nur ein bisschen sondern von Taille bis Knie dick einpacken.
    (Wegen schlechter Nieren Versuch ich Antibiotika aufs absolut notwendige zu begrenzen, also am besten garnicht.)

    Manche schwören auf Sitzbäder, ggfs mit Zusätzen wie Kam..losa. u.a.

  • Alecto

    Hat den Titel des Themas von „Blasenentzündung“ zu „Blasenentzündung / Blasenreizung“ geändert.
  • Guten Morgen Sonnenglanz , ich mach mal hier weiter, wie von Charlottaa vorgeschlagen. Du schriebst im anderen Thread:

    … Meine Ärztin hat gesagt, Wärme brütet die Bakterien erst richtig aus. Aber wenn ich euch so lese, kommen mir Zweifel ...


    Ja, Bakterien vermehren sich bei Wärme, zur Vermehrung kommen die deshalb in Brutschränke. Dort wird die Temperatur eingestellt und genau gehalten … die kleinen Mikroorganismen können wohl ziemlich empfindlich sein bei Schwankungen. Das Darmbakterium E. Coli hat am liebsten 37 Grad … und kann Harnwegsinfektionen auslösen. Enterokokken wiederum können Resistenzen entwickeln … Also die genaue Bestimmung des Erregers und gezielte Antibiotikagabe statt Breitbandantibiotika wäre meiner Meinung nach wichtig.


    Wärme hilft, das Immunsystem anzukurbeln, deshalb bekommt man ja Fieber bei einem Infekt. Die einzelnen Bakterienarten könnten auch bei entsprechender Temperatur weniger wachsen, da hat wohl jedes Bakterium seinen eigenen Wohlfühl Temperatur-Bereich.

    Beim warm einwickeln, oder auch der angewärmten Binde wie von Pitti67 vorgeschlagen, wird die Temperatur von außen erhöht, genau wie beim warmen/heißen Sitzbad. Auch bei einer Halsentzündung hilft ein Schal um den Hals, heiße Halswickel usw.


    Ich wende Wärme beim allerersten Anzeichen an und merke eine Besserung bei mir ganz schnell, also innerhalb von Stunden, dann weiß ich, es hilft und bleibe die nächsten 2, 3 Tage eingewickelt (die innerste Lage ist bei mir immer ein gefaltetes Handtuch wie ein Lendenschurz zwischen den Beinen) - sollte es nicht helfen dann natürlich ab zum Arzt.

    Ich hab mir auch angewöhnt, die Blase durch mehrmalige Änderung der Sitzposition beim pinkeln immer so vollständig wie möglich zu entleeren.

    Gute Besserung 🍀✊🍀✊🍀

  • Sonnenglanz , wichtig ist auch die Füße warmhalten, die Kälte steigt über die Durchblutung auf.

    Sobald du Antibiotika nimmst, nicht mehr übermäßig trinken, sonst sind die zu schnell wieder „Draußen „.

    Normal trinken, 2 bis 2,5 l.

  • Liebe KatzenMom 64 , liebe Pitti67 ja, ich kenne das eigentlich auch mit der Wärme, hatte aber noch nicht wirklich viele Blasenentzündungen. Ich werde mal sehen, was geht. Ich war heute nochmal bei der Ärztin, E. coli ist der Übeltäter (gewesen). Während bei mir der Stick positiv ausgeschlagen hat, war bei der Assistenz alles negativ. Ooops, ich fühlte mich schon als Hypochonderin.


    Abgesprochen ist: ich teste morgen nochmal. Falls da noch was positiv ist, nutze ich das gleiche Ein-Mal-Antibiotikum nochmal, denn "meine" E-Colis waren dagegen noch nicht resistent sondern sensibel gegen das Mittel. Das Antibiotikum liegt hier jetzt - und ich hantiere weiter mit Tee und Feman..se Vorteil: es wird kein zusätzliches Antibiotikum genutzt, es bleibt Luft nach oben, falls mal was Schlimmeres käme. Ich habe einen Plan B und ich hoffe, dass morgen alles gut ist. Falls nicht, nehme ich es nochmal.


    Vielleicht ist es nur noch wenig und dabei auszuklingen, das gibt mir Hoffnung. Jetzt muss nur noch das Brennen auch aufhören. Schauen wir mal.


    Liebe Elisa im Moment trinke ich viel. Als ich das Antibiotikum genommen habe, habe ich 8 Stunden gar nichts getrunken, und danach so 1,5-2 l pro Tag. Erst an Tag 3 habe ich wieder mehr getrunken.


    Und deswegen charlotte2020 , ja, mit Antibiotikum darf man nicht so viel trinken. Danke für den Hinweis.


    Danke euch allen, ich bin euch sehr dankbar!


    Ich habe jetzt noch mein Wasser mit Natron (Backpulver) angereichert, um einer Säuerung entgegen zu wirken. Vielleicht kann ich das Kopfkino abstellen... dann geht es mir wahrscheinlich bald viel besser.


    LG Sonnenglanz

  • Sonnenglanz , den Test bitte mit Morgenharn machen, da sind alle Parameter in konzentrierter Form.

    Tagsüber ist es zu verwässert. Hatte ich auch mal! Negativer Test beim Arzt tagsüber. In der Früh mit frisch, paff…. Alle hat angeschlagen !

  • Hallo Sonnenglanz,


    schade - dass Dir Fem... nicht hilft. Wir sind halt alle unterschiedlich. Bei mir waren es auch immer die E - Coli... die Übeltäter.

    Im Moment habe ich Ruhe.


    Der Urologe hat mir noch Cyt...ol akut als Plan B empfohlen. Bisher habe ich das nicht probiert, da ich mit Fem.. gut klar komme.

    UND DANN STEHST DU LAECHELND AUF DEINEM WEG; SCHAUST ZURÜCK UND DENKST:

    DAMALS DAHINTEN, ALS ICH DACHTE, ES GEHT NICHT MEHR WEITER.

  • Liebe schnuppi ,


    naja, es hat vielleicht verhindert, dass es ganz schlimm geworden ist. Das ist ja schon mal was.


    Ich habe jetzt noch im Internet von einem Urologen den Tipp gelesen, man sollte noch Forskolin dazu nehmen, das ist ein Stoff aus dem Harfenstrauch. Der treibt wohl die E. Colis aus der Blasenwand. Dann wirkt Fem...se, ummantelt das E. coli - und es kann nicht zurück in die Darmwand sondern wird gnadenlos ausgespült. Forskolin ist allerdings nicht so eine richtig gesunde Verbindung. Nicht geeignet bei Herzproblemen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Alkoholproblemen.... Das Mittel gilt als Nahrungsergänzung und sollte unbedingt nach Vorschrift eingenommen werden. Weiß nicht, ob ich das ausprobieren will.


    Ich bleibe erst Mal bei den Tipps hier.


    Im Moment geht es mit den Beschwerden. Wer weiß, wie es morgen ist - und ich nehme auch jetzt Fe...ose. es hat mindestens eine Nacht erträglich gemacht. Vielleicht muß nur noch der letzte Rest nach der Antibiotika Gabe raus.


    Das mit der Wärme ist kein Problem. Hier ist es super warm :hot:


    Danke dir! :hug:


    LG Sonnenglanz

  • Kurzes Update, nach meinem Geschmack waren heute morgen noch Keime im Morgenurin. Da gibt es heute nochmals Antibiotikum. Ich hoffe sehr, dass es dann vorbei ist. Natron - Messerspitze in Glas Wasser- hat meiner Meinung nach gewirkt. Jedenfalls brennt es weniger. Liebe KatzenMom 64  Biebele , danke für die guten Wünsche

  • Wie nach Deinem Geschmack liebe Sonnenglanz??????

    Wie hat man das zu verstehen?

    Es gibt schon Leute, die ihren Morgenurin trinken, aber doch nicht um die Keimbelastung zu testen ? 🤔🤔🤔🤔🤔🙈🙈🙈🙈🙈


    Sorry, das musste jetzt sein.

    Ich wünsche Dir natürlich ganz schnell gute Besserung.


    Liebe Grüße


    Zimtmaus

  • :D:D liebe Zimtmaus , ich meinte die Bewertung des Sticks. Nitrit fand ich eindeutig rosa lila. Dazu etwas Leucos und Blut. Davor fand ich die Probe ja auch mal "positiv", die Assistentin der Ärztin "negativ".


    Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass das , was ein Körper mühsam durch die Nieren gepresst und gefiltert hat, nicht zurück möchte. Ansonsten: wer es mag und drauf schwört, sollte sein Pipi trinken.

  • Tja, Missverständnisse entstehen leicht.


    Ich fand es im Nachhinein auch sehr witzig.


    Liebe KatzenMom 64 liebe Zimtmaus


    Im Moment keine großartigen Neuigkeiten von der Blasenfront. Ausser dass ich die zweite Runde Antibiotikum weisungsgemäß hinter mir habe und ich mich im Moment ganz wohl fühle.


    Allerdings, für die lustigen Filme im Kopf: das Mittel dient als Futter für E-colis und nach dem Verzehr platzen sie. Ich stelle mir jetzt lauter so platzende E-Coli Bomben in mir vor.8o


    Vorteil: es entstehen kaum Kreuzresistenzen. Bevor die lustig Gene mit anderen Bakterien austauschen, sind sie geplatzt.


    Hoffen wir mal, dass die E-colis das auch wissen.


    LG Sonnenglanz