Brustkrebs mit Lebermetastasen

  • Liebe Dovo,


    herzlich willkommen in unserem Forum. Komme in Ruhe hier an und stöbere ĂŒberall herum. Ich denke mir, dass Du Dir im Moment viele Gedanken ĂŒber Deine Erkrankung machst, vielleicht magst Du ja ein wenig darĂŒber berichten? Ich wĂŒnsche Dir alles Gute fĂŒr die Zukunft und schicke Dir ein Paket mit Kraft, Mut und Zuversicht.

    Liebe GrĂŒĂŸe, Alice


    Mitglied des Moderatoren-Teams


    Statt ĂŒber die Dunkelheit zu klagen, zĂŒnde ich lieber ein Licht an.

  • Liebe Dovo


    Herzlich willkommen im forum und Shit das es dich direkt so hart getroffen hat.

    FĂŒhl dich wohl hier, ich komme zwar nicht aus der bk-Ecke lese aber hĂ€ufig mit.


    Ich habe gestern hier den link von Nordlicht31 auf die mamamia sonderzeitschrift zu metastasen durchgelesen und fand es sehr gut aufgemacht und verstÀndlich geschrieben.


    https://mammamia-online.de/mag
etastasierter-brustkrebs/


    Sie hat es hier veröffentlicht:


    metastasierter Brustkrebs-Suche Mitbetroffene zwecks AUSTAUSCH


    Vielleicht auch fĂŒr dich interessant?

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist fĂŒr manche Augen unsichtbar!

  • Liebe Dovo , tut mir so Leid, dass es dich mit Lebermetas erwischt hat. Wie Ronda schreibt, geht es mir ganz Ă€hnlich, und ich lebe seit einem Jahr in einer recht friedlichen Koexistenz mit den Untermietern, und auch ganz bei dir in der NĂ€he. WĂ€re schön, wenn wir uns austauschen könnten. Vielleicht magst du ja mal erzĂ€hlen, wie es dir geht, und was fĂŒr eine Therapie geplant ist. Auch wenn der Befund erst mal ein furchtbarer Schock ist, die Medizin hat viele Pfeile im Köcher, und hier im Forum tragen wir uns gegenseitig mit all unseren Ängsten und Sorgen. Liebe GrĂŒĂŸe 😘

  • Liebe Haselinchen,

    nach einer 3 monatigen Schockstarre und nach dem 1. CT geht es mir die meiste Zeit recht gut.

    Die 1. Chemo (2017, Bestrahlung) habe ich in Stgt gemacht. Nach dem sie mich in 20 min abgefertigt haben, habe ich mir eine 2. Meinung in Heidelberg im NCT geholt u mich fĂŒr diese Klinik entschieden. Ich nehme an einer Studie teil die CATCH heißt. Ich bekomme Capecitabin Accord 2x 1800mg, jetzt jedoch 1150 mg da die NW zu stark waren.

    Im 1. CT war ein RĂŒckgang von 40 %. Dazu habe ich meine ErnĂ€hrung umgestellt auf soweit es geht Zucker frei u ich bin in TĂŒ bei einer Ärztin fĂŒr Naturheilkunde u Chinesiologie....

    Ich habe gelesen das ihr euch ab und zu in Waldenbuch trefft, wĂŒrde mich gerne anschließen wenn es möglich ist. Es tut einfach gut zu wissen man ist nicht allein.

    Vielen Dank fĂŒrs Anschreiben.

    Liebe GrĂŒĂŸe Dovo

  • Liebe BiggiL,

    Vielen Dank 😊

  • Liebe @ Dovo, darf ich fragen, wie die Lebermetas entdeckt wurden, und wieviele/wie groß sie sind? Bei mir ware bzw. sind es viele, die grĂ¶ĂŸte hatte vor einem Jahr ĂŒber 6 cm. Durch Chemo und Antikörper sind die kleinen zunehmend nekrotisch gewordenen, und die große ist auf ca. 2 cm geschrumpft. Beschwerden habe ich derzeit keine, und die Leberwerte waren bisher auch sehr gut. Hoffentlich bleibt das noch lange so 🙄 Deine Medikamente kenne ich nicht, da muss ich mal nach googeln. Alles Gute!

  • Liebe @ Dovo, darf ich fragen, wie die Lebermetas entdeckt wurden, und wieviele/wie groß sie sind? Bei mir ware bzw. sind es viele, die grĂ¶ĂŸte hatte vor einem Jahr ĂŒber 6 cm. Durch Chemo und Antikörper sind die kleinen zunehmend nekrotisch gewordenen, und die große ist auf ca. 2 cm geschrumpft. Beschwerden habe ich derzeit keine, und die Leberwerte waren bisher auch sehr gut. Hoffentlich bleibt das noch lange so 🙄 Deine Medikamente kenne ich nicht, da muss ich mal nach googeln. Alles Gute!

    Ich hatte immer mal wieder Magenprobleme, dachte an einen nervösen Magen, da ich mich sehr fit gefĂŒhlt habe. Ende Dez. bin ich aber trotzdem in die Notaufnahme gegangen u habe nach einem Ultraschall fĂŒr den Magen gefragt. Die Ärztin meinte das wĂŒrde nix bringen...

    Am 9.1. hatte ich einen Termin bei meiner Kardiologin, als ich ihr das erzÀhlt habe hat sie sofort mit dem Ultraschall nachgeschaut..

    Ein GlĂŒck da die Leber voll mit Metastasen war (7,9,11mm) 3 Lymphknoten befallen...

    Bekomme zusÀtzlich noch alle 3 Wochen Antikörper....

    Blut und Leberwerte sind alles sehr gut. Hatte auch keine deutlich erhöhte Leberwerte...

    GlĂŒck im UnglĂŒck und nun heißt es kĂ€mpfen, aber Heidelberg macht einen Mut und sie haben soviel Möglichkeiten das ich doch zuversichtlich bin noch einpaar Jahre zu bekommen 😊

  • Liebe Tolea , ich habe mehrere Metastasen an der Leber, gegen eine OP spricht bei mir wohl:


    1. Dass es sich um mehrere kleine Metastasen handelt

    2. Dass ich bereits weitere Metastasen habe und daher eher die systemische Behandlung wichtiger ist, die im ganzen Körper wirkt.


    Liebe GrĂŒĂŸe


  • Hallo Alle,

    habe auch die Leber voll ( 25 StĂŒck)... jetzt versuchen sie mich noch OP fĂ€hig zu kriegen.., mal schauen. Nervig finde ich die Dauerchemos seit einem Jahr... hĂ€tte einfach gerne mal frei.., aber ansonsten alles ok 😊

  • Hallo zusammen, von einer OP wurde mir abgeraten, weil wĂ€hrend dieser Zeit keine Therapie laufen kann. Außerdem sind es viele, auch kleine, so dass immer Metas zurĂŒckbleiben wĂŒrden. Da die grĂ¶ĂŸte von ĂŒber 6 cm auf unter 2 cm geschrumpft ist und keine Beschwerden mehr macht, ist die duale Blockade bei mir jetzt die Therapie der Wahl.